Man kann Trent Reznor vieles vorwerfen. Mangelndes Mitteilungsbedürfnis gehört ganz sicher nicht dazu.

Beim diesjährigen Bonnaroo-Festival in Manchester, Tennessee, überraschte der NIN-Kopf wieder einmal mit einer Ankündigung. Während des Gigs ließ er verlauten, die Show werde "unsere letzte …

Zurück zur News
  • Vor 12 Jahren

    @Anonymous (« hallo zusammen,

    ich fionde das nin eh eher eine studio band als ein e live band ist, wenn herrn reznor das live auftreten keinen spass macht( so sah es zumindest bei den konzerten die ich gesehen habe aus) und es ihn dazu noch kapuut macht, ist doch beenden das einzig sinnvolle.

    er mags ne also lässt ers. is doch ok.

    gruezi der w »):

    War eben am Southside und muss sagen, dass NIN den besten Live-Auftritt (neben FNM) hingelegt haben. Kann also deine Meinung dass sie keine Live-Band sind nicht teilen. Das Zeug vom Album "The slip" kommt Live um einiges geiler rüber als auf Platte.
    Ich fände es sehr schade, sollte er tatsächlich nicht mehr live spielen. Ich glaub aber, dass es eher eine längere Live-Pause von 2-3 Jahren geben wird und er dann wieder zu sehen sein wird. Hoffe ich.

  • Vor 12 Jahren

    Ich hab NIN bisher nur auf den ganzen Live-Aufnahmen ("Beside You in Time"-BluRay etc.) gesehen und stehe unglaublich auf die Musik im Zusammenspiel mit der Show, also Licht etc. Kommenden Dienstag bin ich mit zwei Freunden in Berlin auf NIN-Konzert - bin echt gespannt... :)