Massive Probleme beim Plan, den Ticketvorverkauf für die kommende Tour selbst abzuwickeln: Schon kurz nach Beginn war der Rammstein-Server überlastet - und Karten bei Tickethändlerportalen erhältlich. Seit heute ist der Shop wieder in Betrieb.

Berlin (ebi) - Kurz nach dem Start des Ticketvorverkaufs für die kommende Rammstein-Tour über die bandeigene Website rauchte der Server beinahe ab: "Der Ansturm ist unglaublich. Der Ticketshop arbeitet im Moment unter Hochdruck alle bisher eingegangenen Bestellungen ab. Es gibt nach wie vor Tickets, bitte habt etwas Geduld", musste man sich am 12. Juni eingestehen.

Parallel wurden auf Händlerportalen aber bereits mehrere Tickets auf einmal angeboten bzw. waren für bis zu mehreren hundert Euro pro Billet erhältlich. Rammsteins Plan, den Verkauf selbst zu steuern, um so Missbrauch bzw. Weiterverkauf via den umstrittenen Ticket-Second Hand-Markt zu verhindern, war vorerst gescheitert - und viele Fans frustriert.

Hunderttausende griffen zu

Eine Entschuldigung schob das Management am selben Tag nach: Dadurch, dass sieben Stunden nach Beginn des Vorverkaufs in Europa, viele Shows außerhalb Deutschlands fast ausverkauft waren, haben plötzlich mehrere hunderttausend Fans aus dem europäischen Ausland gleichzeitig auf unseren Server zugegriffen, um Tickets für die zahlreicheren Shows in Deutschland zu bekommen. Um ihn zu retten, habe man den Server abschalten müssen.

Seit heute ist der Shop nun wieder in Betrieb - samt dem Hinweis, dass ausschließlich Tickets aus dem Rammsteinshop zum Eintritt in die Konzerte berechtigen. Um die massenhafte Anfrage zu bewältigen, wird fortan immer nur eine gewisse Anzahl von Kaufinteressenten eingelassen. Erst wenn diese ihren Einkauf nach einer bestimmten Zeit beendet haben, kommen die nächsten dran. Was faktisch bedeutet: Die Geduld des Users wird erneut auf die Probe gestellt.

Demokratisierung des Schwarzmarkts

Dieser langsamere Abverkauf "demokratisiere sogar den Schwarzmarkt. "Derjenige Fan, der wirklich nur auf ein Konzert wolle, habe so eine größere Chance auf faire Preise", findet man im Hause Rammstein. Wie es dann zuerst überhaupt möglich war, einen Ticketgroßeinkauf über die Bandsite zu tätigen, erklärte man dagegen nicht.

Die Berliner gehen vom 8. November bis 19. Dezember auf Europatour und spielen währenddessen zwölf Konzerte in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Aufgrund der großen Nachfrage soll es aber bald weitere Termine geben.

Fotos

Rammstein

Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof)

Weiterlesen

laut.de-Porträt Rammstein

Rammstein provozieren immer mal wieder und immer gerne. Über die Jahre haben die martialischen Rocker aus Berlin alles erreicht, was man sich als Musiker …

79 Kommentare

  • Vor 11 Jahren

    Das wurde schon am Freitag angekündigt, als der Server noch abgeschaltet war.

    Während im Ausland alle Tickets haben und zufrieden sind, hängen hier noch viele in der Warteschleife, wissen nicht, ob sie Tickets bestellt haben, weil sie vorher aus dem Shop gekickt wurden.

    Ich hoffe, sie haben daraus gelernt. Das wird auf Dauer keiner mitmachen.

  • Vor 11 Jahren

    hmmm wie dr.janosch schon gesagt hat...
    ist iwie recht schwierig als berufstätiger an so blöde karten zu kommen xD

  • Vor 11 Jahren

    Hab karten bestellt, Bestätigungsmail bekommen. Jetzt ist die Frage, ob die Karten noch in meinem Verlauf und nebeneinander sind. Denn, und das Problem haben einige, wer sich einloggen konnte, fand einen leeren Verlauf ihrer Bestellungen vor, die, die ihre Karten im Verlauf hatten, hatten oftmals keine Plätze nebeneinander.

    Ich spare mir hier jeglichen Kommentar.

  • Vor 11 Jahren

    ich finde, man muss sich als rammstein fan nicht in einer bezahl-pflichtigen community befinden um mit gleichgesinnten zu labern.
    dafür gibt es soviele anderen schicke foren( werbung für rfan mach)
    wer sich da extra wegen reservierung der tickets angemeldet hat, tut mir bisschen leid, denn die karten sind teuer genug und sonst nochmal 18 € mehr.....da braucht man dann nicht rummeckern, was das alles kostet...
    von der community hat man ausser rabatten bei kleidung etc. wenig....und mal ehrlich, wieviel kauft man denn dort?
    1-2 teile im jahr vlt.....

    und woher wollen in den nun bekannten ticketbörsen leute ca. 20 karten zum wiederverkauf haben, da es nur 2 für normal sterbliche fans und 4 für zahlende gab...
    und ich bin mir ganz sicher, dass emu´s gefolge die order hat, am einlass diejenigen abzuweisen, deren karten nicht vom r+shop sind....

  • Vor 11 Jahren

    @miss rammstein (« ich finde, man muss sich als rammstein fan nicht in einer bezahl-pflichtigen community befinden um mit gleichgesinnten zu labern.
    dafür gibt es soviele anderen schicke foren( werbung für rfan mach)
    wer sich da extra wegen reservierung der tickets angemeldet hat, tut mir bisschen leid, denn die karten sind teuer genug und sonst nochmal 18 € mehr.....da braucht man dann nicht rummeckern, was das alles kostet...
    von der community hat man ausser rabatten bei kleidung etc. wenig....und mal ehrlich, wieviel kauft man denn dort?
    1-2 teile im jahr vlt..... »):

    Richtig. Es versuchen angeblich immer noch welche, sich jetzt die Mitgliedschaft für 25 € zu erkaufen, um an die für die Communities bereit liegenden Tickets ranzukommen. Aber so wie es aussieht, hat der Shop erstmal in dieser Richtung dicht gemacht. Ist auch gut so.

    Zitat (« und woher wollen in den nun bekannten ticketbörsen leute ca. 20 karten zum wiederverkauf haben, da es nur 2 für normal sterbliche fans und 4 für zahlende gab... »):

    Das habe ich mich auch gefragt. Bei einem dieser Anbieter gibt's sogar schon Tickets für Muse. Dabei beginnt der VVK erst demnächst.

    Zitat (« und ich bin mir ganz sicher, dass emu´s gefolge die order hat, am einlass diejenigen abzuweisen, deren karten nicht vom r+shop sind.... »):

    Ich denke, daß ist mehr als richtig. Leider sind die Leidtragenden die, die unbedingt zu einem der Konzerte wollen. Mir wären die Preise dieser Händler zu hoch, aber anhand der Community sieht man ja, was einige alles auf sich nehmen.

  • Vor 11 Jahren

    Hallo,
    die Argumentation des Managements verarscht die Leute. Schon mal etwas von Marktwirtschaft gehört. Es steht jedem frei Tickets für einen überhöhten Preis zu kaufen. Keine Käufer, kein Angebot. Ebay ist jetzt schon mit Tickets überschwemmt. Hier geht es doch nur darum die Tickets selbst anzubieten, damit man diese nochmal um 18 Euro teurer verkaufen kann. Warum ? Mitglieder werden bevorzugt behandelt. Alle anderen müssen warten. Jahresmitliedschaft (Community) kostet 18 Euro. Ist doch schön, dass man als Rammstein die auch noch kassieren kann. Es sind bestimmt viele dabei, die sich zuvor noch als Community Mitglied angemeldet haben und somit die 18 Euro bezahlt haben. Hatte ich mir auch überlegt. Habe es allerdings nicht getan. Werde das hier nicht unterstützen. Wenn ich keine Karte bekomme sollte, dann entgeht mir mit Sicherheits nichts im Leben.