In einem Statement dementiert Phil Anselmo jegliche Auflösungsgerüchte und kündigt ein neues Pantera-Album an.

Konstanz (ebi) - Phil Anselmo hat jeglichen Vermutungen über die Trennung Panteras eine Absage erteilt. Die Gerüchte waren im Zusammenhang mit seinem Nebenprojekt aufgekommen, bei dem auch Basser Rex Brown beteiligt ist. Bei Down werden im Gegensatz zu Pantera melodiösere Töne angeschlagen.

So sagte Anselmo u.a. in einem Interview, er habe keine Lust mehr, über alles und jedes zu schreien. "Ich liebe Pantera. Und ich bin glücklich, in der Position zu sein, mit beiden Bands großartige Musik machen zu können. Wir gehen im Laufe des Jahres ins Studio, um ein neues Pantera-Album aufzunehmen. Ende der Durchsage", stellte Anselmo jetzt klar. Sideprojekte würden fast immer zu Gerüchten führen", unterstrich auch ein Sprecher Panteras.

Weiterlesen

laut.de-Porträt Pantera

Keine Frage, der Durchbruch der Cowboys from Hell - oder Texas - gelingt ihnen mit ebenjenem Album. Allerdings hat die Band aus Arlington schon eine deutlich …

Noch keine Kommentare