Fast hatte man sich ein wenig gewundert: Porno-Video, Sado/Maso-Texte - und der Aufschrei über Rammsteins aktuelle Platte blieb tatsächlich aus, bis jetzt. Die derzeitige Nummer eins der deutschen Longplaycharts "Liebe Ist Für Alle Da" wird nach dem Willen des Bundesfamilienministeriums indiziert.

Die …

Zurück zur News
  • Vor 10 Jahren

    Völlig bekloppte Beamten-Willkür.

  • Vor 10 Jahren

    die begründungen mögen ja unter objektiven gesichtspunkten nachzuvollziehen sein aber ich behaupte mal, dass man halbwegs intelligenten hörern unterstellen kann, dass sie nicht alles tun, was in liedern einer band propagiert wird sonst wären die justizvollzugsanstalten ja voll von black metal anhängern :whiz:

  • Vor 10 Jahren

    @ChocolateStarfish (« die begründungen mögen ja unter objektiven gesichtspunkten nachzuvollziehen sein aber ich behaupte mal, dass man halbwegs intelligenten hörern unterstellen kann, dass sie nicht alles tun, was in liedern einer band propagiert wird sonst wären die justizvollzugsanstalten ja voll von black metal anhängern :whiz: »):

    Im Vergleich zu "Weisses Fleisch", "Mein Teil" oder beliebig vielen anderen Songs ist das neue Album doch sowieso relativ harmlos. Und warum werden dann Death oder Black Metal Alben nicht verboten? Anscheinend weil man die Texte nicht versteht, die aber jeder Grundschüler nachlesen kann.

  • Vor 10 Jahren

    liegt vielleicht daran, dass die texte auf englisch sind, was anscheinend nicht so anstößig ist ungeachtet der thematik. es wurden ja auch schon zahlreiche eisregen alben indiziert aber noch keins von marduk :D

  • Vor 10 Jahren

    Ich finds lachhaft. Dann müsste man quasi den gesamten Gangster-Rap-Dreck auch auf den Index stellen.....Aber da interessiert es irgendwie keine Sau was ein R.Kelly oder ein Halber Euro singen...
    Klar sind die Texte (mal wieder) sehr anstößig aber wenn dann bitte gleiches recht für alle ;)

  • Vor 10 Jahren

    @ChocolateStarfish (« liegt vielleicht daran, dass die texte auf englisch sind, was anscheinend nicht so anstößig ist ungeachtet der thematik. es wurden ja auch schon zahlreiche eisregen alben indiziert aber noch keins von marduk :D »):

    Genau das ist der völlig bekloppte Widerspruch, den ich immer deutlich machen will :D Marduk dürfen über Jesus lästern und zu Gewalt gegen das Christentum aufrufen, wenn Rammstein aber "Ich tu dir weh" singen, dann klingeln in der Prüfstelle alle Alarmglocken. Das wäre schon beinahe amüsant, wenn's nicht so traurig wäre :D

  • Vor 10 Jahren

    Ok jetzt nochmal von vorne: Wo bitte ruft Pussy zum ungeschützten Geschlechtsverkehr auf???

  • Vor 10 Jahren

    @Sancho (« Ok jetzt nochmal von vorne: Wo bitte ruft Pussy zum ungeschützten Geschlechtsverkehr auf??? »):

    Natürlich durch die eindeutige Textzeile "steck Bratwurst in dein Sauerkraut", die keine andere Interpretation zulässt :D

  • Vor 10 Jahren

    Ach, die Ursula, die nimmt die Indizierung doch bloß als Vorwand, um ihre eigenen versauten Fantasien unter den gutbürgerlichen Deckmantel zu kaschieren. :D

  • Vor 10 Jahren

    Die checkens wohl immer noch nicht: Ein Album auf den Index zu setzen macht es gleich um 1000 Prozent interessanter für die Jugendlichen. Und die bekommen es so oder so, ob legal oder nicht.

  • Vor 10 Jahren

    Die Begründung wäre ja (bis zu einem gewissen Grad) nachvollziehbar - aber gleichzeitig scheint sich dieses Ministerium nicht um übelsten Gangster-Rap, Death/Black Metal und Grindcore zu kümmern (speziell bei englischen Texten)... Reine Willkür. Genauso unmöglich, wie die völlig unsachliche Killerspiele-Diskussion... Dieses Ministerium ist dermassen weltfremd.

  • Vor 10 Jahren

    Mir macht nur die Tour Sorgen. Laut der Vorab-Konzertbesucher wurden 8 von 20 Songs vom neuen Album gespielt. Das würde bedeuten, dass man diese Songs jetzt ausklammern und die komplette Bühnenshow, die ja bei Rammstein Hauptaugenmerk ist, umschmeißen müsste...

  • Vor 10 Jahren

    @LF (« Ein Album auf den Index zu setzen macht es gleich um 1000 Prozent interessanter für die Jugendlichen. Und die bekommen es so oder so, ob legal oder nicht. »):
    Solange dem Label der Profit wegbricht, dürfte der Lerneffekt nicht ausbleiben.

    Gerade bei den Aasgeiern um diese Kapelle.

    • Vor 6 Jahren

      Ist doch ne klasse Band, ich habe das Album und ich find es richtig gut. Solche Verbote und Diskusionen ist doch alles nur scheinheilichkeit von verklemmten, konservativen Idioten.

  • Vor 10 Jahren

    Wahrscheinlich kommt jetzt ein großes Stoppschild auf das Cover...
    Mal ehrlich: Bessere Promo gibt es nicht. Dann müssen Ursels Lakaien aber bitte auch gründlich sein und Herzeleid und Sehnsucht gleich mit auf den Index stzen. Die Alben sind ja wohl noch anstößiger.
    Überhaubt ist das ne wirklich lustige Sache mit der Anstößigkeit in Musik. Was im Radio alles an pikanter Popmusik läuft und NICHT angeprangert wird, weils auf englisch ist. Schönes Beispiel: Not Fair von Lily Allen. Allerdings haben die zuständigen Organe mittlerweile mal nachgesehen, was "giving head" bedeutet und piepen das "head" jetzt weg... :ill:

  • Vor 10 Jahren

    Es kommt nich unbedingt auf den Inhalt an, sondern auf die Art und Weise wie der Inhalt vermittelt wird.

  • Vor 10 Jahren

    @wieselhanno (« @LF (« Ein Album auf den Index zu setzen macht es gleich um 1000 Prozent interessanter für die Jugendlichen. Und die bekommen es so oder so, ob legal oder nicht. »):
    Solange dem Label der Profit wegbricht, dürfte der Lerneffekt nicht ausbleiben.

    Gerade bei den Aasgeiern um diese Kapelle. »):

    Gerade deswegen wette ich meinen Arsch drauf, dass Rammstein nichts unversucht lassen, damit das Album wieder frei erhältlich sein wird.

  • Vor 10 Jahren

    Wie alle wissen wird die Prüfstelle nur auf Antrag tätig - jeder Rap-Hasser kann also gerne die Rapper seiner Wahl dort anzeigen, die Prüfstelle prüft die Anzeige dann - in dem Punkt also mal ganz cool bleiben.

    Anonsten ist Ursula ziemlich behindert und das Album völlig unnötig auf dem Index. Sie erreicht das Gegenteil von dem was sie will, scheißdumme Frau.

  • Vor 10 Jahren

    Bitte "Sweat" von "Inner Circle" auch auf den Index, den Text kann man seeeeehr anstößig interpetieren, und trotzdem liefs ständig und läuft noch manchmal im Radio :D:D

  • Vor 10 Jahren

    So dumm können nur Beamte sein. Rammstein WOLLEN und wollten immer provozieren. Da giessen einige Hohlköpfe mit der Indizierung noch Öl ins Feuer und denken, sie tun was gutes damit (Schutz der Bevölkerung wie bei der Schweinegrippepanikmacherei). Ein Superalbum kann man nicht verbieten. Der Erfolg gibt Rammstein Recht, dass sie den Nerv der Bevölkerung getroffen haben mit ihrem ironischen und hintergründigen Liebe ist für alle da.

    Erinnert mich an die prüden Zeiten der BBC unter Mary Whitehouse (Monty Python, Pink Floyd, Frankie goes to Hollywood) oder der EAV und den Ärzten unter FJ Strauss und ähnlichen. Die Moralisten werden leider nie aussterben.

    Moment, stellten nicht gerade Pink Floyd die Moralisten als "Pigs" dar? - Vielleicht rafft ja die oben genannte Schweinepest die Deppen dahin :-D

  • Vor 10 Jahren

    Was man täglich im Fernesehen sieht, ist doch weitaus perverser, als wenn Rammstein über SM singen. Die Leistungsgesellschaft und das Wertbild, das man im Fernsehen täglich sieht, fördert eher falsche Vorstellungen von Sexualität, nicht Rammstein. Ist die behämmert, die Drecks- Ulla.