In der Nacht zum Montag fuhr beim Pinkpop ein Kleinbus in eine Gruppe Fußgänger und verletzte eine Person tödlich.

Landgraaf (rnk) - Das dreitägige Pinkpop-Festival in den Niederlanden, bei dem unter anderem Pearl Jam und die Foo Fighters und Bruno Mars als Headliner auftraten, war gerade ein paar Stunden zu Ende, als in den frühen Morgenstunden ein Kleinbus - laut Medienberichten ein weißer Fiat Doblo - in eine Gruppe Fußgänger raste, die sich in der Nähe eines Festival-Campingplatzes auf einer Straße befanden.

Nach einer Großfahndung hat die niederländische Polizei den 34-jährigen Fahrer des Kleinlasters festgenommen. Das Motiv ist noch immer unklar. Bei den Schwerverletzten handelt es sich um einen 30-Jährigen aus Landgraaf, einen 26-Jährigen Mann und eine 23-jährige Frau aus Heerlen. Alle befinden sich derzeit im kritischen Zustand. Ein 35-Jähriger, der ebenfalls aus Heerlen stammte, erlag seinen Verletzungen.

Die Polizei Limburg hatte eine Hotline unter der Nummer 0031/251/260960 geschaltet. Die niederländische Polizei bat um Hinweise unter der Nummer 0900/ 8844.

Noch keine Kommentare