Nachdem eine Petition die Strassenbande als sexistisch verurteilt und Störaktionen angedroht hatte, knickt der AStA der Uni Paderborn ein.

Paderborn (leah) - Morgen findet in Paderborn das jährliche AStA-Festival statt und eigentlich wären die Jungs von 187 der Headliner des Abends gewesen. Zwei Nächte vor dem Festival entschied der AStA kurzfristig den Auftritt abzublasen. Grund dafür ist ein Aufruf zum Protest gegen die Hamburger.

Prof. Dr. Rebecca Grotjahn von der Universität Paderborn stufte die Strassenbande als sexistisch ein und forderte mit einer Petition und einem öffentlichen Brief dazu auf, den Headlinern in Form von Störaktionen die Meinung zu geigen: "187 Strassenbande verherrlicht in Auftritten und Texten sexistische Gewalt gegen Frauen und andere Bevölkerungsgruppen".

"Distanzieren Sie sich in aller Deutlichkeit"

Zusätzlich erwartet die Professorin, dass sich der Studierendenausschuss von den Texten der Band distanziert und den Sexismus-Vorwürfen zustimmt. "Wir fordern den AStA der Universität Paderborn auf: Distanzieren Sie sich in aller Deutlichkeit von den Inhalten der Texte und Auftritte von 187 Strassenbande!". Über eintausend Menschen unterschrieben die Petition, nur wenige davon anonym.

Der AStA beriet sich derweil mit dem Management der 187er und kam zum Schluss, den Auftritt besser abzusagen. Nicht etwa, weil sie der Professorin zustimmen würden, sondern weil sie das Festival insgesamt nicht gefährden wollten. Die Petition und die Aufforderung an den Studierendenausschuss, sich von der Bande zu distanzieren, sind immer noch online.

Fotos

Bonez MC

Bonez MC,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Bonez MC,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Bonez MC,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Bonez MC,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Bonez MC,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Bonez MC,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Bonez MC,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Bonez MC,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Bonez MC,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Bonez MC,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Bonez MC,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Bonez MC,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Bonez MC,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Bonez MC,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Bonez MC,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Bonez MC,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Bonez MC,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen)

Weiterlesen

laut.de-Porträt Gzuz

Dass es mindestens ein Dutzend Wege gibt, den Namen Jesus zu stilisieren, wissen wir nicht erst seit Kanye "Yeezus" West. Gzuz aus der Rap-Posse 187 Strassenbande …

laut.de-Porträt Sa4

"Auf dem Kiez aufgewachsen, mit dem Teufel im Nacken. Zwischen Räubern, Pezevenks und käuflichen Schlampen. Ich muss Beutel verpacken, um die Beute …

laut.de-Porträt Bonez MC

John Lorenz Moser ist Bonez MC. Als Kopf des verschworenen Straßenrap-Zirkels 187 Strassenbande macht der Hamburger keine Kompromisse. Wider "verweichlichte" …

laut.de-Porträt Maxwell

Hamburg, 1993. Maxwell Kwabena erblickt das Licht der Welt, wächst zu einem aufgeweckten Jungen heran, der gern Fußballspieler werden will. Er erlebt …

laut.de-Porträt LX

Das Deutschrap-Genre schreibt Geschichte. Im Juni 2015 titelt das Boulevardblatt mit den vier Buchstaben: "So deutsch waren die Charts noch nie!" Erstmals …

6 Kommentare mit 9 Antworten