Zahlreiche bekannte deutsche Musiker ehren den vor sieben Jahren verstorbenen Rio Reiser mit einem Tribut-Album.

Hamburg (ebi) - Fast sieben Jahre nach dem Tod des sensiblen und politisch engagierten Rockmusikers bringen die Firmen Edel Records, Safety Records und Aplus Entertainment einen Rio-Reiser-Tribut in die Läden, berichtet die Musikwoche. Auf der Platte sind u.a. Nena, Joachim Witt, Fehlfarben, die Söhne Mannheims, Marianne Rosenberg, Fettes Brot, Ferris MC, Paula, Wir sind Helden, Die Sterne und Familie Schlegl (Tobi Schlegl & Band) zu hören.

Das "Rio Reiser Familienalbum" enthält neben Cover-Versionen alter Reiser-Songs auch den bislang unveröffentlichten Titel "Herz Verloren". Produzent Franz Plasa lobt das Projekt als die "Vereinigung einiger der von den Major Companies in den letzten Jahren am meisten vernachlässigten Aspekte: Kreativität, Spontanität, Musikalität". Das Tribut-Album erscheint im Herbst.

Weiterlesen

laut.de-Porträt Rio Reiser

"Verlassen von allem, fühlte er erst eine Art von bitterer Verachtung gegen sich selbst, die sich aber plötzlich in eine unaussprechliche Wehmut verwandelte …

38 Kommentare

  • Vor 11 Jahren

    Und zwar in der Formation SCHERBEkontraBASS.
    Seit ihrem ersten Auftritt Ende Mai 2009 im halbvergessenen Pritzwalk beleben SCHERBEkontraBASS das Vermächtnis von Rio Reiser und singen die Lieder vom "langen Weg ins Paradies".
    Niemand singt im Moment so intensiv und so authentisch die Lieder des größten deutschen Songpoeten wie der ehemalige Rhythmusgitarrist und derzeitige Sänger der Scherben family, Marius del Mestre. Begleitet in den höchsten wie den tiefsten Lagen wird er dabei von dem fetzigen Kontrabassisten Akki Schulz. Die Beschränkung auf akustische Instrumente sowie der Verzicht aufs Schlagzeug bedeuten nicht, dass hier ein „Scherben- light Produkt vorliegt. Der Witz, die Leidenschaft und auch die Schärfe der Texte kommt sogar noch mehr zur Geltung. Und es rockt. Weil die Beiden es draufhaben und immer Alles geben. Für Dich, für immer und Dich.
    Zu finden unter
    http://www.myspace.com/scherbekontrabass
    Hier ein Interview bei Radio corax, nichtkommerzielles Lokalradio aus Halle (Saale) auf 95,9 Mhz. Sendung. „Saitensprünge-special“ vom 30.10.09, Moderation: Mark Westhusen
    http://www.divshare.com/download/9300061-7…

  • Vor 11 Jahren

    und du gehörst nicht zufällig dazu?

  • Vor 11 Jahren

    Szenepolizei, gibt es das hier?
    Hmm, und wenn ich dazu gehoere???
    Sagen wir mal so: ich bin ein Fan von Scherbekontrabass und werde alles dafuer geben, das der Traumvom Paradies Wirklichkeit wird!

  • Vor 11 Jahren

    @Skywise (« @zack-zack..aber zack (« Genau mit diesem Programm (Genesis Klassik)geht er im Frühjahr auf Tour.....und ich hab ihn gebucht....Fals er bei dir in der Nähe ist greif zu, denn die Karte ist mit unter 25,- € doch recht erschwinglich »):

    Ich hab's vor, aber erst mal muß der Vorverkauf 'ne vernünftige Auskunft geben - der wacht nur erst um 12:30 Uhr auf, wenn ich das richtig gesehen habe.
    Nur mal interessehalber: wie war's eigentlich besucht? Ich war im ersten Halbjahr 2003 auf einem Konzert von ihm und hab' mich im Publikum irgendwie ein bißchen einsam gefühlt. Passiert immer, wenn in einem Raum, in dem man bei anderen Gelegenheiten bequem tausend Stühle aufstellen kann, plötzlich nur 40, 50 Leuts rumstehen. Ich meine - er ist ja ein netter Mensch, hat immer wieder nett geplaudert und als er losgelegt hat, dachte ich, der will Wembley rocken :D, aber irgendwie hat er mir schon Leid getan, zumal ich auch die ganze Schelte, die er während seiner Genesis-Zeit über sich ergehen lassen mußte, völlig unbegründet fand.

    Gruß
    Skywise »):

    Leider darf ich dir darüber keine Auskunft geben, aber die Leute hätten gereicht um fast 40 Fussballmannschaften zu bestücken ;-)

    Ehrlich gesagt, ich verstehe (und verstand) die Kritik an ihm auch bzgl. Genesis überhaupt nicht.
    Das kann vieleicht auch einfach nur daran liegen, dass er durch seine ruhige und bescheidene Art nicht den nötigen Glamour-Faktor hat, den man von einem "Vorturner" einer Welt-Band erwartet....anders kann ich es mir nicht erklären.

  • Vor 11 Jahren

    @zack-zack..aber zack (« Ehrlich gesagt, ich verstehe (und verstand) die Kritik an ihm auch bzgl. Genesis überhaupt nicht.
    Das kann vieleicht auch einfach nur daran liegen, dass er durch seine ruhige und bescheidene Art nicht den nötigen Glamour-Faktor hat, den man von einem "Vorturner" einer Welt-Band erwartet....anders kann ich es mir nicht erklären. »):

    Nun ja, so quirlig ist ja Onkel Collins auch nicht gerade unterwegs. Ich hab's mehr auf den Schnuller-Faktor geschoben ("Ich will den alt(bewährt)en Sänger wiederhabääään!"), bzw. darauf, daß sie sich auf "Calling All Stations" wieder auf ältere Werte besonnen haben, mit denen die Mainstream-Genesis-Hörern nicht unbedingt vertraut sind. Allerdings haben beide Faktoren nichts mit Wilson zu tun.

    Gruß
    Skywise