Seite 7 von 23

Penis-Kunst von Lindemann

Da wir eh schon bei gutem Geschmack sind: Till Lindemann hat anscheinend einen Lauf in Sachen toller Geschäftsideen. Nachdem er kürzlich ein Fotobuch über seinen Angeltrip mit Joey Kelly veröffentlichte, verkauft er nun unter dem Pseudonym Doctor Dick Penis-Skulpturen. Das Prachtstück im Sortiment ist das so genannte "Penistier" – für 2.250 Euro gibts noch einen Vagina-Napf dazu. Stellt das eurer Schwiegermutter unter den Christbaum - und ihr müsst nie wieder zusammen Weihnachten feiern.

Außerdem erhältlich: Doctor Dick Standard für 259 Euro.

Das Upgrade zu Doctor Smart ist im Preis inbegriffen:

Etwas handlicher: Doctor Dick Small:

Alle Dödel kommen mit signierter Zertifikatsplakette. Wer sich seinen Platz an der Wand noch für andere Dinge aufsparen möchte, für den hat Doctor Dick übrigens auch T-Shirts, Lederhalsbänder und einen signierten "Skills In Pills"-Katalog im Webshop.

Seite 7 von 23

Weiterlesen

3 Kommentare mit einer Antwort

  • Vor 3 Jahren

    jaja es geht bergab mit den idolen der jugend!

    eminem limp bizkit korn Slipknot 50 cent snoop dogg DMX Rammstein Linkin park, lostprophets, nu pagadi, favorite nur um ein paar zu nennen!!

    was bleibt??? kid rock vielleicht! ansonsten gibt es die neuen hungrigen wilden: future, wayne, big sean, onyx, kaos kanci, lichterfelder bande, gzuz, dwarf fortress... mumble rap halt :/

    • Vor 3 Jahren

      Onyx?! Jung und wild würde ich die jetzt nicht nennen. :D Ok, die machen jetzt viel mit Dope DOD, aber die sind ja selber jetzt auch schon länger bekannt und dabei.

  • Vor 3 Jahren

    Dieser Kommentar wurde vor 3 Jahren durch den Autor entfernt.

  • Vor 3 Jahren

    Dass Herr Lindemann nicht alle Tassen im Schrank hat, ist ja grundsätzlich nichts Neues. Bei Rammstein passt das zwar gut ins Konzept, aber hier ist es einfach nur peinlich und infantil.