Mötley Crüe und der Alkohol führen eine lange und dauerhafte Verbindung. Sie sind unzertrennlich und verstehen sich sehr gut. Nur schade, dass bei dieser Ehe auch unverhältnismäßig viel Gehirnmasse drauf ging. Anders ist die Posse nicht zu erklären, die die Herren gerade in Kalifornien abziehen.

Zurück zur News
  • Vor 14 Jahren

    @Anonymous (« Es geht um's Prinzip™ »):

    na, also prinzipienreiterei ist schon immer die beste aller rechtsgrundlagen gewesen. :rolleyes:

  • Vor 14 Jahren

    @Anonymous (« @pausenclown (« ein wirklich kluger mann hat mal gesagt: "wer von euch ohne sünde ist, der werfe den ersten stein" »):

    dieser satz ist sowas von pseudophilosophisch... »):

    dieser satz steht in der bibel und die bibel ist eines der philosophischsten bücher überhaupt. also hör mal auf mit pseudo hier, da gibts ganz andere dinger.

    zum beispiel paris hilton. mit pseudotalent, aber trotzdem star, leider gottes.

    leider gottes aber auch hat hetze und "es geht ums prinzip" nichts mit einem rechtstsaat zu tun.

    moment... rechtsstaat? hmmm... die geschichte spielt sich ja in amerika ab. also nochmal pseudo.

    jedenfalls finde ich auch, daß paris in den knast muß. aber nicht, weil ich sie nicht leiden kann, sondern weil sie verurteilt ist.

    ein anderes thema ist übrigens "gnade walten lassen". aber da kenn ich mich nicht so genau aus, das überlasse ich lieber köhler.

  • Vor 14 Jahren

    Jaja, dass ihr von laut.de einen Pick auf Hard Rock Bands der 80er habt ist sowieso nichts neues, nur dieser Beitrag könnte wirklich von der Bild Zeitung stammen (was normalerweise KEIN Lob ist)... ein bisschen Objektivität sollte jede "überparteiliche" Musikseite zeigen, denn immerhin hat auch Mötley Crüe Fans (und jetzt lassen wir die musikalischen Fähigkeiten jetzt außer Diskussion, mögen Crüe nicht umbedingt anspruchsvoll sein was niemand bestreitet haben sie was besonders... nämlich ihre Partytauglichkeit und zuminder mMn sehr gute Vocals) die sich an solchen alles andere als freuen... und immerhin heißt ihr www.laut.de und nicht www.wirhassenhairmetal.de oder www.truemetal.com

  • Vor 14 Jahren

    @gnrfreak (« Jaja, dass ihr von laut.de einen Pick auf Hard Rock Bands der 80er habt ist sowieso nichts neues »):

    Echt? Auch noch? Das mit Aggro war schlimm genug! Wen mögt Ihr eigentlich? :mad:

    :D

  • Vor 14 Jahren

    @Anonymous (« Worauf war das jetzt bezogen? "Unschuldige Opfer der US-Justiz"? »):

    Bissi spät, aber die Antwort will ich nicht schuldig bleiben.

    Das bezog sich auf den Beitrag von 15:19 (kamen halt drei neue dazwischen, während ich mühsam formuliert habe in der Mittagshitze)
    Zitat (« ...Wenn man sieht, wie Menschen in dem Land hinterm grossen Ozean wegen fadenscheiniger, nicht einmal notwendigerweise eindeutiger Beweise hingerichtet werden und eine blonde Hotelerbinhure wegen pünktlichem Erscheinen eine Ermässigung bekommt verstehe ich jeden Protest.... »):

  • Vor 14 Jahren

    Sieht mal wieder nach ner üblichen Nikki Sixx Publicity action aus um aufmerksamkeit zu erregen bzw. werbung für die neue platte zu machen.

  • Vor 14 Jahren

    Grundsätzlich brauchen MC nicht öffentlich das Maul über ein Gerichtsurteil aufreißen (ob Dreck am Stecken oder nicht).

    Allerdings sieht man wieder mal, daß Gerechtigkeit nur Fiktion ist. Wenn die Straftat von einem Noname - möglicherweise mit nicht weißer Hautfarbe - begangen worden wäre, dann möcht ich sehen ob's da Strafverkürzung wegen pünktlichem Erscheinen gibt .. da lachen die Hühner!
    Aber Papi Hilton kennt sicher die richtigen Leute; ein kurzes Telefonat um einen Gefallen einzufordern, oder ein paar Scheine auf's richtige Konto ... dann passieren schnell die wundersamsten Dinge. So rennt's eben überall - brauche nur schauen was in meiner Heimat so abgeht (A), und sonst überall auch - da wird einem richtig schlecht.

    Das Groteske dabei: Egal was da passiert die Hilton hat wieder mal viel Presse, das steigert den Marktwert noch mehr (Bad News = Good News), egal was du als Promi aufführst - Hautpsache die Presse schreibt über dich :cool:

    So gesehen wird's MC auch nicht schaden.

    Komische Welt ......

  • Vor 14 Jahren

    bei anderen überschlagen sich zukünftige mithäftlinge auch nicht mit morddrohungen.

    man stelle sich mal vor:

    püppchen paris wird im knast, in den sie wegen des ungeheuren kapitalverbrechens -fahren ohne führerschein- gesteckt wurde ermordet, oder kommt sonst wie dauerhaft zu schaden.

    unter den augen der staatlichen exekutive.

    das wäre doch irgendwie seeeehr peinlich für das amerikanische rechtssystem.

    irgendwie müssen sie die nuss halt schützen. und das geht ohne sonderbehandlung halt nicht.

  • Vor 14 Jahren

    In der Tat.

    Zum Thema: Mötley Crüe haben sowieso absolute Narrenfreiheit, also, was solls.
    Und ein "vollkommen verblödetes Mötley Crüe-Mitglied" ist ein Pleonasmus, keine Beleidigung :hoho:

  • Vor 14 Jahren

    @Anonymous (« blablabla party blabla sorry. »):

    Entschuldigung abgelehnt.
    Und zudem: Gegen die Party von Mötley Crüe ist die von Paris Hilton ein Kindergeburtstag.

  • Vor 14 Jahren

    @15:19 («
    Na gut. Das war ich, mit den "unschuldigen Opfern". Dein Wortlaut war folgender:

    Zitat (« Bitte beleidige nicht die unschuldig hingerichteten Opfer der US-Justiz, indem du sie für die moralische Rechtfertigung der Marketing-Maßnahmen einer abgehalfterten Ami-Hardrockband missbrauchst. »):

    Das mache ich in meinem Kommentar in keinster Weise. Ich sage lediglich, das ich jeden Menschen verstehe, der sich gegen ein Justizsystem wie jenes auflehnt. That's it. »):

    Nur dass Mötley Crüe sich eben nicht gegen das Justizsystem auflehnen. Denn dann hätten sie sich vielleicht wirklich mit den Menschen auseinandergesetzt, die wegen einem Indizienprozess in der Todeszelle sitzen.

    Du rechtfertigst die Maßnahmen von Mötley Crüe nich explizit. Zugegeben. Aber Du relativierst deren Profanität mit dem o.g. Argument, was in meinen Augen ziemlich nah dran ist.

  • Vor 14 Jahren

    @Ratatui («
    Und ein "vollkommen verblödetes Mötley Crüe-Mitglied" ist ein Pleonasmus, keine Beleidigung :hoho: »):

    :lol:

  • Vor 14 Jahren

    Ich verstehe nur nicht wieso rechtzeitiges Erscheinen zu einer Verkürzung der Haft führen soll.
    Das ist meiner Meinung nach ziemlich lächerlich, denn bei Unpünktlichkeit würde ich die Strafe eher höher ansetzen als wie ursprünglich verkündet, anstatt sie so zu belassen und bei Pünktlichkeit, was bei einem Gerichtstermin, selbst einer millionenschweren hirnverbrannten, eine Selbstverständlichkeit sein sollte und sicherlich kein Grund für eine Verkürzung der Haft sein sollte.

    Sowas lässt einfach den Verdacht aufkommen, dass hier ein gewisser Promibonus gewährt wurde, oder die Richter hatten Mitleid mit diesem sichtlich verblödeten Subjekt, und jede Besserung, sei es selbst die lächerlichste Kleinigkeit, wäre ein Grund belohnt zu werden. Man darf ja noch hoffen.

  • Vor 14 Jahren

    @Anonymous (« Natürlich ist beides scheiße, aber im einen Fall nimmt man sich das Recht einfach raus, im andern ist man schlicht nicht mehr Zurechnungsfähig. Gleiches gilt für's zugekokste Autofahren. Ich nimm die Burschen hier nicht in Schutz, aber es total über einen Kamm zu scheren ist einfach Unfug. »):

    Aha. Wenn ich nüchtern gegen Gesetze verstoße bin ich scheiße, verstoße ich unter Drogeneinfluß, sollte milde walten, schließlich bin ich ja nicht zurechnungsfähig.

    Nächstes mal, wenn ich ein kleines Mädchen vergewaltigen will, kippe ich mir halt einfach einen hinter die Binde und plädiere auf Unzurechnungsfähigkeit...

    :rayed:

  • Vor 14 Jahren

    naja meiner meinung nach sollte paris auch dievolle strafe absitzen, aber der nette herr von der mötley crue sollte lieber seinen mund geschlossen halten...
    achja, der artikel ist ziemlich schlecht. mehr als über nikki sixx meckern war wohl diesmal nicht drin...

  • Vor 14 Jahren

    Zitat (« Der Verfasser scheint ein wütender Paris Hilton Fan zu sein, so wie gegen die Crüe Mitglieder gehetzt wird. »):

    so was wird genau dann zur lachplatte, wenn ich bedenke, dass ich mir '89 die band in frankfurt tatsächlich live angeguckt habe (support: skid row). da waren wahrscheinlich all die aufreger hier noch magerquark im kühlregal. aber lustig, euch beim im kreis hüpfen zuzugucken.

  • Vor 14 Jahren

    Für den folgenden Beitrag passe ich mich kurz dem Niveau des Haupt Beitrags von Laut.de an.

    Also, was die Jungs von Crüe vor geraumer Zeit gemacht haben ist mir völlig schnuppe, Fakt ist jedoch das diese bekloppte möchtegern Kokotte von Hilton für das pünktliche erscheinen, 50 % ihrer Haftstrafe erlassen bekommt, diese strohdoofe Glimmer Dorf Prostituierte sollte genauso behandelt werden wie jeder andere Penner auch, klar ist es vielleicht eine fette Doppelmoral die Crüe hier über ihrem Haupt baumeln haben, aber sie haben recht, ganz einfach.

    So jetzt konnte ich kurz meinem Zorn etwas Freilauf verschaffen, jedoch bändigen kann ich ihn in anbetracht dieses Idiotischen Beitrags von Laut.de, noch lange nicht…

  • Vor 14 Jahren

    Naja da hat die eine Rampensau wohl eine andere Rampensau benutzt um sich mal wieder in die Schlagzeilen zu drängen:). Ich persönlich weiß nicht, wen ich peinlicher finde - Mötley Crüe oder Paris Hilton. Meine Meinung:).