Motörheads Lemmy Kilmister ist nicht gut auf US-Vorzeigerocker Bruce Springsteen zu sprechen. Er hält ihn vielmehr für ein Weichei bzw. einen Blender. Der Boss habe die ganzen Ehrerbietungen, die ihm entgegen gebracht werden - inklusive 20 Grammys - gar nicht verdient.

"Wir sind die echten Rock'n'Roller.

Zurück zur News
  • Vor 11 Jahren

    @ weazel: Vor Allem weil nicht frau nicht mann nicht mehr anwesend zu sein scheint ach ja ich hab mir sub:stance von scuba geholt. echt zum wegfliegen^^. @ rollingstone72: Lustig wie man immer wieder merkt, wenn nen Fanboy schreibt^^. Und wo ist da bitte das Paradoxon wenn er sich über die Leute aufregt die den Award bekommen? Oder weißt du ernsthaft nicht, was er mit Vetternwirtschaft meint? Ach ja Lemmy singt so, wie es in die Band passt. So und nicht anders. Wenn der jetzt 3 Oktaven höher singen würde, würds sich eben derbst kacke anhören. Und schreien tut er auch nicht. Bitte einen Song nennen in dem er schreit. Danke.

  • Vor 11 Jahren

    fanboy dude ;-) lies mal deinen beitrag durch

  • Vor 11 Jahren

    welchen? den letzten? oder den ersten?. Ich habe beide, sowohl den Boss als auch Lemmy als lebende Legenden bezeichnet. Lemmy hat was die Grammys angeht Recht. Außerdem ist es nicht unbedingt ne qualifizierte Methode Argumenten auszuweichen, indem man einfach sagt lies deinen eigenen Post durch. Ich habe rein gar nichts gegen den Boss. Ich finde lediglich, dass Lemmy ne coolere Attitüde an den Tag legt. Wo ist das bitte Fanboy sein? Dein Post hingegen strotzt nur so vor undifferenziertem Hate gegen Mr. Kilmister.

  • Vor 11 Jahren

    @mihau (« Motörhead? Dieser One-Hit-Wonder? "Viel zu spät", oder so ähnlich hiess doch deren einzig bekannter Schlager... Dieser miese Bassist und noch schlechterer Sänger sollte einfach mal Fresse halten und den Boss in Ruhe lassen. »):

    Wenn das "One-Hit-Wonder" auf Aces Spades bezogen ist muss ich dir sogar teilweise Recht geben. Jemand der nicht mindestens ein Album von Motörhead kennt sie fast nur durch dieses Lied. Aber ein One Hit Wonder hat nicht 30 Jahre lang Erfolg und wird als lebende Legende bezeichnet. Und mal im Ernst was ist denn mit Born in the USA? Das einzige Springsteen Lied das ein nicht Fan kennt. Also vorher mal denken dann haten ;)

  • Vor 11 Jahren

    Word Sancho. Das ist wie bei den White Stripes und Seven Nation Army.... Komisch dass Rollingstone72 nix mehr schreibt.

  • Vor 11 Jahren

    Lemmy ist hier doch der Hater. Was kann Springsteen denn dafür, dass Lemmy keine Preise bekommt, die er eh als oberflächlich und dumm bezeichnet.
    Soll Springsteen etwa den Ralf machen: "Ich nehme den Preis nicht an."
    Herr Kilmister verhält sich einfach nur kindisch.

  • Vor 11 Jahren

    Zitat Zapato El Don:
    wahrscheinlich gabs grad wieder keine eiswürfel!
    und The Wild, TheI nnocent The E Street Shuffle is ein wirklich geiles Album!

  • Vor 11 Jahren

    @Sylar0702 (« Lemmy ist hier doch der Hater. Was kann Springsteen denn dafür, dass Lemmy keine Preise bekommt, die er eh als oberflächlich und dumm bezeichnet.
    Soll Springsteen etwa den Ralf machen: "Ich nehme den Preis nicht an."
    Herr Kilmister verhält sich einfach nur kindisch. »):

    Ich glaube dass Lemmy sich eigentlich nur über diese Verehrung aufregt als über Bruce selber. Bzw. dass die ihn als was hinstellen was er garnicht ist. Ich mein uns stört es doch auch wenn Tokio Hotel als der deutsche Rockexport verkauft wird oder? Ausserdem ist er nicht der erste der sich über die Grammys beschwert. Zizat Zakk Wylde: Weisst du eigentlich was Jim Marshall mit seinen Grammys macht? Er benutzt sie als Türstopper damit die Hunde durchs Haus laufen können.

  • Vor 11 Jahren

    @Sancho: Ich weiß was du meinst, aber der Vergleich Springsteen - Tokio Hotel ist echt gemein. :)
    Trotzdem finde ich es blöd, wenn Lemmy wütend auf die Verantwortlichen des Grammy-Preises ist und das an anderen auslässt. Ein Poser ist Springsteen bestimmt nicht. Aber egal, er wollte wohl nur Dampf ablassen und Springsteen ist es wahrscheinlich egal, was Lemmy von ihm denkt.

  • Vor 11 Jahren

    Ja ich weiß der Vergleich hinkt aber man weiß ja was gemeint ist^^. Wie schon vorher erwähnt ist eigentlich nur die Presse schuld die diese Aussage auch noch breit tritt. Böses Laut.de!

  • Vor 11 Jahren

    Ach Lemmy ist halt n alter bärbeiß, da kriegt eben manchmal wer was in den falschen Hals.
    Nebenebei: Provokation gelungen, wie so mancher Kommentar hier beweist. getroffene Hunde bellen halt...

  • Vor 11 Jahren

    lemmy geht den Boss zu hart an, die Kritik an diesen bekackten Industrie-Awards ist aber 100% berechtigt.

    Gibt es eigentlich einen Award der nicht mit der Industrie zu tun hat, also unparteiisch ist? Sido und Bubu haben ja auch erst einen Echo bekommen nachdem sie beim Major unterschrieben haben, völlig peinlich alles.

  • Vor 11 Jahren

    Der Boss ist eine lebende Legende in der Musikszene und egal ob nun Rock´n Roll oder Softrockballaden, Bruce hat überall seine Duftmarke hinterlassen.
    Deswegen ist es überflüssig über den Boss herzuziehen. Auf der anderen Seite jedoch ist durchaus was an der Aussage drann, dass Verleihungen wie der Grammy oder eben der Oscar in der Filmszene Produkte der Vetternwirtschaft sind. Deshalb darf man allerdings auch nicht viel auf sowas geben.