Muse und ihr Label Warner Music müssen sich mit einer 3,5 Millionen Dollar Klage auseinandersetzen. Ein Mann namens Charles Bolfrass behauptet, dass die Band die Ideen seiner Science-Fiction Rock Oper "Exogenesis" geklaut habe.

Bolfrass will Muse im Jahr 2005 kontaktiert haben, um ihnen seine Oper …

Zurück zur News
  • Vor 7 Jahren

    Wäre ja nicht der erste Act, mit dessen Lorbeeren sich die Band schmücken will. Noch zu Zeiten von "Absolution" hätte ich nicht gedacht, daß Muse einmal dümmliche Plastikpopmusik machen würde, die zwischendurch von billigen Plagiaten anderer Bands unterbrochen wird. Schade, ein gewisses Talent war ihnen nicht abzusprechen.

  • Vor 7 Jahren

    Also mal ganz ehrlich : Kaum sind Muse mal wieder in den Charts unterwegs, kommen irgendwelche merkwürdigen Typen und versuchen Geld zu machen. Muse ist eine Band, die es schlicht und ergreifend nicht nötig hat zu kopieren, da ihre eigenen Songs Meisterwerke sind. Naja, Menschen gibt es, die gibt es einfach nicht.....

  • Vor 7 Jahren

    Ob Mr. Bolfass wohl zu seiner "Oper" durch das Muse-Video zu "Sing for Absolution" von 2004 inspiriert wurde?
    Beim NME (jaja, ich weiss) stehts nämlich genauer: "Bolfrass alleges that he contacted the Devon trio and two other bands in 2005 with the idea to write a sci-fi rock opera about space travel after the demise of the planet Earth. "
    Was passiert wohl in dem Video von 2004?
    http://vimeo.com/3573539
    Merkwürdig, merkwürdig ... vielleicht sollten Bellamy und Co. Gegenklage einreichen?

  • Vor 7 Jahren

    Das ist doch genau der Grund warum es kein "Geistiges Eigentum" gibt.
    Als ob irgendwer frei von fremden Einflüssen wäre...
    Vlt hat der Typ oder die Band die Idee auch nach ner folge Babylon 5 bekommen...schnell verklagen.

    ps. der typ scheint es ja auch recht zeitig gemerkt zu haben.

  • Vor 7 Jahren

    Vom Tellerwäscher zum Multimillionär war mal. Heute klagt man sich eben hoch.

  • Vor 7 Jahren

    Na, jetzt lest doch bitte noch einmal gründlich den Artikel. Der Verdacht ist schon enorm groß, daß Muse hier massiv kopiert und Ideen geklaut hat. Ist ja normalerweise nichts Schlimmes. Wenn aber ein Künstler mit einer eigenen Idee zu einem anderen geht und eine Zusammenarbeit vorschlägt, so zeugt das von ganz schlechtem Stil, wenn letzterer ablehnt(!) und prompt im nächsten Werk einen Großteil davon verwendet.

  • Vor 7 Jahren

    Jetzt sieh dir mal genau das Video zu "Sing for Absolution" von 2004 an. Der Verdacht ist schon enorm gross, das Mr. Bolfass hier massiv geklaut hat.

    Oder die haben alle "The Songs of Distant Earth" von Arthur C. Clarke gelesen.

  • Vor 7 Jahren

    Eben, die Idee an sich ist nicht neu. Und innovativ waren Muse ohnehin noch nie.

    Nein, das Offensichtliche ist der übereinstimmende Titel "Exogenesis". Wenn die Band tatsächlich einen Großteil der letzten Platte auf der ihr selbst vorgeschlagenen und dann abgelehnten Zusammenarbeit aufbaut, ist das nicht gerade sportlich. Über das Cover können wir natürlich nichts sagen an dieser Stelle, aber der Titel alleine schon spricht Bände.

  • Vor 7 Jahren

    Es gibt kein geistiges Eigentum? Was glaubst du, warum es den Begriff gibt? Weil es das nicht gibt?

  • Vor 7 Jahren

    @Mysterious

    Muse-Songs sind Meisterwerke? Als Fan sollte man auch mal kritisch sein, und nicht alles, was die Lieblingsband raushaut, als epochales Jahrhundertwerk abhandeln. Gerade auf den letzten beiden Alben war da viel "mehr Schein als Sein" dabei. Muse haben nie ein Album gemacht, dass als "Meisterwerk" in Erinnerung bleiben wird, so wie z. B. "OK Computer" oder "The Dark Side Of The Moon". Sie sind eher eine "Song-Band"! Zwischen viel tollen Liedern sind auch immer wieder aufgeblasene Nullnummern dabei.

  • Vor 7 Jahren

    Ragism, du weisst aber schon, das der Begriff "Exogenesis" aus der Astrobiologie kommt und die Idee der sogen. "Panspermie" beschreibt? Der wurde weder von Muse noch von einem Mr. Bolfass erfunden.
    Bellamys (zum Teil etwas ungesunde) Begeisterung für Raumschiffe, Aliens, Verschwörungstheorien und Weltuntergangsszenarien ist ja hinreichend bekannt.
    Ausserdem heisst die 7 Folge der 3. Staffel Babylon5 im Orginal "Exogenesis".
    http://www.goldkanal.de/html/babylon5_seas…
    Das gesamte Sing For Absolution-Video ist eigentlich eine Verbeugung (Oder doch ein Plagiat? Schnell verklagen!) vor Babylon5.
    Es geht auch gar nicht darum, ob Muse sonderlich innovativ sind, die sind eine der besten Livebands die ich (mehrmals) gesehen habe.
    Es geht um diesen Trittbrettfahrer aus Amiland.
    Die Idee einer Raumschiffreise nach dem Weltuntergang hatten Muse definitiv und bewiesenermaßen vor 2005. Wahrscheinlich beeinflusst durch Babylon5, Arthur C. Clarke, Issac Asimov und diversem anderen SciFi Kram.
    Ansonsten würde mich mal interessieren, ob es auch kompositorische Ähnlichkeit gibt. Wo kann ich mir denn diese "Oper" anhören? Und verklagt Mr. Blofass jetzt auch diese Firma? http://www.exogenesis.us/
    Irgendwie erinnert mich das jetzt an Klagen wegen rechteckigen Geräten mit abgerundeten Ecken.

  • Vor 7 Jahren

    A wendet sich an B, um eine Oper mit dem Titel "Exogenesis" zu erstellen. B lehnt ab und verwendet denselben Titel prompt in einem opernhaften, mehrteiligen Stück auf der nächsten Platte. Wer die Zusammenhänge da nicht sieht, muss wohl ein Fan sein.
    Ich stimme mit Dir ja vollkommen überein, daß es nicht darauf ankommt wie innovativ jemand ist, da alle Kunst im Grunde eine Art von Wiederverwertung und Neuzusammensetzung ist. Trotzdem führst Du an, daß Bellamy die Idee zu "Exogenesis" ja mit Sicherheit schon vorher gehabt haben soll. Misst da etwa jemand mit zweierlei Maß und will deswegen keine offensichtlichen Schlüsse ziehen?

  • Vor 7 Jahren

    Die Idee zu dem mehrteiligen Stück mit SciFi-Thema hatte er schon einige Jahre lang. Da gibt es irgendwo ein Interview noch aus der Prä-BHR-Phase zu.
    A hat sich wohl eher an das Management von B gewandt, dann ist da doch die Frage, ob das überhaupt bei B ankam. Ich glaube fast nicht, denn 99,9% solcher Anfragen werden von eben jenem Management geblockt, ohne daß der Künstler (B) davon jemals erfahren. Da kommt nämlich zu 99,9% Bullshit bei rüber. Ich arbeite im Verlagswesen (Geschriebenes Wort, Belletristik) und du ahnst ja nicht, was manchmal an kruden Anfragen bzw. Drohungen wegen angeblichen Plagiaten reinkommt. So einfach ist das nicht (außer man ist zu offensichtlich dumm wie KTzG und Konsorten), da was zu beweisen zu können oder Recht zu bekommen. Das meiste wird dem/der AutorIn vom Hals gehalten und landet in Ablage "P".
    Komisch ist auch, dass A erst nach 3 Jahren auf die Idee kommt, B verklagen zu wollen, die Scheibe ist ja nicht erst seit gestern draußen. Für mich macht sich A schon alleine durch diese große zeitliche Differenz unglaubwürdig.
    Und warum wird jetzt geklagt? Wegen dem Songtitel? Der Begriff ist nicht auf dem Mist von A. gewachsen. Sonst könnten auch The Rasmus oder Elton John klagen, wegen "Madness".
    Dem Konzept einer Weltraumreise nach dem Weltuntergang? Gab es bei Muse schon vorher.
    Wegen der kompositorischen Ähnlichkeit? Dazu müsste man sich diese "Oper" mal irgendwo anhören können und das wäre das einzige, was eine Klage rechtfertigen würde.
    Sorry für Tippfehler, ich kann derzeit nur einhändig schreiben.

  • Vor 7 Jahren

    @Habbinal (« Es gibt kein geistiges Eigentum? Was glaubst du, warum es den Begriff gibt? Weil es das nicht gibt? »):

    Es ist durchaus komplizierter als du denkst.
    Und ja im Juristischen sinne gibt es das bei uns nicht.
    Wenn wer sein geistiges Eigentum behalten will muss er es halt für sich behalten...

    "Sowohl im privaten als auch im gewerblichen Bereich gilt zunächst der Grundsatz der Nachahmungsfreiheit, was bedeutet, dass Ideen und die daraus resultierenden Produkte im Prinzip folgenlos nachgeahmt werden dürfen, obwohl viele Entwicklungen möglicherweise auf Arbeiten anderer aufbauen oder zumindest davon inspiriert oder beeinflusst sein können."
    Wikipedia Geistiges Eigentum

  • Vor 7 Jahren

    @c452h (« @Mysterious

    Muse-Songs sind Meisterwerke? Als Fan sollte man auch mal kritisch sein, und nicht alles, was die Lieblingsband raushaut, als epochales Jahrhundertwerk abhandeln. Gerade auf den letzten beiden Alben war da viel "mehr Schein als Sein" dabei. Muse haben nie ein Album gemacht, dass als "Meisterwerk" in Erinnerung bleiben wird, so wie z. B. "OK Computer" oder "The Dark Side Of The Moon". Sie sind eher eine "Song-Band"! Zwischen viel tollen Liedern sind auch immer wieder aufgeblasene Nullnummern dabei. »):

    Origin of Symmetry, Absolution, Showbiz, Hullabaloo......Ich hoffe das reicht dir als Antwort ^^ . Nein, aber mal im Ernst! ich wollte damit eigentlich nur verdeutlichen, dass Muse genug eigene Ideen hat, als dass sie sich bei einer merkwürdigen Rockoper bedienen müssten

  • Vor 7 Jahren

    Ts, also bis auf Fangeschreibsel, um die Band zu verteidigen, kann ich hier nichts lesen. Es bleiben Mutmaßungen, ob Bellamy vielleicht zuerst eine Idee hatte (die er dann auch zufällig opernhaft anlegt und mit demselben Titel versieht). Nach der aktuellen Lage sieht alles sehr danach aus, als hätte Muse sich hier bei der Idee eines anderen bedient.

  • Vor 7 Jahren

    @Mysterious (« Also mal ganz ehrlich : Kaum sind Muse mal wieder in den Charts unterwegs, kommen irgendwelche merkwürdigen Typen und versuchen Geld zu machen. Muse ist eine Band, die es schlicht und ergreifend nicht nötig hat zu kopieren, da ihre eigenen Songs Meisterwerke sind. Naja, Menschen gibt es, die gibt es einfach nicht..... »):

    Du warst bestimmt auch einer, der behauptet hat, Bushido´s Songs sind alle von ihm selbst geschrieben :D

  • Vor 7 Jahren

    @ragism: Und du meinst, aus den Paar Informationen, die wir bekommen, könntest du die aktuelle Lage beurteilen?
    Auch deine Ansicht ist nichts weiter als Mutmaßung.

  • Vor 7 Jahren

    @Sancho (« @Mysterious (« Also mal ganz ehrlich : Kaum sind Muse mal wieder in den Charts unterwegs, kommen irgendwelche merkwürdigen Typen und versuchen Geld zu machen. Muse ist eine Band, die es schlicht und ergreifend nicht nötig hat zu kopieren, da ihre eigenen Songs Meisterwerke sind. Naja, Menschen gibt es, die gibt es einfach nicht..... »):

    Du warst bestimmt auch einer, der behauptet hat, Bushido´s Songs sind alle von ihm selbst geschrieben :D »):

    Sry, aber Bushido ist ein absolutes No-go.....und sowas nennt sich Musik.......uagh!