Ist es Schicksal oder am Ende doch Talent? Man muss sich schon fragen, woher Wasiem Taha aka Anabolika-Rapper Massiv die Gabe her nimmt, sich immer dann wieder ins Gespräch zu bringen, wenn das öffentliche Interesse an seiner Person gerade wieder abflaut.

Dank hübsch inszenierter Boxereien samt …

Zurück zur News
  • Vor 13 Jahren

    @freddy (« :cry: fühlsch mi, fritzli? :cry: »):

    ? :D

  • Vor 13 Jahren

    @Baudelaire (« @Scarface-ahf (« Die Frage hättest du nicht stellen dürfen, jetzt wird nämlich gleich einer kommen und dir verzapfen, Musik könne ruhig die letzte Kacke sein, so lange man sie "fühlen" kann.... »):

    schiefem Gesang, grottiger Aufnahmequalitaet und simpelstem Gitarrenspiel? »):

    Howlin' Wolf wär da ein tipp. der mann ist hammer...

    :hut: :whisky:

  • Vor 13 Jahren

    nachtrag: die beach boys sind super musiker, einfach mal den standardmist skippen und in platten wie die smile reinhören...

  • Vor 13 Jahren

    @Scarface-ahf (« Ich glaube kaum, dass du meinen Post verstanden hast »):

    Standardsatz, wenn was entgegenkommt, klar.

    Zitat (« Worauf ich abzielte, war keinesfalls, eine Aussage, die auch nur im Entferntesten in Richtung von dem geht, was du mir hier unterstellen möchtest (warum auch immer das so ist), sondern bezog sich lediglich darauf, dass mancher diverese Trash schleudern gegen jede Logik und allen guten Geschmack gerne mit Un-Argumenten verteidigt, die im Grunde nur aussagen "ich geh drauf ab --> deshalb geil". Dass du mir jetzt mit Blues ankommst, entbehrt allerdings jeglichem Bezug zur Thematik, aber was solls, mal wieder schön ausgeteilt. »):

    Nur ist es ganz einfach kein Un-Argument. Wieso siehst du dich denn ueberhaupt in der Lage, bewerten zu koennen, aus welchen Gruenden Leute gewisse Musik gut finden? Du hast doch absolut gar keinen Plan, was z.B. ich oder Sodhahn empfinden, wenn wir Massiv hoeren. :???: Klar ist der Mann kein Savas/Prinz Pi/Taktloss/Banjo und wird es auch nie sein, klar sind seine Texte primitiv und gimmicky und seine Person uebertrieben, aber trotzdem fuehle ich seine Musik, fertig und aus. Ist voellig in Ordnung, dass du ihn scheisse findest, aber sprich anderen ganz einfach mal nicht ab, wie sie zu seiner Musik stehn.

  • Vor 13 Jahren

    Man kann nur immer wieder darauf hinweisen, dass man da auch Desue fühlt wenn man die Musik hört. Wenn die beats auf dem nivea der flows wären würde sich das schon ganz anders anfühlen...

  • Vor 13 Jahren

    Desue hatte aber mit der Originalveroeffentlichung von BGB nichts zu tun, soweit ich weiss.

  • Vor 13 Jahren

    kenn da nur den titeltrack von und ich dachte die beats wären auch schon von desue...

  • Vor 13 Jahren

    @Baudelaire (« @Scarface-ahf (« Ich glaube kaum, dass du meinen Post verstanden hast »):

    Standardsatz, wenn was entgegenkommt, klar.

    Zitat (« Worauf ich abzielte, war keinesfalls, eine Aussage, die auch nur im Entferntesten in Richtung von dem geht, was du mir hier unterstellen möchtest (warum auch immer das so ist), sondern bezog sich lediglich darauf, dass mancher diverese Trash schleudern gegen jede Logik und allen guten Geschmack gerne mit Un-Argumenten verteidigt, die im Grunde nur aussagen "ich geh drauf ab --> deshalb geil". Dass du mir jetzt mit Blues ankommst, entbehrt allerdings jeglichem Bezug zur Thematik, aber was solls, mal wieder schön ausgeteilt. »):

    Nur ist es ganz einfach kein Un-Argument. Wieso siehst du dich denn ueberhaupt in der Lage, bewerten zu koennen, aus welchen Gruenden Leute gewisse Musik gut finden? Du hast doch absolut gar keinen Plan, was z.B. ich oder Sodhahn empfinden, wenn wir Massiv hoeren. :???: Klar ist der Mann kein Savas/Prinz Pi/Taktloss/Banjo und wird es auch nie sein, klar sind seine Texte primitiv und gimmicky und seine Person uebertrieben, aber trotzdem fuehle ich seine Musik, fertig und aus. Ist voellig in Ordnung, dass du ihn scheisse findest, aber sprich anderen ganz einfach mal nicht ab, wie sie zu seiner Musik stehn. »):

    Nun, ich bewerte gar nicht, ich finde es nur leicht bescheuert, in einer Diskussion, auf berechtigte Kritik an Massivs Talent, bzw Inhalten, immer mit "ihr Trottel könnt ihn nur nicht fühlen" zu antworten, denn in diesem Kontext IST es sehr wohl ein Un-Argument. Würde ich sagen, ich fühle Lafee wie die Hölle, ihr würdet über mich herfallen, wie die Geier....und das mit Recht.
    Sicherlich ist Musik, wie Kunst im Allgemeinen, eine Sache, die sich nur bedingt an Qualitätsmaßstäben messen lässt, aber wenn jemand schlecht singt (rappt) und dazu noch derart grenzwertiges Zeugs verbreitet.......dann frage ich mich doch mal, WAS fühlst du da Positives? (Nur mal aus Interesse)

    P.S.: Dass du hier gerade Sodhahn um jeden Preis seinen Geschmack zugestehen willst (was natürlich im Prinzip in Ordnung ist, denn Geschmack IST nun mal eben Geschmack), wobei er immer der erste ist, der mit "schwul" und diversen dümmlichen Sprüchen über Studenten bei der Hand ist, sobald es sich um einen Künstler dreht, der nicht seinen stereotypen Ghetto Proll Vorstellungen entspricht, mich aber hinstellst, als wär ich ein Musiknazi, mutet mir aber schon ein wenig seltsam an.

  • Vor 13 Jahren

    Nein, da war er noch auf Horrorkore und Basstard kann sich einen Desue wohl eher nicht leisten. Beats kamen da noch von VS Mafia und anderen.

  • Vor 13 Jahren

    @Scarface-ahf (« Nun, ich bewerte gar nicht, ich finde es nur leicht bescheuert, in einer Diskussion, auf berechtigte Kritik an Massivs Talent, bzw Inhalten, immer mit "ihr Trottel könnt ihn nur nicht fühlen" zu antworten, denn in diesem Kontext IST es sehr wohl ein Un-Argument. »):

    Waere Massiv nicht mit dieser Stimme gesegnet, haette er mich auch nie im Leben interessiert. Stimme und Delivery sind meiner Meinung nach seine Talente, und die genuegen, um mich zu begeistern.

    Zitat (« Würde ich sagen, ich fühle Lafee wie die Hölle, ihr würdet über mich herfallen, wie die Geier....und das mit Recht. »):

    Nein, wieso? Ich bin auch einer der wenigen Menschen, die sich nicht ueber Leute lustigmachen, die Tokio Hotel gut finden, sei es nun, weil ihnen die Musik wirklich was bedeutet oder nur weil sie auf die Typen stehen. Wenn es um Gefuehle bei Musik geht, geb' ich keinem was auf die Muetze.

    Zitat (« Sicherlich ist Musik, wie Kunst im Allgemeinen, eine Sache, die sich nur bedingt an Qualitätsmaßstäben messen lässt, aber wenn jemand schlecht singt (rappt) und dazu noch derart grenzwertiges Zeugs verbreitet.......dann frage ich mich doch mal, WAS fühlst du da Positives? (Nur mal aus Interesse) »):

    Die meisten Tracks pumpen mich ziemlich auf, ich kann danach mehr koerperliche Leistung bringen(vermutlich eher Plazeboeffekt, spielt aber auch keine Rolle), ich fuehle schlicht seine Aggression(bestes Beispiel waere da bereits angesprochener Titeltrack, geht fast so heftig rein wie "Electrofaust"). Beeindruckt mich halt ziemlich, wie er abgeht. Sind auch gewisse Betonungen am Ende mancher Saetze, wenn man hoert, wie er das Wort mit letzter Luft rauspresst(Bsp. "Wir sind in Ueberzahl": "MC Basstard mag keinen, der uns disst. / Und wenn uns einer disst, wird einfach Massiv !geschickt!." Seine Aussprache von "geschickt" ist hier das Stichwort.). Balladen hat er nun nur eine bisher, und die Story ist schon recht laecherlich, aber die Stimmung ist trotzdem sehr gut zu fuehlen.

    Zitat (« P.S.: Dass du hier gerade Sodhahn um jeden Preis seinen Geschmack zugestehen willst (was natürlich im Prinzip in Ordnung ist, denn Geschmack IST nun mal eben Geschmack), wobei er immer der erste ist, der mit "schwul" und diversen dümmlichen Sprüchen über Studenten bei der Hand ist, sobald es sich um einen Künstler dreht, der nicht seinen stereotypen Ghetto Proll Vorstellungen entspricht, mich aber hinstellst, als wär ich ein Musiknazi, mutet mir aber schon ein wenig seltsam an. »):

    Ich kann mich taeuschen, erinnere mich aber nicht daran, dass Sodhahn Leuten Gefuehle abspricht, die sie bei manchen Kuenstlern haben, wenn ihm diese nicht in den Kram passen. Ich stelle dich auch nicht als Musiknazi dar, mich stoert einfach nur, dass du so tust, als koennte man Massiv nur wegen des Hypes und der krassen Scheisse moegen, die die letzte Zeit passiert ist, und nicht wegen der Mucke. Abgesehen davon deckt sich mein Geschmack mit dem Sodhahns, von Tony D und Bogy vielleicht mal abgesehen, einfach sehr stark.

  • Vor 13 Jahren

    @Scarface-ahf (« @freddy (« :cry: fühlsch mi, fritzli? :cry: »):

    ? :D »):

    aus "fritzli, r.i.p.".
    wohl dem grandiosesten abgesang auf ein verblichenes meerschweinchen ever.
    von dem mann, der sich mir, als er hörte, womit ich mein brot (da kommt mein stück brot!) verdiene, mit den worten vorstellte: "trifft sich gut, ich bin der beste rapper der schweiz."

    :D
    kutti mc.

  • Vor 13 Jahren

    Oh aso :D

    Gesundes Selbstbewusstsein, der Mann. Muss ich mir bei Gelegenheit mal anhören. Und Meerschweinchen sowieso < Hunde, Katzen ect :)

  • Vor 13 Jahren

    @Baudelaire («

    Ich kann mich taeuschen, erinnere mich aber nicht daran, dass Sodhahn Leuten Gefuehle abspricht, die sie bei manchen Kuenstlern haben, wenn ihm diese nicht in den Kram passen. »):

    Ja, du täuschst dich in der Tat. Aber was solls.

    Nun, wie gesagt, ich kann es nicht begreifen, für mich ist Massiv sowas, wie die Talkshow des Rap (oder von mir aus auch ne Call In Quizshow oder sowas). Wenn du das fühlst, dein Ding, jeder kann mögen, was er will, da gibts nix dran zu rütteln. Danke, dass du es ein wenig beschrieben hast.
    ABER: Ich finde in einer Debatte, wo es um Qualitätsmerkmale eines Rappers geht, kann man nur bedingt damit argumentieren, dass er ganz subjektiv nach eigenem Gusto ist.
    Wenn du Stimme und Delivery ansprichst, dann ist das schon wieder was anderes (auch wenn ich da in beiden Fällen widersprechen würde, aber das soll mal nichts zur Sache tun).

  • Vor 13 Jahren

    @Scarface-ahf (« Ich finde in einer Debatte, wo es um Qualitätsmerkmale eines Rappers geht, kann man nur bedingt damit argumentieren, dass er ganz subjektiv nach eigenem Gusto ist. »):

    wer legt denn diese "qualitätsmerkmale" fest? hoffentlich nicht du...

  • Vor 13 Jahren

    naja, mit der definitionsmacht ist das immer so eine sache. aber man kann schon feststellen, ob reime sauber sind, ob jemand auf einen beat rappt oder nebenherstolpert, ob einer locker aus der hüfte flowt oder ständig nach luft jappsen muss ... solche dinge.

  • Vor 13 Jahren

    @freddy (« naja, mit der definitionsmacht ist das immer so eine sache. aber man kann schon feststellen, ob reime sauber sind, ob jemand auf einen beat rappt oder nebenherstolpert, ob einer locker aus der hüfte flowt oder ständig nach luft jappsen muss ... solche dinge. »):

    möglicherweise. aber auch trash kann spaß machen. ansonsten würden alle nur samy, savas und azad hören...

  • Vor 13 Jahren

    Die ergeben sich ja im Optimalfall erst aus der Diskussion, beide Seiten debattieren darüber, wie gut oder schlecht sie den Rapper in der jeweiligen Kategorie (Flow, Text, was weiß ich...) beurteilen, bzw gewichtgen würden. So hat Baudelaire beispielsweise Stimme und Delivery angesprochen, was ich absolut in Ordnung finde.

    Bloßes Gefühl ist zwar eine schöne Sache, meiner Meinung nach aber in einem solchen Fall ein bisschen fehl am Platz.

    Im Übrigen geht es ja aber gar nicht darum, WAS die Qualitätsmerkmale eines Rappers sind, sondern vielmehr, das man Subjektives nicht mit Objektivem aufwiegen kann und umgekehrt.

  • Vor 13 Jahren

    @Sodhahn (« @freddy (« naja, mit der definitionsmacht ist das immer so eine sache. aber man kann schon feststellen, ob reime sauber sind, ob jemand auf einen beat rappt oder nebenherstolpert, ob einer locker aus der hüfte flowt oder ständig nach luft jappsen muss ... solche dinge. »):

    möglicherweise. aber auch trash kann spaß machen. ansonsten würden alle nur samy, savas und azad hören... »):

    Klar und genau da liegt doch des Pudels Kern. Trash kann Spaß machen, dann sollte man es aber auch so sagen und nicht so aussehen lassen, als ob betreffender Musiker der absolute Killer ist, nur weil er einem gut gefällt. Etwas bloß zu "mögen" ist für mich einfach kein Maßstab.

  • Vor 13 Jahren

    natürlich kann das spaß machen. toni l ist meiner meinung nach eins der größten bühnenviecher unter der sonne, obwohl der kerl überhaupt nicht rappen kann. ich liebe ihn, würde mich aber niemals hinstellen und sagen, das sei ein guter rapper. er ist ein exzellenter mc. :D

  • Vor 13 Jahren

    @Scarface-ahf (« @Sodhahn (« @freddy (« naja, mit der definitionsmacht ist das immer so eine sache. aber man kann schon feststellen, ob reime sauber sind, ob jemand auf einen beat rappt oder nebenherstolpert, ob einer locker aus der hüfte flowt oder ständig nach luft jappsen muss ... solche dinge. »):

    möglicherweise. aber auch trash kann spaß machen. ansonsten würden alle nur samy, savas und azad hören... »):

    Klar und genau da liegt doch des Pudels Kern. Trash kann Spaß machen, dann sollte man es aber auch so sagen und nicht so aussehen lassen, als ob betreffender Musiker der absolute Killer ist, nur weil er einem gut gefällt. Etwas bloß zu "mögen" ist für mich einfach kein Maßstab. »):

    entweder drücke ich mich unklar aus, oder du hast probleme zwischen den zeilen zu lesen...ich würde nie behaupten, das massiv ein "guter" rapper gemäß der technik definiton ist.