Rage Against The Machine und der diesjährige X-Factor-Gewinner Joe McElderry lieferten sich ein harten Rennen um die Spitzenposition in den britischen Charts. In der viel beachteten Weihnachtswoche stand der Erstgenannten Dauerbrenner "Killing In The Name" ganz oben, gefolgt von des Castingsternchens …

Zurück zur News
  • Vor 11 Jahren

    der zweite weltkrieg wurde übrigens auch von sony inszeniert, die hatten damals nämlich alle großen marschmusik-künstler unter vertrag...

  • Vor 11 Jahren

    So ne Frage wie "Sind wir eigentlich noch auf eurem Label?" ist irgendwie unglaubwürdig. Für sowas gibts Verträge. Als ob Tom die Öffentlichkeit für dumm verkaufen will.
    Ich schätze mal zu Beginn war die Aktion gut gemeint, aber irgendwann hat man festgestellt, dass RATM selbst Teil des Kommerzes sind, gegen den sie protestieren wollen. Ergo: unglaubwürdig.

  • Vor 11 Jahren

    also doch beim gleichen label? hatte ich es mir doch gedacht :)

    ich würde das gar nicht als verschwörung bezeichnen, das ist normales marketing. das gleiche konzept wie in den castingshows (ruft an und zahlt für euren kandidaten) auf den markt übertragen...

  • Vor 11 Jahren

    oder: RATM glauben ernsthaft, hier ein Riesen-Revoluzzer-Fass aufgemacht zu haben und raffen tatsächlich nicht, dass sie ihrem Label ein schönes Weihnachtsgeschenk beschert haben. Sie und die ganze Blase, die diese Aktion so gepusht hat.

    Kostenlose Promo für eine abgehalfterte Rockband, kostenlose Promo für die 0815-Weihnachts-Eintagsfliege, plus 900000 sinnlose bezahlte Downloads eines Songs, den sowieso jeder schon 10 mal irgendwo gerippt und wieder gelöscht hat.

    Zumindest ein guter Beweis dafür, dass es immer noch genug Massen gibt, die dem nächstbesten Pfeifer hinterherrennen, wenn es sich in ihren Ohren nur so anhört wie ne Antwort.

  • Vor 11 Jahren

    Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus.Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus.

    Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus.

    Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus.

    Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus.

  • Vor 11 Jahren

    Komisch soweit ich es noch in Erinnerung habe wurde die ganze Aktion von den Fans gestartet also weder von Sony noch von RATM selbst. Aber natürlich war das kein Fan sondern der Sonyboss höchstpersönlich der an Tom Morellos Pc unter einen falschen Facebook Account (nämlich Hitler666) diese Welle gestartet hat...

  • Vor 11 Jahren

    @SixDrunkenNobodies (« Außerdem erklärt er nur, dass es sich um "etwas Außergewöhnliches" gehandelt hat, was wohl durchaus stimmt - oder hast Du so eine Aktion schon erlebt ? »):

    Jedesmal, wenn ein "Gag-Song" auf die ersten Plätze der britischen Charts geklettert ist: Stra Trekkin', Nellie The Elephant, Living Doll, Flat Eric, etc. Das hat auch irgendwas von Pritest, wie ich finde. Es braucht dafür keine plakativen Möchtegern-Revoluzzer, sondern einfach nur Witzfiguren.

  • Vor 11 Jahren

    Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus.Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus.

    Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus.

    Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus.

    Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus.

  • Vor 11 Jahren

    @SixDrunkenNobodies (« 1. Braucht nicht, darf aber, oder ? »):

    Das stelle ich auch nicht in Abrede. Es ist lediglich nicht sensationell.
    @SixDrunkenNobodies («
    2. Die Ergebnisse sind vielleicht ähnlich, aber der "Protest" beim Flat Eric und Konsorten kommt wohl etwas subtiler (zu subtil ?) rüber, wenn überhaupt (bzw. wenn überhaupt gewollt). »):

    Wenn überhaupt, bringt es eher die Ratlosigkeit von Musikindustrie und -konsumenten auf den Punkt: Was höre ich im Sommerloch? Aber es zeigt auch, dass in regelmäßigen Abständen irgendwelche Exoten die Carts stürmen.
    @SixDrunkenNobodies («
    3. Unterscheiden sich die Aktionen darin, dass es bei den von Dir genannten keinen Anstoß von außen und kein Ziel gab. »):

    Ich glaube, dass es immer einen Anstoß für derartige Beispiele gab. Ob wir uns dessen bewusst sind, ist eine andere Frage.

  • Vor 11 Jahren

    @Häretiker (« Nellie The Elephant »):

    Wie was, das Teil war mal erfolgreich in den englischen Charts? Die originale Version von den völlig unterschätzten Toy Dolls?

  • Vor 11 Jahren

    @Olsen (« @Häretiker (« Nellie The Elephant »):

    Wie was, das Teil war mal erfolgreich in den englischen Charts? Die originale Version von den völlig unterschätzten Toy Dolls? »):

    Platz vier, um genau zu sein. Aber du musst jetzt ganz doll tapfer sein, Olsen: Die völlig unterschätzten Toy Dolls haben es auch nur gecovert.

  • Vor 11 Jahren

    ein wenig stutzig macht die aktion im nachhinein doch, da es ja irgendwie keine verlierer dabei gibt. auch der castinghupe hat sie mehr verkäufe beschert, als man zumindest hochrechnen konnte. aber gut, es muss ja nicht hinter allem immer gleich gezieltes marketing seitens des labels stecken. "diese riesige maschinerie ausgehebelt" hat die aktion aber nun wirklich nicht. auch nicht, dass die ratm-käufer "solidarisch" zusammenstanden. da drückt sich der geschätzte herr morello doch etwas zu hochtrabend aus für einen virtuellen flashmob.

    aber wer auch immer auf die idee kam, die wahl von ratm war für den zweck perfekt: in vielerlei hinsicht gegenpol zu dem castingzeug, und über viele genregrenzen und altersgruppen hinweg bekannt und beliebt genug, damit die aktion kein rohrkrepierer zu werden droht. darum würde ich sagen: "störfall in der britischen charts-geschichte" passt.

  • Vor 11 Jahren

    @thirstydog (« ein wenig stutzig macht die aktion im nachhinein doch, da es ja irgendwie keine verlierer dabei gibt. auch der castinghupe hat sie mehr verkäufe beschert, als man zumindest hochrechnen konnte. »):

    genau das denke ich auch

  • Vor 11 Jahren

    Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus.Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus.

    Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus.

    Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus.

    Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus.

  • Vor 11 Jahren

    @laut.de (« "Ich bekomme von Sony UK ja noch nicht einmal eine Antwort auf eine e-Mail. Ich habe ihnen geschrieben, irgendwas in der Art wie: 'Sind wir eigentlich noch auf eurem Label? Hier passieren Dinge!' - und kein Mensch hat mir geantwortet." »):

    :lol: :lol: :lol:

    Der arme Typ... :rolleyes:

    Was für ne offensichtliche Lüge.

  • Vor 11 Jahren

    @SixDrunkenNobodies (« @Häretiker (« @SixDrunkenNobodies («
    3. Unterscheiden sich die Aktionen darin, dass es bei den von Dir genannten keinen Anstoß von außen und kein Ziel gab. »):
    Ich glaube, dass es immer einen Anstoß für derartige Beispiele gab. Ob wir uns dessen bewusst sind, ist eine andere Frage. »):
    Wortklauberei. »):

    Findest du? "Keinen Anstoß von außen" bedeutet, dass es eine Vielzahl von Käufern gibt, die aus heiterem Himmel einen "Exoten" in die Charts kaufen, wohingegen der unbewusste Impuls eben doch eine Motivation von Außen darstellt, die wir allerdings nicht immer als solche wahrnehmen. Für mich ist das ein Unterschied.

  • Vor 11 Jahren

    @Häretiker (« @SixDrunkenNobodies («
    3. Unterscheiden sich die Aktionen darin, dass es bei den von Dir genannten keinen Anstoß von außen und kein Ziel gab. »):

    Ich glaube, dass es immer einen Anstoß für derartige Beispiele gab. Ob wir uns dessen bewusst sind, ist eine andere Frage. »):

    zumindest flat eric war doch aber wochenlang "der süsse hund aus der levis werbung". das ist ja immer wieder ein enormer und recht bewusster anstoss, wenn natürlich auch nicht mit so einer propagierten, zielgerichteten kaufaufforderung.
    @bizarro («
    Zitat («
    ein wenig stutzig macht die aktion im nachhinein doch, da es ja irgendwie keine verlierer dabei gibt. auch der castinghupe hat sie mehr verkäufe beschert, als man zumindest hochrechnen konnte. »):

    genau das denke ich auch »):

    nun stellt sich halt die frage, ob es ein ungünstiger zufall ist, dass ratm auch bei sony veröffentlichten, und ob es nicht eine andere band auf einem anderen label mit dem selben potential gegeben hätte. und wenn die aktion dann genauso verlaufen wäre, gäbe es wieder nur gewinner, was die umsätze angeht.

  • Vor 11 Jahren

    x factor gewinner? x factor war doch diese fernseh serie wo man raten musste ob die fälle echt warn oder nicht oO

  • Vor 11 Jahren

    @zugehoert (« x factor gewinner? x factor war doch diese fernseh serie wo man raten musste ob die fälle echt warn oder nicht oO »):

    nö... http://de.wikipedia.org/wiki/The_X_Factor

  • Vor 11 Jahren

    @Häretiker (« Platz vier, um genau zu sein. Aber du musst jetzt ganz doll tapfer sein, Olsen: Die völlig unterschätzten Toy Dolls haben es auch nur gecovert. »):

    Verdammt, das wusste ich wirklich nicht. Erklärt natürlich den stilistischen Bruch zu den anderen Songs. Danke.