Hollywoodstar Eddie Murphy ist der Vater von Mel B.s zweiter Tochter. Ein gerichtlich angeordneter DNA-Test brachte den Beweis.

Los Angeles (ebi) - Eddie Murphy ist der Daddy von Mel B.s zweiter Tochter. Der Schauspieler, der seine Vaterschaft stets bestritten hatte, tanzte vor einigen Tagen in Los Angeles zum gerichtlich angeordneten DNA-Test an. Der bewies nun Mel B.s Behauptung. Beide hätten das Ergebnis am vergangenen Donnerstag erhalten, teilte ihre Sprecherin mit.

Das Spice Girl und der Schauspieler waren im Sommer des vergangenen Jahres für kurze Zeit ein Paar. Murphy hatte die 32-Jährige aber noch während ihrer Schwangerschaft verlassen und in der Folge den Vaterschaftstest selbst gefordert. Denn Mel B. habe auch eine Affäre mit einem seiner Freunde gehabt, so der Hollywoodstar.

Allerdings hatte Murphy auch immer betont, im Falle der nachgewiesenen Vaterschaft seine Verantwortung wahrnehmen zu wollen. Für den 46-Jährigen ist die kleine Angel Iris, die am 3. April zur Welt kam, das insgesamt sechste Kind. Seinen jüngsten Spross hat er laut Mel B. aber noch gar nicht zu Gesicht bekommen.

Weiterlesen

Mel B. Rosenkrieg mit Eddie Murphy

Bei Ex-Spice Girl Mel B. und Komiker Eddie Murphy scheint der Rosenkrieg auszubrechen: Scary Spice will den angeblichen Vater ihres ungeborenen Kindes vor Gericht abzocken. Dafür krallte sie sich einen der besten Rechtsanwälte Hollywoods. Die Schlacht kann beginnen.

Eddie Murphy Filmstar verlässt schwangere Mel B.

Gerade noch ein glückliches Paar und nun schon wieder getrennt: Eddy Murphy verlässt die schwangere Melanie Brown. Grund dafür soll eine andere Frau sein - dabei hörte man schon die Hochzeitsglocken läuten!

laut.de-Porträt Mel B.

"Die Spice-Girls haben sich nicht getrennt", betont Mel B gebetsmühlenartig. Offiziell aufgelöst hat sich die Girlgroup bis heute nicht. Ein Revival …

7 Kommentare

  • Vor 15 Jahren

    Solang er die Kinder gut durchfüttern kann...besser als in Afrika, keine Kohle aber 8 Kinder und alle irgend eine andere Krankheit...

  • Vor 15 Jahren

    Äh, Sorry, geht's noch Alter? Die Fick-Eskapaden eines Hollywoodstars auch nur im geringsten mit den (Über-)Bevölkerungsproblemen in Afrika zu vergleichen spottet ja wohl jeder Vernunft.

    In Afrika hat die Kirche bspw. einiges mehr Einfluss als in Hollywood, die komplette soziale Struktur funktioniert grundsätzlich anders, so versuchen die Menschen dort sich die Zukunft im Alter über möglichst viele Kinder zu sichern, was bei der hohen Kinder-Sterblichkeit und der verhältnismäßig geringen Lebenserwartung ja auch durchaus Sinn ergibt. Oder nimmst Du Dich der alten, schwachen und kranken Menschen Afrikas an, wenn sie sich nicht mehr um sich selbst kümmern können?

    :rayed:

  • Vor 15 Jahren

    Ich hab die Situation der Kinder verglichen, nicht die soziale Struktur Hollywoods mit der Afrikas...

  • Vor 15 Jahren

    Übertreibs nicht gleich. Ich meinte nur, er kann gerne Kinder kriegen, solange er für sie sorgt und die auch 'nen Vater haben. Dass das in Afrika anders aussieht, hast du ja bereits bemerkt.

  • Vor 15 Jahren

    Afrika hin oder her - Murphy ist der Vater, wie der Artikel wohl unmissverständlich als Hauptaussage beinhaltet. Jetzt frage ich mich 2 Dinge, wo ich für das No 2 wohl wieder "belächelt" werde: 1.) Was hat das mit MUSIK zu tun, 2.) WIRD DADURCH DIE REUNION DER SPICE GIRLS WIEDER HINAUSGEZÖGERT, weil Mel B. jetzt in Mutterschaftsurlaub geht??? Ich hoff doch mal, dass die Gruppe ihr Comeback mit BSB zum Vorbild ähnlich,auch in nicht mehr allzu großer Ferne gebacken kriegt...

  • Vor 15 Jahren

    Der Artikel-Titel ist wiedermal spitze:

    Mel B.: DNA-Test überführt Eddie Murphy

    ... ist nur ein Vaterschaftstest, nicht die Aufklärung des Mordes an J.F.K., also ruhig Blut.