Ganz und gar nicht ruhig äußert sich Josh Homme von Queens Of The Stone Age im Gespräch mit der US-Seite antiquiet.com zu seiner amerikanischen Plattenfirma Interscope Records. Mit "dem größten Haufen Idioten dieses Planeten" habe man es dort zu tun, so Homme.

Und weiter: "Ich bin nicht mal verbittert …

Zurück zur News
  • Vor 13 Jahren

    :) bei trent reznor dachte ich das der übertreibt. aber josh homme? der beste^^ scheint wirklich n scheissladen da zu sein

  • Vor 13 Jahren

    krass, da sieht man mal wie man oftmals ausgenutzt wird, wenn man gute musik machen kann

  • Vor 13 Jahren

    Dem ist einer aber wirklich ganz böse über die Leber gelaufen. Ich meine, Josh ist kein Kind von Traurigkeit, aber diese Aussagen sind sogar von ihm etwas agressiv. Naja, er hat wohl recht. Ich gebe den Plattenlabels noch 10 Jahre. Entweder haben sie sich bis dahin etwas neues ausgedacht oder sie sind alle weg.

  • Vor 13 Jahren

    Dass sich QOTSA und Interscope nicht besonders gruen sind, ist ja schon lange bekannt, das wurde ja auch in der Live-DVD humorvoll verbreitet ("Thanks to everyone from Interscope who acted like they don't work at Interscope").

  • Vor 13 Jahren

    aber immer nur auf die labels schimpfen halte ich für zu naiv. die trail of dead platten wurden immer schlechter und bei den queens bin ich mir auch nicht so sicher. es wurde eine zeitlang immer mehr geld verdient und alles wurde immer exorbitanter. es wird sich einiges gesundschrumpfen und dann wird man sehen. aber eine idee habe ich auch nicht.

  • Vor 13 Jahren

    @faster23 (« aber immer nur auf die labels schimpfen halte ich für zu naiv. die trail of dead platten wurden immer schlechter und bei den queens bin ich mir auch nicht so sicher. es wurde eine zeitlang immer mehr geld verdient und alles wurde immer exorbitanter. es wird sich einiges gesundschrumpfen und dann wird man sehen. aber eine idee habe ich auch nicht. »):

    da hast du recht, je mehr geld verdient wird, um so mehr wachsen die ansprüche und vielleicht auch die arroganz, ob die unzufriedenfeit am label an sich liegen oder nicht kann man als dritter nicht 100%ig einschätzen, glaub ich.

  • Vor 13 Jahren

    Tja, verfahrene Situation. Die Major Labels wollen nur noch schnell vermarktbaren Schrott, ala Spritney Bears oder andere Kohlegaranten, die man vorher ordentlich gehypt hat.
    Dann schließt man eben Verträge mit Kacklabels wie Interscope ab und hängt im Vertrag fest.
    Wahre Independent Labels wie "Mans Ruin Records" gibts ja fast gar nicht mehr. Die sind am Markt der Multis pleite gegangen.

  • Vor 13 Jahren

    interessant finde ich, obwohl nicht wirklich zum thema passend, also ihr müsst nicht darauf eingehen, dass bei beiden bands, queens und trail of dead, die die kurve nach unten ging, als sie ihre bassisten auswechselten. egal?

  • Vor 13 Jahren

    interessant finde ich, obwohl nicht wirklich zum thema passend, also ihr müsst nicht darauf eingehen, dass bei beiden bands, queens und trail of dead, die die kurve nach unten ging, als sie ihre bassisten auswechselten. egal?

  • Vor 13 Jahren

    interessant finde ich, obwohl nicht wirklich zum thema passend, also ihr müsst nicht darauf eingehen, dass bei beiden bands, queens und trail of dead, die die kurve nach unten ging, als sie ihre bassisten auswechselten. egal?

  • Vor 13 Jahren

    mal ganz davon abgesehen das es doch stark diskutabel ist, ob, und wenn, dann in welchem ausmaß, die qualität bei den angesprochenen bands abgenommen hat.
    nur weil man teils musik nicht mehr versteht ist sie noch lange nicht schlecht :)

    3x egal...gepostet

  • Vor 13 Jahren

    Bei den Majors arbeitet in der Chefetage nicht eine Sau, welche Ahnung von Musik hat. Das ist dieselbe alte Laier, welche das Business schon ewig plagt. Die Führungskräfte werden nach Markterfahrung ausgesucht (BWLer etc.), nicht nach ihrem musikalischen Gespür. Da Musik trotz aller Bemühungen der Majors nach wie vor eine Art von Kunst ist, darf dies aber nicht das einzige Kriterium sein.

  • Vor 13 Jahren

    die labels sind n äquivalent zu den krankenkassen.. oder zur bahn. unfähige geschäftsführung und der großteil des budgets geht für die eigene verwaltung drauf. das ist meistens ne ungünstige kombination.

  • Vor 13 Jahren

    Juhu, eine Rock-Meldung! Äh, um was geht es eigentlich?
    ...
    Ach, Josh, die Welt ist voller Idioten, auch schon gemerkt?
    Finde es dufte, dass sie noch 2 Konzerte drangehängt haben. Schön, wenn sie die Abneigung gegen ihr Label nach Deutschland treibt. :alk:

  • Vor 13 Jahren

    Ich weiß nit wer QOTSA ist, aber wo er Recht hat, hat er Recht

  • Vor 13 Jahren

    Uiui, Bildungslücke! Da solltest du mal was machen - besser, du hörst dir eine Platte von denen an, als dich über LP zu ärgern. :)

  • Vor 13 Jahren

    Nö da hör ich lieber weiter Rap:D
    Dazu haben die doch lange Haare ne?ihhhhhhhhhh

  • Vor 13 Jahren

    @The|SquaLL (« Nö da hör ich lieber weiter Rap:D
    Dazu haben die doch lange Haare ne?ihhhhhhhhhh »):

    Bitte lass den Blödsinn, sonst gibt es noch größere Invasionen in Themen bezüglich Rap.
    Ps. die Queens sind eine tolle Band, weswegen das auf zweierlei Weisen unangebracht ist.

  • Vor 13 Jahren

    @Theincrediblejansen (« @The|SquaLL (« Nö da hör ich lieber weiter Rap:D
    Dazu haben die doch lange Haare ne?ihhhhhhhhhh »):

    Bitte lass den Blödsinn, sonst gibt es noch größere Invasionen in Themen bezüglich Rap.
    Ps. die Queens sind eine tolle Band, weswegen das auf zweierlei Weisen unangebracht ist. »):

    ok tut mir Leid:)

    Das war auch eher ironisch.
    Und höre ja nicht nur Rap...Queen oder Supertramp zb