Interviews mit Ozzy Osbourne sind ein großer Spaß. Zwar ist der von seiner Plattenfirma brillant titulierte "Prince of Darkness" kein Wortakrobat, für coole Sprüche aber immer zu haben.

Davon profitiert natürlich auch "Ozzy: Die Autobiografie", die im Dezember im Heyne Verlag erschienen ist.

Zurück zur News
  • Vor 10 Jahren

    Ozzy ist ein armseliger Ex-Junkie, der nix mehr peilt... Und diese News sind einfach fürn Arsch

  • Vor 10 Jahren

    @Dragnet (« Ozzy ist ein armseliger Ex-Junkie, der nix mehr peilt... »):

    Ozzy Osbourne ist eine lebende Legende und gleichzeitig ein Drogenwrack. Er kann sich noch ne million Mal zum MTV-Kasper machen, seinen musikalischen Output + Einfluss kann ihm keiner nehmen, nicht mal er selbst.
    @Dragnet (« Und diese News sind einfach fürn Arsch »):
    Na, dann ist es ja passend, dass ausgerechnet du sie liest und kommentierst. :D

  • Vor 10 Jahren

    Wenn man Rock hört, ganz egal in welche Richtung er geht, kann man eigentlich nix gegen Ozzy sagen. Genau wie die Beatles. Ne komplett andere Richtung, aber auch da stimmts einfach.

  • Vor 10 Jahren

    @Der_Dude (« Wenn man Rock hört, ganz egal in welche Richtung er geht, kann man eigentlich nix gegen Ozzy sagen. »):
    Man kann zum Beispiel sagen, daß er in den 80ern richtig beschissen gesungen hat...