Kurz nach dem Start des Ticketvorverkaufs für die kommende Rammstein-Tour über die bandeigene Website rauchte der Server beinahe ab: "Der Ansturm ist unglaublich. Der Ticketshop arbeitet im Moment unter Hochdruck alle bisher eingegangenen Bestellungen ab. Es gibt nach wie vor Tickets, bitte habt etwas …

Zurück zur News
  • Vor 10 Jahren

    Das wurde schon am Freitag angekündigt, als der Server noch abgeschaltet war.

    Während im Ausland alle Tickets haben und zufrieden sind, hängen hier noch viele in der Warteschleife, wissen nicht, ob sie Tickets bestellt haben, weil sie vorher aus dem Shop gekickt wurden.

    Ich hoffe, sie haben daraus gelernt. Das wird auf Dauer keiner mitmachen.

  • Vor 10 Jahren

    hmmm wie dr.janosch schon gesagt hat...
    ist iwie recht schwierig als berufstätiger an so blöde karten zu kommen xD

  • Vor 10 Jahren

    Hab karten bestellt, Bestätigungsmail bekommen. Jetzt ist die Frage, ob die Karten noch in meinem Verlauf und nebeneinander sind. Denn, und das Problem haben einige, wer sich einloggen konnte, fand einen leeren Verlauf ihrer Bestellungen vor, die, die ihre Karten im Verlauf hatten, hatten oftmals keine Plätze nebeneinander.

    Ich spare mir hier jeglichen Kommentar.

  • Vor 10 Jahren

    Momentan kann man sich den Kampf eh sparen: Der Zutritt ist für 5 bis 7 Tage nur den Community Mitgliedern vorenthalten. Also vergeudet nicht eure Zeit.

    Meine Karten habe ich Freitag Nacht um 1Uhr nochwas bestellt, da wackelte der Server aber schon gewaltig. Jetzt komm ich auch nicht mehr rein, versuch das Ganze schon seit zwei Stunden.

  • Vor 10 Jahren

    sowas kommt raus wenn grössenwahn der selbstüberschätzung die füsse küsst...
    und das sage ich als langjähriger treuer fan ( der auch nach 3 tagen karten bekam)
    traurig und ein zeugnis davon, wieviel planung dahinter ist...nämlich keine, höchstens kalkül

    f5...der server brennt!

  • Vor 10 Jahren

    ihr seid solche jammerlappen!

    statt sich hier auszuheulen :cruxy: und weitgehend dennoch stunden und tage flennend vor dem rechner in erwartung der gnade zu sein; nur um das armselige gig-erlebnis wie ein junkie einzufahren,
    könnte man seine wut ja auch anders kanalisieren und an jene richten, die es angerichtet haben.

    ganz arme lampen hier; lasst euch eier wachsen.

  • Vor 10 Jahren

    also ich bin auch grosser rammstein fan aber ich werde nicht auf ein konzert der truppe gehen aber was da so abläuft ist schon echt scheisse für die treuen fans. wir müssen ja schon fast darum betteln um denen unser hart verdientes geld in den arsch zu stecken das ist absolut nicht inordnung. und das man da erst ein mitglied sein muss ist ja wohl auch eine riesen frechheit, naja ich hoffe das rammstein das wieder gut machen.

  • Vor 10 Jahren

    Ich würde in eure Stelle garnicht mehr versuchen bei Rammstein direkt Karten zu kaufen.
    Nicht solange sie diese beknackte Warteschleife haben.
    Hallo!? Warteschleife?
    Ein Vertrieb der ein "erwartete" Ansturm rein Hardware-technisch nicht gewachsen ist, würde ich keine Minute warten.
    Sowas ist peinlich.
    Und keine Angst, auch wenn die Karten aufgekauft werden, was man nicht ausschliessen kann, werden die plötzlich 10 tage vor Veranstaltung wieder gaaaanz billig.
    Immer die Ruhe.

  • Vor 10 Jahren

    Gegenüber den Fans ist die Vorgehensweise verantwortungslos! Konsequenterweise sollte sich die Band vom Mangement trennen. Grundkenntnisse beim onlineshopping hätten genügt, um festzustellen, dass die Vorbereitungen unzureichend sind. Als Lehrbeispiel für das zu entlassende Management empfehle ich das Studium beim Vorverkauf bei www.eventim.de (z.B. AC/DC u.v.m.).

    Gruß aus Berlin

  • Vor 10 Jahren

    Oh, oh, ...
    Da haben doch Einige EVENTIM Fans sich hier versammelt, ... komisch.
    Na ja.
    Dass angeblich die Community-Preise kurz vor der VVK-Beginn angehoben wurden spricht eigentlich für sich, ... da kriegen Einige nicht den Hals voll, würde ich mal sagen.
    Wobei diese Eigenschaft ja auf eure "gute" EVENTIM ja auch zutreffen mag.
    Ich erinnere mich auf einige der *Exklusiv*-Vorverkäufe von EVENTIM, wo aus ein Ticketpreis von 75 EUR am Ende mit alle exklusiv Gebühren mal ein Rechnung von knapp 100 EUR hatte.
    :)
    Ich heisse es nur gut wenn Bands eigene Vertriebs-Wege gehen oder es mit mittelständische Agenturen versuchen.
    Dann sollten sie es aber auch professionell machen, ... dagegen spricht ein schlechte oder überlastete Server, ... ich meine, die hätten doch nicht den VVK für alle Termine gleichzeitig starten sollen!?
    Tz, tz, tz, ...

  • Vor 10 Jahren

    @Fan2,3,4 (« Gegenüber den Fans ist die Vorgehensweise verantwortungslos! »):

    Was für eine Verantwortung haben sie denn hier den Fans gegenüber?
    "Wir müssen dafür sorgen, daß alle unsere Fans ihren Schnuller kriegen können. Rund um die Uhr an jedem Tag der Woche, in jeder Woche des Jahres."
    Ist irgendwem dabei was passiert? Irgendwelche Toten links, irgendwelche Verletzten rechts? Mutwilliges Abgezocke irgendwo? Kann ich nirgends entdecken. Da is' was schief gelaufen, so daß man sein Geld nicht sofort ausgeben konnte. Kommt in besten Familien vor. Das ist vielleicht ärgerlich, aber doch nicht "unverantwortlich".

    Zitat (« Grundkenntnisse beim onlineshopping hätten genügt, um festzustellen, dass die Vorbereitungen unzureichend sind. Als Lehrbeispiel für das zu entlassende Management empfehle ich das Studium beim Vorverkauf bei www.eventim.de (z.B. AC/DC u.v.m.). »):

    Hinterher kann jeder klüger scheißen. Ich weiß nicht, welche Vorbereitungen getroffen wurden, aber da wird bestimmt nicht Otto Normaluser seinen 386er ans Netz angeklemmt und gesagt haben "Nu bestellt ma!" Die Vorbereitungen waren halt nicht ausreichend - aber deshalb tritt man doch weder Band noch Management in die Gosse.

    Gruß
    Skywise

  • Vor 10 Jahren

    @tommy5169 (« Hallo
    ich hatte gestern nach 4 stunden aktualisieren das grosse glück reinzukommen..freude war aber nur sehr kurz.. das ist die erste hürde ,die 2. hürde besteht dann sich anmelden zu können.. hab nach 1 stunde aufgegeben..und freiwilig den shop verlassen.. ist die grösste lachnummer seit es ticketverkauf gibt..
    unter diesen umständen fördert man nur den schwarzmarkt, 123 meins bei e-BAY. »):

    Und Ventic verlangt für 1 (!!!) Stehplatz Innenraum zw. 199 EUR und 360 EUR !!!

    Ich dreh durch, ...

    :lol:

  • Vor 10 Jahren

    @Anonymous (« Logisch haben sie keine Verantwortung gegenüber den Fans. Sie leben nur von denselben und wer sich seine Kundschaft derart vergrault darf sich dann anschließend nicht über seine Pleite wundern. »):

    Was heißt "vergrault" - bei so einem Ansturm kann man davon ausgehen, daß die Tour ausverkauft sein wird ... wie auch immer die Leute an die Tickets kommen. So was würde ich nicht gerade "vergraulen" nennen. "Vergraulen" wäre höchstens, wenn die Band oder die Leute dahinter aus dieser Geschichte keine Konsequenzen zögen ...

    Zitat (« " Die Vorbereitung war nicht ausreichend " . Na toll. Passiert das woanders fliegt man raus, aber im Falle Rammstein muß man wohl noch in Jubelstürme ausbrechen.Das Gras, was manche rauchen, möchte ich auch haben. »):

    Es kommt immer darauf an. Klar kann so eine Situation an anderer Stelle personelle Konsequenzen haben, und vielleicht hat sie das auch bei Rammstein. Nur - bekommt man dadurch die Kuh vom Eis? Ich glaube nicht ...
    Hier haben meines Wissens einige Leute vor einer für sie völlig neuen Situation gestanden, und haben am Ende eine Bruchlandung hingelegt. Ist doch schön - kann man draus lernen. Ist zwar peinlich, daß die Probleme erst im Echtbetrieb aufgetreten sind, aber das kann halt auf Neuland schon mal passieren. Schuldzuweisungen bringen einen in diesem Fall erst mal nicht weiter.

    Gruß
    Skywise

  • Vor 10 Jahren

    Wie gut dass ich da eh nicht hin will!

  • Vor 10 Jahren

    bleibt doch mal ganz unruhig, meine güte..
    die konzerte sind im SPÄTHERBST! es ist noch nicht mal sommer. ich finde es reichlich übertrieben, dass man sein fan-dasein aufgibt, nur weil man am ersten verkaufswochenende nicht an seine karten kommt. ihr seid eindeutig nicht ausgelastet. geht mal lieber joggen anstatt stundenlang vorm rechner zu sitzen. logisch dass das agressiv macht

  • Vor 10 Jahren

    @Anonymous (« wenn du 25 euro bezahlen musst um fan sein (zu dürfen)... ist das keine abzocke???
    na dann träum mal schön weiter. »):

    "Abzocke" liegt meiner Vorstellung nach vor, wenn jemand ordentlich Geld kassiert und dafür bewußt entweder gar keine oder eine deutlich niedrigere Gegenleistung erbringt.
    Ich kenne die Gegenleistung von Rammstein nicht, bin mir aber ziemlich sicher, daß sie nicht allein darin besteht, daß man online für einen Konzertbesuch Geld loswerden kann. Bestünde sie nur darin, wäre das eine Sache, die mich als Fanclubmitglied *weit* mehr wurmen würde als die Grätsche des Servers bei der Ticketbestellung.

    Gruß
    Skywise

  • Vor 10 Jahren

    wer 25 € jahresbeitrag bezahlt, nur in der ach so exklusiven community rumzusabbeln ( denn nur das forum dort ist etwas " belebt" ), der ist selber schuld.
    die shirts kann man auch bei emp kaufen und selbst der wirkliche fan hat nicht nur klamotten von r+ an.
    auch um sich karten reservieren zu lassen, sollte man das geld nicht emu in den rachen schmeissen.
    der hat seine gehirnzellen anscheinend bei der knallerei bei den konzerten eingebüsst...
    auch als fan sollte man dem ganzen kritisch gegenüber stehen und nicht alles hinnehmen, was die ablassen.
    ne beschwerde-mail ist mehr als angebracht.

    abzocke finde ich allerdings preise der was-weiß-ich-börsen im netz von über 150 € ...aber in diesr hysterie, karten zu bekommen, werden genug leute in panik diese auch kaufen.
    natürlich ist 71,25 € für einen stehplatz im innenraum mehr als fett, aber es wird niemand gezwungen das zu bezahlen. man bedenke auch, dass eben bei r+ alles ein bisschen mehr an show auf der bühne ist ...

    die echte frechheit finde ich, dass sie vorher so einen hausgemachten hype veranstalten, dann einen server haben, der nicht funzt und dann auch noch gewzungen sind, fast im stundentakt erklärungs-not-mails auf die off. seite zu stellen ...nur um klarzustellen, dass sie den ticketverkauf absichtlich verlangsamt haben und dann ihren fans zuzumuten, sich seit donnerstag die nächte um die ohren zu hauen, weil die angst umgeht, keine tix mehr zu bekommen.

    im nachhinein wird es so sein, dass bestellen auf eventim für andere bands als unspektakulär empfunden wird, weils dort den herzschlag nicht beschleunigt, wenn man den bestellbutton drückt :D

  • Vor 10 Jahren

    @Anonymous (« lieber anwalt,
    dir sollte man deine eier an die decke tackern! »):

    Fotos, bitte! :D

  • Vor 10 Jahren

    nee, nicht wirklich....dieser plastestuhl hinter einem hindert sonst nur am springen :D