Kommen die Onkelz wieder?
Irgendwas braut sich zusammen und man darf gespannt sein, was es ist. Die Böhsen Onkelz teasern mit dem Slogan "Nichts Ist Für Die Ewigkeit" eine Bekanntgabe an, bei der sich Fans in Mutmaßungen quasi überschlagen. Tun wir das also auch. Hier ein paar Vorschläge:

Die …

Zurück
  • Vor 6 Jahren

    Das Drogenwrack braucht bestimmt Geld und Onkelzfans kann man mit dem dümmsten Mist noch was aus dem Kreuz leiern.

    • Vor 6 Jahren

      neue edition von heckscheibenstickern fuer tiefer gelegte 96er opel astras?

    • Vor 6 Jahren

      Was los, haben dich die Großen damals nie mitspielen lassen? Woher die Wut?

    • Vor 6 Jahren

      haha nee onkelz fans gehoerten damals schon nicht zu den grossen

    • Vor 6 Jahren

      1. hab ich nicht dich gemeint und 2. wollten sie das auch nie. Onkelz waren mehr Punk als die Hosen oder Ärzte je waren.

    • Vor 6 Jahren

      alles klar

    • Vor 6 Jahren

      wenn ich mich recht erinnere sind die ja sogar mal als punx gestartet, dann aber iwo falsch abgebogen.den bullenschwein song,glaub der hiess so, find ich auf jdf heut noch geil

    • Vor 6 Jahren

      Hey Sancho, bei all dem Gefeixe. Wir können uns doch schon drauf einigen, dass die Onkelz totaler Dreck sind, oder?

    • Vor 6 Jahren

      Warum sollte ich mit Asozialen und Dorfdeppen spielen wollen? Aber das du deine braunen Helden verteidigst war ja klar, Punk waren die Herren allerdings nie, eher Lunikoff trifft White Trash.

    • Vor 6 Jahren

      Ich finde es immer wieder lustig wie man andere als dumm, scheisse und sonst was bezeichnet aber genau dann gegen den angeblichen Faschismus dieser Menschen was hat weil man zu doof ist zu kapieren, dass die Band, von der sie Fans sind niemals Nazis waren. Du schliesst von einigen auf alle und das macht dich zu genau so einen Deppen wie die, die du anprangerst.
      Die Onkelz haben sich nie angebiedert, genau das, was auch Punk ausmacht. Sogar die ach so hetzerischen Medien waren damals gewillt zu erkennen, dass sie keine Nazis sind, wenn die Onkelz sich umnennen. Haben sie nicht gemacht, da sie sich nichts vorzuwerfen haben.
      Und die Tatsache dass du so abwertend über die "Dorfdeppen" redest zeigt mir, dass sie dir mehr getan haben als einfach nur diese Band zu hören.
      Und @ Dragnet: das ist mal wieder eine subjektive Sache. Dass man mit der Art oder den Texten nicht zurecht kommt kann ich ja verstehen. Für den einen ist halt das was Bushido sagt deep für den anderen sind die Texte von den Onkelz das wahre. Aber musikalisch haben sie für mich immer sehr guten Rock/Metal abgeliefert und sich vor allem über die Jahre verdammt abwechslungsreich gezeigt. Und man versammelt mal nicht gerade so viele Rockgrössen an seinem Abschiedskonzert um sich wenn man totaler Dreck ist, nicht?

    • Vor 6 Jahren

      haha wie er abgeht

    • Vor 6 Jahren

      Ja ich weiß, bei manchen kommt es nicht gut an, wenn man tatsächlich Argumente vorbringen kann anstatt mitläuferisch dem Mob hinterher schreit, dass alle Nazis sind. So Leute wie Klausel sind mit Schuld daran, dass die wahren Neonazis weiterhin ungehindtert und -beachtet ihre Scheisse abziehen können, da alle damit beschäftigt sind, Freiwild von Veranstaltungen fern zu halten. Aber hauptsache, sie haben sich politisch engagiert.
      Und tu nicht so abfällig, als ob du dich nicht wehren würdest, wenn dir jemand vorwirft braunes Gedankengut zu sympathisieren. Selbst wenns keines ist.

    • Vor 6 Jahren

      Onkelz sind auch nicht mehr das für mich, was sie mal waren. Songs wie "Regen" oder "Koma" sind allerdings einfach nur Weltklasse. (Auch technisch).
      Dann gibt's natürlich viele 08/15 mitgrölsongs die halt Spass machen können oder nicht.

      Aber von dieser ganzen Kiste mal abgesehen hat Sancho schlicht recht.
      Auch wenn sie mal rechts waren, sie sinds schon lang genug nicht mehr.
      Also hört auf in der Vergangenheit zu leben ihr kleinen Pisser.

    • Vor 6 Jahren

      Jetzt hört doch mal auf mit eurer Nazipropaganda!

    • Vor 6 Jahren

      politische gesinnung wurde in diesem thread doch erst durch fans ueberhaupt erwaehnt, oder liege ich falsch? beissreflex nennt man das wohl

    • Vor 6 Jahren

      Literweise braune Soße hier! :D

    • Vor 6 Jahren

      sag mal dragnet, du hörst doch neben den pixies und den ramones, übrigens zwei meiner lieblingsbands, ganz gern type`o.bist du jetzt auch ein nazi ? weil kann mich erinnern , gab doch mal ne zeit in der die band von der antifa gehatet, konziboykott gefordert wurde etc . pp.
      oder war das damals einfach nur viel lärm um im prinzip nichts ?

    • Vor 6 Jahren

      wollt noch was sagen aber eigentlich ists mir zu blöd. Irgendwelchen Laien zum 5ten mal das 1x1 erklären macht keinen Spass.
      lest doch n Buch oder so.

    • Vor 6 Jahren

      Ich habe von Punk gesprochen. Das Problem ist, sie waren auch nie Rechts oder Nazis. Sie haben ein Lied gegen Türken geschrieben, da sie sich damals meistens mit türkischen Gangs geprügelt haben. Von diesem Lied haben sie sich mehr als einmal distanziert und mehr Projekte gegen Rechts gefördert als viele andere Bands, welche die Nazikeule schwingen. Die Ärzte haben in ihrer Jugend auch über Inzest und Kindesmord gesungen und das hält ihnen heute auch niemand nach.
      Ganz nebenbei: Wie soll man denn ein Programm für Aussteiger der rechten Szene aufrecht erhalten wenn man sehen kann, wie die Öffentlichkeit auf früheren Fehltritten hängen bleibt, egal wie weit man sich von diesen entfernt hat?
      Und bevor hier auch nur irgendeiner mit dem dummen Argument Kevin kommen will: was er getan hat war falsch und er hat seine gerechte Strafe verdient. Das blendet man doch nicht aus nur weil man Fan einer Band ist, bei der er Sänger wahr...

    • Vor 6 Jahren

      @ Herr: Auch wenn ich dein Argument sehr gut finde: Dragnet ging es hierbei nicht um die Nazigeschichte sonder einfach nur um seinen Geschmack. Und den darf er ja haben... ausnahmsweise :D

    • Vor 6 Jahren

      ahso, dann will ich natürlich nix gesagt haben :-)

    • Vor 6 Jahren

      Seit wann sind Vermutungen Argumente? Klingt für mich eher nach dem standardisierten Gejammer, dass man unter anderem auch von Frei.Wild und deren devoter Gefolgschaft hört.
      Es würde mich auch sehr interessieren, was du im Detail über mein Engagement gegen Nazis weißt? Scheinst ja ein Experte im unterstellen von Tatsachen zu sein.
      Kann schon sein, dass sich die Onkelz nie angebiedert haben, das gleiche kann man dann aber auch Lunikoff unterstellen. Macht ihn das dann zum Punk?

    • Vor 6 Jahren

      @derHerrvonWelt
      Ich bin erst spät auf Type O gestoßen, aber ich denke, da kamen einige mit Steeles Humor nicht klar und da gab es einige Missverständnisse. Dieses Nazigebashe von den Onkelz unterstütz ich auch nicht. Es gibt unzählige andere Gründe, warum ich diese Band nicht leiden kann. Aber das Thema wurde schon zu Tode diskutiert.

    • Vor 6 Jahren

      Mich stört bei den meisten ja auch nur, dass sie auf Bild Niveau andere Menschen verurteilen weil sie mal irgendwo was gehört haben bzw weil das ja in der Allgemeinheit propagiert wird sich aber statt sich zu informieren zum Mob gesellen. Dann werden direkt einzelne schlechte Erfahrungen mit Leuten, die diese Band hören herangezogen um alle in einen Topf zu werfen und fertig ist das Feindbild. Quasi das selbe Verhalten, für die sie die angeblichen Nazis ja immer verurteilen.

    • Vor 6 Jahren

      General: Gegenfrage: hast du Beweise für deine Behauptungen?

    • Vor 6 Jahren

      Und die Hitlergrüße auf Konzerten waren auch ganz unpolitisch, weil die von Türken verprügelt wurden. Ja ne, ist klar, bestechende Logik.

    • Vor 6 Jahren

      Wer hat wo und wann Hitlergrüße auf Konzerten gezeigt? Quellen bitte.

    • Vor 6 Jahren

      Achso und immer zu sagen, der andere jammert nur, ist natürlich eine tolle Art zu diskutieren. Jaja die Faschisten von heute... wie ging der Spruch?

    • Vor 6 Jahren

      Da befindest du dich allerdings in der Bringschuld, Sancho, du hast mit Unterstellungen begonnen.

    • Vor 6 Jahren

      Bezüglich der Grüße gibt es genug Zeitzeugen, Bootlegs liefern akustische Beweise.

    • Vor 6 Jahren

      Sancho, kleiner Tipp: Die 82-85er Zeit nicht enschuldigen, das tut die Band auch nicht. Dass man 30 Jahre später (leck mich am Arsch) noch darauf rumreiten muss, ist ne andere Geschichte. Da gibt es mit Russel aktuellere Angriffspunkte.

    • Vor 6 Jahren

      Wenn man sich den ganzen Mist anhört der an deutscher "Gitarrenmusik" so veröffentlicht wird (Ballast der Republik) wird man ja quasi dazu getrieben die Onkelz zu hören:).

    • Vor 6 Jahren

      zweitnick sagt es, es war 82-85 in ihrer frühen jugend (!), was hat man als jugendlicher nicht alles für scheiss gebaut - bedingt durch die umgebung in der man sich befand.
      onkelz sind ok, definitiv nicht rechts und einige sachen kann man sich bis heute gut geben, sein es die trauer-songs oder die typischen gröhler, hin und wieder tut das gut, dorfdeppen hin, nazi-beschuldigungen her. und kevin ist zwar durch und oft unmöglich gewesen, aber sein organ ist schlicht einmalig.

    • Vor 6 Jahren

      Ich wollte wissen, wer einen Hitlergruß gezeigt hat. Falls du allerdings auf dieses bekannte Zitat "...wenn du da vorne nicht den rechten Arm runternimmst, fliegste raus" anspielst, das kann nicht dein Argument sein oder? Ausserdem hast du geschrieben: "Aber das du deine braunen Helden verteidigst war ja klar". Also bist du wohl in der Bringschuld. Ich habe ja schon genug Argum... äh tschulige gejammert.

    • Vor 6 Jahren

      http://www.youtube.com/watch?v=gPnsJq8_43Y

      nomma zum thema onkelz waren nie punk.so punk waren die vorzeigepunx aus dummdorf und berlin definitiv nie.

    • Vor 6 Jahren

      Die Onkelz stehen für eine Ich-bzw. Wir-Fixiertheit, eine darausfolgende chauvinistische und latent sexistische Überheblichkeit und einen maßlos überzogenen Hang, sich bei als verfolgte Unschuld zu gerieren, weil man sich mißverstanden fühlt. Es ist ja auch viel einfacher, alle Kritik so wegzuwischen und nicht mal daran zu denken, daß die Kritiker vielleicht auch mal recht haben könnten.

    • Vor 6 Jahren

      http://www.youtube.com/watch?v=0SeldShfRc0

      hat zwar nix mit den onkelz zu tuen, hab ich aber grad beim flanieren durch yt wiederentdeckt.geilste version von dem song, die ich je gehört habe

    • Vor 6 Jahren

      @ c452h

      glaub damit hast für heut den vogel abgeschossen.tagessieg gehört dir, harry manback wird sich tüchtig ärgern :-)

    • Vor 6 Jahren

      Konnte mit der Musik und den Texten nie was anfangen. Hab aber mal aus Interesse die Bandbiographie von denen gelesen. Meine Fresse!!! Mehr Rock n Roll geht nicht! Lustig auch, wie ich aufgrund des öffentlichen Lesens des Buches in einer niedersächsischen Kleinstadt-Blues-Kaschemme (in der ich aus beruflichen Gründen weilen musste) von den Gästen angepöbelt wurde. Erinnert mich stark an hier, gerade. Flachpeifen...

    • Vor 6 Jahren

      "Die Onkelz stehen für eine Ich-bzw. Wir-Fixiertheit, eine darausfolgende chauvinistische und latent sexistische Überheblichkeit" Haha, geil. Dann müsste ich das ja als HipHop Fan wie wahnsinnig feiern. Schön die Versteckspiel-Broschüre auswendig gelernt?

    • Vor 6 Jahren

      ich glaube, der Grund warum die Onkelz hier so verpöhnt sind, ist nicht unbedingt ihre Vergangenheit, sondern ihre Gegenwart.
      Die Texte sind einfach nur stumpf (auch wenn ab und zu mal ein superklingendes Fremdwort mit reingebracht wird) und holpern wie Inlineskates auf Kopfsteinpflaster.

    • Vor 6 Jahren

      die onkelz sind hier nicht verpöhnt. zumindest nicht in gänze. nur die übliche "da, jemand hat onkelz gesagt, wir müssen jetzt nazi schreien"-fraktion. würde mich nicht wundern wenn das in 50 jahren immernoch so ist. ;)

    • Vor 6 Jahren

      die kritiker hier hören doch nur was grad angesagt ist und schön "hip " ist und keinem weh tut. das ist miese liberaler feigheit. Die Onkelz haben mit ihren texten immer zum nachdenken angeregt und haben sich nie glatt spülen lassen. Ich werde aber keine Zeit mehr vergeuden, euch das zu erklären. Steht ja alles schon im Forum. Ihr bleibt ewig in der gesichtslosen Masse.

    • Vor 6 Jahren

      Ist ja witzig, jemand sagt etwas ohne jeden bezug zur politischen einstellung der onkelz und sancho bellt den Mond an.

    • Vor 6 Jahren

      @ saugenockelt (was ist das eigentlich für ein Wort?)
      Unser General mag ja vieles sein, aber sicher nicht der Mond....

      @ topic:
      Erstaunlich: Ein Beitrag zu den Onkelz und der Edy sammelt mehr Beiträge als bei den letzten fünf Splittern zusammen...
      völlig überbewertet

    • Vor 6 Jahren

      Eine Band, die immer und immer wieder dieselben Lieder schreibt, die selben Texte, dieselben Melodien. Sprachliche Finesse sucht man weitestgehend vergebens. Selbstironie? Nein, sowas kennen die Onkelz nicht.. allein schon die Tatsache, dass eine Band sich ständig in ihren Texten selbst thematisieren muss, zeugt schon von fehlender Weiterentwicklung. Einfallsloser kann man fast nicht zu Werke gehen. "Die Ironie, mit der wir spielen, die ihr so schwer versteht." Lächerlicher kann man sich fast nicht mehr machen als Weidner mit dieser Zeile. Die Texte der Onkelz beinhalten nicht mal im groben Ansatz Ironie. Weidner nimmt sich und seine Umwelt so ungeheuer ernst, dass es schon wehtut. Ansonsten würde er nicht permament rumheulen, wie ungerecht die Welt doch ist. Selbstbeweihräucherung, "Wir gegen die dort oben", "Die Welt ist so schlecht"; textlich gesehen wanderten die Onkelz schon immer in ihrem ganz persönlichen schwarz-weißen beschränkten Mikrokosmos. Für ein paar gute Lieder hat es dann doch gereicht, trotzdem zu wenig, um dem pseudorebellischen Gröhlrock zu entkommen.

    • Vor 6 Jahren

      Um die vornehmlich tumben Anhänger zu betören, hat es trotzdem gereicht.

    • Vor 6 Jahren

      Dieser Kommentar wurde vor 6 Jahren durch den Autor entfernt.

    • Vor 6 Jahren

      Puh, habe mal das meiste hier überflogen. Ich bin kein großer Onkelz-Fan, auch wenn ich einige Lieder mag. Dass die Band aber heute noch so dämonisiert wird, zeugt davon, dass selbst die Fluten des Informationszeitalters manche Hirne nicht rein waschen können. Nazis hier, Nazis da - das ist ja so einfach, das macht ja so Spaß. Es gibt größere Probleme als Rechtsrock, z.B. islamistischen Rap oder andere Abarten. Da würde ich mich nicht um eine Band kümmern, die erstens gar nicht zum Genre gehört und bei der zweitens gar nicht fest steht, dass sie wieder kommt.

      Recht geben muss ich bei dieser Punk-These: Finde ich nach reiflicher Überlegung auch. Ärzte sind für Möchtegern-Intelektuelle Oberstufenschüler, die dann irgendwann auch auf Poetry Slams gehen und das da dann geistreich finden. Hosen sind sei den 90ern kein Punk mehr, Campino sowieso nicht, da müssen wir gar nicht erst drüber sprechen. BO hingegen waren - und das ist einfach Fakt - die großen Underdogs, die sich gegen jeden noch so kleinen Spacko, der durch Kritik an der Band schnell mal Zivilcourage holen wollten, behaupten.
      Geistreich finde ich die nicht, viele Fans sind halt eher einfachere Gemüter - na und???

      Hoffe, dass sie sich wiedervereinen: Dann kann sich Mieze von MIA hinter dem Jurypult ein wenig aufregen. Passt solchen Linken ja ziemlich gut.

    • Vor 6 Jahren

      Welchen "islamistischen Rapper" hältst du denn für besonders gefährlich?

    • Vor 6 Jahren

      Ärzte sind für Möchtegern-Intelektuelle Oberstufenschüler, die dann irgendwann auch auf Poetry Slams gehen und das da dann geistreich finden.
      ----------------------------------------------------
      Das ist ja genauso differenziertes Denken, wie man es in den Texten der Onkelz findet. Das Image vom Underdog war ja nun auch nicht das allerschlechteste. So konnten sie sich über all die Jahre als Kämpfer gegen alles und jeden aufführen. Eines muss ich ihnen aber zugestehen: Besser als Freiwild sind sie.

    • Vor 6 Jahren

      Ich finde es lustig, dass jetzt alle unbedingt die Onkelz mies machen wollen, sei es auch nicht aus politischen Gründen. Jetzt ist die Band scheisse weil sie keine anspruchsvollen Texte schreibt?!? Hm mal so überlegt wie viele andere Bands es in diesem Genre gibt, welche Goethe Konkurrenz machen könnten... Und ja, es gibt immer wieder Lieder, bei denen die Onkelz sich und ihre Fans feiern. Haben ja die Ärzte oder Rammstein oder oder NIE gemacht. Jetzt wundert man sich, warum ich hier rum beisse? Kommt schon Leute ihr seid auch nicht müde bei solchen Stumpfsinn mal Tacheles zu reden also spart euch eure Selbstgefälligkeit, akzeptiert die Meinungen und Argumente anderer wenn es welche gebt und hört die Onkelz einfach nicht. Aber dieses Halbwissen gepaart mit kindischem "ich muss jetzt unbedingt was schlechtes über die sagen" Getue ist einfach nur dämlich. Sagt dass ihr sie scheisse findet und gut ist. Wird ja niemand gezwungen sie zu hören. Mir hat an den Texten immer gefallen, dass sie gerade raus sind und gerade in meiner Jugend viele Probleme behandelt haben, die ich selbst kannte. So what? Oder stört sich vielleicht jemand ernsthaft an den Texten von Slipknot? Nee das hat man gehört um mal ordentlich Dampf abzulassen.

    • Vor 6 Jahren

      Islamistischer Rap, lol, klar, dass so ein Mist von jemandem kommt, der Songs von den Onkelz mag. Und Sancho die ganze Zeit im Relativismusmodus, hat er sich bestimmt schon im Geschichtsunterricht angewöhnt, weil da jemand Kritik an seinem Vaterland geäußert hat.

    • Vor 6 Jahren

      uhh General...
      Dein Leseverständnis ist ja wirklich beängstigend tief. Eyeyey....
      traurig.

    • Vor 6 Jahren

      Ach Klausel du bist nur ein weiterer denuziantischer Mitläufer. Schön alle Gegenargumente misachten und weiter auf dumpfen Behauptungen beruhen für die du nicht mal Belege bringen kannst. Du langweilst mich und wenn es mich nicht beunruhigen würde, dass es mittlerweile zu viele solcher bemitleidenswerten Geschöpfe wie dich gibt, die sich verhalten wie das braune Gesocks würde ich erst garnicht versuchen zu diskutieren. Aber da mittlerweile jeder sieht, dass du ausser ner großen Klappe, gefährlich naives Halbwissen und Phrasen nichts zu bieten hast werd ich dich jetzt einfach ignorieren.

    • Vor 6 Jahren

      ach und Saugenockelt: Du müsstest die Onkelz doch mögen, sie polarisieren so schön :D

    • Vor 6 Jahren

      Uff. Ein Glück. Jana hat mir endlich die Augen geöffnet. "Islamistischer Rap und andere Abarten" sind die Gefahr. Und im gleichen Post noch schnell "solche Linke" und die "möchtegern Intellektuellen" gebasht. Da fühlt sich der Stammtisch wieder richtig wohl.

    • Vor 6 Jahren

      Jawohl Strulle, tu alles gleich wieder als Stammtischgelaber ab nur weil mal nicht die rechte Seite als Problem dargestellt wird. Ist ja nicht so, dass es berechtigte Sorgen um islamistische Glaubensausübungen gibt. Aber nein, die sind alle ganz brav und nur die Nazis sind das Problem. Gott Leute die Welt ist nicht schwarz und weiß. Nur weil man auf das eine Problem aufmerksam macht heisst das doch nicht, dass man das andere ignoriert! Genauso wie man die Verbreitung nationalistischen Gedankenguts auf Schulhöfen bekämpfen sollte so sollte man auch die Verbreitung menschenrechtsverletzenden und steinzeitlichen religiösen Gedankengutes bekämpfen. Ganz einfach.

    • Vor 6 Jahren

      Dieser Kommentar wurde vor 6 Jahren durch den Autor entfernt.

    • Vor 6 Jahren

      Let´s go, Sancho. Teile mit uns Dein Fachwissen und hau mir ein paar Namen von islamistischen MCs / Rap Crews um die Ohren. Und komm mir bloß nicht mit dem Pfosten Deso Dogg, den Spast kann ich mir selbst aus der Rippe leiern, nee, da muss schon mehr gehen, bist ja scheinbar Kenner des "Problems". Und es ging in Janas Post NICHT darum, dass beides bekämpft werden sollte, sondern dass es "größere Probleme als Rechtsrock" gibt, nämlich "islamistischen Rap oder andere Abarten". Richtig Lesen sollte schon drin sein.
      Und ich stelle den Post als stumpfes Stammtischgelaber ab, weil Intellektuelle und Linke abgewatscht werden. Und das hat am Stammtisch eine langjährige Tradition.

    • Vor 6 Jahren

      Ach und das jeder der Probleme mit Migranten anspricht direkt als Nazi beschimpft wird nicht? Erstens, hab ich Jana nicht Recht gegeben, was die islamistischen Rapper angeht sondern lediglich darauf hingewiesen dass es scheisse ist diesen Einwand direkt als Stammtischgelaber abzutun. Lesen sollte schon drin sein oder? Wenn Jana entsprechende Beispiele nennen kann wäre ich ihr sehr verbunden. Zweitens renne ich nicht blind durch die Gegend. Sowohl Berichte als auch Bücher über islamistische Erziehung die fern von jegichen modernen Ansichten oder Menschenrechten sind habe ich gelesen. Es tut mir ja leid, dass ich es zu schätzen weiss, dass wir in Deutschland (noch) in einer aufgeschlossenen, aufgeklärten und demokratischen Gesellschaft leben. Also kritisiere ich jene, die diese gefährden könnten seien es radikale Islamisten, Nazis oder Linke und hänge mich nicht darüber auf, ob eine Band rechts oder sonstwas ist, um mein politisches Gewissen zu beruhigen.

    • Vor 6 Jahren

      Aber um was genau geht es dir denn hier ursprünglich, Sancho? Willst du abstreiten, dass die Onkelz in besagter Phase in den 80ern rechts waren? Oder willst du nur feststellen, dass die Band sich längst von der rechten Skinheadszene distanziert hat? Willst du uns gar sagen, dass wir die Onkelz nicht scheiße finden dürfen weil ja die Ärzte und die Toten Hosen auch kein Punk sind und weil im Gröhlrock allgemein wenig starke Texte zu finden sind? Oder willst du nur mal wieder Dampf ablassen gegen all die linksgrünen Gutmenschen da draußen? Ich muss ja wissen gegen was ich argumentieren soll, wenn ich argumentieren soll.

    • Vor 6 Jahren

      Wenn du blinder Mann spielen willstgeh mit nem Schäferhund spazieren. Witzig oder geistreich ist dein rumgepöbel jedenfalls nicht.

    • Vor 6 Jahren

      @ Sancho: Keine Ahnung, was Dein Problem ist. Ich beschimpfe niemanden als Nazi, ich steh auch auf Demokratie. Ich hab noch nicht mal ein Problem mit den Onkelz, ich bin bei Deinen Rundumschlägen also schlicht die falsche Adresse. Deine Argumentation ist ein derartiges Durcheinander, dass ich keinen Bock habe, irgendwie noch weiter darauf einzugehen. Davon ab, dass ich mich in meinem eigentlichen Post gar nicht auf Dich sondern, auf Jana bezogen hab.

    • Vor 6 Jahren

      Ich meine das völlig ernst Sancho. Ich hab in dieser Diskussion den Faden verloren; was sicherlich nicht allein an dir liegt. Sei nicht so empfindlich

    • Vor 6 Jahren

      Das mit den islamistischen Rappern kam ursprünglich von mir und nicht von Sancho. Nun, ja, ich hätte Deso Dogg genannt, der ja gottlob aufgehört hat (mit seiner Musik). Es gibt aber noch Leute wie Yasser Gowajed, viel spielt sich im Underground ab. Aber ehrlich gesagt reicht es mir schon, wenn der Dschihad oder ähnliches als "cool" dargestellt werden. Und sei es nur als Provokation und voreilig.

      Achja, um mal ein wenig Licht in die Sache zu bringen:
      http://www.dasrockt-magazin.de/?cmd=01&nID…

      Ihr Kritiker, frohlocket! Bald kommt die braune Flut zurück. Ein gelungenes Fressen für alle, die sich auf Kosten der Band wieder als einzig richtig denkende Menschen darstellen wollen.

      Sancho, das mit Goethe hätte ich jetzt nicht gesagt. Onkelz-Fans stehen auf Schiller - d.h. wenn sie lesen könnten.

    • Vor 6 Jahren

      @Strulle: Es ging mir darum, dass du direkt wieder von Stammtischgelaber redest ohne dich auf ihre Aussagen mal einzulassen bzw sie zu hinterfragen. Damit nimmst du dich nämlich selbst nicht aus den typischen Prollos mit den immer selben Phrasen. Sowieso sollte das Wort Stammtisch auf einer Stufe mit Gutmensch stehen, also im negativen Sinne, denn damit wird ja meistens jegliche Diskussion abgeschnitten weil der, der es verwendet keine Lust hat auf die Argumente des anderen einzugehen bzw ihm jegliche Möglichkeit nimmt, diese auszuführen.
      @DaFunk: Ok. Ich habe eigentlich immer versucht zu kennzeichnen, auf welchen Kommentar ich direkt eingehe. Die Diskussion ist wirklich was vielschichtig aber es ist ja auch ein brisantes Thema und zumindest mit Strulle diskutiere ich gerne, auch wenn wir nicht immer einer Meinung sind. Was die Sache mit den Onkelz angeht, so ist das halt aus vielen Jahren der Rechtfertigung, kein Nazi zu sein entstanden und fliesst manchmal einfach so raus. Denn auch wenn er es nicht direkt ausspricht erkenne ich in Klausel schnell den typischen Phrasendrescher dessen "Argumente" schnell widerlegt werden können.

    • Vor 6 Jahren

      nicht ein einziger kritiker der band hat in diesem thread ueberhaupt deren politische gesinnung oder vergangenheit angesprochen. aber die reaktion von sancho und co ist immer die gleiche.. da reicht ein "onkelz sind doof", schon wird hastig eine ungerechtfertigte politische verfolgung hineininterpretiert, den onkelz mehr punk als aerzten oder hosen (was sonst sollte eine linke zecke hoeren, die es sich erlaubt, die onkelz scheisse zu finden?!) zugesprochen.. und tadah, drei posts spaeter sind wir bei islamistischem hassrap :D (DEM grossen problem aus der mitte der gesellschaft! wir muessen endlich aufwachen! NSU ist doch nichts dagegen wie die uns mit ihren doenern jeden tag vergiften!)
      es ist so unglaublich armselig. niemand, es sei denn vllt verbohrte antifanten, bezeichnet die onkelz noch als nazi-band. sie und vor allem ihr publikum sind schlicht heftig unsympathisch fuer die meisten, die sich nicht in die rechtskonservative ecke stellen. das aendert sich auch nicht wenn man video-, bild- und tonbeweise fuer hitlergruesse fordert, sorry.. was ohnehin bullshit ist, als ob du das ehrlich dementieren koenntest. n freund war auch schon auf zwei freiwild konzerten und natuerlich sind da glatzen am start. solche leute ziehen diese bands halt an. oder diese kleinen sanchos, gartennazis halt, wie man das auch immer nennen will

    • Vor 6 Jahren

      Speedymcs ist auch logikressistent. Es reicht nicht dir zum Xten Mal die Stelle zu zitieren in der Klausel die Onkelz als braunes Gesocks bezeichnet hat oder der Xte user die Aussage mit dem Punk bestätigt. Bleib bei deiner Meinung. Ist mir egal. Aber verschone uns hier mit deiner strunzdummen Art.

    • Vor 6 Jahren

      Achso und nach deiner Aussage sind die Dropkick Murphys auch eine Band, die Nazis anzieht. Gott, bist du ein Lappen.

    • Vor 6 Jahren

      Nun ja, aber außer General Klausels kleiner Provokation hat doch niemand den Onkelz vorgeworfen Nazis zu sein oder? Es ist ja auch, wie man auch aus speedymcs comment rauslesen kann, offensichtlich ziemlicher Konsens, dass sie es nicht sind. Dass sies in den frühen 80ern mal waren und immer noch teilweise entsprechendes Publikum anziehen, ist eine andere Geschichte, kann man ihnen aber auch nicht zum Vorwurf machen. Deswegen nochmal meine Frage: um was gehts hier eigentlich noch abgesehen vom Islamisten-Rap?

    • Vor 6 Jahren

      Naja das mit dem Islamistenrap hat Jana eingebracht. Ich denke sie wollte dieses Thema auch nur als Aufhänger nutzen um es mal anzusprechen und wenn es tatsächlich im Untergrund schon solche Rapper gibt, dann finde ich es richtig, darauf hinzuweisen. Genau wie die Geschichte mit den Schulhof CD´s rechter Bands. Deswegen war ich etwas gereizt, als Strulle es direkt als Stammtischgewäsch abgetan hat, weil es nicht zu seiner Diskussion gepasst hat. Daraus hat sich die nächste Diskussion gebildet :D

    • Vor 6 Jahren

      Mal was anderes:
      http://www.metalhammer.co.uk/news/tool-ann…

      Vielleicht haben wir ja Glück und die neue Scheibe erscheint passend dazu.

    • Vor 6 Jahren

      Lenk jetzt nicht ab du Nazi :D

    • Vor 6 Jahren

      dropkick murphys? warum, gibts n video wo man einen hitler-gruss sieht (dein beweis fuer alles)? warum stellst du das so in den raum, um weitere nachfrage heischend, anstatt "tacheles" zu reden, wie du es von den anderen forderst?
      ich kenne nur ein, zwei songs von denen. dein "gott, bist du ein lappen." impliziert, dass die reine annahme, die dropkick murphys koennten nazis anziehen, absurd fuer dich klingt. kann ich nix zu sagen, ausser dass die auf mich so working class maessig wirken und als wuerden sie zuspruch von verschiedenen seiten kriegen koennen.
      bei den onkelz sah es einfach schon seit jeher anders aus. rein von deren fans her wuerde ich auf einem konzert nicht das beduerfnis haben, einer glatze auf die schnuersenkel zu gucken. du?
      die band zieht einfach leute mit rechter gesinnung an (damit meine ich nicht pauschal rechtsaussen - aber auch!) und praktisch jedem anderen stoesst das auf. so leute wie dich halt auch, die das rechts sein irgendwie als beleidigung empfinden, wenn es jemand zu ihnen sagt, im prinzip aber unheimlich stolz auf ihre werte sind (die du hier im forum jahrelang propagiert hast). ist nichts wogegen ich hetzen will, es ist nur einfach.. extrem unsympathisch. um dich in unsere lage zu versetzen, stelle dir vor, du waerst in einem linken kulturzentrum auf einem hip-hop-konzert mit ganz vielen dunkelhaeutigen menschen die baggys tragen und sich teilweise auf tuerkisch unterhalten, das sollte bei dir ein aehnliches gefuehl der beklemmung erzeugen :)
      ich finde das einfach nachzuvollziehen.

    • Vor 6 Jahren

      @jana die ueberschrift ist reisserisch.. "first tour in two years" ist voelliger quatsch, habe sie vor ein paar monaten gesehen
      aber ja, vielleicht.. vielleicht..

    • Vor 6 Jahren

      @speedymcs: vlt. ist ja ein(?) Konzert nicht gleich ne Tour? Man weiß es nicht...

    • Vor 6 Jahren

      @Sancho: Falls das klarstellen soll, dass die Dropkick Murphys keine Nazis sind - das hat mal wieder niemand behauptet. Aber egal ob Onkelz, Murphys, Rammstein oder Yasser Gowayed: Man kann sich halt nicht raussuchen von wem man Applaus bekommt.

    • Vor 6 Jahren

      @speedy

      nur das du halt aufm bo konzert vieles finden wirst, nur keine richtig strammen nazis mehr, da die szene die band, aufgrund hier bereits mehrfach erwähnter bandstatements, scho lange als verräter gebrandmarkt hat.selbst diese dummpfbacken haben also geschnallt, daß mit den onkelz nimmer zu rechnen ist.
      gebe dir allerdings recht, ewig gestrige, welche die entwicklung der band während der letzten 25 jahre net mitbekommen haben, könntest unter umständen aufm konzi antreffen.aber die solls ja auch woanders geben, in foren z.B ...

    • Vor 6 Jahren

      Hach ja, die Onkelz - die Michael Wendlers des deutschen Untergrunds ... ständig an irgendeiner Stelle im Gespräch und keiner weiß genau, warum eigentlich. Wenn die Onkelz nicht mehr an die Spitze der Charts kommen, werden sie wahrscheinlich auch versuchen, sich dorthin zu klagen ...
      Drastisch überbewerteter Haufen das. Mit etwas Glück ersetzen sie demnächst noch The Bosshoss bei "The Voice Of Germany" oder treten gemeinsam mit Heino bei Helene Fischer auf.
      Schön, daß sie wieder mitmischen - gibt ja im Augenblick so wenig Gestalten im Musikgeschäft, über die man den Kopf schütteln kann.
      Gruß
      Skywise

    • Vor 6 Jahren

      @herrvonwelt
      von mir aus. wie du sicher gelesen hast schrieb ich: "damit meine ich nicht pauschal rechtsaussen". wie weit aussen man nun sein muss, um die onkelz als verraeter zu sehen.. geschenkt. mein letzter beitrag sollte gerade deutlich machen, dass es den meisten onkelz-veraechtern nicht speziell um neonazis geht.

    • Vor 6 Jahren

      Ich nehme an du hast auch irgendwelche Referenzen für dein Klagengeschwafel?
      @DaFunk: Nein mein Post sollte eben genau das bestätigen. Man kann sich nicht aussuchen, von wem man gehört wird. Und was sollen die Onkelz noch machen ausser öffentlich und in ihren Liedern sich von rechts (und links) zu distanzieren und Leute mit entsprechender Gesinnung bei weitreichendem Verdacht von Konzerten ausschliessen? Eben.

    • Vor 6 Jahren

      @ speedy

      des "aber auch " in deinem post ist dir entfallen ?

    • Vor 6 Jahren

      @her
      nein, ich habe aber auch nicht speziell von konzerten gesprochen? es gibt doch seit zehn jahren eh keine live-auftritte mehr, warum verbeisst du dich so in diesen einen punkt. zumal, wie ich jetzt zum dritten mal extra fuer die etwas langsameren herausstelle, es mir gerade nicht darum geht, mit dem finger auf bomberjackentragende NPD waehler zu zeigen, sondern auf die breite masse der fans. wenn du in dieser hinsicht was zu meinem post zu sagen hast, nur zu, ansonsten waere es besser, wenn du jetzt einfach schweigst, wie sodhahn sagen wuerde

    • Vor 6 Jahren

      Dieser Kommentar wurde vor 6 Jahren durch den Autor entfernt.

    • Vor 6 Jahren

      "bei den onkelz sah es einfach schon seit jeher anders aus. rein von deren fans her wuerde ich auf einem konzert nicht das beduerfnis haben, einer glatze auf die schnuersenkel zu gucken. du?"

      das ist also nicht von dir und bezieht sich nicht aufn konzi von bo ?

    • Vor 6 Jahren

      ich versuchs dir zu erklaeren, auch wenn ich das gefuehl habe, du willst nur noch trollen indem du dich an einzelnen worten aufhaengst.
      die aussage ist nicht, dass deren konzerte voller glatzen waeren, sondern dass ich, falls ich dort eine sehen wuerde, nicht erst auf die schnuersenkel schauen muesste um mir der politischen gesinnung sicher zu sein, weil die fanbase es einfach erwarten laesst.

    • Vor 6 Jahren

      Irgendwie kann ich dich nicht ernst nehmen, wenn du jetzt andere User für das Verhalten anprangerst, welches du schon von Anfang an hier an den Tag legst.

    • Vor 6 Jahren

      dann lass es

    • Vor 6 Jahren

      Und der Rest deines Posts ist einfach nur jämmerlich. Da kommen 120.000 Leute zum Abschiedskonzert und jeder der keine Haare auf dem Kopf hat ist ein Nazi... ich mach mir die Welt widewidewie sie mir gefällt.

    • Vor 6 Jahren

      du verstehst mich mit absicht falsch, natuerlich habe ich von skinheads geredet, nicht von armen leuten die von haarausfall geplagt sind

    • Vor 6 Jahren

      komm sag doch, dass onkelz fantum quer durchs politische spektrum vorkommt, wenn du der meinung bist.
      du bist einfach der hundertprozentige klischee onkelz fan. wie er im buche steht. und ich bezeichne dich damit sicher nicht als neonazi. aber die fans, leute wie du halt, sind der eigentliche grund fuer die vorbehalte, die viele menschen gegenueber dieser band haben.. nicht die typen auf der buehne (wobei man einfach sagen muss, dass es verstaendlich ist, wenn viele die aussagen der jungs eher als lippenbekenntnisse empfinden).

    • Vor 6 Jahren

      Leute wie ich? Was hab ich denn groß getan? Mich gegen den Vorwurf gewährt, mit Nazis zu sympathisieren oder selbst einer zu sein und den Leuten, die dies behaupten ihre Stumpfsinnigkeit vorgehalten? Dir ist schon klar dass du auf absoluten Kindergartenniveau argumentierst? Langsam glaube ich wirklich, dass du früher von Leuten gemobbt oder verprügelt wurdest, die zufällig Onkelz gehört haben und jetzt rächst du dich mit grenzdebilen Beiträgen an allen Fans. Du wärst echt ein guter Faschist gewesen.
      Und wenn du mich im richtigen Leben treffen würdest gäbe es nichts, was darauf schliessen lässt dass ich Fan irgendeiner Band bin. Da würdest du mit deinem Schubladendenken ganz schön alt aussehen.

    • Vor 6 Jahren

      das war nicht auf die diskussion hier bezogen, sondern auf deinen eher denkfaulen rechtskonservatismus. ich bin ja nun schon ein paar jahre in diesem forum unterwegs und weiss, wes geistes kind du bist.
      aber die art, wie du dich direkt persoenlich angegriffen, quasi verfolgt fuehlst, ist schon auch sehr passend fuer onkelz-fans.

    • Vor 6 Jahren

      speedy, tu dir selbst mal nen gefallen, mach nen fenster auf, hohl tief luft und lass den faden hier für ne weile ruhen.anschliessend liest dir meinen post nomma durch und im folgenden dann deine kommentare dazu.glaube, du weisst nicht, was du da schreibst.
      und sancho, hoffe du kannst mit deiner schuld leben,daß viele leute wegen dir vorbehalte gegen bo haben... :D

    • Vor 6 Jahren

      klartext.. wo genau weiss ich nicht, wovon ich schreibe?

    • Vor 6 Jahren

      Na wenn das mit dem Konzertgerüchten wahr ist dann hab ich ja bald die Gelgenheit mich zu entschuldigen :D.
      Aber bin ich der einzige, der über diese "Logik" nicht weg kommt?: Weil ich mich argumentativ gegen die Vorbehalte wehre bin ich Schuld daran, dass diese Vorbehalte erst entstanden sind?
      Ausserdem lieber Speedy: Wenn du ja schon ach so lange hier bist, müsstest du wissen, dass ich nicht grundlos davon ausgehe, dass die Onkelz oder ihre Fans als Nazis beschimpft werden. Aber jemand wie du pickt sich natürlich nur das raus was er gerade braucht nech?

    • Vor 6 Jahren

      "Weil ich mich argumentativ gegen die Vorbehalte wehre bin ich Schuld daran, dass diese Vorbehalte erst entstanden sind?"
      genau diese frage hast du in deinem letzten post gestellt. meine antwort war, nein, nicht auf diese diskussion war meine aussage bezogen, sondern auf deine politische orientierung und generelle einstellung, die den meisten hier bekannt ist, die laenger im forum mitlesen.
      .
      entweder, du hast meine antwort nicht gelesen, nicht verstanden, oder du willst krampfhaft weiter gegen irgendetwas argumentieren. in jedem fall hab ich alles gesagt was ich wollte, du einfacher geist. viel spass auf der reunion, wo du dich noch mal im rudel fuehlen kannst

    • Vor 6 Jahren

      Sancho und der Eifeltrottel verteidigen die Onkelz, starkes Stück. Schade, dass ich das verpasst habe. Aber so ist das halt mit braundumpfen Provinzbauern...sie können ja auch nicht aus Ihrer Haut!

    • Vor 6 Jahren

      props an speedymcs für die ausdauernde geduld im umgang mit diesem erkenntnisresistenten trottel sancho, welcher immer wieder durch seine geringe auffassungsgabe sowie mangelndes (selbst-)reflektionsvermögen meine aggressionen schürt. ich persönlich kriege ja kopfschmerzen von seinen wirren und ausufernden darlegungen, oder wie er sie nennt, "argumentationen".

    • Vor 6 Jahren

      Dieser Kommentar wurde wegen eines Verstoßes gegen die Hausordnung durch einen laut.de-Moderator entfernt.

    • Vor 6 Jahren

      wow, metoolica ist also schwul und intelligent. shiiit

    • Vor 6 Jahren

      ...und auf dich trifft nur 1. zu, Pech gehabt.

    • Vor 6 Jahren

      Dieser Kommentar wurde vor 6 Jahren durch den Autor entfernt.

    • Vor 6 Jahren

      Hey Metoolica, du bist selbst Schuld. Wenn du deine Pfleger nicht andauernd mit deinem Kot bewerfen würdest, dann dürftest du auch öfter an den Gemeinschafts-PC.
      Och du armes Ding kriegst Kopfschmerzen? Ja ich weiss, bei so geistig Minderbemittelten wie dir kann das beim lesen mehrerer Wörter gleichzeitig schonmal passieren.
      Nee jetzt mal im Ernst, musst du nicht mit Speedymcs irgendwelche glatzköpfigen Menschen diskriminieren, weil das alles Nazis sind? Du bist doch hier der grösste Hans Wurst überhaupt. Wundert mich, dass du mit dem Wort "Argumente" überhaupt was anfangen kannst denn alles was bisher von dir hier kam waren irgendwelche Beleidigungen auf Kindergartenniveau. Wenn ich dich tatsächlich so sauer mache frag ich mich, was für ein erbärmliches Leben du wohl führst, denn Freunde scheinst du ja nicht zu haben. Aber mich würde echt mal interessieren, was du so jeden Tag gegen Nazis unternimmst, wenn sie dich so sauer machen. Schreibst du ihnen im Internet böse Briefe in denen du ihnen erklärst, wie sauer sie dich machen?

    • Vor 6 Jahren

      Hey, Beleidigungen auf Kindergartenniveau sind immer noch mein Fachgebiet. :-D

    • Vor 6 Jahren

      hehe, das stumpfnationale facebookprofil "ich bin patriot und kein nazi" freut sich zusammen mit seinen fans auch schon auf das konzert. der beitrag mit dem videoteaser passt da super rein zwischen auschwitzrelativierung und der forderung nach härteren strafen für kriminelle ausländer.

    • Vor 6 Jahren

      Ach Bizarro ist auch mal wieder aus seinem Loch gekrochen.

    • Vor 6 Jahren

      ach ich hab das nur auf facebook gesehen und dachte gleich: auf laut ist sancho bestimmt wieder voll in fahrt ;)

      eigentlich müsstest Du schreiben: Bizarro ist mal wieder ins loch gekrochen..

    • Vor 6 Jahren

      @bizarro: Oh mein Gott bist du dumm.

    • Vor 6 Jahren

      Nein Bizarro ist nicht dumm. Das wäre zu einfach. Er ist ignorant und das ist fast noch schlimmer.

    • Vor 6 Jahren

      Haarspalterei :-D

    • Vor 6 Jahren

      hast Du Dir jetzt eine Zweit-ID zugelegt mit der Du mal ungeniert dumpf sein kannst Sancho? und mit der unterhältst Du Dich jetzt? fast schizo...

    • Vor 6 Jahren

      Ne Ne, ich bin aus der Klonarmee vom lautuser desertiert und habe eine eigene, angenehme und überaus charmante Persönlichkeit entwickelt. :-D

    • Vor 6 Jahren

      ein eigener charakter wie morpho? ;)

    • Vor 6 Jahren

      ja in etwa, nur etwas cooler und geistreicher. :-D

    • Vor 6 Jahren

      Hey Bizarro da haste mir ja unterschwellig bescheinigt dass ich anscheinend nicht dumpf bin...
      Aber dass du direkt damit kommst, dass jemand der mir zustimmt nur ein Zweitaccount sein kann zeigt WIE ignorant du bist. Solche Leute wie du sind ein wahres Übel. Ihr fühlt euch elitär, schafft Feindbilder aus den dümmsten Gründen und lasst euch nichtmal durch logische Argumente davon abbringen. Gleichzeitg fühlst du dich den anderen überlegen. Angesichts dieses Verhaltens ist es schon eine Farce, dass du anderen vorwirfst Nazis zu sein.

    • Vor 6 Jahren

      1. Wo war mein Nazivorwurf?
      2. Wo liest Du die Zustimmung aus harrys Post? Sind solche platten Beleidigungen schon Zustimmung für Dich? Congrats!
      3. Wo hab ich Dir unterstellt nicht dumpf zu sein? Das war auf keinen Fall beabsichtigt und das gibt mein Post auch nicht her...

    • Vor 6 Jahren

      Du hast all die Sachen nicht ausgeschrieben und doch suggeriert dein Gelaber ganz klar diese Unterstellungen. Du bist halt doch " a bissel doof"! :-D

    • Vor 6 Jahren

      Ich habe zwei Trottel für einen gehalten, ich bitte vielmals um entschuldigung. Das hätte nicht passieren dürfen, schon gar nicht mit zwei solchen geistigen Größen. Mea maxima culpa. Und nochmal langsam für Dich, sanchomanback: Meine Beobachtungen haben gezeigt, das nationalistische Dumpfbacken Onkelz hören. Das hat sich heute bei FB mal wieder bestätigt und hier dann auch. Ich versteh gar nicht wo das Problem ist? Du gehörst doch zu dieser "ich lass mir doch von gutmenschen nicht meine meinung verbieten/das wird man doch wohl noch sagen dürfen/ich bin kein rassist, ABER.."-Fraktion. Darfst Du doch auch ruhig. Nur beschwer Dich nicht, wenn es jemand bemerkt?!

    • Vor 6 Jahren

      für das wort trottel möchte ich mich entschuldigen

    • Vor 6 Jahren

      Was kann denn Sancho dafür, dass du dir nicht eine differenzierte Meinung bilden kannst und Beobachtungen zum Pauschalisieren heranziehst?

    • Vor 6 Jahren

      das muss dann wohl an meiner schlichten art liegen, dass ich den hiesigen langjährigen, feinsinnigen und facettenreichen diskurs um die onkelz nicht anders auswerten kann. und nochmal: ich sage ja nicht, dass die onkelz noch nazis sind, sondern nur dass grad die eben angesprochene fraktion gern onkelz hört. das ist doch nicht pauschalisierend. wenn sich das zu 100 prozent aus meinen beobachtungen speist, dann wäre ich doch nur "dumm", wie Du so schön sagst, wenn ich mir von irgendjemand wie sanchomanback im netz sagen lassen würde: hör nicht auf Deinen geist sondern auf mich. so führerfixiert bin ich dann doch nicht.

    • Vor 6 Jahren

      ... ich stimme dir da sogar fast zu, was deine Beobachtungen angeht, bei mir sind es dann doch eher 60 bis 70 Prozent. Die ca. 30 bis 40 Prozent, die ich kennengelernt habe, waren aber zugegeben meist zu tiefst unpolitische Menschen. Trotzdem is es stumpfsinnig Leuten wie Sancho damit auf die Eier zu gehen...

    • Vor 6 Jahren

      uff, scheinbar muss ich doch meine handpuppen zücken um das zu erklären: ich habe nicht gesagt, dass alle onkelzhörer nazis sind, sondern dass dort, wo sich stumpfrechte tummeln die onkelz nie weit sind. das mir diese feststellung ausschließlich beleidigungen eingebracht hat unterstreicht meinte zweite beobachtung..

    • Vor 6 Jahren

      nämlich jene, dass sich die stumpfrechte fraktion bemüht, auf keinen fall irgendwie mit hohlen glatzen in eine ecke gestellt zu werden ("ich bin patriot und kein nazi") und deshalb lauthals zur stelle ist, wenn jemand kritik an den heiligen onkelz äußert

    • Vor 6 Jahren

      ah Ok, und deshalb sprichst du Sancho an mit Bezug auf ...

    • Vor 6 Jahren

      bitte die "konversation" noch mal von meinem ersten post an lesen und dann die frage nochmal präziser stellen, sancho

    • Vor 6 Jahren

      sancho mal wieder im rage-modus, plappert sich um kopf und kragen und nennt das dann "logische argumente". verpiss dich zu PI-news du köter!

    • Vor 5 Jahren

      PUSH
      gerade wieder entdeckt, eine wahre perle, dieser thread :D
      damals hatte sancho ja tatsächlich so eine art gefolgschaft, total geil das nochmal zu lesen.
      cafpow, manback und der herrvonwelt hingen ihm kläffend am rockzipfel :D schämt ihr euch jetzt eigentlich, wenn ihr das nochmal lest?
      dann natürlich der jana floppt-classic mit den islamisten rappern ("da spielt sich einiges im underground ab"), wo man einfach merkt, dass sie nur irgendwelche gülle nachlabert, vollkommen ohne plan :D hätte man ihr damals mal slaimon nahegelegt..

      und am besten, v.a. bezogen auf nachfolgende ereignisse, immernoch sanchos aussage:
      "Aber dass du direkt damit kommst, dass jemand der mir zustimmt nur ein Zweitaccount sein kann zeigt WIE ignorant du bist. Solche Leute wie du sind ein wahres Übel. "
      großartig, damals ging hier ja wirklich vergleichsweise noch die luzi ab. und ja, natürlich habe ich langeweile und nichts besseres zu tun

    • Vor 5 Jahren

      Einfach herrlich, wie Sancho damals das ganze Pack hier fachmännisch zerlegt hat! :lol:

    • Vor 5 Jahren

      c452h:
      "die kritiker hier hören doch nur was grad angesagt ist und schön "hip " ist und keinem weh tut. das ist miese liberaler feigheit. Die Onkelz haben mit ihren texten immer zum nachdenken angeregt und haben sich nie glatt spülen lassen. Ich werde aber keine Zeit mehr vergeuden, euch das zu erklären. Steht ja alles schon im Forum. Ihr bleibt ewig in der gesichtslosen Masse."

    • Vor 5 Jahren

      c452h, zwei posts später:
      "Eine Band, die immer und immer wieder dieselben Lieder schreibt, die selben Texte, dieselben Melodien. Sprachliche Finesse sucht man weitestgehend vergebens. Selbstironie? Nein, sowas kennen die Onkelz nicht.. allein schon die Tatsache, dass eine Band sich ständig in ihren Texten selbst thematisieren muss, zeugt schon von fehlender Weiterentwicklung. Einfallsloser kann man fast nicht zu Werke gehen. "Die Ironie, mit der wir spielen, die ihr so schwer versteht." Lächerlicher kann man sich fast nicht mehr machen als Weidner mit dieser Zeile. Die Texte der Onkelz beinhalten nicht mal im groben Ansatz Ironie. Weidner nimmt sich und seine Umwelt so ungeheuer ernst, dass es schon wehtut. Ansonsten würde er nicht permament rumheulen, wie ungerecht die Welt doch ist. Selbstbeweihräucherung, "Wir gegen die dort oben", "Die Welt ist so schlecht"; textlich gesehen wanderten die Onkelz schon immer in ihrem ganz persönlichen schwarz-weißen beschränkten Mikrokosmos. Für ein paar gute Lieder hat es dann doch gereicht, trotzdem zu wenig, um dem pseudorebellischen Gröhlrock zu entkommen."

    • Vor 5 Jahren

      bleibt nur leider wohl für immer ungeklärt, mit welchem account er sich eigentlich einloggen wollte.
      #lautdemystery

    • Vor 5 Jahren

      "damals hatte sancho ja tatsächlich so eine art gefolgschaft, total geil das nochmal zu lesen.
      cafpow, manback und der herrvonwelt hingen ihm kläffend am rockzipfel :D"

      Genauso wie es derHerr und manback aka Behindi halt die letzten Wochen uA bei mir versucht haben. Das zeigt halt, was für unsägliche Mongos sie schon vor zwei Jahren waren und es ganz offensichtlich noch immer sind. :)

      #RIPsancho

    • Vor 5 Jahren

      Ich finde es auch sehr geil, dass ich dich mittlerweile nicht mehr selbst bearbeiten muss, sondern dass das Fans für mich tun. :-D Schade das der Behindi so schnell wieder abgetaucht ist. Er hatte definitiv Potential... :-D

      ... und Craze, deine Fettleibigkeit ist definitv ein guter Grund dich umzu... ;-)

    • Vor 5 Jahren

      Dieser Kommentar wurde vor 5 Jahren durch den Autor entfernt.

    • Vor 5 Jahren

      @ spätzledumbo

      mimimi,der böse herrvonwelt und der behinderteuser haben mir mein pausenbrot geklaut und mir in den schulranzen geschissen , schnüff :lol:

      wie so ein kleines mädchen, der christian...

    • Vor 5 Jahren

      aber geil, dass er sich jetzt als opfer sieht, das passt zumindest :lol:

    • Vor 5 Jahren

      Wow, hast es ja lang ausgehalten, manback. :D
      Was kläffende, am Rockzipfel hängende Köter mit Opferrolle zu tun haben, musst du mir aber nochmal erklären. :lol:

    • Vor 5 Jahren

      Schon geil, wie der M.Sc. denkt, dass er hier eine größere Rolle gespielt und auch noch "Fans" hat. :lol: Mit "Bring dich um, du Hurensohn" und anderen Bonmots hast du hier echt nachhaltig Eindruck hinterlassen.

      Ansonsten einfach mal Props an MeTOOLica für diese gewissenhafte Erinnerung an und Aufarbeitung von menschlichem Versagen! :D Auf dass sich solch finstere Zeiten nicht wiederholen mögen!

    • Vor 5 Jahren

      Kann es hier bitte endlich mal wieder um das Wesentliche (also die Onkelz) gehen? Bitte? Danke!

    • Vor 5 Jahren

      Verschwinden in eine and're Ecke, Sie!

    • Vor 5 Jahren

      Mögen die Klonkriege beginnen. :-D

  • Vor 6 Jahren

    Ich glaub nicht dran. Das würde nicht passen. Der Weidner fährt gut mit seiner Solokarriere und auch Gonzo hat bisher nciht den Anschein erweckt, dass er Lust auf Reunion hätte.

  • Vor 6 Jahren

    wenn die sich wirklich aufm wacken reformieren würden,plünder ich auf der stelle mein sparschwein und kaufe alles restkarten auf , so vorhanden.die müssten ja dann auf ebay pures gold wert sein

  • Vor 6 Jahren

    ich hoff nicht.
    Den W macht das dann unglaublich unglaubwürdig. Was schade für ihn wär.

  • Vor 6 Jahren

    glaube nicht, das es ein comeback der onkelz gibt, zumal kevin ja gerade dicke mit veritas maximus am durchstarten ist. andererseits wär days ein schlag in die fresse für die deutsche rocklandschaft. freiwild konnten die onkelz leider nie ersetzen.

  • Vor 6 Jahren

    Dieser Kommentar wurde vor 6 Jahren durch den Autor entfernt.

  • Vor 6 Jahren

    in einer gerechten welt hätten sich daily terror (rip peddar :( :cry: ) cotzbrocken, ohl und freikorps/holsteiner jungs den fame und die kohle der onkelz aufgeteilt :damn:

  • Vor 6 Jahren

    remember the abschiedskonzert 2005: als sahnehäubchen spielten sie jungs "der nette mann " aus dem indexalbum von 1984
    www.laut.de/News/Boehse-Onkelz-LKA-Anzeige nach Abschiedskonzert

    • Vor 6 Jahren

      Aber wenn die Ärzte auf dem Schmetterling reiten, ist das natürlich vollkommen okay.. ;)

    • Vor 6 Jahren

      Was willst du jetzt genau damit sagen Wal?

    • Vor 6 Jahren

      das manche Leute halt nunmal nicht abschied vom Abschied nehmen können.

    • Vor 6 Jahren

      @ sancho
      wenn eine band ein stück spielt, dass es nicht rechtlich nicht spielen darf, damit rechnen muss, ärger zu bekommen.
      es war eine bewusste provokation, die in meinen augen vollkommen überflüssig war. das hat mich doch sehr enttäuscht damals. das vertrauen war zerstört. für immer. für ewig. vorbei und aus.

    • Vor 6 Jahren

      Aaaaaah ja. Also die Band wusste natürlich, dass sie Ärger bekommt aber ganz im Ernst: Was wäre ein Onkelzabschiedskonzert ohne Provokation?

    • Vor 6 Jahren

      Ganz ehrlich, ich kann die Onkelz gar nicht ab, aber hätte ich irgendwelche Lieder aufm Index und würde ein Abschiedskonzert geben, würde ich die auch zocken.. Scheiß auf die paar Euro Strafe.

    • Vor 6 Jahren

      @ sancho
      muss wohl etwas weiter ausholen, wie gesagt die haben mir das vertrauen genommen.
      du warst mal jung - ich war mal jung. damals zog ich immer mit meinen kumpels durch die frankfurter kneipen vor dem spiel der eintracht im waldstadion. es wurden ein paar bierchen zum aufwärmen getrunken, ein paar fröhliche lieder gegröhlt -gute musik ,onkelz - da achtet man nicht so drauf, wie die texte sind, die refrains waren wichtig.
      später hörte ich davon, das einige konzerte von hallenbetreibern abgesagt wurden - weiß nicht mehr genau wo und wann; einmal war es sogar eine neue eissporthalle.
      irgendwann habe ich dann mal die texte genauer gelesen. wir stehen zusammen, wir kämpfen gegen das unrecht - so ging es weiter bei den ultra-fans.
      weidner hat auch mal gegrüßt, wir sind sauber hieß es.
      vom abschiedskonzert hab ich schon erzählt, siehe oben 'vor einer stunde' .
      kevin ist im grunde harmlos, stephan w. ist der geistige vater. 2006 hat er mit wirtz dann noch fragwürdige fußballweltmeisterschafts-songs gemacht.
      die werte, die sie immer angerufen haben, haben sie selbst in den dreck gezogen. ich will nichts mehr hören davon. nie wieder.

    • Vor 6 Jahren

      ICh kann mich gerade an keine einzige Zeile erinnern, in der sie singen, dass sie kämpfen. Und im ERnst jetzt, gerade im Sport ist sowas normal. Und im Metal auch. Die Leute haben irgendwie immer ein Problem damit sowas auf deutsch zu hören.

    • Vor 6 Jahren

      na ja, schade. du willst mir nicht so gerne zuhören.

    • Vor 6 Jahren

      Wie meinst du das? ICh bin doch darauf eingegangen, Aber ich versteh gerade nicht an was genau du dich jetzt aufhängst.

    • Vor 6 Jahren

      ... ich dachte, du sagst mal was dazu, ob du mich verstehst - mit dem bruch mit denen damals. oder ob du auch schon mal solche enttäuschungen erlebt hast. ob metal oder schandmaul, das ist hier nicht die frage !

    • Vor 6 Jahren

      Nein ich kann dich nciht verstehen, weil ich nicht weiß, auf welche Zeile du dich beziehst. Und warum sollte ich enntäuscht sein? Ich hab mich von Anfang an damit beschäftigt, was ich da höre und fand es bis auf die Lieder aus der anfangszeit nie bedenklich.

    • Vor 6 Jahren

      ja irgendwie ist es jetzt festgefahren, wir drehen uns im kreise. du sollst nicht enttäuscht sein von den onkelz, so wie ich es bin. war ja nur ne frage. ist bei jedem ja verschieden.
      lebbe geht weiter.

    • Vor 6 Jahren

      Festgefahren? Ich möchte einfach nur wissen, welche Zeile du jetzt genau meinst, in der sie singen, dass sie gegen das Unrecht kämpfen.

    • Vor 6 Jahren

      herrje, ich hab die nexte nach 20 jahren nicht mehr gespeichert; hab dir doch ausführlich erzählt, das es uns eher ums gröhlen ging.
      passt dir das nicht, wenn sie sich gegen unrecht eingesetzt haben ? sollen sie lieber gegen das recht gewesen sein ?

  • Vor 6 Jahren

    Hab die in der Pubertät auch geil gefunden, mittlerweile sind mir die Texte zu stumpf, die Musik zu langweilig (auch wenn es gute Musiker sind, aber das dürfen sie nur bei einigen wenigen Stellen auch zeigen) und die Aussage zu eindimensional.
    Ich brauch sie definitv nicht, aber wer sie haben will kann sie haben, die nerven mich auf jeden Fall weniger als die billige Kopie Frei.Wild.

  • Vor 6 Jahren

    wieso berichtet laut eigentlich so ausufernd über prollige unterschichtsbands?
    Ich meine, das interessiert doch keinen vernünftigen menschen?!

  • Vor 6 Jahren

    Weidner hat zwei super Solo-Scheiben veroeffentlich. Die sind eindeutig besser als manch ein Onkelz Album. Keine Frage. Nur war das Dritte auch III genannt schon wieder zum vergessen. Roehrs Sachen konnte man sich auch anhoeren. Schorowskys Album war ebenfalls ganz ok. Und Russel...Er glaenzte mit Gefaengis, Oeffentlicher Selbstdemuehtigung und musikalischem Selbstmord (seine Solo-Aufritte nur als Beispiel). Wenn die Onkelz tatsaechlich wieder zusammen kommen wollen, warum dann nicht einfach ohne Kevin ? Stephan ist sowieso der bessere Saenger/Songschreiber.