Der ehemalige Oasis-Chef nutzte ein Interview, um sich mal so richtig über Radiohead, Arctic Monkeys und andere Britrocker auszukotzen.

Konstanz (kol) - "Don't look back in anger." Noel Gallagher pfeift auf die eigenen Lyrics und holt zum Rundumschlag gegen seine Musikerkollegen aus. Besonders Thom Yorke und Radiohead gehen dem Briten gehörig auf die Nerven.

Auf die Frage, ob er sich der Hierarchie der britischen Bands bewusst sei, gab der streitsüchtige Frontmann in einem Interview mit dem Magazin Esquire eine klare Antwort: "Es ist mir bewusst, dass Radiohead noch nie eine schlechte Rezension bekommen haben. Ich denke, wenn Thom Yorke in eine Glühbirne scheißen und darauf wie auf einer leeren Bierflasche blasen würde, bekäme er eine 9/10 im verdammten Mojo."

Beschissen findet er auch Yorkes Songwriting. "Wenn Thom Yorke jemals einen so guten Song wie das beschissene 'Mony Mony' schreibt, sagt uns verdammt noch mal Bescheid." Seine Begründung liefert er dazu gleich mit und erzählt von einem Live-Auftritt von Radiohead, den er sich mit seiner Frau ansah. "Sie spielten diesen Post-Techno. 'De-de-de'. Da waren wir schon angepisst. Und dann fing er an zu singen. Nichts für uns, wir sind Party-People."

Stunk gegen die neue Generation

Nach seinem Angriff in Richtung Radiohead setzte Noel Gallagher zu einer weiteren Tirade gegen die britsche Rock-Szene an. Die "neue Generation" der Rockstars wie Alex Turner von den Arctic Monkeys und die Royal Bloods seien alle Weicheier in Skinny Jeans mit Eyeliner. "Meine Katze ist mehr Rock'n'Roll als alle von denen zusammen. Ruhm ist an diese Leute verschwendet!"

Für Gallagher kann die Szene anscheinend nicht abgefuckt genug sein. Zum Schluss fordert er noch mehr drogenabhängige Rockmusiker, "die nicht Pete Doherty sind".

Fotos

Oasis, Radiohead und Co

Oasis, Radiohead und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Oasis, Radiohead und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Oasis, Radiohead und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Oasis, Radiohead und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Oasis, Radiohead und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Oasis, Radiohead und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Oasis, Radiohead und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Oasis, Radiohead und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Oasis, Radiohead und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Oasis, Radiohead und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Oasis, Radiohead und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Oasis, Radiohead und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Oasis, Radiohead und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Oasis, Radiohead und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Oasis, Radiohead und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Oasis, Radiohead und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Oasis, Radiohead und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Oasis, Radiohead und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Oasis, Radiohead und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Oasis, Radiohead und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Oasis, Radiohead und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Oasis, Radiohead und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Oasis, Radiohead und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Oasis, Radiohead und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Oasis, Radiohead und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Oasis, Radiohead und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Oasis, Radiohead und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Oasis, Radiohead und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Oasis, Radiohead und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Oasis, Radiohead und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Oasis, Radiohead und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Oasis, Radiohead und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Oasis, Radiohead und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Oasis, Radiohead und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Oasis, Radiohead und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Oasis, Radiohead und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Oasis, Radiohead und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Oasis, Radiohead und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Oasis, Radiohead und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Oasis, Radiohead und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Oasis, Radiohead und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Oasis, Radiohead und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Oasis, Radiohead und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Oasis, Radiohead und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Oasis, Radiohead und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Oasis, Radiohead und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Oasis, Radiohead und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Oasis, Radiohead und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Oasis, Radiohead und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Oasis, Radiohead und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Oasis, Radiohead und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Oasis, Radiohead und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Oasis, Radiohead und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Oasis, Radiohead und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Oasis, Radiohead und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Oasis, Radiohead und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Oasis, Radiohead und Co,  | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Oasis, Radiohead und Co,  | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Oasis, Radiohead und Co,  | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Oasis, Radiohead und Co,  | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Oasis, Radiohead und Co,  | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Oasis, Radiohead und Co,  | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Oasis, Radiohead und Co,  | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Oasis, Radiohead und Co,  | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Oasis, Radiohead und Co,  | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Oasis, Radiohead und Co,  | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Oasis, Radiohead und Co,  | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Oasis, Radiohead und Co,  | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Oasis, Radiohead und Co,  | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Oasis, Radiohead und Co,  | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Oasis, Radiohead und Co,  | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Oasis, Radiohead und Co,  | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Oasis, Radiohead und Co,  | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Oasis, Radiohead und Co,  | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Oasis, Radiohead und Co,  | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Oasis, Radiohead und Co,  | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Oasis, Radiohead und Co,  | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Oasis, Radiohead und Co,  | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger)

Weiterlesen

laut.de-Porträt Oasis

Von Anfang an wollen Oasis gewusst haben, dass sie keine alltägliche Erscheinung sind. 1991, Noel Gallagher ist gerade als Gitarrentechniker für die …

laut.de-Porträt Arctic Monkeys

Im Jahr 2005 schwappt mal wieder eine Hypewelle aus Großbritannien zu uns rüber. Titelverteidiger England erspielt sich mit den Arctic Monkeys ein 1:0 …

laut.de-Porträt Radiohead

Ob es ein Freitag war, an dem sich Thom Yorke, Ed O'Brien, Phil Selway, Colin Greenwood und dessen Bruder Jonny zusammenfanden, um an der Abingdon Public …

laut.de-Porträt Royal Blood

Was steckt eigentlich dahinter, wenn Bands "Ehrlichkeit" im Sound attestiert bekommen? Nicht selten verbirgt sich hinter der Feststellung ein gewisses …

13 Kommentare mit 18 Antworten

  • Vor 4 Jahren

    Sein musikalisches Wirken (welches man nicht schmälern kann) mal außer Acht gelassen: er ist schon ein ziemlicher Hurensohn, was logischerweise auch auf seinen Bruder zutreffen muss, da sie die gleiche Bumsnudel von Mutter haben. Der lautuser möge mir verzeihen. Steht mal wieder ein neues Album im Hause der absolut irrelevanten High Flying Birds an?

    • Vor 4 Jahren

      Die neue High Flying Birds kam glaub ich irgendwann früher dieses Jahr raus. Tatsächlich eher belanglos.
      Ich find diesen Verbaldurchfall jedoch immer unterhaltsam und sehr sympathisch. Ich liebe die Arctic Monkeys, aber Gallaghers dürfen ja auch ihre Meinung über Alex Turner haben, tut ja keinem weh.
      Working class heroes will be working class heroes.

  • Vor 4 Jahren

    ach ja... wenn man Thom Yorke schon nicht musikalisch das Wasser reichen kann, dann muss man halt verbal drauf hauen, um wenigstens so seine Präsenz in den Medien zu sichern... Willkommen in der Versenkung, Mr. Gallagher!

  • Vor 4 Jahren

    Fußball ist einfach: Rein das Ding – und ab nach Hause.