Radioheads "The King Of Limbs" erschien vor wenigen Wochen. Anscheinend hat die Band aber einen so großen Output, dass sie schon wieder zwei neue Songs veröffentlichen: "The Butcher" und "Supercollider" kamen anlässlich des britischen Record Store Days am Samstag heraus.

Die Tracks stammen von den …

Zurück zur News
  • Vor 10 Jahren

    einen so großen output? mit den beiden songs dazu sind es dann insgesamt 10. und je öfter ich mir "The King Of Limbs" anhören, um so mittelmäßiger finde ich es.

  • Vor 10 Jahren

    Also eigentlich sind Künstler dazu angehalten, speziell zum britischen record store day etwas besonderes zu veröffentlichen (meist in stark limitierter Auflage)... und Künstler wie Radiohead und die Beastie Boys (sowie einige andere) nehmen das auch recht ernst. Im Artikel klingt das so, als sei irgendwelcher B-Seiten-Schrott auf den Markt geschmissen worden, weil zufällig eh gerade RSD ist...
    Finde diesen Output jetzt auch nicht gerade bahnbrechend, ich mag aber, wie Radiohead den record store day unterstützen. Ich geh auch noch immer gerne in den Plattenladen stöbern, obwohl ich inzwischen ganz gut Weg auf mich nehmen muss, um in einen "echten" Plattenladen, keine Blödmarkt-Handelskette etc., zu kommen.

  • Vor 10 Jahren

    Zum Record Store Day gibt es übrigens die Compilation "Exports01", die man sich diese Woche im Tausch gegen seine Email-Adresse völlig legal saugen darf
    http://robotneedshome.com/

  • Vor 10 Jahren

    Jau, ein großer Output schaut wahrlich anderst aus. Auch ich find die Unterstützung es RSD löblich... nur schade, dass die wirklichen Plattenläden immer mehr verschwinden. Ein Unding ist das...

  • Vor 10 Jahren

    Diese beiden Songs gefallen mir besser als der Großteil auf "KOL".
    Irgendwie werd' ich mit dem Album nicht warm, es wirkt so gekünstelt; als ob man hier versucht hat, ähnliche Reaktionen wie mit "Kid A" heraufzubeschwören, nur daß das Songmaterial dort viel besser war.

  • Vor 10 Jahren

    Mir gefällt vorallem "The Butcher".
    Super Collider zieht sich meiner Meinung nach etwas in die Länge.

    Beide gehören zumindest zu den guten Stücken der "King Of Limbs-ära".