Die Red Hot Chili Peppers genießen die Pause nach den Strapazen ihrer "Stadium Arcadium"-Welttour und finden so genügend Zeit, sich entspannt anderen Projekten zuzuwenden.

Los Angeles (ebi) - Ihr Flaggschiff ist das Maß aller Dinge, bleibt aber vorerst im sicheren Hafen vertäut. Abseits der Red Hot Chili Peppers finden die vier Bandmitglieder genügend Zeit, um anderen Interessen zu frönen.

Frauenliebling Anthony Kiedis freut sich etwa auf die TV-Adaption seiner skandalträchtigen Autobiographie "Scar Tissue": Wer wird schließlich schon als 12-Jähriger in Hollywood von der Freundin seines partywütigen Vaters entjungfert? Kiedis' Leben hält nach Meinung des renommierten US-Kanals HBO jedenfalls genügend Material für eine ganze Serie bereit.

Mit Johnny Marr im Studio

"Mein Vater hat mich in eine großartige Welt eingeführt, aber für manche Dinge war ich einfach noch nicht bereit. Das wird aufregend für uns beide, diese Erinnerungen wieder aufleben zu lassen", findet der Sänger. Kiedis selbst soll Gastaufritte bekommen bzw. als Erzähler eingesetzt werden.

Mit derlei Glamour haben Gitarrist John Frusciante, Basser Flea und Drummer Chad Smith wenig zu tun. Frusciante verpasst lieber seinem achten Soloalbum den letzten Schliff. "The Empyrean" erscheint in den USA am 20. Januar und hält u.a. Gastauftritte von Flea sowie Ex-The Smiths-Gitarrist Johnny Marr bereit, meldet Billboard.

Neue Allstar-Band

Peppers-Tieftöner Flea macht zurzeit auf Erstsemester. An der University of Southern Califonia bildet er sich seit kurzem in Sachen Musiktheorie, Komposition und Jazztrompete weiter. Ähnlich bodenständig geht Smith die Peppers-Pause an.

Neben seinem Instrumental Funkrock-Projekt Chad Smith's Bombastic Meatballs ("Oops I Spilled My Beer") bringt der Trommler mit Sänger Sammy Hagar, Basser Michael Anthony (beide Ex-Van Halen) und Gitarrenvirtuose Joe Satriani eine neue Allstar-Gruppe an den Start. Einen Bandnamen hat der Vierer noch nicht bekannt gegeben.

Fotos

Red Hot Chili Peppers

Red Hot Chili Peppers,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Red Hot Chili Peppers,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Red Hot Chili Peppers,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Red Hot Chili Peppers,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Red Hot Chili Peppers,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Red Hot Chili Peppers,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Red Hot Chili Peppers,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Red Hot Chili Peppers,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Red Hot Chili Peppers,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Red Hot Chili Peppers,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Red Hot Chili Peppers,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Red Hot Chili Peppers,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Red Hot Chili Peppers,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Red Hot Chili Peppers,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Red Hot Chili Peppers,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Red Hot Chili Peppers,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Red Hot Chili Peppers,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Red Hot Chili Peppers,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Red Hot Chili Peppers,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Red Hot Chili Peppers,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Red Hot Chili Peppers,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Red Hot Chili Peppers,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Red Hot Chili Peppers,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Red Hot Chili Peppers,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Red Hot Chili Peppers,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Red Hot Chili Peppers,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Red Hot Chili Peppers,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler)

Weiterlesen

Anthony Kiedis "Meine Schamhaare, nur 25 Dollar!"

Red Hot Chili Peppers-Sänger Anthony Kiedis legt seine über 540 Seiten starke Autobiographie vor. Für knapp 15 Euro bietet er dem Leser neben Einblicken in eine außergewöhnliche Karriere reichlich Stoff für Voyeure.

laut.de-Porträt John Frusciante

Die Red Hot Chili Peppers sind seine absolute Lieblingsband, deren Gitarrist Hillel Slovak sein größtes Idol. Als der am 5. März 1970 geborene John …

laut.de-Porträt Van Halen

Eigentlich stammen die van Halens aus den Niederlanden. Das kleine, beschauliche Holland ist der Geburtsort der Gebrüder Edward (Gitarre) und Alex Van …

laut.de-Porträt Joe Satriani

Was haben Steve Vai, Kirk Hammett, Larry LaLonde, David Bryson und Tom Morello gemeinsam, außer dass sie versierte Gitarreros sind? Alle sind bei …

11 Kommentare

  • Vor 11 Jahren

    So erschöpft von ihrer Welttour können sie auf jeden Fall nicht sein, wenn alle Konzerte so kurz wie das in Hamburg waren.

    Geniale Band, keine Frage, aber das war eine Frechheit.

    Zum Thema:

    Joa, sollen sie mal machen.

  • Vor 11 Jahren

    @Thesoeri (« So erschöpft von ihrer Welttour können sie auf jeden Fall nicht sein, wenn alle Konzerte so kurz wie das in Hamburg waren. »):

    aaach, in hamburg musste john halt sein altes idol michael rother treffen. ich finde, das muss man als peppers-fan einfach verstehen :klatbier:

  • Vor 11 Jahren

    Oh Gott, endlich macht Frusciante wieder was solo! Keine Frage, die Peppers sind gut, aber sowas von langweilig, dumm und berechenbar im Vergleich zu dem, was der gute John solo draufhat. Ich hatte schon Angst, sein Licht müsse sich auf ewig unter dem großen RHCP-Schemel aufhalten...

  • Vor 11 Jahren

    @MannBeißtHund («

    "Stadium Arcadium" ist sowas von langweilig. Kaum mitreißende Songs, die Band ist schon lange satt und langsam. Ich würd gern mal wieder so ein wildes und ausgeflipptes Album wie "Blood, Sugar... " von denen hören. »):

    Korrekt - die letzte gute Scheibe war "BSSM" - danach kam nur noch seichtes Geseier! Auf die neue Band mit Satriani bin ich aber gespannt! Die könnte echt mal rocken (was die Peppers schon ewig nicht mehr tun!)

  • Vor 11 Jahren

    "stadium arcadium" ist vielleicht nicht sehr überraschend und insgesamt ein bisschen zu lang geworden, aber wer sucht, der findet auch feine songs.

    was ich aber eigentlich sagen wollte:
    http://johnfrusciante.com/

    trotz johnny marr, das cover weist auf einen neuen progbrocken hin, ächz.

  • Vor 10 Jahren

    RHCP sind immer für gute Musik gut, John Frusciantie ist ein Garant dafür.