Angus Young, Brian Johnson, Phil Rudd, Cliff Williams und Stevie Young sind wieder vereint.

Sydney (ebi) - AC/DC wissen, wie man Fans triggert, schießen die Spekulationen doch bei jeder noch so kleinen Information ins Kraut und pflanzen sich - dem unseligen Coronavirus gleich - in Windeseile um den Globus fort. Jener hatte im Sommer wohl auch den geplanten Release des neuen Studioalbums verzögert.

Ganz aktuell bestätigten die Australier die Gerüchte, die zuletzt eine brasilianische Fanseite angeheizt hatte: AC/DC kehren in der letzten Stammbesetzung (vor Sänger Brian Johnsons Zwangspause) mit Angus Young, Phil Rudd, Cliff Williams, Stevie Young und Johnson zurück, wie ein aktuelles Bandfoto auf Facebook zeigt. (Update 1.10.: Hier gibts ein Snippet des Comeback-Songs "Shot In The Dark").

Hinweis auf den Albumtitel?

Und Vollprofis wie sie sind, war vor Gitarrist Angus Youngs ehemaliger Schule, der Ashfield Boys High School in Sydney, zuvor ein ominöses Poster bzw. Werbeplakat aufgetaucht: "Are You Ready? SYD PWR UP" ist dort zu lesen, samt der URL pwrup.acdc.com. Auf der Website, die ebenfalls in der Amplifier-Logik bleibt, findet sich ein Shop, zudem kann man unter dem Menüpunkt "Power Up" seine E-Mail-Adresse hinterlassen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

This poster has popped up outside Angus Young's old High School. What are AC/DC up to?

Ein Beitrag geteilt von Triple M Rock (@triplemrock) am

Quasi zeitgleich featurten AC/DC ein zweites, kurzes Video mit dem Hashtag #pwrup - die Buchstaben tauchen auch in dem aktuellen Bandfoto wieder auf. Spätestens seitdem wird "Power Up" als möglicher Albumtitel des Nachfolgers von "Rock Or Bust" (2014) gehandelt.

Das spanischsprachige Fanmag rafabasa.com will derweil direkt von der Plattenfirma schon das Veröffentlichungsdatum (angeblich der 7. Dezember) sowie den Namen der ersten Single erfahren haben: "Shot In The Dark".

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

#pwrup

Ein Beitrag geteilt von AC/DC (@acdc) am

Schon Anfang der Woche hatte die australische Band für erste Aufregung gesorgt: Sie launchten ein kurzes Video mit neonfarbenem Blitz und einem kurzen Verstärkergeräusch.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von AC/DC (@acdc) am

Fotos

AC/DC

AC/DC,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) AC/DC,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) AC/DC,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) AC/DC,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) AC/DC,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) AC/DC,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) AC/DC,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) AC/DC,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) AC/DC,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) AC/DC,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) AC/DC,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) AC/DC,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) AC/DC,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) AC/DC,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) AC/DC,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) AC/DC,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) AC/DC,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) AC/DC,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) AC/DC,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) AC/DC,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) AC/DC,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) AC/DC,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) AC/DC,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) AC/DC,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) AC/DC,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger)

Weiterlesen

laut.de-Porträt AC/DC

Am Abend des Jahreswechsels 1973 auf 1974 steht eine Band auf der Bühne, die Musikgeschichte schreiben sollte. AC/DC geben damals im Chequers Club im …

4 Kommentare

  • Vor 29 Tagen

    Wäre das geil! Das letzte Album ist ja auch schon wieder 6 Jahre her. Und die Boneshaker von Airbourne hab ich mittlerweile auch totgehört, wird also Zeit für Nachschub (Und das sogar vom Original!).

    Die Black Ice war 2008 ein Hammer Album, wenn auch etwas zu lange. Die Rock or Bust von 2014 fand ich leicht enttäuschend.

  • Vor 29 Tagen

    alte schule...
    kein riesen primborium und doch ist jedem fan klar was dies zu bedeuten hat!!!
    geiler scheiss!!!

  • Vor 29 Tagen

    Ein letztes, richtig gutes Spätwerk wär schon der Hammer.
    Also jetzt kein zweites Back in Black aber ein Album in etwa derselben Qualitätsstufe wie zB The Razors Edge oder Black Ice. Ich bin gespannt :-)

  • Vor 28 Tagen

    "(angeblich der 7. Dezember)"

    Wenn sich das bewahrheitet wird es ein Weihnachtsalbum! Gibt es eigentlich, egal von wem, wirklich gute Weihnachtsalben die man nicht nur gekauft hat, um den Gabentisch zu beglücken?