Am vergangenen Freitag legte ein Gericht in Los Angeles das Strafmaß für Phil Spector fest: Der legendäre Musikproduzent muss für mindesten 19 Jahre ins Gefängnis. Eine Geschworenen-Jury befand den ehemaligen Beatles-Produzenten des Mordes mit bedingtem Vorsatz an der Schauspielerin Lana Clarkson …

Zurück zur News
  • Vor 11 Jahren

    @higrupu (« Und die Ausländer nehmen uns die Arbeitsplätze weg! »):

    stimmt ... vor allem die aus der eu. ich gehe nächstes jahr in spanien orangenhaut pflücken.

  • Vor 11 Jahren

    früher war alles besser und die da oben machen auch nur, was sie wollen.

  • Vor 11 Jahren

    Mein Bier ist schon wieder alle!
    Bring ma' noch eins...

    ...und zwei Kurze!

    Ich habe eigentlich nichts gegen Ausländer nur...

  • Vor 11 Jahren

    @Felix Fell (« So viel zum Thema "Geld regiert die Welt"...
    in Deutschland ist also offenbar Mord in manchen Fällen weniger "schlimm" als den Staat zu beklauen...wunderbar... :conk: :conk: :conk: »):

    nein! bitte richtig lesen!

    von mord habe ich nichts gesagt. es ging um vergewaltigung und verschiedene körperverletzungen etc.!!!!

    das ist aber schlimm genug!

  • Vor 11 Jahren

    Ok, stimmt, von Mord haste nix erwähnt.
    Aber meistens sind doch in Deutschland die Mörder "unzurechnungsfähig" und können gar nix für ihre Tat, die armen...dann werden sie in psychiatrische Sicherungsverwahrung gesperrt und bekommen die psychische Fürsorge, die eigentlich den Opfern bzw. den Angehörigen zustehen sollte...

  • Vor 11 Jahren

    früher hätte es sowas nicht gegeben!

    ...nochmal 2 Kurze!

  • Vor 11 Jahren

    @Felix Fell (« Ok, stimmt, von Mord haste nix erwähnt.
    Aber meistens sind doch in Deutschland die Mörder "unzurechnungsfähig" und können gar nix für ihre Tat, die armen...dann werden sie in psychiatrische Sicherungsverwahrung gesperrt und bekommen die psychische Fürsorge, die eigentlich den Opfern bzw. den Angehörigen zustehen sollte... »):

    och bidde.....nun hast du mal die chance, dich von diesem ebenso doofen wie unzutreffenden medienklischee zu lösen.
    und da kommst du mir so.

    d a s ist nun aber mal wirklich quatsch, der durch stetige lektüre der boulevardpresse und wiederholung an den stammtischen nicht wahrer wird!

  • Vor 11 Jahren

    Wie ich in meiner Verweigerung geschrieben habe: Ich finde staatlich befohlenen Mord widerlich. Diese Entscheidung sollte von Herzen kommen

  • Vor 11 Jahren

    "Mord" wegen? Niedere Beweggründe?

  • Vor 11 Jahren

    @dein_boeser_Anwalt (« nach alter aus dem kaiserreich hergebrachter tradition fürchtete - das in grundzügen seit 140 jahren bestehende stgb - das bürgertum bzw der staat nichts mehr, als das der pöbel sich an seinem gelde vergreife. »):

    deshalb waren ja auch bis vor relativ kurzer zeit der versuch des diebstahls und der sachbeschädigung strafbar, der versuch der körperverletzung aber nicht.

    komische welt, die das eigentum besser schützte als deren besitzer :D

    ansonsten nur als kleiner anheizer: warum verhängen gerichte eigentlich größtenteils urteile im unteren bereich des möglichen strafrahmens ?

  • Vor 11 Jahren

    @dein_boeser_Anwalt (« @Felix Fell (« Ok, stimmt, von Mord haste nix erwähnt.
    Aber meistens sind doch in Deutschland die Mörder "unzurechnungsfähig" und können gar nix für ihre Tat, die armen...dann werden sie in psychiatrische Sicherungsverwahrung gesperrt und bekommen die psychische Fürsorge, die eigentlich den Opfern bzw. den Angehörigen zustehen sollte... »):

    och bidde.....nun hast du mal die chance, dich von diesem ebenso doofen wie unzutreffenden medienklischee zu lösen.
    und da kommst du mir so.

    d a s ist nun aber mal wirklich quatsch, der durch stetige lektüre der boulevardpresse und wiederholung an den stammtischen nicht wahrer wird! »):

    Lass mich ja gern weiterbilden, also hau mir doch mal bidde ne wissenswerte Statistik um die Ohren :D

    P.S.: Opferbetreuung ist in D trotzdem fürn Kübel

  • Vor 11 Jahren

    @Felix Fell («
    Lass mich ja gern weiterbilden, also hau mir doch mal bidde ne wissenswerte Statistik um die Ohren :D »):

    Wer die Klappe aufreißt ist auch dafür zuständig mit den Statistiken um die Ecke zu kommen. Das bist in dem Fall du.

  • Vor 11 Jahren

    Habe ja nach Statistiken dieser Art gesucht und keine gefunden. Deswegen mein Appell an den Fachmann, mich mit solcherlei zu versorgen. Wenn er die nicht nur bei mir vorherrschende Meinung berichtigen will, dass Mördern in Deutschland viel zu oft mit psychologischen Gutachten über angebliche Schuldunfähigkeit ihre gerechte Strafe gemildert wird, muss das ja auf irgendwelchen Infos basieren.

  • Vor 11 Jahren

    d as basiert vor allem auf erfahrung. die kriminalstatistik bringt da auch nix. die sagt nur aus, wieviel delikte der art es gab. nicht jedoch über das ergebnis der verurteilungen.

    ich persönlich habe noch keine einzige mordanklage erlebt, bei der die sta nicht am ende den klagantrag durchbekommen hat.

    die psychoblabla-einzelfälle finden in den medien statt. 20 artikel pro jahr; schön lecker alle 2 wochen ne fette schlagzeile; suggerieren die totale weicheimerigkeit der justiz. das ist natürlich quark.

    dem stehen mal locker 20 fälle pro tag gegenüber, in denen es nicht so läuft. nur schreibt darüber keiner.

  • Vor 11 Jahren

    Vielen Dank. Den Horizont wieder sinnvoll erweitert.