Am Donnerstagabend startete die siebte 'Popstars'-Staffel. Mit neuer Jury-Besetzung, aber wie gewohnt auch reichlich selbstverliebten kleinen Diven, talentfreien Landeiern, die völlig fehl am Platze schienen, und nur wenigen musikalisch begabten Kandidaten.

In Wirklichkeit sind natürlich gerade …

Zurück zur News
  • Vor 13 Jahren

    @Texas CrieZ («
    Mir geht auch das Gehate gegen Sido auf den Keks. Was glaubt ihr denn, hätte er da machen sollen? Hätte er sich voll daneben benommen, hätten doch alle sofort gesagt, dass der nur seinem Asi-Image gerecht wird. Jetzt ist er mal korrekt drauf, da jammern auch alle rum... :rolleyes: »):

    ich finde ihn mittlerweile auch nur noch peinlich. der soll wieder zurück zu den wurzeln. dieser popkram is doch zum würgen

  • Vor 13 Jahren

    Ja, ich fand's jetzt auch nicht so gut, dass er bei Popstars in der Jury sitzt, aber sein Verhalten an sich stört mich da eigentlich nicht.

    Dass er aber extrem weit von seinen Wurzeln weg ist, ist ja wohl seit seinem Auftritt beim Comet mit Ich + Ich schon klar. Hab ich aber auch kein Prob mit. Sido wird halt älter, da würd's irgendwie auch nicht mehr passen, wenn er so wie früher drauf wäre. Das wirkt einfach nicht, sieht man doch an Bushido. 30 Jahre alt, aber irgendwie immer noch so drauf wie vor 10 Jahren...

  • Vor 13 Jahren

    muss man eigentlich zwangsläufig kein deutsch können um massiv-fan zu sein???

  • Vor 13 Jahren

    @madMatt (« muss man eigentlich zwangsläufig kein deutsch können um massiv-fan zu sein??? »):

    nein, aber es hilft dabei unglaublich authentisch zu wirken :D

  • Vor 13 Jahren

    @Texas CrieZ («
    Gut ist in dem Fall aber einfach für die Jury kommerziell erfolgreich und das bedeutet ja wiederum, dass die Hörer es gut finden.
    Und Gesang kann jeder Laie bewerten, dafür muss man doch nicht selber singen können. »):

    "für die Jury kommeziell erfolgreich" ok, da geb ich dir Recht, aber bedenke dass kommerziell erfolgreich nicht gleichbedeutend mit qualitativ hochwertig ist (ein Blick in die Charts reicht zu dieser Erkenntnis ja auch aus ;) )

    Das mit Sänger in Jury bezog ich ja auf DSDS, und ich finde dass zumindest EINE(R) in der Jury ein(e) Sänger(in) sein sollte, auch um eine gewisse Glaubwürdigkeit zu bewahren.
    Aber daran sieht man eben dass es nicht auf das wirkliche Talent ankommt sondern eben auf die "kommerzielle" Ausschlachtbarkeit des Ganzen - erstens der Show an sich (der Weg ist das Ziel!)bezüglich Einschaltquoten und zweitens des Endprodukts (also des Gewinners oder der GEwinnergruppe) bezüglich Verkaufszahlen am Ende.

  • Vor 13 Jahren

    @Anonymous (« ya man scheis auf sido massiv beste rapper bla sido schwucjtel und so keiner fickt massiv sein album istr beste was gibt sido kann mich mal wer bracuht sido nimand!!!! »):

    langeweile bei der seminararbeit?

  • Vor 13 Jahren

    Das einzig positive, das ich dem artikel abgewinnen kann ist das wort pornös...gefällt mir

  • Vor 13 Jahren

    @Fear_Of_Music (« @Texas CrieZ («
    Gut ist in dem Fall aber einfach für die Jury kommerziell erfolgreich und das bedeutet ja wiederum, dass die Hörer es gut finden.
    Und Gesang kann jeder Laie bewerten, dafür muss man doch nicht selber singen können. »):

    "für die Jury kommeziell erfolgreich" ok, da geb ich dir Recht, aber bedenke dass kommerziell erfolgreich nicht gleichbedeutend mit qualitativ hochwertig ist (ein Blick in die Charts reicht zu dieser Erkenntnis ja auch aus ;) )

    Das mit Sänger in Jury bezog ich ja auf DSDS, und ich finde dass zumindest EINE(R) in der Jury ein(e) Sänger(in) sein sollte, auch um eine gewisse Glaubwürdigkeit zu bewahren.
    Aber daran sieht man eben dass es nicht auf das wirkliche Talent ankommt sondern eben auf die "kommerzielle" Ausschlachtbarkeit des Ganzen - erstens der Show an sich (der Weg ist das Ziel!)bezüglich Einschaltquoten und zweitens des Endprodukts (also des Gewinners oder der GEwinnergruppe) bezüglich Verkaufszahlen am Ende. »):

    Naja, für den ein oder anderen Hörer wird sicherlich auch eine Casting-Platte "qualitativ hochwertig" sein. Geschmäcker sind verschieden, aber ich glaube nicht, dass sich irgendjemand die Musik kaufen wird, wenn er das Ganze nur so lala findet.

    Ich würd's auch nicht so verallgemeinern, dass alles scheiße ist, was aus einem Casting kommt, manche Sachen lassen sich schon hören - keine unglaublich tolle Musik, aber hörbar ist es schon.

    Zu DSDS:
    Wie gesagt, muss man nicht Sänger sein, um andere in ihrem Talent einschätzen zu können. Um das Talent zu steigern bzw. zu optimieren, klar, da braucht es einen Sänger, aber sonst reichen gute Ohren vollkommen aus.
    Wir sind ja auch keine Sänger und trotzdem sagen wir doch zu Sänger x: "Boah, klingt der scheiße/gut."

    Ansonsten hast du natürlich Recht. Es geht echt nur darum, Leute vorzuführen. Ich finde, das ist/war bei Popstars aber nie so schlimm - DSDS wurde da in den Jahren immer schlimmer. Das war teilweise schon nicht mehr lustig, sondern einfach nur noch asozial, was die Redaktion (nicht Dieter Bohlen, denn der ist noch harmlos im Vergleich zum RTL-Team) da teilweise gebracht hat.
    Dass man die größten Nieten und teilweise offensichtlich geistig ziemlich zurückgebliebenen Leute in die Motto-Shows einlädt, damit die sich vor einem Millionen-Publikum nochmal zum Affen machen, das geht einfach nicht mehr klar. Und damit hat Dieter Bohlen nix zu tun.

    Aber im Endeffekt geht's besonders bei DSDS nicht mehr um die Musik. Da wird durch die Quoten Geld gemacht, die CDs, die am Ende dabei rumkommen, sind eigentlich nur noch Profit. Thomas Godoj ist ja auch schon wieder durch. Medlock konnte sich auch nur durch Bohlen-Support solange halten, weil der genau wusste, für welche Zielgruppe man diesen Typen schmackhaft machen konnte.

  • Vor 13 Jahren

    @Anonymous (« keiner fickt massiv! »):

    würde mir persönlich für ihn leidtun

  • Vor 13 Jahren

    @Texas CrieZ (« Das wirkt einfach nicht, sieht man doch an Bushido. 30 Jahre alt, aber irgendwie immer noch so drauf wie vor 10 Jahren... »):

    das täuscht. wäre froh wenn er noch so drauf wäre...dann hätten wir ne kiste voller klassiker mehr...was sido angeht, er wurde in dem moment lauch, als er seine maske abgenommen hat.

  • Vor 13 Jahren

    siehe aktuelle prod bei egj 08,egal wer,.. nichts mit klassikern
    kommerz boys leider
    nur wer will solch langweilige beats hören blubber

  • Vor 13 Jahren

    @Sodhahn (« @Texas CrieZ (« Das wirkt einfach nicht, sieht man doch an Bushido. 30 Jahre alt, aber irgendwie immer noch so drauf wie vor 10 Jahren... »):

    das täuscht. wäre froh wenn er noch so drauf wäre...dann hätten wir ne kiste voller klassiker mehr...was sido angeht, er wurde in dem moment lauch, als er seine maske abgenommen hat. »):

    Naja, so würd ich das jetzt nicht sehen. Die ganzen Alben, die Sido in den letzten Jahren released hat, sind alle immer noch besser als 90% des Deutsch-Raps aus der gleichen Zeit. Besonders "Ich" ist ein geiles Album. Auch "Ich & Meine Maske" find ich ziemlich gut.
    Der Unterhaltungswert ist auch auf den Alben eigentlich immer recht hoch gewesen, also da kann man nicht meckern.

    Bei EGJ ist es ja eben so, dass die alle auf ihren alten Images verharren und damit einfach nichts Neues bieten. Das macht die Sache für mich da bei den letzten Alben so schlecht.
    Dass Bushido wieder ankündigt, dass sein neues Album so klingen wird wie CCN usw., lässt schon genau den gleichen Mist erwarten wie von Saad, Chakuza und Bizzy... :(

  • Vor 13 Jahren

    @Texas CrieZ (« [
    Naja, so würd ich das jetzt nicht sehen. Die ganzen Alben, die Sido in den letzten Jahren released hat, sind alle immer noch besser als 90% des Deutsch-Raps aus der gleichen Zeit. Besonders "Ich" ist ein geiles Album. Auch "Ich & Meine Maske" find ich ziemlich gut. »):

    nö. video und mukke vom medlock gebite nur schrott. "ich" gefiel spiessern, also auch schrott.

  • Vor 13 Jahren

    "Ich" = Top 5 aller Aggro-Veröffentlichungen (sieht man von "Ein Teil von mir" ab)
    "Ich und meine Maske" = furchtbarer Pop-Müll bis auf 3 Tracks

  • Vor 13 Jahren

    @Texas CrieZ (« @Sodhahn (« @Texas CrieZ (« Das wirkt einfach nicht, sieht man doch an Bushido. 30 Jahre alt, aber irgendwie immer noch so drauf wie vor 10 Jahren... »):

    das täuscht. wäre froh wenn er noch so drauf wäre...dann hätten wir ne kiste voller klassiker mehr...was sido angeht, er wurde in dem moment lauch, als er seine maske abgenommen hat. »):

    Naja, so würd ich das jetzt nicht sehen. Die ganzen Alben, die Sido in den letzten Jahren released hat, sind alle immer noch besser als 90% des Deutsch-Raps aus der gleichen Zeit. Besonders "Ich" ist ein geiles Album. Auch "Ich & Meine Maske" find ich ziemlich gut.
    Der Unterhaltungswert ist auch auf den Alben eigentlich immer recht hoch gewesen, also da kann man nicht meckern.

    Bei EGJ ist es ja eben so, dass die alle auf ihren alten Images verharren und damit einfach nichts Neues bieten. Das macht die Sache für mich da bei den letzten Alben so schlecht.
    Dass Bushido wieder ankündigt, dass sein neues Album so klingen wird wie CCN usw., lässt schon genau den gleichen Mist erwarten wie von Saad, Chakuza und Bizzy... :( »):

    wie den gleichen mist. bizzy,chak haben nach 2 traum-vorgänger alben bei den aktuellen die power und jegliche innovation in produktionstechnischer sicht verloren. bei saad ist es eher umgekehrt
    mit bushido hat das nichts zu tun, ccn stil ist immer herzlich willkommen und wird von vielen fans verlangt, also warum es ihnen nach dem popalbum 7 nicht endlich mal rechtmachen?!

  • Vor 13 Jahren

    @Sodhahn («
    nö. video und mukke vom medlock gebite nur schrott. "ich" gefiel spiessern, also auch schrott. »):

    Also "Carmen" wird von vielen gefeiert, die sonst kein Hip-Hop hören oder nur sehr wenig. War ja auch Sido's Plan. Ob man das jetzt gut oder schlecht findet, ist halt wieder Geschmackssache.

    Ich find's gut, weil vielleicht einige Leute dadurch Interesse am Hip-Hop finden und so Deutschrap wieder ein bisschen mehr Aufmerksamkeit bekommt. Dass leider auch einige kleine Kinder die Mukke abfeiern, stört mich nicht. Ist mir doch egal, wer diese Mukke feiert und wer nicht. Mir geht's darum, ob es mir persönlich gefällt oder nicht.
    @Garret («
    wie den gleichen mist. bizzy,chak haben nach 2 traum-vorgänger alben bei den aktuellen die power und jegliche innovation in produktionstechnischer sicht verloren. bei saad ist es eher umgekehrt
    mit bushido hat das nichts zu tun, ccn stil ist immer herzlich willkommen und wird von vielen fans verlangt, also warum es ihnen nach dem popalbum 7 nicht endlich mal rechtmachen?! »):

    Naja, gerade, weil Chakuza und Bizzy versucht haben, das alte Konzept beizuhalten, ist das Ergebnis nicht gerade umwerfend. Und dann ist das auch nicht mehr innovativ, sondern nur noch langweilig.

    Naja, Bushido verspricht einen CCN-Stil. Bei 7 wurden auch absurde Versprechungen gemacht, die dann nicht eingehalten worden sind.

    Ich finde einfach, dass es falsch ist, von Bushido, immer die alten Sachen abzunudeln. Das Niveau der alten Releases wird er eh nicht mehr erreichen (wollen), weil er inzwischen auch nicht mehr für die "alten" Fans Musik macht, sondern für den Mainstream.

    Der Ansatz von 7 war eigentlich nicht schlecht, nur rap-technisch war's einfach nicht so, wie's hätte sein können. Und so weit sich das einschätzen lässt, wird HMP auch eher in diese Richtung gehen.

  • Vor 13 Jahren

    raptechnisch war 7 wie immer ;) die versprechungen waren schon krass, heraus kam ein bis auf wenige ausnahmen viel zu kommerzlastiges werk
    nur ist beim neuen nicht nur der titel verheißungsvoll und angelehnt an die aggro ansage 2, sondern auch ein weiterer textlicher themenwechsel..wieder zurück zu den wurzeln.. ausgerufen worden. und das dann die prod nichts mehr mit einem phillip-feature etc wie auf 7 zutun haben ist nur logisch

    chak und bizzy haben keinen anderen "stil" als den auf ihren veröffentlichungen- sie haben unterschiedlichste texte und beatarten auf ihren alben.also durchaus sehr unterhaltsam, nur ist beim aktuellen madu2 im gegensatz zum vorgänger die produktion absolut ohne höhepunkte,überraschungen und dudelt einschläfernd und abgestanden durch die gegend, ähnlich das chak album, in dem nur 2-3 songs wirklich den geist der 06/07er klassealben inne haben
    das konzept ist in ordnung, nur nützt es eben nichts, wenn die prod langweilig sind und zwischen CC und "unter der sonne" beispielsweise oder auch madu1 und 2 himmelweite unterschiede vorhanden sind

  • Vor 13 Jahren

    @Garret (« raptechnisch war 7 wie immer ;) die versprechungen waren schon krass, heraus kam ein bis auf wenige ausnahmen viel zu kommerzlastiges werk
    nur ist beim neuen nicht nur der titel verheißungsvoll und angelehnt an die aggro ansage 2, sondern auch ein weiterer textlicher themenwechsel..wieder zurück zu den wurzeln.. ausgerufen worden. und das dann die prod nichts mehr mit einem phillip-feature etc wie auf 7 zutun haben ist nur logisch »):

    Naja, also das fand ich nicht. Rap-Technisch waren da echt einige richtige Patzer. Zum Beispiel dieser üble Track mit Kay One, der nicht nur eine grausame Hook hatte, sondern auch sonst echt nicht gut war. Oder "So Sein wie Sie", "Es kann beginnen" und "Stadt der Engel". Das klang nicht kommerziell, das klang einfach nur scheiße. Kommerziell klangen höchstens "Alles verloren", wo's aber echt nur positiv war, "Regenbogen", mit Emo-Stories, und "Gibt es dich?".
    "Wahrheit" fand ich eigentlich gar nicht mal so schlecht. Dieser DSDS-Typ hat wohl keine Überstimme, aber der Track war durchaus hörbar.

    Heavy Metal Payback dürfte aber in eine ähnliche Richtung gehen. Hart wird es garantiert nicht, auch wenn Bushido das jetzt ankündigt. Aber vielleicht verwechseln Saad und Bushido Härte auch damit, so oft wie möglich "ficken" in einen Track zu packen. Das ist doch nicht hart, damit kann man nur noch so kleine Kinder begeistern. SBM ist hart, weil's eine krasse Atmo hat, aber sowas würde Bushido heutzutage nicht mehr machen.

    Aber am 03.09. werden wir es ja sehen, da kommt das Video zu Bushido's neuer Single "Ching, Ching".

  • Vor 13 Jahren

    sbm ist auch hart weil fler bei diesem album auf jegliche verkaufszahlen scheißt und den alten sound ohne angst vor mainstreamkauf-verlusten rausbringen kann
    bestes album seit der anfangszeit in diesem metier ist es auch geworden!

    --

    mit raptechnisch war eher bushido gemeint, nicht seine features. stadt der engel ist großer käse, was aber an nyze liegt und an einem kleinen rap-experiment in diesem song das ganz gewaltig in die hose ging

    und die songs wie regenbogen etc hab ich mir persönlich vll 2 mal angehört, jedoch ist der rappart von flow, stimmlage etc von bushido immernoch derselbe wie auf den samplern 1-3 etc

    btw: der track mit kay one war leider gottes der einzige der an alte zeiten erinnerte. hart und mit einem bushido beat allererster güteklasse ausgestattet, nur die "kopfschmerzen" in der hook gehen auf den sack. aber da kann bu ja nichts dafür sondern kai eins

  • Vor 13 Jahren

    @Anonymous (« einen vorteil haben diese news ja: mit den comments bekommt man immer etwas zum lachen nachgeschoben. toll, ich steh auf nachtisch. »):

    bekommst ja leider in der bahnhofsmission auch nicht bei deinem geruch, also sei froh
    jeden tag eine gute tat-also auch eine für dich besenbinder! :)