Am Sonntag, den 20. November, wollten Rammstein ein Konzert in der längst ausverkauften Münchner Olympiahalle geben. Das Münchener Kreisverwaltungsreferat (KVR) machte den Berlinern jedoch einen Strich durch die Rechnung. Die Behörde untersagte den Auftritt, da der Termin auf den Totensonntag fällt.

Zurück zur News
  • Vor 8 Jahren

    @ Valle und Sancho: Ja verdammt hast du dir die jetzt mal gegeben? Ach ja ich hätte noch nen Tip für euch falls ihrs nicht schon kennt. The Octopus von Amplifier. Hier ne Kostprobe. Zu Ende hören lohnt sich ;). http://www.youtube.com/watch?v=9fKeM0ruu-w

  • Vor 8 Jahren

    @Der_Dude (« @ Valle und Sancho: Ja verdammt hast du dir die jetzt mal gegeben? Ach ja ich hätte noch nen Tip für euch falls ihrs nicht schon kennt. The Octopus von Amplifier. Hier ne Kostprobe. Zu Ende hören lohnt sich ;). http://www.youtube.com/watch?v=9fKeM0ruu-w »):

    JA stimmt da war doch was. ICh versuchs die WOche mal reinzuhören. Du hast ja sicherlich auch noch nciht die Fozzy gehört ;)

  • Vor 8 Jahren

    Am Totensonntag hörten sie, aus Gottes Acker, diese Melodie... :D
    Nie passte eine Rammsteinzeile besser ;)

  • Vor 8 Jahren

    Das hätte man mit einem Blick auf den Kalender verhindern können. Warum haben wie nicht gleich den 22. genommen? Aber das ist wieder typisch für Pilgrim. Bei dem Verein wundert mich eigentlich gar nichts mehr.

    Mir tun die leid, die das wieder ausbaden müssen.

  • Vor 8 Jahren

    Hmm, ich dachte wir leben in einem säkularisierten Staat,
    wo die Kirche und kirchliche Belange sich aus so etwas eigentlich rauszuhalten haben?
    Wir bekämpfen (erfolglos) den radikalen Islamismus in Afghanistan und verbieten gleichzeitig eine (mehr oder weniger) Kulturveranstaltung bei uns wegen einem trivialen Feiertag?

  • Vor 8 Jahren

    Ich wette die meisten, die sich hier für die Münchener aussprechen haben einfach nur was gegen Rammstein. Wenn es ihre Lieblingsband gewesen wäre, hätten sie auch anders reagiert. Sowieso wunderts mich, dass sonst immer auf die Kirche draufgehauen wird aber hier soll mal der Feiertag respektiert werden? Kommt schon Leute, das könnt ihr mir nicht erzählen.

  • Vor 8 Jahren

    @Sancho (« Ich wette die meisten, die sich hier für die Münchener aussprechen haben einfach nur was gegen Rammstein. Wenn es ihre Lieblingsband gewesen wäre, hätten sie auch anders reagiert. Sowieso wunderts mich, dass sonst immer auf die Kirche draufgehauen wird aber hier soll mal der Feiertag respektiert werden? Kommt schon Leute, das könnt ihr mir nicht erzählen. »):

    Was hat denn in diesem Fall die Kirche damit zu tun, Du Armleuchter? Sind doch irgendwelche grauen Beamten, die da das Szepter geschwungen haben, kirchlicher Feiertag hin oder her. So läuft der Hase halt in Bayern...

  • Vor 8 Jahren

    Lies meinen Post noch mal warmer Bruder dann sollte sich deine Frage von selbst beantworten ;)

  • Vor 8 Jahren

    find ich auch: muss nicht sein. Bei uns gibt es zwar nicht den 'Totensonntag', sondern Allerheiligen und Allerseelen wird gefeiert, aber da wäre auch ein Konzert unpassend...(obwohl es da auch immer Veranstaltungen gibt, es nicht verboten ist, glaub ich...aber - zu Allerheiligen haben viele eh keine Zeit, weil sie auf den Friedhof gehen und man viele Verwandte trifft.....

    Hätte seitens des Veranstalters darauf Bedacht genommen werden sollen....seh ich auch wie drocc, eine nicht sehr 'kluge' Organisation....

  • Vor 8 Jahren

    Als ob sich dieses Verbot durchsetzen wird die Mtv Emas 2007 fanden auch an einem kirchlichen Feiertag statt naja wobei das Event vlt auch ein größeres ausmaß hatte, und komplizierter war es einfach so abzusagen.
    Oder es ist nur ein PR Gag für Rammsteins neues Album was ich eigtl zu bezweifeln wag

  • Vor 8 Jahren

    Typisches Spießertum.
    Grauenhaft! Wie gut dass ich dort nicht lebe.

  • Vor 8 Jahren

    Klar, Brauchtum und Traditionen sind per se Scheiße und Spaß steht über allem. Wer sich davon gestört fühlt und in seinen religiösen Gefühlen verletzt hat eben Pech gehabt. Die neue Religion ist Party und Spaß! Nicht zu vergessen das eigene Ego, das steht eh über allem. Wer dem im Weg ist, ist eh ein Spießer und ne Spaßbremse, scheiß Katholen halt!
    Gehts noch? Ich bin weder katholisch, noch gegen Rammstein, aber ich falle auch nicht auf ne Guerrilla-Marketing-Aktion rein.
    Sowas wie Rücksicht auf die Gefühle anderer und Respekt kennt ihr nicht mehr, oder? Klar, das verletzt ja auch EURE Gefühle für eure Spaß-und-Ego-Religion. kopfschüttel

  • Vor 8 Jahren

    @Arieve
    Brauchtum und Tradition sind auch per se Scheiße wenn sie einem aufgezwungen werden.
    Und jetzt geh und schmachte ein Franz josef Strauss Poster an.

  • Vor 8 Jahren

    meiner meinung nach ist das die richtigen entscheidung. die gottlosigkeit der leute ist einfach furchtbar. die welt steht am abgrund und das einzige was einen retten kann ist die besinnung auf religiöse werte. die kritiker dieser entscheidung sind zu bedauern.

  • Vor 8 Jahren

    Verpiss dich aus unserem Thread du Genrefremder!

  • Vor 8 Jahren

    Wie lautet der Slogan?
    Mia san mia... :)
    Kommisch, dass die besonders frommen immer die schlimmsten sind...

  • Vor 8 Jahren

    @Sodhahn (« meiner meinung nach ist das die richtigen entscheidung. die gottlosigkeit der leute ist einfach furchtbar. die welt steht am abgrund und das einzige was einen retten kann ist die besinnung auf religiöse werte. die kritiker dieser entscheidung sind zu bedauern. »):

    nicht im geringsten, sodi.
    ich verweise auf folgendes posting in diesem fred: 21. Oktober 2011, 20:10 Uhr.
    und: dieser feiertag hat im engeren sinne nix mit religion bzw spiritualität zu tun. rein preussisch politische entscheidung anno wilhelm III, duie vor allem damit zu tun hat, dass die sog. befreiungskriege in geradezu jeder familie opfer forderten und es keine andere vernetzung gab.
    politik und das verwaktungsorgan kirche, die vielfach nur so tun, als seien sie religion, verdienen sicherlich nicht deinen aus durst nach werten geborenen beistand.
    wann denkst DU an deine Toten? Wenn papa staat sagt "ficke dich bittwe jetzt ins knie, weil kniefickersonntag ist"
    oder doch immer dann, wenn dein gefühl es dir befiehlt.
    nein, nein sodi. das ist doch volxverblödung hier in deutschland

  • Vor 8 Jahren

    @anwalt: trotzdem wird diese headline als aufhänger für religions-bashing genutzt. ich fordere nach wie vor eine rückbesinnung zu den christlich- bzw islamischen wurzeln.

  • Vor 8 Jahren

    Der Sodi kann sich ja auf einmal ganz anders ausdrücken. Ich glaub du möchtetst diesen Thread etwas aufmischen, was? Naja wie der Anwalt schon zutreffend erläutert hatte geht es hier nicht um Religion. Du kannst aber gerne beim neuen Winehouse-Thread gegen den Alkoholteufel was schreiben!

  • Vor 8 Jahren

    @Sodhahn (« @anwalt: ich fordere nach wie vor eine rückbesinnung zu den christlich- bzw islamischen wurzeln. »):

    das wäre dann ja die jüdischen wurzeln......ich entdecke ganz neue seiten an dir, sodi. :smoke:
    im ernst. da würde ich dir sogar ne sufi-platte mit unfassbar großartigen gedanken empfehlen: http://www.laut.de/Peter-Murphy/Dust-%28Al…