Als Xavier Naidoo Mitte August mal wieder ins pseudo-politische Fach gewechselt war, brachte ihm das in renommierten Medien den Vorwurf des "Populismus" ein. Auch von Nähe zu rechtsextremen Gedankengut war die Rede. Der Sänger, der schon früher u.a. durch antiamerikanische Statements aufgefallen …

Zurück zur News
  • Vor 5 Jahren

    Es ekelt mich dermaßen an, wie er sich selbst mal wieder zum Opfer und Märyrer im Namen irgendeiner realitätsfernen politisch-philosophischen Strömung stilisiert. Einfach abartig, der Kerl. Vermischt mit einem irren Glaubensbild und verwirrten Höflingen seiner Mundausscheidungen ergibt das die Horroshow des Jahres.

    • Vor 5 Jahren

      "Ich bin ja eigentlich kein Rechts-Esoterik-Spinner, aber..."
      Das übliche Geblubber aus der Ecke eben. Man selbst hat die Wahrheit gepachtet und alle anderen sind nur Opfer einer weltweiten Medienverschwörung. Dazu noch irgendwas mit Chemtrails und fluoridierter Zahnpasta.

    • Vor 5 Jahren

      einfach mal über die GMBH Deutschland informiern dann versteht man auch was Naidoo da sagt. und ich find es gut das jemand sein maul auf macht , also ich brauch kein krieg gegen russland... aber mörgt ihr es auf den schlacht feldern zu sterben O.o die schlacht felder sind dann in der eu oder nicht fern davon ...

      UND ICH BIN KLAR FÜR FRIEDEN und ob man naidoo mag oder nicht ist da unwichtig, er bringt die leute dazu sich zu informiern was ihr auch tun solltet

    • Vor 5 Jahren

      Und wo informiert sich der kleine angebräunte Nachwuchs-Verschwörungstheoretiker des Jahres 2014 am besten?
      Gruß
      Skywise

    • Vor 5 Jahren

      Wo kommen eigentlich die ganzen angebräunten Spaten her? Oder ist das alles steiner?
      @Skywise Derjenige sollte sich erstmal unter die Dusche stellen. Sonderlich reflektiert kommt der Herr auch nicht rüber.

    • Vor 5 Jahren

      Finde auch diese schon formal denkgestörte Erwartungshaltung putzig... "Einfach mal über die GMBH Deutschland informieren..."

      Ja, bitte! Denn die danach gewonnene und hier vorgetragene eigene Einstellung zu solchem Unfug scheint sich mehr und mehr zu einem soliden Prädiktor für die Wahrscheinlichkeit einer bereits vorhandenen oder in der Zukunft entwickelten psychotischen Störung zu mausern.

  • Vor 5 Jahren

    Er ist halt ein echter Freiheitskämpfer, wie einst Ché oder Ghandi... *hust*

  • Vor 5 Jahren

    Stimmt, ist scheiße und uncool gegen Kriegstrieberei zu sein. Passt nicht in den politisch-korrekten Zeitgeist, schon gar nicht auf der linksgrünen Laut.de-Seite.
    Also, frisch "fromm" fröhlich frei: Pöhser, pöhser Naidoo!! (Ja, es gibt auch pöhse Schwarze, na sowas). Und Coole obergeile Merkel, und super-krasser Gauk(ler) und natürlich unser obercooler Drohnen-Obama und all die anderern netten Herren und Damen da oben. Die räumen auf in der Welt für Freiheit und Demokratie nach westlichem "Werte"verständnis, da müssen in anderen Ländern schon mal ein paar tausend Zivilisten dran glauben. So muss das sein. (Soviel zu politisch-korrektem Weltbild, hoffe das war ok so, liebe laut-Redaktion, damit ich auch weiterhin hier posten darf). ;)

    • Vor 5 Jahren

      Ich hab beim Gaukler hast du dich ein wenig von Volker Pispers inspirieren lassen?

    • Vor 5 Jahren

      Achte bitte auf deine Ausdrucksweise. Korrekt heißt es "linksgrün-versifft".

    • Vor 5 Jahren

      Die Frage ist, wie der Herr Naidoo allerdings Libertarismus und Friedfertigkeit unter einen Hut pressen will; das klingt ehrlichgesagt nach einer Geschichte aus Schilda.
      Es geht nicht darum, ob wir in der besten aller möglichen gesellschaftlichen Welten leben, aber wenn dieser oh so missverstandene Opferlauch solchen Mist als Alternative propagiert, sollte man schleunigst davon Abstand nehmen.

    • Vor 5 Jahren

      Ja, genau, die ganzen linksgrünen Merkelfans sind alle Kriegstreiber und so!

    • Vor 5 Jahren

      Naidoo ist ein Honk und sollte mal lieber die Backen halten. Wieso denn linksgrün versifft? Pispers ist sicher kein schlechter Kabarettist. Gleiches gilt für Georg Schramm.

    • Vor 5 Jahren

      Ich persönlich habe überhaupt kein Problem damit, Merkel, Obama UND Naidoo Scheiße zu finden. Was sollen immer diese Verallgemeinerungen?

      Natürlich ist es jederzeit und überall sehr cool, gegen Kriegstreiberei zu sein. Inwiefern diese Weisheiten zum Weltfrieden beitragen und nicht - wie von uns unterbelichteten Linksgrünen angenommen - unbegründeten Hass

    • Vor 5 Jahren

      Verklickt :(
      ...unbegründeten Hass unter seinen "Befürwortern" schüren soll, stimmt mich irgendwie neugierig :trusty:

    • Vor 5 Jahren

      bin im grunde bei fear of music.

  • Vor 5 Jahren

    Hmm. Ich fand's irgendwie lustiger, als unsere Sommerlöcher journalistisch noch mit ausgebüchsten Tieren gestopft wurden, um uns von den wirklich beunruhigenden Geschehnissen abzulenken.

    Die Nummer hier führt ja aufgrund der noch immer großen Anhängerschaft und einstigen popkulturellen Relevanz des "Musikers" nun tatsächlich häufiger zu ärgerlichen und redundanten Auseinandersetzungen in fast jedermanns öffentlichen Alltag.

    Noch so ein Beispiel, wo der Verfassungschutz (in diesem Fall BaWü /RLP) völlig versagt hat. Jahrelang wurden die KRR-Spinner als zu lächerlich und irrelevant für eine Überwachung gewertet. So konnten sie schön im Hntergrund ihre Netzwerke knüpfen und ihre Strukturen festigen und zack! hat man plötzlich den medial omnipräsenten feuchten Traum aller Bettwäsche- und Handtuch bügelnden Ü40-Küchenschürzenträgerinnen mit CDU-Kreistagsmandat als Gallionsfigur für den eigenen pseudopolitischen Historienquatsch eingespannt.

    Wenn uns' Xaverl die erst mal alle auf Krawall gebürstet hat und die dann mit auf Besenstielen montierten Bügeleisen als neue Reichshausfrauenwehr geschlossen vorm Berliner Glasschaukasten, um die BRD GmbH abzuwickeln, möchte ich gerne Fr. Kasners (er hat natürlich recht, sämtliche von der BRD GmbH geschlossene Ehen sind selbstverständlich nichtig, also: chill down, regular cheaters :D ) Gesicht sehen. Und natürlich die der Langzeitschläfer des VF :D

  • Vor 5 Jahren

    Er traut sich seine Meinung zu sagen. Ist das heute schon ein Verbrechen? Ist das heute "schon wieder" ein Verbrechen?
    Ist das heute vielleicht "immer noch" ein Verbrechen?

    Mit Herrn Gauk, hat er absolut Recht. Wenn man sich, entgegen des Grundgesetzes, zu einer Beteiligung an Kriegen äußert, ist das eines Bundespräsidenten absolut unwürdig.
    Da wünsche ich mir glatt den Wulf wieder her, obwohl ich den gar nicht mag.

    Frau Merkel schickt entgegen des Grundgesetzes als "Ausnahme" Waffen an Leute die Sie dann nutzen werden um unsere Ziele zu verfolgen? Wer das glaubt ist doof. Vielleicht hilft Ihr ja mal ein Blick in ein Geschichtsbuch, da steht dann bestimmt drin, dass es schon immer eine gute Idee war Waffen an eine Bürgerwehr zu liefern.

    Ich finde es absolut mies, zu tiefst mies, ultramies, das man, wenn man sich gegen Krieg äußert, auch noch ins rechte Lager geschoben wird.

    Auch darüber könnte in so manchem Geschichtsbuch lehreiche Dinge stehen.

    • Vor 5 Jahren

      "Ich finde es absolut mies, zu tiefst mies, ultramies, das man, wenn man sich gegen Krieg äußert, auch noch ins rechte Lager geschoben wird."

      Ist man davon befreit, in eine politische Ecke gedrängt zu werden, wenn man sich gegen Krieg ausspricht? Oder siehst du da sogar einen kausalen Zusammenhang: "Naidoo wird in die rechte Ecke gedrängt, WEIL er sich gegen Krieg ausspricht"?
      Beides fordert eine Menge Fantasie.

    • Vor 5 Jahren

      Kritik an Gauck und Merkel ist mehr als berechtigt, es sollte sogar eine verdammte Pflicht für jeden halbwegs vernünftigen Menschen sein.

      Nur: Darum ging es nicht bei dem Naidoo-"Skandal". Er wollte mit seiner seltsamen "Antwort" davon ablenken, daß er rechtspopulistischen Unsinn verzapft hat - und Du bist leider darauf reingefallen. Kann passieren, die meisten reden wohl jetzt über Merkel und Frieden als darüber, was eigentlich der störende Auslöser war.

    • Vor 5 Jahren

      Wenn solche Beiträge schon von vollkommen idiotischen suggestiven Rückblenden in den Nationalsozialismus eingeleitet werden, fällt es mir nicht schwer zu erraten, auf welchem Niveau das Xaverl da erfolgreich operiert.

    • Vor 5 Jahren

      manch unbequeme meinungen werden halt von der etablierten presse in grund und boden gerdet. siehe, was sarazzin ertragen musste, der schreibte, was etliche deutsche denken. nicht umsonst war sein buch ein bestseller. naidoo reiht sich ein in die warte, von prominenten, die sich trauen unbequeme fragen zu stellen....

    • Vor 5 Jahren

      Er schreibte noch einiges mehr...

    • Vor 5 Jahren

      Das Scheitern an der Vergangenheitsform ist ein übliches Problem in seinem Milieu.

    • Vor 5 Jahren

      "nicht umsonst war sein buch ein bestseller."
      - steiner, Nazi

      "Nicht umsonst ist mein Buch 'Bis heute unterdrückt: Das Wissen um die wahre Physik'... ein Bestseller!"
      - Dr. Axel Stoll, Nazi

    • Vor 5 Jahren

      und da sezt der reflex wieder ein. einer äußert was, was nicht dem mainstream endspricht und schon wird nazi geschrien. kommt ihr euch ned selbst dabei dämlich vor, mit euren linken gehabe. :)

    • Vor 5 Jahren

      @steiner:
      Was hat denn Herr Naidoo für unbequeme Fragen gestellt, die man nicht mit einem "Halt die Backen, überprüf' deine Aussagen und schalt' beim nächsten Mal vor'm Reden den Kopf an" beantworten könnte?
      Unbequem waren diese Fragen doch höchstens für die Leute, die für Fremdscham-Gefühle empfänglich sind: unter diesem Gesichtspunkt haben auch schon Lothar Matthäus oder Cindy aus Marzahn in der Vergangenheit bereits unangenehme Fragen gestellt.
      Gruß
      Skywise

    • Vor 5 Jahren

      "nicht umsonst war sein buch ein bestseller."
      - steiner, Nazi

      :lol:

      steiner, Du Hund, erklär mir doch bitte mal, wodurch Dein Name inspiriert wurde?

    • Vor 5 Jahren

      wollte evt. nicht gleich mit der tür ins haus fallen und hat aus dem ar nen er gemacht.

    • Vor 5 Jahren

      Ich würd sagen von nem Stein.

    • Vor 5 Jahren

      Ich glaube ja immer noch, dass steiner nur ein Zweitnick von dem minderbemittelten manback ist. :-O

    • Vor 5 Jahren

      "Er traut sich seine Meinung zu sagen. Ist das heute schon ein Verbrechen? Ist das heute "schon wieder" ein Verbrechen?"

      Hat das jemand behauptet? Nein. Muss man applaudieren, weil er seinen Mist öffentlich äußert? Nein. Meinungsfreiheit heißt, dass dieser musikalische Onan seinen geistigen Kot äußern darf, ohne dass er staatliche Repressalien fürchten muss. Dass man daneben steht und mit dem Palmwedel fuchteln muss, steht hingegen nirgends. Dünnschiss, auch geistigen, darf und muss man auch als solchen benennen.

    • Vor 5 Jahren

      Meinungen sind wie Arschlöcher. Jeder hat eines. Nur an der Begründung einer Meinung hapert's dann ab und zu. Und dann riskiert Nazi-Dünnschiss dabei rauszukommen. Nazis plagt doch alle dasselbe Problem: Ihnen ist die Welt zu kompliziert, deshalb fallen sie gerne auf Verschwörungsmüll und populistische Parolen herein. Das ist nämlich einfacher zu verstehen, weil es auf eh schon grundprimitiven Weltansichten beruht.

      Es soll zudem auch Leute geben, die einen auf belesen machen, indem sie auf Presse und Bücher verweisen und dann Dinge schreiben wie "sezt", "schreibte", "sarazzin" und "endspricht". Rechtschreibflames sind zwar nicht besonders beliebt, aber ab und an deuten sie dann doch auf einen nicht vorhandenen intellektuellen Hintergrund hin.

      Aber vermutlich bin auch ich nur ein Opfer der bösen etablierten Medien mit ihrem linken Gehabe.

    • Vor 5 Jahren

      Unregistered: Das ist doch bei solchen Leuten ein völlig normales Verhaltensschema. Erst teilt man kräftig aus, reibt jedem seinen Nonsens unter die Nase und sobald Kritik aufkommt, geht man in die Defensive und faselt was von Meinungsdiktatur, Gutmenschen, Medienverschwörung und irgendwas mit Obama.

    • Vor 5 Jahren

      Obama 2009 in seiner Rede auf Rammstein
      "Obama: "Deutschland ist ein besetztes Land und wird es auch bleiben"
      Aber träumt nur weiter davon, dass hier irgendwas passiert, ohne das die USA ihren Segen dazu geben.

    • Vor 5 Jahren

      hast du dafür auch eine quelle?

    • Vor 5 Jahren

      Wenn du jetzt noch einen Link zur vollständigen Rede in Text- oder Videoform hast dann bin ich sogar bereit, mich damit auseinander zu setzen. Links auf "unabhängige Medien" bitte gleich lassen.

    • Vor 5 Jahren

      nazzi hier nazi da... nazi gibt es nicht mehr!!!! das ist MEINE geschichts stunde für euch... ihr wollrt wahrheit??? liest das was taubenkot gesetzt hat... rammstein rede allgemeinwissen!!!!!! soelbst obama gibt es zu doch ihr bleibt blind... armes deutschland. von abergläubigen geschlagenund getreten!!!!!!!

    • Vor 5 Jahren

      Dieser Kommentar wurde vor 5 Jahren durch den Autor entfernt.

    • Vor 5 Jahren

      Ihr Blinden! Seht und erkennt DIE WAHRHEIT!

      just love it..

    • Vor 5 Jahren

      Entschuldigen Sie - unter dieser Adresse existiert leider nichts ... :D Haben die Systemmedien bestimmt in dem Moment gelöscht, als du es hier gepostet hast.

      Du meintest wahrscheinlich diese http://dpvm.me/besetztes-land.html äußerst glaubwürdige Seite, und bist nur zu dumm richtig zu verlinken. Was für eine Scheisse. Und das ist keine Quelle, da steht ein Satz mit einem Namen darunter.

      "Ich fühle mich zu Männern hingezogen, traue mich aufgrund meiner Penisgröße jedoch nicht, mit einem anderen Menschen nackt zu sein."
      - Adolf Hitler, 1943

      Ist das jetzt auch eine Quelle?

    • Vor 5 Jahren

      "Rammstein Rede Allgemeinwissen" :D :D
      Scheint in rechten Kreisen wirklich sehr oft zitiert zu werden, habe aber bisher keine Beweise für Existenz und Wortlaut einer solchen Rede finden können... oder gab es die etwa nie? Wer weiß es? Wieder keiner.

    • Vor 5 Jahren

      Bis 2099!(!!!!!!)

    • Vor 5 Jahren

      Taubenkot please....

    • Vor 5 Jahren

      Weltraumaffe ist einfach mal der User des Jahres ! :D

      Das "Hitler-Zitat" ist natürlich ne Quelle, was glaubst du denn? :lol:
      Wo hat der olle Bomber seine Bildung bloß her?

    • Vor 5 Jahren

      Momenta hat er einfach für jeden auch noch so dicken Haufen, den man uns hier rein scheißt, das richtige Raumspray griffbereit, allerdings! :D

    • Vor 5 Jahren

      So traurig das auch ist, aber ich bin hier als Troll tatsächlich überflüssig geworden. :-(

      Na dann auf Wiedersehen, nicht ...

    • Vor 5 Jahren

      ja ihr hat gut lachen ich wuenscht waer auch danach bei eure sturrjeit. ich setz seite voll quellen... ihr hae was sehe keine quellen??? dan mach die augen auf!!!!!!!!!!! s o macht diskutieren spass.... mein bildung??? ich geh mit augen durchs leben und gucke..............

    • Vor 5 Jahren

      bimberpilot ist aber nicht bomberpilot, sondern ein Fake-Fake, oder?

      Ist zwar ganz lustig, aber insgesamt ist das Thema "DIE WAHRHEIT" dann doch auch wieder durch. Solche Typen haben ne Belustigungshalbwertzeit von Luftblasen..

    • Vor 5 Jahren

      lauti, stelle "DIE WAHRHEIT" gefälligst nicht in Frage! Sonst kommt gleich noch jemand und schwingt das Schwert der Rechtgläubigen...

    • Vor 5 Jahren

      Ist bereits geschmiedet, warte noch auf die für diesen Fall bestellte Wunschgravur: "F79.1"

    • Vor 5 Jahren

      Sag mal, bimberpilot: Da du mit deinen 200 Kilo ja öfter mal beim gepflegten Herrenverkehr den Rücken von steiner mit deiner Wampe bis aufs Äußerste belastest... hat er wirklich ein eisernes Kreuz?

      http://hushcomics.files.wordpress.com/2013…

    • Vor 5 Jahren

      @lautuser_ bomberpilot14 wurde zusammen mit dem Hakenkreuzlink beseitigt, seitdem ist bimberpilot18 aufgetaucht. I liegt schließlich neben O auf der Tastatur und er hat doch mal was von irgendeiner Nervenschwäche geredet. :D

    • Vor 5 Jahren

      "Meine Bildung? Ich geh mit Augen durchs Leben und gucke...

      ...Hunde bein kacken zu!"

      da kann man ein spiel draus machen.
      aber auf rechtschreibung und zeichensetzung achten.
      mein obiges beispiel gibt nicht die volle punktzahl, weil ich zwqar seine rechschreibschwäche (oder kaputte tastatur, wer weiß es schon ganz genau...) mit habe einfließen lassen aber mindestens 6 ausrufezeichen vergessen habe.

    • Vor 5 Jahren

      Die Zinoistische Weltverschwörung passt auch wunderbar dazu, ich hatte viel Spaß damit: http://morbusignorantia.wordpress.com/2013…

      Kurz: Die Juden wollen aus Deutschland einen jüdischen Staat machen, und die Aufrechterhaltung des Besetzungsstatuses ist notwendig, dass von innen heraus die US-Armee ohne rechtliche Handhabe der BRD nach dem von Rothschild herbeigeführten Finanzcrash eine Pfändung des Staatsgebietes durchführen kann. Schalom, ich gehe jetzt Eco lesen.

  • Vor 5 Jahren

    "libertär" ist mehr als eine meinung; es ist ein menschenbild und verhalternsmuster & zwar kein gutes.
    das hat er sich fein bei den ebenso fundamentalistischen endzeitkapitalisten & ayn rand-kreationisten aus den usa abgeschaut....amerika ist dann wohl doch ganz cool oder wie? ...goth...
    passt ja auch super: genau wie jene ist er stinkreich, (un)christlich-inquisitorisch unterwegs und ein offener gegner alles homosexuellen.....es bleibt höchst peinlich und wenig sympathisch mit ihm. :hiss:

    • Vor 5 Jahren

      Als Korinthenkacker will ich aber noch hinzufügen, daß das Wort "libertär" erst in jüngerer Zeit von eben jenen Ayn-Rand-Deppen vereinnahmt wurde. Eigentlich wird das Wort als akademischer Ersatz für "anarchistisch" benutzt.
      Nach Naidoos Statements hätte er sich aber mit beiden Bedeutungen ins eigene Knie geschossen.

    • Vor 5 Jahren

      Ja, das klingt wirklich danach als ob Naidoo vor dem Aufnehmen des Songs noch schnell auf Wikipedia einen klangvollen Überbau für sein Weltbild gesucht hat und die Details nicht so wichtig waren. Pazifismus und Libertarismus gehen, egal aus welcher Denkecke sich der Libertarismus begründet, nicht wirklich zusammen (zumindest nach meinem Laienwissen). Außer natürlich er ist so durchgeknallt und glaubt, dass in Verbindung mit seiner Glaubensauslegung Gott dafür sorgt, dass sich eine libertäre Gesellschaft friedfertig einstellt und erhält. Das ist Hinrschiss allererster Güte und noch schlimmer als wenn er sich einfach zu seinem asozialen Weltbild bekennen würde.

    • Vor 5 Jahren

      Hm, als Kenner des Anarchismus will ich Dir kurz darin widersprechen, daß Libertarismus im anarchistischen Sinne sehr wohl mit Pazifismus einhergeht. Frieden ist bei praktisch allen anarchistischen Überlegungen eines der Hauptziele.
      Naidoo allerdings kann man wohl kaum als Anarchisten bezeichnen. Du hast recht, er hat wohl nur kurz recherchiert, hinter was für einem Wort er sich ab sofort verstecken kann.

    • Vor 5 Jahren

      Danke. Dann waren das wohl eher eigene Überlegungen und Schlüsse rund um das Thema.

  • Vor 5 Jahren

    konsumiert mal unabhängige medien. wer will, dem poste ich hier auch was. sind alles legitime seiten, da können manche geifern wie sei wolln.

    • Vor 5 Jahren

      Nur zu. Ist ja nicht so, dass wir rein aus Prinzip alles schlecht reden würden, was du hier von dir gibst. Wenn du Verweise auf politisch neutrale, unabhängige Seiten hast, die zudem deinen und Xavier Naidoos Standpunkt stützen, sollst du sie auch teilen dürfen.

    • Vor 5 Jahren

      googel mal nach mmnews und deutsche wirtschaftsnachrichten. da sind erstmal nich so die krassen seiten, aber erst mal ein anfang um von den etablierten wegzukommn.

    • Vor 5 Jahren

      is jetzt ned über naidoo genau ,aber halt mal unabhängig nachrichten und nicht andauern die üblichen verdächtign.

    • Vor 5 Jahren

      Wie kanst Du das denn beurteilen, dass die "unabhängig" sind? Unabhängig wovon denn eigentlich?

    • Vor 5 Jahren

      @steiner:
      Öhm ... die Seite eines Wirtschaftsjournalisten, die vor allem von Leuten aus dem Umfeld der höheren Wirtschaft gefüttert wird, die wahrscheinlich ihre ureigenen Interessen mit der Veröffentlichung ihrer politischen Sichtweisen verfolgen, jo ... Eine Seite, die erst mal pauschal alle anderen Medien als unglaubwürdig und verlogen abwatscht, ohne differenzierte Begründungen dafür zu liefern, schon klar. Im Gegenzug kurz und prägnant formulierte "Was will Putin?"-Behauptungen, die mich aber so was von sprachlos zurücklassen ... Das Gehirn des russischen Staatschefs in 1.500 Zeichen, beschrieben vom fast 90jährigen Ex-Thyssen-Chef Dieter Spethmann, bei dem man davon ausgehen kann, daß er sich vor allem an seinem Wissen über den europäisch/russischen Stahl-Markt orientiert ... ne, also wirklich!
      Wenn Du irgendwann mal diese Pseudo-Meldungen ernst nehmen und daraufhin Amok laufen solltest, wünsch' ich Dir einen schnellen Tod.
      Gruß
      Skywise

    • Vor 5 Jahren

      Ich bewundere wirklich jeden von euch, der sich noch ernsthaft mit diesem Idioten auseinandersetzt.

    • Vor 5 Jahren

      @effamuartleW:
      Na komm, wo bekommt man sonst die Gelegenheit, kostenlos Zeuge der Auswirkungen von chronischen Wahrnehmungsstörungen zu werden ...?
      Außerdem haben wir ja alle keine Angst vor DIE WARHEIT(tm), wie Bomberpilot seine individuelle Weltsicht so kuschelig zu bezeichnen pflegte.
      Gruß
      Skywise

    • Vor 5 Jahren

      Ich vergesse außerdem auch immer, dass viele von euch ja alternativ arbeiten müssten :D

    • Vor 5 Jahren

      Muss erst in ner Dreiviertelstunde los!

    • Vor 5 Jahren

      Ich genieße meinen Jahresurlaub. Gibt zwar bessere Monate, um mal auszuspannen, aber solange ich keine schulpflichtigen Kinder in die Welt gesetzt habe muss ich mich halt damit zufrieden geben. Fahr ich halt nach Prag und trinke billiges Bier mit Kommunisten.

    • Vor 5 Jahren

      Pivo, Junge, ich empfehle: Staropramen oder Pilsner Urquell. Auch Gambrinus ist genießbar. In dieser Reihenfolge. Und schön Knoblauchsuppe!

    • Vor 5 Jahren

      Bin bestens im Bilde was ich da trinken muss :D Ist ja auch nicht so, als gäbe es die Biere nicht alle hier zu kaufen ;) Breznak mag ich noch sehr gerne.

    • Vor 5 Jahren

      Whut? Habe hierzulande noch nie Staropramen, Grambrinus oder Breznak im Getränkemarkt gesehen.. egal, wünsche wohligen Genuß, grüß mir Tschechien!

    • Vor 5 Jahren

      Das ist vielleicht der Unterschied zwischen Eifel und Großstadt. In Berlin und Hamburg gibt es Staropramen und Urquell wirklich überall, Gambrinus in jedem und Breznak in den besser sortierten Getränkemärkten. Ich trinke z.B. gerne Krusovice Imperial.

    • Vor 5 Jahren

      Provinzen sind halt scheiße :boring:

    • Vor 5 Jahren

      Dafür ist natürlich im Supermarkt, Späti o.ä. das Angebot an kleinen Privatbrauerei Bieren deutlich geringer als in der süddeutschen Provinz.

    • Vor 5 Jahren

      Da Souli das neulich auch schon erwähnt hat.. Ich habe zu keinem Zeitpunkt meines Lebens in der Eifel gewohnt und bin dort auch nur höchstselten, wenn an der Norschleife für Youngtimer-Rennen gucken oder selbst mal ne Runde drehen.. herje. Das die Leute immer glauben was hier so über die Jahre verzapft wurde, das ist alles nur laut.de-Märchen-Welt. :)
      Dennoch sind mir tschechische Biere bisher nirgends aufgefallen, werde aber mal drauf achten, vielleicht habe ich es auch nur übersehen weil ich eh immer straight zur Kölsch-Abteilung stratze..

    • Vor 5 Jahren

      Kölsch ist als norddeutscher wirklich nicht zu ertragen, bzw. nur ab 2 Promille aufwärts. Dann ist eh egal was für ein Bier man trinkt.

    • Vor 5 Jahren

      Für Rheinländer ist das wie Muttermilch! :)

    • Vor 5 Jahren

      notiz an mich selbst : klong von der weihnachtsgrusskartenliste streichen :-)

      spässle,aber jetzt mal ohne blöde, retourkutschenabsicht, geht mir genau andersrum.kann mit herben bieren ausm norden nichts anfangen,insbesondere völlig überhyptes becks.schmeckt mir einfach nicht so dolle.
      vom kölsch bin ich allerdings auch bissi weg,nen pils mundet mir momentan einfach besser.
      beim tschechenwasser geh ich aber mit meinen vorpostern d'accord,die jungs habens einfach ma fett drauf, bin scheiß neidisch auf den apemaster, prag im spätsommer/herbst ist einfach nur geil.

    • Vor 5 Jahren

      Oh, ein Trinkerthread... hmpf... Als Träger des ALDH2-Gens, welche häufig schon während des Genusses alkoholischer Getränke Kopfschmerzen und Übelkeit verspüren, bin ich vor Gewöhnungs- und Abhängigkeitssyndromen in Sachen Alkohol weitgehend gefeit. Und Bier schmeckt auch ohne Kopfweh einfach nur widerlich.

    • Vor 5 Jahren

      Lass das nicht Steiner und seine Epigonen hören. Es könnte sonst "Rassenschande" vermutet werden. Die gelbe Gefahr, der Oma so nah usw....

    • Vor 5 Jahren

      Also nüchtern auf laut.de, alleine die Vorstellung... da wird mir ganz anders.

    • Vor 5 Jahren

      Nee, nicht zwangsläufig nüchtern. Und nicht zwangsläufig asatischer Abstammung. Zumindest alle von mir aufgesuchten gleichgeschalteten Systemmedien berichten einhellig, dass ALDH2-Träger unter kaukasischen Sapiens-Variationen auftreten, in denen über viele Generationen hinweg nachweislich keine Vermischung (mehr) mit asiatischen Sapiens-Vertretern stattfand.

    • Vor 5 Jahren

      steiner kennt höchstens a l d i, von daher keine gefahr.leben ohne suff wär aber auch nicht meins ...

    • Vor 5 Jahren

      In seinem Hirn sieht das bestimmt so aus:

      lesen, wie ging das gleich...
      ALDH2?
      muss wichsen
      ALG 2?
      scheiss blagen
      ja! pizza
      soll er doch die salami runterpflücken der alte vegetarier
      ALDI?
      der führer war ja auch vegetarier
      vielleicht weil arier drin vorkommt?
      ADHS?
      kevin hat seine pillen bestimmt nicht genommen
      moment mal
      ...
      ALG 2, ALDI, ADHS = ALDH2.
      wie war nochmal das passwort zu mein blog?
      muss mitteilung machen

    • Vor 5 Jahren

      "muss wichsen" :D

    • Vor 5 Jahren

      Was man aus einem steiner-Posting für einen Thread basteln kann, ist schon erstaunlich :D
      Gruß
      Skywise

    • Vor 5 Jahren

      @Skywise akute Langeweile. Außer beim Weltraumaffen, der ist mit Herz und Seele dabei. Ich muss aber gestehen, er macht seine Sache gut. Fleißpunkt an den Affen :bub:

    • Vor 5 Jahren

      Irgendwie erinnert mich das immer an eine Warze.

    • Vor 5 Jahren

      Mach des Affen Fleißpunkt nicht schlecht. Laut hat nix anderes anzubieten :D

    • Vor 5 Jahren

      Vielen Dank. Hab gerade mit meiner Digitalkamera ein Foto von deinem Kommentar gemacht und gehe nachher in die Stadt, um das im Copyshop auszudrucken. Den Punkt schneide ich dann aus dem Foto raus und klebe ihn mit Pritt-Stift in mein Fleißheft von Moleskine.

    • Vor 5 Jahren

      Ich wärn 1A Pädagoge. Nur schade, dass ich Pädagogen total kacke finde und deswegen keiner geworden bin. Gibt's eigentlich nen Bananensmiley? :banane:

    • Vor 5 Jahren

      ha... seitdem ich tagsüber nicht mehr hier reinkommen kann sind solche Threads auch Gold wert. Schade, dass ich nicht mitmischen konnte. :D

  • Vor 5 Jahren

    https://www.youtube.com/watch?v=9n8MP9O_6W4

    selbst merkel hat es gesagt, nicht nur schäuble oder naidoo. wie gesagt, informiert euch und lasst euch nix einreden von spon und co..

    • Vor 5 Jahren

      @steiner:
      Was sagen denn SPON und Co. genau zu diesem Punkt?
      Und was hat Herr Schäuble genau gesagt? Du darfst ruhig das vollständige Zitat nutzen und nicht nur die paar Sätze, die man aus dem Zusammenhang gerissen hat.
      Es gibt wirklich genügend fragwürdige Sätze, die Herrn Schäuble eigenständig aus dem Mund gefallen sind, da braucht man nicht noch mit gekürzten oder getürkten Zitaten nachhelfen. Informier Dich und laß' Dir nix einreden von mmnews und Co.
      Gruß
      Skywise

    • Vor 5 Jahren

      was redest du denn da?

      merkel hat gesagt, dass deutschland durch die 4+2 verträge seine volle souveränität zurückbekommen hat.

      der vom deutschen heimatschutz eingebettete text suggeriert nur die meinung vom heimatschutz, indem er falsche schlussfolgerungen zieht.
      So schreibt er zB nach merkels aussage über die aufkündigung der g10-verträge, dass die bundesregierung die souveränität deutschlands quasi erst kurz vor der bundestagswahl durch eben diese aufkündigung hergestellt hätte. was natürlich völliger quatsch ist, da hierin nur die arbeit der westallierten geheimdienste geregelt war und nicht etwa die frage der souveränität deutschlands.

      ein gefilmtes interview mit einem text unterlegen, der quasi das gegenteilige vom eben gesagten behauptet mit dem vorangestellten "Ich übersetze mal das eben gesagte ins Deutsche" (weil diejenigen, die darauf abfahren zu blöde sind, es selbst geistig zu verarbeiten und anschließend auch zu verstehen?) ist keine quelle, die man zitieren sollte.

    • Vor 5 Jahren

      Schäuble redet von fehlender Souveränität im europäischen Kontext.
      http://youtu.be/uRFUH8olI5Y?t=19m34s

      Wie das ganze Thema de jure tatsächlich dasteht kann wohl keiner wirklich beurteilen, de facto sieht das anders aus.

  • Vor 5 Jahren

    Ihr seit so blind, schaut richtig hin und dann werdet Ihr erkennen was wirklich abgeht in auf der Welt. Wir steuern auf einen neuen Krieg gegen Russland zu und Ihr seit zu blind zu verstehen, dass die USA und die Nato der Agressor sind. Merkel und Gauck sind Obamas Lakeien. Schlaft weiter, aber wundert Euch nicht, wenn eines Tages die Sonne nicht mehr aufgeht...

    • Vor 5 Jahren

      Steinerlein, den meisten hier ist durchaus bewusst, dass "die Wahrheit" nicht ganz so einfach ist wie von Mama TV eingeflößt und dass Berichterstattung in allen Medien tendenziös sein kann (oder sogar muss).
      Es ist aber eine Aufgabe an deine eigenen kombinatorischen Fähigkeiten, aus allem Puzzleteilen dein "wahres" Bild der Welt zu zeichnen, Quellen und deren Motivationen einzuschätzen und in die eine oder andere Richtung zu abstrahieren.

      Das dumpfe Folgen scheinbar 'unabhängiger Medien", die einfach nur das Gegenteil der "Systemmedien" behaupten, ist nur leider keinen Deut besser als das andere Extrem.

  • Vor 5 Jahren

    Natürlich scharen sich die Kritiker in den Medien, um Xavier zu denunzieren. Es darf aber bezweifelt werden, dass sie sich im Sinne ihres eigenen Arbeitsplatzes vorher ausreichend informiert und im Bestreben des journalistischen Grundsatzes mit der Thematik auseinander gesetzt haben. Deswegen bleibt ihnen aus Mangel an sachlichen Argumenten nur noch eine Bewertung der musikalischen Qualität von "Die Wahrheit", welcher augenscheinlich auch bewusst kein ausproduzierter Track sein soll, sondern eine Message transportiert.

    • Vor 5 Jahren

      steiner, is that you? :D

    • Vor 5 Jahren

      "[...] welcher augenscheinlich auch bewusst kein ausproduzierter Track sein soll, sondern eine Message transportiert."

      O-Ton "Die Wahrheit":

      "Die Wahrheit ist ein hohes Gut
      so hoch, man braucht allen Mut
      diese Höhen zu erklimmen
      denn man kann nicht nur gewinnen
      die Wahrheit ist ein rotes Tuch"

      :lol: Ein Kunstgriff wie ein Fingerkrampf, eine gehäkelte Klischeesocke. Das liest sich auffallend holprig, als hätte Naidoo die erste Zeile eines Couplets geschrieben und zunächst in zufriedener Erschöpfung innegehalten, dann aber Herzflattern gekriegt, weil die sich noch auf die nachfolgende reimen muss.

      Weil kein Befürworter Naidoos es hier schafft, einen Kommentar ohne das Wort "Medien" oder "Propaganda" zu verfassen, möchte ich hervorheben, dass die von Naidoo gewünschte anarchokapitalistische Gesellschaft umso anfälliger für "Systemmedien" wäre, da rechtliche Eingriffe in tatsächlich verleumderische oder würdelose Berichterstattung in einer rechtsfreien Ordnung völlig ausgeschlossen wären. Jegliche Diskussion über Ethik, Lebensstil und Religion wäre auf das Prinzip "für den Menschen ist immer das am besten, was sich am besten verkauft" reduziert. Deine Meinung dazu?

    • Vor 5 Jahren

      Meine Meinung daz ist folgende: Mir gefällt die gehäkelte Klischeesocke. Muss ich mir merken.

    • Vor 5 Jahren

      Warum beschreibe ich seine Poesie als gehäkelt? Weil daran die groben Verbindungen und die handelsüblichen Maschen stark auffallen. Warum beschreibe ich seine Poesie als Socke? Sie hält vielleicht die Füße warm, aber kein erwachsener Mensch geht mit Socken ins Bett.

    • Vor 5 Jahren

      Heute ist echt Flaute... :D

    • Vor 5 Jahren

      "Deswegen bleibt ihnen aus Mangel an sachlichen Argumenten nur noch eine Bewertung der musikalischen Qualität von "Die Wahrheit", welcher augenscheinlich auch bewusst kein ausproduzierter Track sein soll, sondern eine Message transportiert."

      Dann hätte er genauso gut Flugblätter verteilen können. Da er sich aber dazu entschieden hat, das ganze als Song zu kaschieren, darf man das auch unter musikkritischen Aspekten diskutieren. Abgesehen davon hat Alfalfa alles Wesentliche gesagt. Selbst wenn man mal komplett ausblendet, dass es sich hierbei um einen Song handelt, ist die "Message" immer noch genau so ausgereift, wie die Konstruktionspläne der Reichsflugscheibe.

  • Vor 5 Jahren

    logisch versuchen sie Naidoo in der Öffentlich in Verruf zu bringen ... Naidoo fordert ja auch seine Fans sich zu informiern über "GMBH Deutschland" und dann könnt man ja raus finden der und warum bestimmte leute lügen... und was hinter der Kriegstreiberei liegt, und wer davon vorteile hat, die Menschen die nie ein Schlachtfeld, von ihnen selbst angezettelte Kriege betretten werden... MACH WEITER SO NAIDOO... endlich jemand der die Menschen erreicht und nicht zu feige ist !! und seinen Mund auf macht... gegen den KRIEG , gegen die Besetzermacht.

    • Vor 5 Jahren

      Was denn - zu all diesen Themen hat sich Xavier Naidoo zu Wort gemeldet?
      Der war heute auch bei RTL häufiger mal zu sehen, zu Gast in Monza beim Großen Preis der Formel 1. Dort hat er sich gefreut wie Paris Hilton im Barbie-Paradies und hat bei mir spontan Assoziationen geweckt an Walroß Antje, das auch gerne mal in die Flossen geklatscht und ziemlich unspektakuläre Laute von sich gegeben hat. Naidoo hätte sogar noch ein paar Sekunden gehabt, eine Meinung abzusondern, als Kai Ebel die Gelegenheit beim Schopfe oder sonstwo ergriff, Nico Rosberg auf dessen Weg in Richtung Klo noch ein paar Allgemeinplätze aus der Nase oder sonstwoher zu ziehen. Hat Naidoo diese Zeit genutzt? Nö.
      Da steht er schon mal auf einem Gebiet außerhalb der Zuständigkeit der Besatzungsmächte und auf dem Boden eines Landes, in dem kein Krieg tobt und dann kriegt er das Maul nicht auf, um seine Stimme gegen Kloverfolger, die Scheiß-Italiener, die Monza besetzt halten, die RTL-Verantwortlichen und vor allem gegen die gleichgeschalteten Medien wie laut.de, auf denen keine andere Meinungen veröffentlicht wird außer denen der anderen ...
      Schon schlimm.
      Gruß
      Skywise

  • Vor 5 Jahren

    Wenn er ein Statement gegen Aufhetzung setzen will, kann er sich auch einfach nen Sprengstoffgürtel umschnallen und ins Axel Springer Haus einmarschieren oder? Daran schon mal gedacht? Natürlich nicht.
    Das würde auf einen Schlag zwei Probleme lösen. Nichts, was er mit seinem debilen Rumgeblöke jemals erreichen wird.

  • Vor 5 Jahren

    Hey, all meine psychotischen Freunde teilen sich zwei gemeinsame Hobbies: Sie ziehen aus 2 Prämissen gern ungültige und absurde Schlüsse und sie finden gern kausale Zusammenhänge, wo gar keine sind. Zufall?