Die britische Rockband Muse will Celine Dion wegen Urheberrechts-Verletzung verklagen.

Las Vegas (cl) - Celine Dion, bekannt durch den Soundtrack zum Blockbuster Titanic, plant eine neue Show in Las Vegas. Im Colosseums-Casino will sie mit über 70 Musikern und Tänzern ein Jahr lang zweimal täglich auftreten. Massive Geldsummen sind im Spiel, schließlich verkaufen sich die bis zu 1.000 Dollar teuren Karten bereits blendend.

Der Titel der geplanten Show: Muse. Dummerweise heißt so auch eine kleine aber feine britische Rock-Band. Das Trio besitzt alle Rechte an dem Namen, inkusive Ansprüche auf Shows, CDs, DVDs, Videos und Filme. Sollte Dion den Namen verwenden, will die Band gerichtlich gegen sie vorgehen.

Die Sängerin wollte der Band den Namen bereits abkaufen. Doch Muse lehnten das 50.000 Dollar-Angebot ab und sprachen in Verbindung mit Celine Dions Show gar von der "Entweihung" ihres Namens. Es handle sich um den "typischen Kampf eines Musik-Giganten, der eine kleinere Band fertig machen will", ließ das Trio verlauten. Mit ihrem dritten Longplayer, der März 2003 erscheinen soll, wollen Muse in Amerika voll durchstarten. Deshalb ihre Befürchtung: "Wir wollen in keinster Weise mit Celine Dion assoziiert werden, oder womöglich gar als ihre Vorgruppe in Las Vegas gelten."

Celine Dions Management hat bereits signalisiert, die Sängerin wolle den Titel dennoch verwenden. "Sie denken, wir werden schon klein beigeben", kommentierte Frontmann Matt Bellamy. Den Namen Muse besitzen er und seine Bandkollegen in den USA schon seit 1995.

Fotos

Muse

Muse,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Muse,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Muse,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Muse,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Muse,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Muse,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Muse,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Muse,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Muse,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Muse,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Muse,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Muse,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Muse,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Muse,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Muse,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Muse,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Muse,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Muse,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Muse,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Muse,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Muse,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Muse,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof)

Weiterlesen

laut.de-Porträt Muse

Mit Muse hat die englische Musiklandschaft seit 1999 einen neuen Stern am Himmel. Die drei Jungs aus Devon sind wütend, melancholisch, depressiv und …

laut.de-Porträt Celine Dion

Bereits im zarten Alter von fünf Jahren macht Celine mit ihrer Großfamilie (14 Geschwister!) in einem französischsprachigen Dorf in Kanada Hausmusik.

1 Kommentar

  • Vor 12 Jahren

    Ich finde es richtig so wenn Matthew und seine Kollegen jemanden verklagen wollen wenn ein fremder Musiker den Namen MUSE klauen.Der Name ist wundervoll und den sollen sie behalten.Naja ich habe auch eine Band mit dem Namen GERMANY MUSE aber das lassen sie bestimmt zu.Sollte es nicht so sein das wir diesen Namen dürfen und sie Deutsch covern mailt uns bitte unter: carinaquindeau@yahoo.de MUSE ist ein kleiner feiner Band Name und echt cool.