Seite 16 von 19

Doyle hasst Meet & Greets

Vielleicht sollte man Fever 333 anheuern, um Doyle Wolfgang Von Frankenstein mal einen saftigen Tritt in seinen trainierten Allerwertesten zu geben. In einem Interview mit The Liquid Conversations" offenbarte der ehemalige Misfits-Gitarrist - angesäuert von einer Frage nach der aktuellen Lage im Musikbusiness -, was er davon hält, seine Fans zu treffen. Die Kurzversion: "Denkst du, ich will all diese fucking Leute treffen? Will ich nicht! Sie können mich am Arsch lecken".

Die Langversion, in der er all seine Fans über einen Kamm schert: "Am beschissensten ist, dass jeder Musik klaut. Du gibst Abertausende von Dollars aus, um ein Album zu machen und all diese Drecksäcke klauen es einfach. Und dann wollen sie noch mehr und dann bist du der Schwanz, weil du, um es zu kompensieren, ein Meet & Greet für 50 fucking Steine machst, das du gar nicht machen willst. Denkst du, ich will all diese fucking Leute treffen? Will ich nicht! Wenn ich fertig bin, will ich einfach nur duschen und ins Bett. Ich habe gerade gearbeitet ..."

Der Interviewer fragte daraufhin nach, ob sich Doyle von Fans bei Meet & Greets unter Druck gesetzt fühle, weil diese für 50 Dollar entsprechend einiges erwarten würden. Die Antwort: "Sie können mich am Arsch lecken. Ihr wollt klauen? Würde ich Motorräder verkaufen, und sie würden einfach eins mitnehmen, wäre das ein Verbrechen? Warum können wir Leute nicht fürs Stehlen von Songs verurteilen? Es sollte 10.000 Dollar Strafe kosten! [...] Sie sollten diese Scheiße wirklich in den Griff kriegen. Schließt das Internet für einen Tag und richtet das."

Dass diejenigen, die tatsächlich 50 Dollar bezahlen, um Doyle die Hand zu schütteln, ziemlich sicher auch Geld für seine CDs bezahlen, ignoriert der Herr geflissentlich. Im weiteren Rant impliziert er, dass unter "Klauen" auch die Nutzung von Spotify falle und, dass er in den Büros des Streaming-Giganten alles kurz und klein hauen würde, wenn er dort wäre. Seine Freundin Alissa White-Gluz sei schon dort gewesen und hätte ihnen die Meinung gesagt. Ob Doyle wohl auch Alissa die Meinung gesagt hat, als diese vor nicht allzu langer Zeit nicht einsehen wollte, dass man Bilder von Konzertfotografen nicht einfach nach Belieben nutzen kann?

Seite 16 von 19

Weiterlesen

1 Kommentar

  • Vor 2 Monaten

    Lieber Doyle,

    Es tut mir leid dir dass sagen zu müssen: aber selbst ich als jemand, der das spätwerks von Danzig und Graves nicht komplett Scheisse findet und gleichzeitig powerloader-phasen hatte, würde deine Musik nicht einmal klauen. Es wäre Speicherplatz Verschwendung...

    Dein busbauer