Die seit Jahren im Mainstream agierende, ehemalige Indie-Collegeband R.E.M. hat sich nach 31 Jahren aufgelöst. Die Nachricht ging gestern via Pressemitteilung ihres Labels Warner um die Welt und wurde kurz danach um ausführliche Statements aller drei Bandmitglieder auf ihrer Website remhq.com ergänzt.

"Wir …

Zurück zur News
  • Vor 10 Jahren

    Oh No... :(
    What for Shocking News after the wake up... :(
    Thanks for your great music!

  • Vor 10 Jahren

    Ja sie verabschieden sich würdevoll und machen damit nichts falsch. Trotzdem hinterlässt diese Nachricht Trauer bei mir.

  • Vor 10 Jahren

    schöner Abschied, so ohne letzte Tour und so .... mir trotzdem relativ egal ...

  • Vor 10 Jahren

    "Collapse into Now" und das war's? Tour? Nö, so nicht. Habe die Band noch nicht live gesehen, bin eigentlich davon ausgegangen, die gibt es noch 20 Jahre lang :[

  • Vor 10 Jahren

    It's (NOT) the end of the world (as we know it)... aber immer noch ein Bad Day.

    Naja, Reunion im Jahr 2015 kommt bestimmt.

  • Vor 10 Jahren

    Dieser Kommentar wurde vor einem Jahr durch den Autor entfernt.

  • Vor 10 Jahren

    paar gute Songs, ich schätze REM auch wenns mir persönlich immer ein wenig zu "weinerlich und luschig" war, aber ich kenn ja auch nur die Radiosongs.
    Trotzdem, Danke für die Musik! hfgl mit Enkel-durch-den-Park-schieben ;)

  • Vor 10 Jahren

    Ahh, wie schade! Hab se auch noch nie live gesehen..... bleibt nur noch auf Reunion zu hoffen ^^

    Aber allemal ein schöner Abschied in Würde und großes Medien-Tamtam =)

  • Vor 10 Jahren

    Grade nach dem letzten Album eine äußerst ärgerliche Nachricht. Das "Blue" damit der letzte Song auf ihrem letzten Album ist, find ich allerdings irgendwie passend. Ein Bombensong!

  • Vor 10 Jahren

    Gottseidank kam ich in den Genuss sie dreimal live sehen zu dürfen, darunter das legendäre kostenlose Open-Air auf der Kölner Dom-Platte anno 2001(?).

    Ich würde mal sagen sie haben die Zeichen der Zeit richtig erkannt, nämlich dass sie nicht mehr Bestandteil der heutigen allgemeinen, gegenwärtigen Popkultur sind.

    Wenn selbst eine Band wie R.E.M. auf MTV kein airplay mehr bekommt, sondern nur Black-Music, RnB und David Guetta House, dann kann ich es verstehen, wenn ehemals vom Erfolg verwöhnte Bands nun keine Lust mehr haben.

    Mit Depeche Mode und U2 gehörten R.E.M. zu den letzten drei RICHTIG großen Pop-Bands.

    Ich denke mal bei DM wird es bald ähnlich aussehen, ihr letztes Album war ja auch kein kommerzieller Erfolg mehr.

  • Vor 10 Jahren

    Die ganzen Pop und Rock Dinos sollten es R.E.M. gleichtun. Die Scheiße kann man sich echt nicht mehr anhören. Ich denke da an musikalische Katastrophen wie Metallica, Pearl Jam, Depeche Mode, Rolling Stones, U2 usw

  • Vor 10 Jahren

    @TwoBrainz! (« Die ganzen Pop und Rock Dinos sollten es R.E.M. gleichtun. Die Scheiße kann man sich echt nicht mehr anhören. Ich denke da an musikalische Katastrophen wie Metallica, Pearl Jam, Depeche Mode, Rolling Stones, U2 usw »):

    komisch hm, also bei deiner fanliste auf deinem profil wundert mich die aussage jetzt etwas (hätte jetzt lady gaga, sido, silbermond oder rihanna oder sonstwas erwartet... )

  • Vor 10 Jahren

    Danke R.E.M. das ihr mich von meiner Pupertät bis heute begleitet habt. Es gibt nur ganze wenige Bands, die mich seit 25 Jahre begleiten und mir mit aktuellen Platten immer wieder Freude bereitet hatten.
    @TwoBrainz: Was Pearl Jam nach der letzten wirklich grossartigen Platte in deiner Liste zu suchen haben, weisst wohl auch nur du.

  • Vor 10 Jahren

    freu mich schon auf die reunion....

  • Vor 10 Jahren

    Na dann bin ich ja richtig froh dass ich noch das Vergnügen hatte REM vor 2 Jahren live zu erleben.
    Ich seh die Trennung ganz entspannt und könnte fast wetten das es irgendwann zu einer reunion kommt mit grosser Tour. Genau so wette ich darauf dass es bald ein Solo Album von Stipe geben wird.
    Trotzdem vielen Dank REM für tolle Jahre mit toller Musik.

  • Vor 10 Jahren

    Na dann bin ich ja richtig froh dass ich noch das Vergnügen hatte REM vor 2 Jahren live zu erleben.
    Ich seh die Trennung ganz entspannt und könnte fast wetten das es irgendwann zu einer reunion kommt mit grosser Tour. Genau so wette ich darauf dass es bald ein Solo Album von Stipe geben wird.
    Trotzdem vielen Dank REM für tolle Jahre mit toller Musik.

  • Vor 10 Jahren

    ...oh, das ist aber schade. Aber irgendwie ein würdiger Abgang auch irgendwie, ohne Gestreit, noch nicht soweit, dass man sagt 'gabsdiedennnoch?'....hätten aber ruhig weitermachen können. Wie U2....