Da Menowin Fröhlich gegen seine Bewährungsauflagen verstoßen hat, muss er jetzt 313 Tage hinter Gittern absitzen.

Darmstadt (hns) - Deutschlands Pop-Bad-Boy muss wieder hinter Gitter: Menowin Fröhlich verbringt den Rest seiner Haftstrafe im Gefängnis. Er war mit der Auflage entlassen worden, seine Bewährungshelferin regelmäßig zu kontaktieren. Hier zeigte er Nachlässigkeit, weshalb das Amtsgericht Darmstadt ihn jetzt wieder in den Knast schickt.

2005 war der Sänger wegen Scheckbetrugs und Körperverletzung zu zwei Jahren Haft verurteilt worden. Eine weitere Körperverletzung verlängerte die Strafe um vier Monate. Nach einem Freigang kehrte Menowin nicht mehr ins Gefängnis zurück - er tauchte für zwei Jahre unter. Schließlich stellte er sich der Strafe, die im August 2009 zur Bewährung ausgesetzt wurde.

Menowin ist erschüttert

Jetzt erwarten den DSDS-Vize noch 313 Tage im Gefängnis. Gegenüber der Bild-Zeitung ließ Menowins Strafverteidiger skeptische Töne verlauten: "Herr Fröhlich steht dem Ganzen mit Unverständnis gegenüber und ist erschüttert."

Der Anwalt möchte jedoch auf einen offenen Vollzug plädieren. So könnte der Sänger tagsüber die Haftanstalt verlassen und müsste sich erst abends dort einfinden. Wann Menowin die Strafe antreten muss, steht noch nicht fest. Aufgrund von Aufnahmen für seine angekündigte CD, wurde ein Aufschub der Haft beantragt.

Weiterlesen

laut.de-Porträt Menowin Fröhlich

"Der liebe Gott hatte einen guten Tag, als er dir Stimme und Talent gegeben hat." Lobeshymnen dieser Art führt Dieter Bohlen, Obermotz in der Jury bei …

23 Kommentare

  • Vor 10 Jahren

    so ein vollidiot :D
    ich muss feiern!

  • Vor 10 Jahren

    Och Meno, win Verbrecher wird der behandelt
    Aber wieso sollte man das feiern? Feierst du auch wenn irgendwelche fremden Leute eingebuchtet werden? Ob Menowin sitzt, läuft, weint, tanzt, fliegt oder furzt - nichts kann mir gleichgültiger sein ^^

  • Vor 10 Jahren

    wat hat der denn verdient, jeder solte sich doch an seinen eigenen hintern fassen - und hilfe anehmen, wenn die ihm schon mal geboten wird!!
    ich arbeite täglich mit anderen jungen leuten zusammen denen ich das leben begreiflich machen will und die mir einfach auch mal vertrauen, dass das was wird was ich mit denen veranstalte. und eben nicht nur veranstalte - vetrauen-auch wenn se mal wieser scheiße gebaut haben, und verständniss für so manche lage- das alles hat der herr menowin nicht nötig und nun... sperrt den weg und danach soll er hilfe annehmen und das wirklich....