Pete Doherty muss für ein halbes Jahr hinter Gitter. Ein Londoner Gericht verurteilte ihn wegen Kokain-Besitzes, Doherty zeigte sich bei der Verhandlung kooperativ und geständig.

Der Babyshambles-Fronter war bei den Ermittlungen nach dem Tod seiner Freundin Robyn Whitehead festgenommen worden. Sie …

Zurück zur News
  • Vor 9 Jahren

    Die Strafe ist defintiv noch nicht hart genug. Alleine für seine Scheissmusik sollte er njoch 5 Jahre drauf kriegen.
    Hoffentlich nehmen sie ihm wenigstens die gitarre ab. Nicht das er noch auf die Idee kommt im Knast sein nächstes Album zu schreiben.

  • Vor 9 Jahren

    Der Typ fällt nur als Junkie auf.
    Hab mir vor Monaten auch mal seine Musik angehört... naja, vielleicht überzeugt die ja vollgedröhnt irgendwie.
    Seine regelmäßige Medienpräsenz hat er jedenfalls seiner Drogenkarriere und nicht seiner langweiligen Musik zu verdanken.

  • Vor 9 Jahren

    Hoffentlich kriegt der jetzt endlich mal bald die Kurve, aber so wie es aussieht ist bei dem Hopfen und Malz verloren.. Schade eigentlich. Down in Albion und the Blinding EP fand ich echt gut und auch auf Shotter's Nation waren noch paar ansehnliche Songs drauf, aber sein Soloalbum war ja mal sowas von langweilig.

  • Vor 9 Jahren

    @Cyclonos:
    Hast du nicht wenigstens das Gefühl, dass dein Beitrag so in Richtung dümmlich und peinlich abgeschmiert ist?

    Wer Dohertys Talent nicht raushört, sollte vielleicht seine Gehörgange eingehend untersuchen lassen. Der Kerl ist mit Talent gesegnet. Dass er nicht viel mehr daraus macht ist freilich schade.

    Was an der Schlagzeile übel aufstößt ist dieses absolute Unwort "Skandalrocker"

  • Vor 9 Jahren

    moin matze :)

    echt? 'skandalrocker' ist doch so ein wunderwschön größenwahnsinniges 60ies ti 80ies-showbizwort der ganz alten schule. ein abgerockter glambegriff wie 'motley crue' oder 'grebo'.
    würde ich mir nie entgehen lassen, das wort zu nutzen, wenn es passt.

  • Vor 9 Jahren

    @matze
    Er ist ein talentloser Schrammelrocker mit einer beschissenen Stimme. Seine Stammband "libertines" waren auch schon Müll.
    Als wenn ein paar besoffene Seemänner im Dunkeln über einen Haufen Instrumente fallen.

  • Vor 9 Jahren

    selbst wenn du recht hättest, wäre deine argimentation für den arsch, weil äpfel und birnen.
    erstens ist aus dem libertines sud immerhin auch so was geiles wie razorlight entstanden.

    zweitens sprach ich hiervon: http://www.laut.de/Peter-Doherty/Grace-Was…

    jetzt fragt sich nur noch was besser entwickelt ist: deine aus abneigung gefestigten vorurteilsscheuklappen oder deine gehör-kompetenz......man weiß es nicht....

  • Vor 9 Jahren

    @ Ulf: Gibs ihm :D. Die Soloscheibe hat zwar sehr gute Ansätze, aber mir taugen die anderen Machwerke mehr.

  • Vor 9 Jahren

    matze und dein boeser anwalt ihr seid cool.