Die Meldung scheint unfassbar: Michael Jackson ist tot. Der Sänger wurde gestern Nachmittag in Los Angeles mit einem Herzstillstand in die Klinik eingeliefert.

Wie Medien in den USA berichten, ging um 12:56 Uhr Ortszeit ein Notruf aus Jacksons Haus in Holmby Hills ein. Ein Angestellter habe den Popstar …

Zurück zur News
  • Vor 11 Jahren

    @ bodennebel :er wurde von allen Anklagepunkten freigesprochen

  • Vor 11 Jahren

    @HeißeBlonde1991 (« An wen geht sein Erbe? Wem gehören nun die Beatles-Songs? »):

    Ich finde das so unglaublich, dass Pfeifen wie du sich nicht mal die Mühe machen, wenigstens einen Teil des Threads zu lesen. Diese Frage ist jetzt schon mindestens zwei Mal beantwortet worden.

    Hauptsache, hier schön rumblubbern. Zum Kotzen.

  • Vor 11 Jahren

    ja, aber was waren die anklagepunkte?

    ich kann mich noch gut an einen kommentar von damals erinnern, der geschworenen, richter oder ähnlichen, die sagte, beweise wären da gewesen, aber es hätte eben nicht zu den anklagepunkten gepasst. deswegen mussten sie ihn freisprechen. da sie ihm, in all den anklagepunkten, eben nichts nachweisen konnten.
    wären die anklagepunkte anders gewesen, hätte die sache wiederrum auch anders ausgesehen.

    es ist nur ein kommentar an den ich mich erinnere. aber der rattert schon immer im hintergrund. und heute besonders. deswegen interresieren mich eben die anklagepunkte.

    z.b. erinner ich mich an ca. 60 pornofilme auf denen man die fingerabdrücke von michael und den kindern gefunden hat. was wurde daraus?

    reines intresse. kann mir wer mehr dazu sagen?

  • Vor 11 Jahren

    Ich erlaube mir hier auch noch mal den Link zum von mir woanders geschriebenen Nachruf (http://merely-thinking.blogspot.com/2009/0…) reinzuflantschen. An offizieller Stelle kommt er wohl nicht mehr.

  • Vor 11 Jahren

    @ bodennebel: fraglich ob es bessere Anklagepunkte gegeben hätte: Ein Zitat des Staatsanwaltes: "Wir glauben ans Justizsystem", sagte Sneddon nach dem Freispruch mit brüchiger Stimme. Ob er dabei nicht auf die falsche Kläger-Familie gesetzt habe, fragte ihn jemand im Hinblick auf seine wackligen Hauptbelastungszeugen. "Wir suchen uns unsere Opfer nicht aus", gab er bissig zurück. "Und wir suchen uns die Familien nicht aus, aus denen sie kommen."

    Ich denke nicht das es andere Anklagepunkte ggegebn hätte, da auch der Staatsanwalt sich diesem Fall serh verschrieben hatte..

    Weiter nachzulesen:
    http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,3592…

  • Vor 11 Jahren

    Krass was gerade bei den online händlern abgeht.

    http://www.amazon.de/gp/bestsellers/music/…

    und noch besser in den usa

    http://www.amazon.com/gp/bestsellers/music…

    da hätte er aber lange wieder ausgesorgt.

    Und was ich überhaupt nicht nachfolziehen kann. DIe ersten 15 Plätze alles Michael Jackson. Aber Bad ist nicht dabei ????!!!!? Oh Mann!

    Edit:
    Ups. Bei mir hat die LP ein weißes cover.

  • Vor 11 Jahren

    @wigwag21 (« Krass was gerade bei den online händlern abgeht.

    http://www.amazon.de/gp/bestsellers/music/… »):

    Yep, Daniel Schumacher vor Placebo und Depeche mode. Das ist echt zum kotzen!

    Ach du meintest wegen mj? :D Nein, das war leider zu erwarten. Menschen sind manchmal echt zu berechenbar. Und die ganze Geschichte wird jetzt wieder 2 Wochen lang breit getreten werden.

    Falls jemanden meine Meinung interessieren sollte: Jacksons Einfluss auf die Musikwelt ist unbestritten immens. Aber ich weigere mich, mich dieser Ikonisierung anzuschließen. Trotz seines Todes sollte man auch nicht vergessen, dass der Kerl ein menschliches Wrack war. Ein bedeutender Musiker gewiss, aber bestimmt kein Held.

    Also regt euch ab Leute. Anderswo verrecken ganze Völker und es interessiert keinen.

  • Vor 11 Jahren

    So merkwürdig er in den letzten Jahren auch war oder vielleicht nur dargestellt wurde, haben doch seine Lieder mich in meiner Kidnheit Anfang der 90iger Jahre begleitet. In diesem Sinne, RIP.

  • Vor 11 Jahren

    @arnesimeon (« @ bodennebel: fraglich ob es bessere Anklagepunkte gegeben hätte: Ein Zitat des Staatsanwaltes: "Wir glauben ans Justizsystem", sagte Sneddon nach dem Freispruch mit brüchiger Stimme. Ob er dabei nicht auf die falsche Kläger-Familie gesetzt habe, fragte ihn jemand im Hinblick auf seine wackligen Hauptbelastungszeugen. "Wir suchen uns unsere Opfer nicht aus", gab er bissig zurück. "Und wir suchen uns die Familien nicht aus, aus denen sie kommen."

    Ich denke nicht das es andere Anklagepunkte ggegebn hätte, da auch der Staatsanwalt sich diesem Fall serh verschrieben hatte..

    Weiter nachzulesen:
    http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,3592… »):

    danke, in einem weiteren spiegelartikel habe ich nun auch die anklagepunkte gefunden :)

    http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,k-47…

  • Vor 11 Jahren

    Man, die könnten bei DeluxeMusic oder VH1 so langsam die coolen, alten Motown- Sachen von Jacko ausgraben. Das hatte Soul und sollte nicht unbeachtet bleiben.

  • Vor 11 Jahren

    http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,3603…

    naja, ich denke jedenfalls sollten die, die hier so wild von kindesmissbrauch schreien, sich noch mal schlau machen.

    man kann schnell einen vorwurf in die welt setzen und der klebt für immer an den betroffenen menschen.
    weg bekommt man diesen leider nie.

    es ist leicht nun auf diesen menschen mit dem finger zu deuten, ihn kinderficker zu schimpfen. wissen tut ihr nix. bewiesen ist nix. nur das gegenteil.

  • Vor 11 Jahren

    @Applemac (« @Sancho («
    Wir haben langsam kapiert dass du ihn nicht magst. Jetzt verpiss dich und geh wieder Gräber schänden oder was auch immer du in deiner Freundelosen Freizeit auch immer machst wenn du nicht gerade Threads in denen getrauert wird mit sinnlosem Scheiss vollspamst! »):

    Ich hab nicht gesagt, das ich ihn nicht mag.

    Nur die "Fans" sind extrem bescheuert. Die meinen echt, musikalisch wäre Michael Jackson ein Schwergewicht mit irgendeiner Bedeutung in der Musikgeschichte. Er ist ist maximal ein doppeltes One Hit Wonder, der Rest ist ganz große Konsenskacke, das man sich neben die Phil Collins CDs stellen kann.

    Wie bei DSDS, ein ferngesteuertes Kasperl auf der Bühne, der so viel Authentizität versprüht, wie ein sonnengebräunter Thomas Anders unter Schwarzafrikanern. »):

    So ein Bullsh.., MJ als One Hit Winder abzukanzeln zeugt wirklich von Ignoranz. Sicher war nicht jeder Hit ein Meilenstein, aber im Gegensatz zu wirklichen One Hit-Wondern, hat er sich nicht mit jeder Single selbst kopiert. Nur eine kleine Anreihung: Thriller, Bad, Dirty Diana, The way you make me feel.

    Und zum Thema nur Sänger, nicht Komponist: Allein auf Bad (meiner Meinung nach besser als Thriller) sind 8 von 10 Liedern von ihm. Quincy Jones war "lediglich" der Produzent.

    Wer im Pop authentizität sucht, ist definitiv falsch, was nichts daran ändert, dass er großartige Lieder geschrieben hat.

  • Vor 11 Jahren

    @tonitasten (« Man, die könnten bei DeluxeMusic oder VH1 so langsam die coolen, alten Motown- Sachen von Jacko ausgraben. Das hatte Soul und sollte nicht unbeachtet bleiben. »):

    definitiv. das sind auch die sachen auf die ich stehe :D
    und die ganz ganz frühen solo sachen von ihm.

  • Vor 11 Jahren

    Ich steh auch voll auf die Motown- Scheiße. :D Das hatte Stil. Man sollte auch die kleinen, unbekannten Werke in Erinnerung behalten.

  • Vor 11 Jahren

    Meine Motown Lieblinge - noch vor den Jackson 5 - The Temptations und The Supremes! Gerade erst n paar CDs gekauft.