Ein viraler Youtube-Clip zweier Brüder erschließt Phil Collins einer neuen Generation Musikfans.

Internet (fri) - Wenn das legendäre Drum-Fill von Phil Collins "In The Air Tonight" einsetzt, springt man fast automatisch auf und schwingt die Air-Drumsticks mit. Genau dieses Gefühl bannten nun zwei Brüder in den den USA auf Video. Die 21-jährigen Zwillinge Fred und Tim Williams kannten den Superhit von 1981 nicht, heißt es - bis sie ihn live vor der Kamera hörten.

Geradezu gespannt wartet man auf die Reaktion der Brüder, kommt besagter Höhepunkt der Nummer doch erst im letzten Drittel des Songs. Und so kann es auch Tim Williams nach dem Fill kaum fassen: "Ich habe noch nie jemand so spät einen Drop in einen Song einbauen sehen". Die Freude, die den beiden ins Gesicht geschrieben steht, ist dabei ansteckend.

Comeback in den Charts

Dank des achtminütigen Reaction-Videos, das bereits fünf Millionen Klicks sammelte, explodierten auch die Streamingzahlen von "In The Air Tonight". Der Collins-Klassiker stieg sogar wieder in die Billboard- und iTunes-Charts ein. Damit steht der Song erstmals seit fast vier Jahrzehnten wieder in der Hitparade.

Das Brüderpaar hört sich auch andere in die Jahre gekommene Hits von Queen, Aerosmith oder Tom Jones an. So wolle man den eigenen musikalischen Horizont erweitern, sagten sie kürzlich in einem Interview mit dem Magazin People: "Da draußen gibt es mehr als nur Rap". Außerdem habe ihr Großvater immer betont: "Du musst es dir erst anhören, bevor du urteilst". Mittlerweile zählen auch Promis wie Dolly Parton zu den Fans des Duos.

Weiterlesen

laut.de-Porträt Phil Collins

Sänger, Musiker, 500-facher Millionär, Songschreiber oder Produzent? Phil Collins ist alles gleichzeitig, und zwar in Perfektion. Vielleicht liegt es …

laut.de-Porträt Genesis

Dinosaurier! Das ist wohl die Bezeichnung, die auf Genesis zutrifft wie auf kaum eine andere Band. Zusammen mit Yes sind sie DIE Band, die Generationen …

2 Kommentare mit einer Antwort

  • Vor einem Monat

    Ist auf jeden Fall ganz drollig und unterhaltsam. Kann man nicht viel gegen sagen.

    Etwas weiter ab vom Schuss aber auch zum Thema Reaction-Videos ist mir vor einer Weile mal das hier untergekommen:

    https://www.youtube.com/watch?v=G6NrxM6aIMM

    Ist ein Pastor (+ Sohn), der Reaction-Videos zu allem möglichen Metal-esquen-Kram macht - in diesem Fall Judith von APC.
    Bewegt sich irgendwo zwischen den Polen " 'cooler' Jugendpastor, der auch auf harte Mucke genuin abgehen kann" und nervigem "verborter Bibelnerd erklärt, warum die Songlyrics nach orthodox-christilichem Verständnis falsch sind". Zumindest das obige Video fand ich aber v.a. wegen der merklichen Geschocktheit recht unterhaltsam. Der Cringe-Faktor ist aber natürlich hoch und dauerhaft könnte ich mir das nicht geben. Ist mehr so ein Eintrag ins Youtube-Kuriositätenkabinett.

  • Vor einem Monat

    Das ist mal ne gute Idee.
    Dreimal besser, als der hundertste Otto der den aktuellen Rapper XYZ für seine neue Single feiert (Puuuuah, neue Savas, einfach zu krass!!!!)..