Bislang hielt sich der gewalttätige Anteil bei Beefs in Deutschland noch in Grenzen. Außer Verbalattacken und ab und an zartblutigen Nasenstübern rissen sich Teutoniens Sprechsänger weitgehend am Riemen. Nun erhält der Rapper-Streit in Deutschland eine gewaltsame Note.

SonyBMG, Massivs Plattenfirma, …

Zurück zur News
  • Vor 11 Jahren

    @Anonymous (« ich wette es ist ein Streifschuss und die Kugel wurde nie gefunden und Zeugen sind genauso bezahlt worden wie Massiv für den "kleinen Kratzer" am Arm. Sowas lächerliches. »):

    Ich zitiere: "Du brauchst Street Credibility & läßt dir Kugeln implantieren" (K.I.Z.-"Geld essen"). Als hätten sie es vorhergesehen :D

  • Vor 11 Jahren

    Ich wette, jetz kommen zig-millionen Posts "ey ...es is Krieg und deine Mudda is ne Schlampe. Bin in Gedanken bei Massiv, seiner Schulter, seiner Sippe, seiner Musik, blablabla"

    xD

  • Vor 11 Jahren

    ah ein k.i.z zitierer,sehr sympathisch

  • Vor 11 Jahren

    @KRS2 (« immer noch keine metaller hier die tod allen hiphoppern shouten? oder die al massiva armee die der härte ihres dt. 50 cent huldigen? »):

    Wieso den Tod aller HipHopper shouten, das erledigen die ja unter sich :D
    Nee ernsthaft nur weil man eine Musikrichtung verachtet, heißt es nicht, dass man den Protagonisten den Tod an den Hals wünscht, sowas sollte man niemandem wünschen.

  • Vor 11 Jahren

    @def (« Shodan für dich bin ich 35 »):

    xDDDDDDDDDD

  • Vor 11 Jahren

    @Garret (« ah ein k.i.z zitierer,sehr sympathisch »):

    Danke :o

  • Vor 11 Jahren

    Wie lächerlich. Jetzt muss dieses grobholzreimende Steroidendlager wieder so ne Show abliefern.Das ist noch affiger wie die mysteriösen Messermänner von Fler oder die Typen die nachts die Platte von Sido geklaut haben.

    Fake Fake Fake!

  • Vor 11 Jahren

    "der laut.de-Artist des Jahres" Ha! Gebts zu, Ihr wolltet ihm eins auswischen weil er sich zum Artist des Jahres beschissen hat... Das näxte mal tut's vielleicht auch ein Drohbrief.

  • Vor 11 Jahren

    Eine Promoaktion ist definitiv auszuschließen, da kein größeres Label etwas derartiges verantworten würde. Allerdings frage ich mich, was es denn einem bringt, Massiv anzuschießen? Ernsthaft jetzt, das kommt mir mehr als irrational vor.

  • Vor 11 Jahren

    In Deutschland? Vermutlich gar nicht mal so viele.

  • Vor 11 Jahren

    @WhoCares? («
    Und wen interessiert es ob der angeschossen wurde oder nicht? »):

    und warum postest du dann hier?

  • Vor 11 Jahren

    @Sodhahn (« @WhoCares? («
    Und wen interessiert es ob der angeschossen wurde oder nicht? »):

    und warum postest du dann hier? »):

    Es interessiert ihn so wenig, daß er sein "Desinteresse" sogar durch Doppelposts zum Ausdruck bringt :lol:

  • Vor 11 Jahren

    @Garret (« ich warte auf die ganzen kuttentragenden langhaaraffen die sich gleich hier breit machen werden und ihre parolen vom weiteren niedergang der kultur zum besten geben »):

    stimmt, genau so ists ja gekommen.
    irgendwie hab ich das gefühl, dass du die "kuttentragenden langhaaraffen" falsch einschätzt. die haben nämlich größtenteils genug gespür dafür was wo angebracht ist und wünschen nebenbei auch nicht einfach so irgendwelchen irrelevanten musikern den tod. ;)

    -

    ich wette btw, die schützen werden nie gefasst werden.
    ist zwar eine arge form, aber ich tippe trotzdem auf marketing. weniger von seiten der plattenfirma als vielmehr aus richtung des 25jährigen. keine zeugen, keine angaben zum wagen machbar, mehrere schüsse und dann nur 1x den arm getroffen.. das gesamtbild klingt verdächtig. asche auf mein haupt wenn es sich rausstellt, dass ich falsch liege.

    und über "SURFTIPP
    Pressemeldung der Polizei" hab ich kurz geschmunzelt. :D

  • Vor 11 Jahren

    @macabre (« @Garret (« ich warte auf die ganzen kuttentragenden langhaaraffen die sich gleich hier breit machen werden und ihre parolen vom weiteren niedergang der kultur zum besten geben »):

    stimmt, genau so ists ja gekommen.
    irgendwie hab ich das gefühl, dass du die "kuttentragenden langhaaraffen" falsch einschätzt. die haben nämlich größtenteils genug gespür dafür was wo angebracht ist und wünschen nebenbei auch nicht einfach so irgendwelchen irrelevanten musikern den tod. ;)

    Danke, so etwas ähnliches hätte ich sonst geschrieben. Natürlich ziehen Metaller (wie ich) ab und zu im Spass!! über Hip Hopper her, aber sie kennen die Grenzen zwischen Spass und Realität (allermeistens). Den Tod wünscht man keinem, das geht zu weit.

  • Vor 11 Jahren

    @macabre (« ist zwar eine arge form, aber ich tippe trotzdem auf marketing. weniger von seiten der plattenfirma als vielmehr aus richtung des 25jährigen. keine zeugen, keine angaben zum wagen machbar, mehrere schüsse und dann nur 1x den arm getroffen.. das gesamtbild klingt verdächtig. asche auf mein haupt wenn es sich rausstellt, dass ich falsch liege. »):

    Öhm ... sollte man das nicht vielleicht besser umgekehrt machen?
    Also - erst mal darüber entsetzt sein, daß mittlerweile schon unschuldig gepushte Z-Klasse-Rapper auf offener Straße angeschossen werden und dem Opfer dann, wenn sich herausstellt, daß es sich um eine Marketing-Kampagne gehandelt hat, wünschen, daß ihm die Kugel gleich den Schädel weggerotzt hätte?

    Gruß
    Skywise

  • Vor 11 Jahren

    @WhoCares? (« Wer ist Massiv?
    Und wen interessiert es ob der angeschossen wurde oder nicht?
    Ich will gar nicht wissen wievieke tagtäglich angeschossen werden und über die berichtet auch keiner. »):

    who cares what you think biatch

  • Vor 11 Jahren

    wenn es dabei wirklich um promo gehen sollte, dann sind die hintermänner wirklich unkreativ. bei dem ganzen medialen schwachsinn, der derzeit abläuft, müsste mal irgendein rapper von einem eisbären angefallen und gebissen werden. dann wär hier aber was los, holla die waldfee

  • Vor 11 Jahren

    oder klinsmann der auftraggeber sein

  • Vor 11 Jahren

    @Sodhahn (« wenn es dabei wirklich um promo gehen sollte, dann sind die hintermänner wirklich unkreativ. bei dem ganzen medialen schwachsinn, der derzeit abläuft, müsste mal irgendein rapper von einem eisbären angefallen und gebissen werden. dann wär hier aber was los, holla die waldfee »):

    Man könnte ja sogar nen Song darüber machen. "Wenn der Knut in mein Ghetto kracht"