Die U.S.-Armee rüstet mit neuen Methoden gegen die Taliban auf. In Afghanistan fahren neuerdings gepanzerte Fahrzeuge mit Lautsprechern durch die Region Helmand. Aus denen dröhnt Heavy Metal, Rock und Country.

Die Musik dröhnt bis zu zwei Kilometer weit

"Die Taliban hassen die Musik," gab ein …

Zurück zur News
  • Vor 11 Jahren

    @ Sancho: Als ich den Post gebracht habe war ich übelst weggetreten :P. Aber ich steh jetzt, da ich wieder klar bin in Kopf, immer noch dazu! :D
    @ Craze: Deine eloquenten Ausführungen begeistern mich immer wieder aufs Neue....

  • Vor 11 Jahren

    Nach Guantanomo zeigen die Amerikaner, dass ihr Horizont immer noch so begrenzt ist, dass Thin Lizzy und Tallica als Non-Plus-Ultra in Punkto Härte und Abschreckung gesehen wird...

  • Vor 11 Jahren

    gibt es eine direkte quellenangabe zu diesem kommentar: "Aber es ist eben auch eine Möglichkeit, sie dazu zu bringen, die Seite zu wählen, auf der sie stehen."

  • Vor 11 Jahren

    @Don Pinguin (« Ich glaube da würde ich ganz schnell aufgeben, ich will auch nicht den ganzen Tag Metal hören, aber ich frag mich wieso die nicht gleich Slayer spielen? »):

    weil Slayer zur Achse des Bösen gehören, zu Satan beten und Jungfrauenblut trinken. Die amerikanischen Soldaten schlachten nur die Schuldigen ab, sind Gottes Armee und kämpfen für das Gute.
    Entscheide Dich, auf welcher Seite Du stehst.

  • Vor 11 Jahren

    Schön dass man hier sich drüber amüsieren kann. Ich finde es grässlich dass Musik welche seit jeher ein Zeichen GEGEN Gewalt, Krieg, das Establichment und ein Zeichen der Rebellion war, dazu zweckentfremdet wird...Kein Wunder dass alles immer mehr untergeht wenn da keinerlei Aufbegehren und Individualismus ist. Damals hätte man Soldaten die meinetwegen "Hiroshima" für ihre Zwecke missbraucht haben, die Fresse eingeschlagen.

  • Vor 11 Jahren

    @Sordos (« Schön dass man hier sich drüber amüsieren kann. Ich finde es grässlich dass Musik welche seit jeher ein Zeichen GEGEN Gewalt, Krieg, das Establichment und ein Zeichen der Rebellion war, dazu zweckentfremdet wird...Kein Wunder dass alles immer mehr untergeht wenn da keinerlei Aufbegehren und Individualismus ist. Damals hätte man Soldaten die meinetwegen "Hiroshima" für ihre Zwecke missbraucht haben, die Fresse eingeschlagen. »):

    Ich denke einfach dass die Leute die Diskussion eh Leid sind weil es einen Scheissdreck bringt was ein paar Leute in einem Musikforum schreiben. Dann doch lieber zynische Kritik bei der man wenigstens was zum lachen hat. Und das Musik ausschliesslich gegen Krieg, Gewalt etc ist wage ich auch zu bezweifeln.

  • Vor 11 Jahren

    stimmt, schon platon meinte, das musik im dorischen modus kämpferisch stimmt, im gegensatz zu lydischer.

    mich würde mal interessieren, welche boxen die dort benutzen

  • Vor 11 Jahren

    @Sancho («
    Ach Craze... immernoch der selbe Idiot »):

    Freut mich, dass es Dir gefällt!

  • Vor 11 Jahren

    @Craze (« @Sancho («
    Ach Craze... immernoch der selbe Idiot »):

    Freut mich, dass es Dir gefällt! »):

    Aber hallo :D

  • Vor 11 Jahren

    @Sordos (« Schön dass man hier sich drüber amüsieren kann. Ich finde es grässlich dass Musik welche seit jeher ein Zeichen GEGEN Gewalt, Krieg, das Establichment und ein Zeichen der Rebellion war, dazu zweckentfremdet wird...Kein Wunder dass alles immer mehr untergeht wenn da keinerlei Aufbegehren und Individualismus ist. Damals hätte man Soldaten die meinetwegen "Hiroshima" für ihre Zwecke missbraucht haben, die Fresse eingeschlagen. »):

    Dito. Vor allem Metallicas alte Songs beziehen ja teils endeutig eine Antikriegsposition. Was mich ankotzt sind dann die Reaktionen der Herren Hetfield co. die schlicht zu faul (oder zu reich) sind sich mit dem Thema auseinander zu setzen und dem ganzen möglichst aus dem Weg gehen. Wissen die ihre eigene Kunst nicht zu schätzen?

  • Vor 11 Jahren

    @knoedel (« @Sordos (« Schön dass man hier sich drüber amüsieren kann. Ich finde es grässlich dass Musik welche seit jeher ein Zeichen GEGEN Gewalt, Krieg, das Establichment und ein Zeichen der Rebellion war, dazu zweckentfremdet wird...Kein Wunder dass alles immer mehr untergeht wenn da keinerlei Aufbegehren und Individualismus ist. Damals hätte man Soldaten die meinetwegen "Hiroshima" für ihre Zwecke missbraucht haben, die Fresse eingeschlagen. »):

    Dito. Vor allem Metallicas alte Songs beziehen ja teils endeutig eine Antikriegsposition. Was mich ankotzt sind dann die Reaktionen der Herren Hetfield co. die schlicht zu faul (oder zu reich) sind sich mit dem Thema auseinander zu setzen und dem ganzen möglichst aus dem Weg gehen. Wissen die ihre eigene Kunst nicht zu schätzen? »):

    Ja genau du kannst da auch mitreden. Weisst du nur weil irgendwelche Deppen Musik von dir verwenden um Terroristen zu jagen bist du doch nicht direkt verpflichtet ne Meinung zu vertreten.

  • Vor 11 Jahren

    @Sancho (« @knoedel (« @Sordos (« Schön dass man hier sich drüber amüsieren kann. Ich finde es grässlich dass Musik welche seit jeher ein Zeichen GEGEN Gewalt, Krieg, das Establichment und ein Zeichen der Rebellion war, dazu zweckentfremdet wird...Kein Wunder dass alles immer mehr untergeht wenn da keinerlei Aufbegehren und Individualismus ist. Damals hätte man Soldaten die meinetwegen "Hiroshima" für ihre Zwecke missbraucht haben, die Fresse eingeschlagen. »):

    Dito. Vor allem Metallicas alte Songs beziehen ja teils endeutig eine Antikriegsposition. Was mich ankotzt sind dann die Reaktionen der Herren Hetfield co. die schlicht zu faul (oder zu reich) sind sich mit dem Thema auseinander zu setzen und dem ganzen möglichst aus dem Weg gehen. Wissen die ihre eigene Kunst nicht zu schätzen? »):

    Ja genau du kannst da auch mitreden. Weisst du nur weil irgendwelche Deppen Musik von dir verwenden um Terroristen zu jagen bist du doch nicht direkt verpflichtet ne Meinung zu vertreten. »):

    Warum verpflichtet? Ich meine nur dass wenn sie sich schon dazu äußern eigentlich mehr rauskommen sollte als das übliche patriotische Geschwafel, wenn sie noch voll zu ihrer Musik stehen. Aber was red ich eigentlich...die Army kann sich glücklich schätzen dass Metallica sie nicht dafür verklagen, dass ihre Musik den Terroristen kostenlos zur Verfügung gestellt wurde.

  • Vor 11 Jahren

    @knoedel (« @Sancho (« @knoedel (« @Sordos (« Schön dass man hier sich drüber amüsieren kann. Ich finde es grässlich dass Musik welche seit jeher ein Zeichen GEGEN Gewalt, Krieg, das Establichment und ein Zeichen der Rebellion war, dazu zweckentfremdet wird...Kein Wunder dass alles immer mehr untergeht wenn da keinerlei Aufbegehren und Individualismus ist. Damals hätte man Soldaten die meinetwegen "Hiroshima" für ihre Zwecke missbraucht haben, die Fresse eingeschlagen. »):

    Dito. Vor allem Metallicas alte Songs beziehen ja teils endeutig eine Antikriegsposition. Was mich ankotzt sind dann die Reaktionen der Herren Hetfield co. die schlicht zu faul (oder zu reich) sind sich mit dem Thema auseinander zu setzen und dem ganzen möglichst aus dem Weg gehen. Wissen die ihre eigene Kunst nicht zu schätzen? »):

    Ja genau du kannst da auch mitreden. Weisst du nur weil irgendwelche Deppen Musik von dir verwenden um Terroristen zu jagen bist du doch nicht direkt verpflichtet ne Meinung zu vertreten. »):

    Warum verpflichtet? Ich meine nur dass wenn sie sich schon dazu äußern eigentlich mehr rauskommen sollte als das übliche patriotische Geschwafel, wenn sie noch voll zu ihrer Musik stehen. Aber was red ich eigentlich...die Army kann sich glücklich schätzen dass Metallica sie nicht dafür verklagen, dass ihre Musik den Terroristen kostenlos zur Verfügung gestellt wurde. »):

    :D

  • Vor 11 Jahren

    @knoedel (« @Sancho (« @knoedel (« @Sordos (« Schön dass man hier sich drüber amüsieren kann. Ich finde es grässlich dass Musik welche seit jeher ein Zeichen GEGEN Gewalt, Krieg, das Establichment und ein Zeichen der Rebellion war, dazu zweckentfremdet wird...Kein Wunder dass alles immer mehr untergeht wenn da keinerlei Aufbegehren und Individualismus ist. Damals hätte man Soldaten die meinetwegen "Hiroshima" für ihre Zwecke missbraucht haben, die Fresse eingeschlagen. »):

    Dito. Vor allem Metallicas alte Songs beziehen ja teils endeutig eine Antikriegsposition. Was mich ankotzt sind dann die Reaktionen der Herren Hetfield co. die schlicht zu faul (oder zu reich) sind sich mit dem Thema auseinander zu setzen und dem ganzen möglichst aus dem Weg gehen. Wissen die ihre eigene Kunst nicht zu schätzen? »):

    Ja genau du kannst da auch mitreden. Weisst du nur weil irgendwelche Deppen Musik von dir verwenden um Terroristen zu jagen bist du doch nicht direkt verpflichtet ne Meinung zu vertreten. »):

    Warum verpflichtet? Ich meine nur dass wenn sie sich schon dazu äußern eigentlich mehr rauskommen sollte als das übliche patriotische Geschwafel, wenn sie noch voll zu ihrer Musik stehen. Aber was red ich eigentlich...die Army kann sich glücklich schätzen dass Metallica sie nicht dafür verklagen, dass ihre Musik den Terroristen kostenlos zur Verfügung gestellt wurde. »):

    Wie ist das, wenn die Bundeswehr die Taliban mit dem Bundeswehrradio beschallt? Müssen die dann auch GEZ zahlen?