Ok, Osama Bin Laden brütet laut Regierung der USA nicht mehr in irgendeiner Höhle vor sich hin und klaubt sich die Hirse aus dem Bart. Ist also tatsächlich mal einer auf die Idee gekommen, den alten Fussel auszuschalten. Brillant … Aber während hier die Schlagzeile meterdick von den Monitoren …

Zurück zur News
  • Vor 10 Jahren

    Kursive Schrift ist schon ne coole Sache. xD

    Also bei dem Part über Metallica hätte ich vor Lachen beinahe eingenässt. Was für Klappspaten das doch mittlerweile sind.
    Dream Theater entscheiden sich für Mike Mangini? Danke, Captain Obvious. ^^

  • Vor 10 Jahren

    Danke für die Info zu Harry S. Morgan. Kriegt man ja sonst nicht zu hören.
    Aber im Ernst, wir wissen mittlerweile was du über die neuen Metallicaalben denkst...

  • Vor 10 Jahren

    @ The Beast666: Aufpassen! Der Captain Obvious wird von Gebrauch zu Gebrauch immer unlustiger.

    @ eddy: Wollt auch grad schreiben, dass du was Metallica angeht langsam mal ne Andere Platte auflegen solltest. Mittlerweile hat so ziehmlich jeder deine Meinung mitbekommen... Du bist viel zu trve für die neueren Scheiben (Ich kann immer noch nicht verstehen wie man Load/Reload ernsthaft als schlecht ansehen kann. Anders bzw weniger heavy ja. Musikalisch schlecht sicher nicht.) Und dass die alle abgehoben sind (vor allem Ulrich) ist doch auch nix neues.

  • Vor 10 Jahren

    Also mich nervt das Metallica Bashing nicht. Ist ja nichts anderes, als wenn über Manowar oder sonstige True Metal Bands gelästert wird.
    Sollte man mal ein wenig mit Humor nehmen. Und bei einem Metalredakteur kommt man um die persönliche Note schlecht rum.
    Und das den Metalsplitter informativ zu schreiben anscheind nicht Eddys Lieblingsbeschäftigung ist, muss man hier wohl oder übel mit sowas leben.

  • Vor 10 Jahren

    @ Parcival: Hä? Manowar mit Metallica zu vergleichen geht jetzt nen bisschen zu weit findest du nicht? Sorry aber ich zweifel jetzt einfach mal an deiner Kenntnis diese Musikrichtung betreffend...^^

  • Vor 10 Jahren

    @Der_Dude (« @ The Beast666: Aufpassen! Der Captain Obvious wird von Gebrauch zu Gebrauch immer unlustiger.

    @ eddy: Wollt auch grad schreiben, dass du was Metallica angeht langsam mal ne Andere Platte auflegen solltest. Mittlerweile hat so ziehmlich jeder deine Meinung mitbekommen... Du bist viel zu trve für die neueren Scheiben (Ich kann immer noch nicht verstehen wie man Load/Reload ernsthaft als schlecht ansehen kann. Anders bzw weniger heavy ja. Musikalisch schlecht sicher nicht.) Und dass die alle abgehoben sind (vor allem Ulrich) ist doch auch nix neues. »):

    Och, noch trägt er zu meiner Belustigung bei, das zählt für mich.
    Und wenn es Eddy um Trveness ginge, würde er sicher keine guten Bewertungen für Metalcore-Scheiben geben. ^^

  • Vor 10 Jahren

    @ TheBeast666: Vermutlich war er damals als Load rauskamen einfach dermaßen enttäuscht, dass er seiner Wut immer noch bei jeder Gelegenheit Luft machen muss. Langweilt halt trotzdem langsam.

  • Vor 10 Jahren

    also mag sein dass die Jungs von Metallica viel Mist verzapft haben... ob marketingmäßig oder musikalisch aber der den Part hier finde ich weder lustig noch informativ. Dann is halt ihre Musik für einen Sychronschwimmen "Auftritt" genommen worden, und? Vielleicht ist ja jemand ausm Team ein Metallica Fan. Nachdem ich mir das Video angeschaut habe, hats sogar ganz gut gepasst und war ein netter Gag.
    Und wenn man jede 2. Woche iwelche Interviews geben "muss" dann basht man halt einen seiner Bandmitglieder aus fun. Mag sein nicht sonderlich intelligent aber für mich auch nicht sonderlich lustig.
    Naja wahrscheinlich muss man den Splitter mit irgendetwas füllen, aber lustig oder kreativ ist das nicht.

  • Vor 10 Jahren

    @der Dude: was spielt das denn für eine Rolle, welche Musikrichtung eine Band spielt, um darüber Witze zu machen? Das is mir doch scheißegal, ob das Manowar, Metallica, Slayer oder Mötley Crüe sind. Und by the way: ich hab immer gesagt, dass Load/Reload gute Alben für eine Hardrock Band waren. Aber nicht für Metallica.

  • Vor 10 Jahren

    Aussagen aus der beschränkten Ecke der Verdammnis ... verstehe nicht ganz, wieso sich Metallica nicht entwickeln dürfen? Alle großen Bands haben Progression (außer AC/DC).
    Witze kann über Metallica durchaus machen, geben genug her, weil sie eben im Mittelpunkt stehen. Ist ja auch so eine Eigenart von Musikern, im Laufe der Zeit gewollt oder ungewollt immer belustigender zu werden. Aber ich hoffe mir von Metallica, dass sie endlich mal wieder ernsthaft Musik machen und auch eine Idee konsequent durchziehen. Für mich fehlt da von ihrer Seite etwas der Ansporn, wieder ansprechendes Material zu schreiben. Death Magnetic war zwar ganz in Ordnung, aber ich glaube, bei Metallica ist die Luft im Thrash raus. Und ist auch nicht schlimm, gibt genug Material aus den früheren Alben bis zum Black Album. Load war gut, Reload etwas schwach, aber kein Beinbruch der Weg hat gepasst. Garage Inc. nehme ich mal als Gimmick für die Fanbase. Dann kam St. Anger 2003 - was sie wohl zu diesem Album dazu getrieben hat? Wollten da wohl wieder die Jungens sein, die in ihrer Garage nach der Schule zum Üben zusammenkommen. Die Fans haben es dennoch gekauft, die Kritiker haben es verrissen, aber ehrlich Metallica konnten sich so ein Album auch erlauben.

  • Vor 10 Jahren

    @JaDeVin (« Aussagen aus der beschränkten Ecke der Verdammnis ... verstehe nicht ganz, wieso sich Metallica nicht entwickeln dürfen? Alle großen Bands haben Progression (außer AC/DC).
    Witze kann über Metallica durchaus machen, geben genug her, weil sie eben im Mittelpunkt stehen. Ist ja auch so eine Eigenart von Musikern, im Laufe der Zeit gewollt oder ungewollt immer belustigender zu werden. Aber ich hoffe mir von Metallica, dass sie endlich mal wieder ernsthaft Musik machen und auch eine Idee konsequent durchziehen. Für mich fehlt da von ihrer Seite etwas der Ansporn, wieder ansprechendes Material zu schreiben. Death Magnetic war zwar ganz in Ordnung, aber ich glaube, bei Metallica ist die Luft im Thrash raus. Und ist auch nicht schlimm, gibt genug Material aus den früheren Alben bis zum Black Album. Load war gut, Reload etwas schwach, aber kein Beinbruch der Weg hat gepasst. Garage Inc. nehme ich mal als Gimmick für die Fanbase. Dann kam St. Anger 2003 - was sie wohl zu diesem Album dazu getrieben hat? Wollten da wohl wieder die Jungens sein, die in ihrer Garage nach der Schule zum Üben zusammenkommen. Die Fans haben es dennoch gekauft, die Kritiker haben es verrissen, aber ehrlich Metallica konnten sich so ein Album auch erlauben. »):

    Dem ist wohl nichts mehr hinzuzufügen

  • Vor 10 Jahren

    doch, doch. mich wundert stets die leicht ignorante haltung von metallica-kritikern und fans gleichermaßen in bezug reloads "memory remains".
    mal ganz abgesehen davon, was man v d stilistik und/oder substanz der einzelnen tracks mehrheitlich halten mag:
    es gibt k e i n e metalband auf diesem planet, die es bislang vollbracht, queen mary faithfull vor das mikro zu stellen und so unachahmlich kaputt lamentieren zu lassen.
    selbst wenn die danach nie wieder was gemacht hätten, was taugt.

    diese kollaboration mit einer echten ikone (keiner bloßen genre-ikone), die künstlerisch letzten endes eine ganz andere (höhere) liga ist, ist ganz und gar bemerkenswert.
    das fällt euch aber auch nie so richtig ein. warum?

  • Vor 10 Jahren

    @dein_boeser_Anwalt (« doch, doch. mich wundert stets die leicht ignorante haltung von metallica-kritikern und fans gleichermaßen in bezug reloads "memory remains".
    mal ganz abgesehen davon, was man v d stilistik und/oder substanz der einzelnen tracks mehrheitlich halten mag:
    es gibt k e i n e metalband auf diesem planet, die es bislang vollbracht, queen mary faithfull vor das mikro zu stellen und so unachahmlich kaputt lamentieren zu lassen.
    selbst wenn die danach nie wieder was gemacht hätten, was taugt.

    diese kollaboration mit einer echten ikone (keiner bloßen genre-ikone), die künstlerisch letzten endes eine ganz andere (höhere) liga ist, ist ganz und gar bemerkenswert.
    das fällt euch aber auch nie so richtig ein. warum? »):

    Wer zur Hölle ist Mary Faithful? Und entschuldige die Frage aber ich verstehe nicht was du mit "so unachahmlich kaputt lamentieren zu lassen" meinst.

  • Vor 10 Jahren

    @ Eddy: Die Musikrichtung ist mir doch auch völlig Schnuppe. Es geht mir darum, dass du keine Gelegenheit auslässt um zu erwähnen wie schlecht du alle Alben nach der Black findest (an deinem Metallica-Maßstab gemessen). Und auch darum geht es mir: Wie Jadevin frag ich dich jetzt einfach mal, warum die keine andere (und gute umgesetzte) Richtung einschlagen dürfen, ohne dass auf ihnen rumgehackt wird? Klar war St. Anger im Vergleich zum Rest eher bescheiden ums mal vorsichtig auszudrücken. Aber was ist an den Anderen auszusetzen?
    Es gibt ja durchaus Künstler, die nur Müll fabrizieren, wenn sie auf anderen Pfaden musizieren. Dizzee Rascal zum Beispiel. Aber das ist bei Metallica einfach nicht der Fall.

  • Vor 10 Jahren

    Wenn interessiert eigentlich Metallica, es gibt schließlich Megadeth :D

  • Vor 10 Jahren

    @Shinari_reloaded (« Wenn interessiert eigentlich Metallica, es gibt schließlich Megadeth :D »):

    Ich hab schon drauf gewartet. :D

  • Vor 10 Jahren

    Wartet, ich habe auch noch einen: Wen interessieren Metallica und Megadeth, gibt schließlich Annihilator. :D

  • Vor 10 Jahren

    @TheBeast666 (« Wartet, ich habe auch noch einen: Wen interessieren Metallica und Megadeth, gibt schließlich Annihilator. :D »):

    DAS ist kein Witz!

  • Vor 10 Jahren

    Und zu Megadeth. Da fand ich folgende Alben gut: Killing is my business..., peace sells..., lange pause, Endgame.