"Entschlackter", "elektronischer" und als "unverfälschte Umsetzung musikalischer Visionen" beschreiben die drei Musiker von Muse den Sound ihres neuen Albums "The Resistance". Obwohl das fünfte Studio-Album der Briten erst diesen Freitag erscheint, könnt ihr schon jetzt eigene Eindrücke gewinnen: …

Zurück zur News
  • Vor 10 Jahren

    Exogenesis III - Da hört man doch Brahms, oder?

    Welcher seiner Symphonien ist das noch gleich?
    Das Stück kommt in abgeänderter Form auch in dem Film "Trumann Show" vor. Aber wie heißt es? Und ist es wirklich Brahms?

    Goßartig, großartiger, Muse.

  • Vor 10 Jahren

    Habe mir jetzt mal die Scheibe angehört. Konnte doch nicht mehr warten :-))

    also ich werde jetzt nicht jedes einzelne Lied bewerten, zumal aus dem kleinen macbook lautsprechern selbst bei muse nur kacke rauskommt.

    als hardcore muser der ersten stunde KANN ich die band nicht schlecht finden. mir gefällt es, wie sie immer wieder neue elemente einbauen. wenn muse sich neu erfindet ist es immer anders, aber nie ganz schlecht.
    die "entschlackung" sehe ich auch kritisch. manchen bands wünscht man einfach etwas mehr sound-elemente und etwas mehr power und bombast weil die dün auf der brust klingen, und muse hat es von anfang an und "entschlackt". aber wie gesagt - muss die scheibe im auto bei voller lautstärke hören - dann finde ich bestimmt auch den timbaLAND song (oder war es TimBERland? Oder N'Sync) song cool.

    bisher ne 7 von 10...zum vergleich. OOS 10/10 absolution 9/10 showbiz 9/10 BR 8/10

    drunter kan ich einfach nicht - objektivität ist out - und das wort kriege ich mit MUSE einfach nicht unter einen Hut :-)

  • Vor 10 Jahren

    also ich versteh ganz ehrlich nicht die teils enorme kritik. mir persönlich gefällt das album bisher sehr gut. insbesondere exogenesis, unnatural selection, mk ultra und uprising sind meiner ansicht nach sehr gute tracks. klar hat das album auch schwächen, aber die hatte black holes and revelations auch schon. sicherlich verfehlt es nach wie vor die klasse eines OoS zu erreichen, aber so schlecht wie es hier einige machen, ist es meiner meinung nach nicht.

  • Vor 10 Jahren

    Nach dem ich mir die 30 Sekunden Previews auf iTunes angehört habe, war ich ehrlich gesagt auch etwas enttäuscht.
    Aber man kann Muse nicht auf 30 Sekunden festlegen und vor allem auch nicht nach 30 Sekunden beurteilen.
    Bei allen vorherigen Alben dieser Band wuchs die Liebe zu den Songs mit jedem hören.
    Vorgestern wurde das Album bekanntlich schon bei you... "veröffentlicht". Ich muss gestehen, ich habe mich hinreissen lassen und habe es komplett durchgehört.
    1. Fazit... Hmmm.... Nochmal hören....
    2. Fazit: Hm... okay einmal noch...

    Mit jedem mal wurde es besser.
    Hier wird irgendwie sehr oft von Oberflächlichkeit gesprochen. Gerade Muse Fans (sollten) WISSEN, das die Songs der Jungs sich entfalten und kein Fastfood sind.
    Hektisches "reinhören" ist also sehr fehl am Platze.

    Besonders "MK Ultra" und "Exogenesis" haben es mir Momentan angetan. Aber wie es bei einem guten Album immer (bei mir) ist, wechseln die Lieblingssongs von Mal zu Mal.

    Mir gefällt das Album ausgesprochen gut und ich freue mich schon wahnsinnig aufs Konzert!

    P.S. Natürlich vergleiche ich es irgendwie auch mit den letzten Alben, aber mal ganz im Ernst... Wenn ich Bock auf OoS oder Showbiz hab, leg ich mir doch einfach OoS oder Showbiz rein, oder?

  • Vor 10 Jahren

    Exogenesis finde ich toll... :o

  • Vor 10 Jahren

    @gelle (« also ich versteh ganz ehrlich nicht die teils enorme kritik. mir persönlich gefällt das album bisher sehr gut. insbesondere exogenesis, unnatural selection, mk ultra und uprising sind meiner ansicht nach sehr gute tracks. klar hat das album auch schwächen, aber die hatte black holes and revelations auch schon. sicherlich verfehlt es nach wie vor die klasse eines OoS zu erreichen, aber so schlecht wie es hier einige machen, ist es meiner meinung nach nicht. »):

    DANKE!! YES TO ALL!!!

    tolle scheibe....wacht auf. OsS war (ich denke das kann man ohne übertreibung sagen) zu seiner zeit ein meilenstein nicht nr der band sondern in der derzeitigen musiklandschaft allgemein.

    das kann man nicht mit jedem album wiederholen....und doch werdet ihr die sounds die muse jetzt hat in zukunft beo anderen bands auch hören. muse wird der zeit und dem rest der öden musikverbrechen immer eine entscheidende länge voraus sein. und damit das so bleibt, werden die alben eben immer etwas "anders" sein. neu. manche fans bleiben dann eben auf der strecke....;-))

    bin schon bei 8/10.....muse brille sitzt wieder :-))

  • Vor 10 Jahren

    Besonders "MK Ultra" und "Exogenesis" haben es mir Momentan angetan. Aber wie es bei einem guten Album immer (bei mir) ist, wechseln die Lieblingssongs von Mal zu Mal.

    Mir gefällt das Album ausgesprochen gut und ich freue mich schon wahnsinnig aufs Konzert! »):

    das geht mir ähnich. gerade weil so unterschiedliche stimmungen auf den muse alben vertreten sind und nicht von 1-11 immer das gleiche tempo, sounds etc. verarbeitet werden, wechslen die songs bei jedem hören. und das macht ein gutes album aus...will jetzt eine vergleiche ziehen, aber es gibt 100 bands, die ich auch gut finde, bei denen ich aber nach jahren immer nur ein-zwei sings pro album hören kann weill der rest entweder gleich nur schlecher oder NUR MIES ist.

    muse hat aufgrund der komplexität der tracks einfach eine viel höhere halbwertszeit.

    RICHTIG - reinhören iss nich...

    MUSE BRILLE SSIIIIHIITZZTTT WIEDER!!!

  • Vor 10 Jahren

    Finde es bisher okay - aber das war bei "Blackholes" auch der Fall, was sich nach mehrmaligem Hören geändert hat (zum Positiven, versteht sich).

    Interim fit aliquid.

  • Vor 10 Jahren

    ich wusste es! ich wusste es zündet erst später, aber dann richtig!!
    unnatural selection ist ein verdammter hit!!

  • Vor 10 Jahren

    ALTER VADDER - UND MK ULTRA!!

    danach ist I belong to you eine willkomene pause die ich auf jeden fall erstmal brauche...

    wie nach der currywurst von "BEST WORSCHT IN TOWN". brennt zweimal.....und dann richtig!!

  • Vor 10 Jahren

    Ich mach mir Sorgen um deinen Blutdruck.

  • Vor 10 Jahren

    @Olsen (« Ich mach mir Sorgen um deinen Blutdruck. »):

    ich mir um meinen auch!!!

  • Vor 10 Jahren

    ....10/10

    das ging dieses mal schnell....

    bin ganz ruhig....aber köln am 16.11. könnte die alten äderchen zum platzen bringen.

  • Vor 10 Jahren

    @whosedentist («
    Die Community erkennt Chopin nicht. »):

    Verstehe ich nicht, die Community hat Chopin doch erkannt. Ich nicht, das stimmt, aber wenn Du daraus irgendwelche Werturteile ableitest, ist das ja in erster Linie dein Problem.

    Überhaupt, die "Community" (springst Du eigentlich von Forum zu Forum, um das mal loszuwerden?) als homogene Masse zu sehen ist schon sehr eigen. Bei PI geht das, da sind sich alle einig, aber hier? Beim Schlachtfeld laut.de?

  • Vor 10 Jahren

    Also, ich persöhnlich finde das Album nicht schlecht und um ehrlich zu sein, ist mir fast schon ein bischen peinlich, habe ich durch dieses neue Album zum ersten mal was von Muse gehört. Ich bin also wirklich objektiv in meiner subjektiven Meinung und unvoreingenommen.

    Einziger richtig derber Ausrutscher auf dem Album ist meiner Meinung nach "I Belong To You". Nachdem ich alle Lieder davor gehört hatte, habe ich mich erstmal gefragt was das soll. Das Lied passt mal so gar nicht rein.
    Und wie schon gesagt wurde, musste ich auch erst an Maroon 5 denken.

    Ausserdem frage ich mich was hier manche gegen "Undisclosed Desires" haben. OK wenn man Muse Fan der ersten Stunden ist und etwas anderes als diesen Beat gewöhnt ist, kann ich das verstehen, das macht es aber trozdem nicht zu einem schlechten Lied.

    "Resistance" und "United States Of Eurasia" sind meiner Meinung wirklich sehr starke Lieder. Der Refrain in "Resistance" macht einfach nur süchtig und "United States Of Eurasia" ist für mich als einen der Queen sehr gern mag, einfach nur herrlich.

    "Guilding Light" ist vielleicht ein bischen zu dick aufgetragen, wohl mit "I Belong To You" das schwächste Lied auf der Platte.

    Die Symphony kann ich schwer beurteilen, das ist wirklich sehr sehr subjektiv, da ich so etwas eigentlich nicht höre, aber so wie die 3 Lieder sind, finde ich sie nicht schlecht und irgendwie passen sie einfach aufs Album, wenn man es als ganzes sieht.

    Der Rest ist konstant gut und solide, kann man sich gut anhören.
    Ich würde nach den ersten paar durchläufen
    7.5/10 sagen.
    Und nach dem Album werd ich mir wohl mehr von Muse anhören müssen. Mal sehen ob ich mir das Album zulegen werde, ist so eine 50/50 entscheidung.

  • Vor 10 Jahren

    I belong to you hat einen schwachen Mittelteil, in dem der Gesang ein wenig zu übersteuert ist meiner Meinung nach, aber ich liebe das Ende und den Bass.

    Und Undisclosed Desires ist gerade mein Lieblingssong auf der Platte *schluck*

  • Vor 10 Jahren

    und ich sags nochmal, unnatural selection ist ein hit!!!

  • Vor 10 Jahren

    Wie befürchtet... Es gibt wirklich ein paar gute Songs keine Frage, immerhin reden wir hier von Muse. Aber mir fehlt irgendwo das Auf und Ab der Inensität bei Stücken. Und isses nur mir aufgefallen oder gibts tatsächlich keine Soli mehr? Wenn ich nur an Exoplitics denke. Dagegen sind viele Teile auf der neuen leider nichts geworden... Ok ok die Exogenesis Sachen kann man, wenn man in die Richtung denkt nur kacke finden aber das tue ich natürlich nicht^^. Die sind echt gut gelungen.

  • Vor 10 Jahren

    @ Muphil: Also eigentlich kannst du dir jedes Album holen xD. Ich mag alle aber vor allem Origin of Symmetry und Black Holes and Revelations. Aber wie gesagt auf den andern Scheiben sind auch zeitlose Meisterwerke drauf :D