Glück in der Liebe - Pech im Pop-Business. Ein Sprecher der Plattenfirma EMI bestätigte gestern die Absage der geplanten US-Tournee des britischen Pop-Stars.

London (flo) - Für nächstes Jahr waren mehrere Auftritte in kleinen Hallen geplant, um Robbies Popularität schrittweise zu erhöhen. Die Pläne wurden nun aber ersatzlos gestrichen, weil EMI einen großen Reinfall befürchtete. "Das ist der letzte Sargnagel in den US-Plänen von Robbie", zitiert die englische Sun einen Mitarbeiter seines Labels.

Zum Misserfolg gesellt sich auch noch die Häme seiner berühmten und in den USA äußerst erfolgreichen Musiker-Kollegin Sheryl Crow. Diese hatte letzte Woche hellseherische Qualitäten bewiesen als sie sagte, Williams werde es in den Staaten nie schaffen. Er sei "zu affektiert" um in Amerika zu punkten. Amerikaner bevorzugten aggressive Machos und wollten keine schrulligen Sonderlinge sehen. Williams passe mit seinem Rock-Theater eher in ein Varieté als auf eine Rock-Bühne. Rumms. Das hat gesessen.

Vielleicht tröstet sich Robbie ja mit der schönen Isabella. Seine neueste Bekanntschaft bezeichnet er dem Sunday Mirror zufolge als ruhig und zurückhaltend. Das hört sich zwar nach einem scheuen Reh an, dabei handelt es sich um die Multi-Milliardärs-Tochter Isabella - Trump!

Ein Sprecher der Familie des Immobilien-Tycoons bestätigte Kontakte zwischen den beiden, während Williams die Beziehung bislang verleugnet. Doch wer weiß? Vielleicht ist dies ja schon der nächste Versuch von Robbie, Amerika doch noch zu erobern.

Fotos

Robbie Williams

Robbie Williams,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Robbie Williams,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Robbie Williams,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Robbie Williams,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Robbie Williams,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Robbie Williams,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Robbie Williams,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Robbie Williams,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Robbie Williams,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Robbie Williams,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Robbie Williams,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Robbie Williams,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Robbie Williams,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Robbie Williams,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Robbie Williams,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Robbie Williams,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Robbie Williams,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Robbie Williams,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Robbie Williams,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Robbie Williams,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Robbie Williams,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Robbie Williams,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof)

Weiterlesen

Robbie Williams Chaos und Nostalgie

Nach drei Tagen gingen Robbie Williams' ausverkaufte Konzerte im britischen Knebworth Park mit vielen organisatorischen Problemen und einer Überraschung zu Ende. Insgesamt kamen 375.000 Fans.

laut.de-Porträt Robbie Williams

Wenn sich ein Künstler auf die Bühne stellt und frei heraus fragt, was er für seine Fans tun kann, besitzt das Seltenheitswert. Erst recht, wenn besagter …

laut.de-Porträt Sheryl Crow

Joni Mitchell ist eines ihrer großen Vorbilder. Von ihr hat Sheryl Crow sich viel abgeschaut, vor allem stimmlich wirkt sie mittlerweile manchmal reifer …

Noch keine Kommentare