Ein bislang unbekannter Song vom kommenden Rammstein-Album namens "Liebe Ist Für Alle Da" ist von einem Unbekannten bei Youtube veröffentlicht worden. Obwohl das Management der Band offenbar die sofortige Löschung veranlasst hat, diskutieren bereits diverse Fanforen das Lied und seinen Text.

Für …

Zurück zur News
  • Vor 11 Jahren

    Jetzt übertreiben sie's aber wirklich.

  • Vor 11 Jahren

    Wieder ein Grund mehr, diese Band nicht zu mögen.

  • Vor 11 Jahren

    Macht die Musik aber nicht schlechter.

  • Vor 11 Jahren

    Nein, aber es ist sicher kein Fehler, die Musik einer Band zu boykottieren, die so gegen jeden vorgeht, der etwas über sie berichten möchte.

  • Vor 11 Jahren

    @Olsen (« Nein, aber es ist sicher kein Fehler, die Musik einer Band zu boykottieren, die so gegen jeden vorgeht, der etwas über sie berichten möchte. »):

    Naja, Tickets hab ich schon und das Album wird sicher auch gekauft, aber Unrecht hast du nicht. Ne Frechheit ist das schon. Geld für Merch geb ich da lieber kleineren, fanfreundlicheren Bands.

  • Vor 11 Jahren

    @ToFi (« Danke an laut.de für die News!!! Ich konnte den Song noch hören.
    Fazit: Sehr gut! Fette, aggressive Metal-Gitarren und ein böse-düsterer Text. (und weniger vulgär, mehr à la Herzeleid "Du riechst so gut" o.ä.)

    Wenn sowas an die Öffentlichkeit gelangt, sollten Rammstein mal im engeren Kreis auf Tätersuche gehen, anstatt interessierte Fans + Seiten zu belangen! Fans freuen sich über einen neuen Song und sie sind es, die Platten, teuren Merchandise und noch teurere Tickets kaufen! »):

    sehe ich auch so, echt miese aktion..

  • Vor 11 Jahren

    @Svartsot (« @Olsen (« Nein, aber es ist sicher kein Fehler, die Musik einer Band zu boykottieren, die so gegen jeden vorgeht, der etwas über sie berichten möchte. »):

    Naja, Tickets hab ich schon und das Album wird sicher auch gekauft, aber Unrecht hast du nicht. Ne Frechheit ist das schon. Geld für Merch geb ich da lieber kleineren, fanfreundlicheren Bands. »):

    Tix hab ich auch schon und das Album werde ich auch kaufen. Ich nehme mir halt von ihnen, was ich haben möchte. Die Single hätte ich mir sowieso nicht geholt. Warum soll ich etwas kaufen, was wahrscheinlich eh auf dem Album zu finden ist? Dafür schmeiße ich ihnen kein Geld in den Rachen. Und das Merchandise-Zeugs ist in meinen Augen sowieso überteuert. Die Fußgelenktasche können andere kaufen. :D

    Was bringt es, diese Band zu boykottieren? Das wird sich kaum bemerkbar machen, da es immer noch genügend Fans geben wird, die das alles für gut und richtig halten. Vielleicht hat Herr Fialik nicht nur dem Schwarzmarkt den Kampf angesagt und wird uns das ganze als revolutionäre Methode im Kampf gegen die Musik-Piraterie verkaufen. Wer weiß...

    Schade, ich hatte mich sehr auf Single und Album gefreut. Das haben sie mir jetzt doch etwas vermiest. Ich mag's ja , wenn sie provozieren, aber das war etwas zuviel in die falsche Richtung.

  • Vor 11 Jahren

    das hat aber schon weniger mit provokation zu tun, als vielmehr mit fortgeschrittenem realitätsverlust.

    spätestens der anschlag auf die pressefreiheit ist der tropfen, der das fass zum überlaufen bringen sollte. gerade von leuten, welche die kunstfreiheit auch so weit ausreizen, kalkuliert mit den cannibal stories anderer den b"großen kick" zu präsentieren. :conk:

  • Vor 11 Jahren

    So mies wie das Lied is würd ich mich auch aufregen wenn das jmd. zu hören bekommt.

  • Vor 11 Jahren

    ich weiß nicht, ob ich die einzige bin, die das ganze eigentlich gar nicht wirklich schockt. rammstein sind bekannt für eben diese art, entweder man kann damit leben oder nicht.

    ich höre in erster linie ihre musik, ein konzert von rammstein zu besuchen stand und steht bei mir ganz oben auf der "was ich mal gemacht haben will"-liste und ich werde mir auch das kommende album kaufen. diese aussagen, dass man nicht mehr "fan" von rammstein ist, weil sie kacke beim vvk gemacht haben (F5-Tour etc.) und jetzt in alter manier klagen, kann ich irgendwo nicht nachvollziehen. die musik bleibt doch die gleiche. und das überwiegt für mich.

    sie haben auch damals schon seiten verklagt, hier geklagt, sich eigentlich dumm und dusselig geklagt... sollen sie doch. von der rechtlichen seite aus muss man rammstein mit sehr viel vorsicht genießen, das ist nichts neues.

    diese dämliche debatte darüber, wie man fan von der band xyz sein kann, finde ich schon wieder sowas von kindergarten, aber das hat man bei laut.de ja nicht wirklich selten.

  • Vor 11 Jahren

    Hi als erstes ich bin ein Rammsteinfan und was manche leute hier rein schreiben ist echt unglaubig.Als erstes:Ich finde das richtig was Rammstein da macht denn einfach ein Lied rauszustellen obwohl das Album noch nicht drausen ist nicht okay,zweitens immer diese Vergleiche mit dem Rechtsrock,die leute die das sagen müssen sich ja in den Gewerbe auskennen oder einfach mal die lieder richtig anhören denn wer das nicht kapiert ist auf Grundschul niveau und dann manchmal diese Kommentare "Ich mag diese Band nicht" wenn interesiert das leute. so ich wünsche euch noch einen schönen tag

  • Vor 11 Jahren

    Es geht um Promobilder. Promobilder.

  • Vor 11 Jahren

    Pornobilder? Ach nee...die haben ja wohl vollständig den A... offen.
    Da gehört mal ein ordentlicher Boykott her.
    Ich fange mit dem nächsten Album schon an und werde mich auch nicht mehr um Tickets für evtl. Zusatzkonzerte bemühen.

  • Vor 11 Jahren

    @choke («

    ich höre in erster linie ihre musik, ein konzert von rammstein zu besuchen stand und steht bei mir ganz oben auf der "was ich mal gemacht haben will"-liste und ich werde mir auch das kommende album kaufen. diese aussagen, dass man nicht mehr "fan" von rammstein ist, weil sie kacke beim vvk gemacht haben (F5-Tour etc.) und jetzt in alter manier klagen, kann ich irgendwo nicht nachvollziehen. die musik bleibt doch die gleiche. und das überwiegt für mich. »):

    Find ich bisschen heuchlerisch die Einstellung.
    Man hat doch glücklicherweise als Konsument alle nötigen Instrumente in der Hand um fanunfreundliches Verhalten abzustrafen. Wichtige und nützliche Sache eigentlich.

  • Vor 11 Jahren

    Jetzt regt sich alles auf und trotzdem wird das Album gekauft wie blöd...schnöde Welt...

  • Vor 11 Jahren

    @Metalman (« Jetzt regt sich alles auf und trotzdem wird das Album gekauft wie blöd...schnöde Welt... »):

    Ich zumindest für meinen Teil werde das Album nicht kaufen. Was nicht heißen soll, dass ich Rammstein-Musik nicht mag. Jaja, "es ist schon eine Zeit her, seit Rammstein mal wieder was richtig verarschenswertes auf die Beine gestellt haben." (John Doe auf der mittlerweile auch gesperrten rammstein-area.de)

  • Vor 11 Jahren

    Schade drum. Ich hab immer gerne zwischendurch auf diese Seite geschaut, allerdings wurde dort auch in einem Artikel direkt auf youtube hingewiesen, einschließlich Link zum Song. Mal ehrlich: selber Schuld.
    @choke (« ich weiß nicht, ob ich die einzige bin, die das ganze eigentlich gar nicht wirklich schockt. rammstein sind bekannt für eben diese art, entweder man kann damit leben oder nicht.

    ich höre in erster linie ihre musik, ein konzert von rammstein zu besuchen stand und steht bei mir ganz oben auf der "was ich mal gemacht haben will"-liste und ich werde mir auch das kommende album kaufen. diese aussagen, dass man nicht mehr "fan" von rammstein ist, weil sie kacke beim vvk gemacht haben (F5-Tour etc.) und jetzt in alter manier klagen, kann ich irgendwo nicht nachvollziehen. die musik bleibt doch die gleiche. und das überwiegt für mich.

    sie haben auch damals schon seiten verklagt, hier geklagt, sich eigentlich dumm und dusselig geklagt... sollen sie doch. von der rechtlichen seite aus muss man rammstein mit sehr viel vorsicht genießen, das ist nichts neues. »):

    Geschockt hat mich das auch nicht. Hab mir gleich gedacht, daß das Ärger gibt. Hier geht es aber nicht um den VVK, sondern um Material, das in Umlauf gekommen ist und das so zu diesem Zeitpunkt noch nicht für die Öffentlichkeit bestimmt war.

    Ich verstehe da auch diese angeblichen Fans nicht. Es wurde auf fast jeder fanpage über diese Pressekonferenz berichtet mit dem Hinweis, daß die dort anwesenden Reporter darüber bis zum 10. (oder 20.?) August Stillschweigen zu bewahren haben. Wenn ich dann als Fan dieses Material im Netz finde - und es ist bekannt, daß es bei solchen Geschichten mit dem Management Ärger gibt - stell ich so etwas doch nicht noch auf eine Seite oder Forum rein. Ganz unabhängig davon, wo jetzt dieses Leck entstanden ist.

    Es ist schade, daß jetzt so eine doch sehr konsequente Erziehungsmaßnahme ergriffen werden mußte. Ich befürchte aber auch, daß es anders nicht gehen wird, will man den Schaden einigermaßen in Grenzen halten. Die Ungerechtigkeit besteht für mich dabei darin, daß es diejenigen mit ausbaden müssen, die gar nichts verbrochen haben und genau die jetzt ohne ein Statement von-wem-auch-immer damit allein gelassen werden.

  • Vor 11 Jahren

    "Konsequente Erziehungsmaßnahme"..laß mal Luft ab, Herr Oberlehrer... tsts... was für einen Schaden, bitteschön? Nimmt diese Band nun zwei Euro fuffzig weniger ein? Hörst dich an, wie so ein Abzock-Anwalt. Verwandt mit Herrn Tank?

  • Vor 11 Jahren

    Ich behaupte nicht, daß ich diese Maßnahme befürworte. Nicht jede Methode, die funktioniert, ist gut. Ich denke, die Fans werden die Single trotzdem kaufen, aber scheinbar befürchtet Pilgrim einen wirtschaftlichen Schaden für sich. Es wird wohl kaum einfach nur ums Prinzip gehen.

    Edit: Wenn ich mich so "anhöre", habe ich dann vielleicht meinen Beruf verfehlt?

  • Vor 11 Jahren

    word @ metalman unf thammu!

    in solchen freds zeigt sich erstaunlich oft und deutlich, wie wenig selbstachtung die meute mensch doch hat und für ein bisschen brot und spiele gern den den arsch küsst, der ihm ins gesicht scjeißßt.

    in solchen momenten glube manchmal, brecht hatte doch recht....