Die Thrash-Legenden haben ihren Bühnenabschied angekündigt. Wir werfen einen Blick zurück auf ihre blutige Regentschaft.

Essen (tom) - Slayer machen den Sack zu. Noch einmal geht es um den Globus, dann soll Schicht im Schacht sein. Wenn sie es nicht den Scorpions, Aerosmith oder anderen ewig auf Abschiedstour befindlichen Rentnern in spe nachmachen, wird es das dann mit den Thrashern wohl gewesen sein.

In solchen Momenten wirft man gerne einen Blick zurück. Zu diesem Behufe haben wir unsere hausinterne Slayer-Institution Tom Küppers gebeten, das Œuvre der Totschläger unbestechlich in ein Ranking zu überführen. Er sortiert also die komplette Diskografie seiner Heroen und pickt zudem die zehn besten Songs, die die Herren um Curry King und Tom Araya auf ihren Abschiedskonzerten unbedingt spielen müssen. Viel Spaß:

Rank in Blood!

Bezweifelt jemand des Kollegen Küppers' Qualifikation für diese Aufgabe? Mutig. Der staatlich anerkanntermaßen größte Slayer-Fan des bekannten Universums trägt sein Diplom stets am Mann:


Fotos

Slayer

Slayer,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Slayer,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Slayer,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Slayer,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Slayer,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Slayer,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Slayer,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Slayer,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Slayer,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Slayer,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Slayer,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Slayer,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler)

Weiterlesen

laut.de-Porträt Slayer

Slayer. Ein Name, ein Programm. Seit Anfang der Achtziger lärmt es aus dem Sunshine-State hart und ohne Gnade in alle Himmelsrichtungen. Kerry King …

25 Kommentare, davon 20 auf Unterseiten

  • Vor 10 Monaten

    Dieser Kommentar wurde vor 10 Monaten durch den Autor entfernt.

  • Vor 10 Monaten

    Dass in dieses Ranking sehr viel Herzblut investiert wurde, merkt man sofort beim Lesen.

    Subjektiv sehe ich "Diabolus In Musica" nicht so weit hinten. Auf der Platte haben Slayer etwas mehr Groove ins Spiel gebracht, aber sie klang immer noch deutlich nach Slayer. "Hell Awaits" halte ich wegen der vetrackten und sperrigen Arrangements für sehr unterschätzt, da gerade auf diesem Werk dafür die Atmosphäre besonders diabolisch und infernalisch gestaltet ist. Für mich die Blaupause für den späteren Black-Metal. "Repentless" finde ich solide, aber leider hat sich der Stagnationskurs der letzten Platten auf dieser Scheibe weiter fortgesetzt. "Reign In Blood" halte ich für ein gutes, aber auch eher für ein leicht überbewertetes Album. Hab mich einfach zu sehr daran satt gehört und die fette Produktion von Rubin hatte für mich nur noch wenig mit den fiesen und abgründigen Spirit von "Hell Awaits" etwas zu tun gehabt. "Seasons In The Abyss" finde ich wegen der bedrohlichen Atmosphäre und der Abwechslung im Songwriting zum Beispiel um Einiges intensiver und gelungener.

    Über die Qualität der einzelnen Platten lässt sich allerdings genüsslich streiten. Dass es kein schlechtes Slayer-Album gibt, dürfte ohnehin klar sein. Eventuell werde ich mich mal später an einem Ranking mit 2-3 kurzen Kommentaren versuchen.

  • Vor 10 Monaten

    Servus Tom...

    Such nach Fuckin' Slayer Fans,die die letzte Tour mit dem Wohnmobil oder Auto hinterherfahren Müssen:-)

    Mein SICK SLAYER ROOM
    lässt jedes Slayer Herz höher schlagen
    kommt ja einiges zusammen in 30 Jahren

    meld dich einfach,wenn du bock hast

    taktlossfik@gmx.de

    Gruß Alex alias Slayer

  • Vor 10 Monaten

    Dieser Kommentar wurde vor 10 Monaten durch den Autor entfernt.

  • Vor 10 Monaten

    So, nachdem ich mir die Liste angeschaut und vor allem bei den Alben doch ein wenig verblüfft war, hab ich einfach auch mal meine eigene Liste der besten Slayeralben erstellt :-)

    1. Hell Awaits
    2. Reign in Blood
    3. Seasons in the Abyss
    4. Show No Mercy
    5. Divine Intervention
    6. God Hates Us All
    7. Diabolus in Musica
    8. South of Heaven
    9. World Painted Blood
    10. Christ Illusion
    11. Repentless
    12. Undisputed Attitude

    Für mich Hell Awaits ganz klar die beste Scheibe - schön düster, satanisch und heavy.
    UA dagegen definitiv überflüssig. Liegt vielleicht auch daran, dass ich mit Punk nicht viel anfangen kann.

    Hab auch noch von jedem Album meinen Lieblingssong ausgesucht und dafür 'ne Liste gemacht (jaja, ich steh' auf Listen; steinigt mich):

    13. Praise of Death
    14. Angel of Death
    15. Seasons in the Abyss
    16. Disciple
    17. SS-3
    18. Hate Worldwide
    19. Black Magic
    20. Point
    21. Behind the Crooked Cross
    22. Cult
    23. Repentless
    24. Gemini

    Praise of Death ist für mich ein verstecktes Highlight, das irgendwie nie erwähnt oder auch live gespielt wird. Für mich aber definitiv der geilste Slayersong aller Zeiten: hohes Tempo, brutaler Refrain und Lombardo eskaliert an den Drums völlig.