Marcus Staiger, ehemaliger Betreiber des Hip Hop-Labels Royal Bunker, übernimmt den Posten des Chefredakteurs bei rap.de. Für die Zukunft hat sich das frischgebackene Oberhaupt des etablierten Hip Hop-Magazins vorgenommen, maßgebliche Änderungen an Layout und Inhalt durchzuführen.

"Härter, aber …

Zurück zur News
  • Vor 13 Jahren

    staiger is schon ne verdammt coole sau.
    war klar für mich, dass er sofort was neues findet.

  • Vor 13 Jahren

    Und nachdem ich das Interview gelesen habe, mag ich den Typen noch weniger. Also Massiv.

  • Vor 13 Jahren

    Das Interview ist eins der demaskierendsten ever.

    "Was meinst du mit Bewegung?"
    "Ach keine Ahnung ist nur son Slogan Habibi"

  • Vor 13 Jahren

    @habibibombo (« höhöhö, april april... »):

    höhöhö nein auf rap.de wurde das schon am 28. veröffentlicht. versager!

    staiger is sowas von hammer :) gleich mal das interview lesen...

  • Vor 13 Jahren

    ne, wat war dat Interview geil...:)

  • Vor 13 Jahren

    @Reptile (« Das Interview ist eins der demaskierendsten ever.

    "Was meinst du mit Bewegung?"
    "Ach keine Ahnung ist nur son Slogan Habibi" »):

    ich denke er hat diese frage als provokation aufgefasst und daher nicht richtig geantwortet! was mit "bewegung" gemeint ist, ist doch wohl offensichtlich

  • Vor 13 Jahren

    @Sodhahn (« @Reptile (« Das Interview ist eins der demaskierendsten ever.

    "Was meinst du mit Bewegung?"
    "Ach keine Ahnung ist nur son Slogan Habibi" »):

    ich denke er hat diese frage als provokation aufgefasst und daher nicht richtig geantwortet! was mit "bewegung" gemeint ist, ist doch wohl offensichtlich »):

    offensichtlich?

    nicht für mich....

    was meint er?

    weiß er das selbst?

    die bruderschaft aller entrechteten und benachteiligten....malcolm m?

    oder die kenner guter musik?

    oder die "gleichgenossen" (?????)

  • Vor 13 Jahren

    es wird jedoch dejfinitiv bei einem solchen seitenwechsel eine herausforderung sein, eine professionalität zu haben, die es schafft, auch mit denen kritisch-journalistisch umzugehen, mit die man früher gesignt u./o. produziert hat.

    wenn er das schaffen sollte, respekt.

  • Vor 13 Jahren

    @dein_boeser_Anwalt (« @Sodhahn (« @Reptile (« Das Interview ist eins der demaskierendsten ever.

    "Was meinst du mit Bewegung?"
    "Ach keine Ahnung ist nur son Slogan Habibi" »):

    ich denke er hat diese frage als provokation aufgefasst und daher nicht richtig geantwortet! was mit "bewegung" gemeint ist, ist doch wohl offensichtlich »):

    offensichtlich?

    nicht für mich....

    was meint er?

    weiß er das selbst?

    die bruderschaft aller entrechteten und benachteiligten....malcolm m?

    oder die kenner guter musik?

    oder die "gleichgenossen" (?????) »):

    die bewegung soll das gegenteil eines labels sein, d.h. es werden, neben einem "star", keine minderbemittelten gesignt, wie bei nahezu allen anderen großen labels in d! das mit der bruderschaft ist gar nicht so verkehrt...es sollen sich leute zusammentun, die in einer ähnlichen benachteiligten situation sind um so die ganze (hiphop) gesellschaft/kultur zu ihren gunsten zu beeinflussen!

  • Vor 13 Jahren

    @Sodhahn (« @dein_boeser_Anwalt (« @Sodhahn (« @Reptile (« Das Interview ist eins der demaskierendsten ever.

    "Was meinst du mit Bewegung?"
    "Ach keine Ahnung ist nur son Slogan Habibi" »):

    ich denke er hat diese frage als provokation aufgefasst und daher nicht richtig geantwortet! was mit "bewegung" gemeint ist, ist doch wohl offensichtlich »):

    offensichtlich?

    nicht für mich....

    was meint er?

    weiß er das selbst?

    die bruderschaft aller entrechteten und benachteiligten....malcolm m?

    oder die kenner guter musik?

    oder die "gleichgenossen" (?????) »):

    die bewegung soll das gegenteil eines labels sein, d.h. es werden, neben einem "star", keine minderbemittelten gesignt, wie bei nahezu allen anderen großen labels in d! das mit der bruderschaft ist gar nicht so verkehrt...es sollen sich leute zusammentun, die in einer ähnlichen benachteiligten situation sind um so die ganze (hiphop) gesellschaft/kultur zu ihren gunsten zu beeinflussen! »):

    das macht dann ja sinn, verstehe.

    danke für die erklärung

  • Vor 13 Jahren

    Klingt in meinen Ohren super, dass Staiger ins Journalismus-Metier einsteigt. Der Mann ist vllt derjenige in HipHop-Deutschland, der am meisten Ahnung von der Szene und der Musik hat. Die Frage ist ob er die Ziele die er sich steckt auch tatsächlich so umsetzen wird ...

  • Vor 13 Jahren

    rap.de?wasn das für ne Seite?

  • Vor 13 Jahren

    @Sodhahn (« @Reptile (« Das Interview ist eins der demaskierendsten ever.

    "Was meinst du mit Bewegung?"
    "Ach keine Ahnung ist nur son Slogan Habibi" »):

    ich denke er hat diese frage als provokation aufgefasst und daher nicht richtig geantwortet! was mit "bewegung" gemeint ist, ist doch wohl offensichtlich »):
    Was ist denn an einer Nachfrage bitte als Provokation aufzufassen? Wenn er sich hinstellt und immer sagt "Elhamdullilah Almassiva ist mehr als ein Label, Almassiva ist eine Bewegung" dann wird er ja wohl damit rechnen müssen das mal genauer ausführen zu dürfen.

  • Vor 13 Jahren

    habe das interview gerade gellesen.
    finde staigers technik sehr gut.
    nimmt sich selbst total zurück und läßt dem gesprächspartner den nötigen raum, sich selbst total zu blamieren oder eben souverän zu präsentieren. sehr geiler uneitler stil!

    zu massiv:

    ich werde hier keine langweiligen stereotypen wiederholen bzgl talent etc.

    aber bekommt man zumindest den eindruck, dass es sich bei herrn tahar um einen ehrlichen,stolzen gleichwohl selbstironischen menschen mit humor handelt.
    ich habe noch nie ein offizielles interview gesehen, in dem ein muslim scherze mit dem islam macht. sehr erfrischend.

  • Vor 13 Jahren

    @Reptile (« @Sodhahn (« @Reptile (« Das Interview ist eins der demaskierendsten ever.

    "Was meinst du mit Bewegung?"
    "Ach keine Ahnung ist nur son Slogan Habibi" »):

    ich denke er hat diese frage als provokation aufgefasst und daher nicht richtig geantwortet! was mit "bewegung" gemeint ist, ist doch wohl offensichtlich »):
    Was ist denn an einer Nachfrage bitte als Provokation aufzufassen? Wenn er sich hinstellt und immer sagt "Elhamdullilah Almassiva ist mehr als ein Label, Almassiva ist eine Bewegung" dann wird er ja wohl damit rechnen müssen das mal genauer ausführen zu dürfen. »):

    du müsstest dich mal ein wenig mit den hintergründen beschäftigen, bevor du hier grosse reden schwingst. das ganze begann mit dem interview für diese b-stadt scheisse, wo er nicht richtig im interview geantwortet hat, weil sie ihn vorher gebasht hatten, dort wurde die frage auch gestellt, das wusste der staiger ganz genau, und hat so versucht zu provozieren.

    so, und nu lass mich in ruhe und geh zurück in deine siffbar zu deinen siffstudenten, du siffkopp.

  • Vor 13 Jahren

    Mhh, ich wollte grad irgendwas von Huss&Hodn zitieren, aber fast alles trifft auf Massiv zu, ich kann mich nicht entscheiden.
    Mich wurmt diese "Jo, ich war arbeitslos, also wurde ich Rapper"-Attitüde.

  • Vor 13 Jahren

    Also ich hab ja zugegebenermaßen bisher nicht ein Lied von dem guten Mann gehört, sondern mich immer auf das hier übliche Rumgedisse verlassen...auch was seine Person anbetrifft...aber das Interview ist jawohl mal echt gut!

    Finde, der Typ hat durchaus Witz...da fand ich so manches Kollegah-Interview ätzender. :) "Spuck auf Deutschland 4"..."Ich war 10 Jahre mit Erika zusammen"...haha, ich musste echt lachen. :D

  • Vor 13 Jahren

    bewegung? bruderschaft? klingt böse danach als wären das die onkelz-fans der zukunft

  • Vor 13 Jahren

    welche rapper sind denn so auf AL MASSIVA gesignt? wird ja nicht so schwer sein, genauso gute wie massiv zu finden.