Bei ihrer Hommage an Aretha Franklin bei den VMAs 2018 degradierte Madonna die Soul-Queen zur Nebendarstellerin.

New York (rnk) - Madonna sollte bei den diesjährigen Video Music Awards lediglich die Laudatio für das "Video des Jahres" halten. Sie kam aber nicht drumherum noch ein paar Worte zum Tode von Aretha Franklin und vor allem über sich selbst zu verlieren.

Nach einer langatmigen Erklärung über den Einfluss der Soul-Ikone folgte ein irritierender Kurzfilm, der wohl als Hommage gedacht war, aber in erster Linie den Karriereweg von Madonna herself zeigte und Aretha Franklin nur nebenbei erwähnte. Der selbstverliebte Tribute und Disrespect von Madonna kam nicht gut im Netz - und schnell macht sich auf Twitter Unmut breit.

So schreibt etwa Twitter-Userin Katie Nolan über die pathetische Selbstbeweihräucherung: "Weiß Madonna, dass Madonna nicht gestorben ist?"

Einem großen Missverständnis ist "Igreene" auf der Spur und erwähnt auch das kaum weniger verstörende Outfit von Madonna:

Die bisher beste Zusammenfassung des ganzen Dilemmas liefert aber folgender Tweet: "Madonna präsentiert einen Aretha Franklin-Tribute von Madonna, der Madonna mit Madonna und Madonna als "Madonna" zeigt."

Weniger schräg und egozentrisch, dafür mit viel Herzenswärme und schönen Anekdoten, fielen die Erinnerungen von Elton John, Justin Timberlake und Paul McCartney an die Souldiva aus.

Fotos

Madonna

Madonna,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Madonna,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Madonna,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Madonna,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Madonna,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Madonna,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Madonna,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Madonna,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Madonna,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Madonna,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Madonna,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Madonna,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Madonna,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Madonna,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Madonna,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Madonna,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Madonna,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Madonna,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Madonna,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Madonna,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Madonna,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Madonna,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Madonna,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig)

Weiterlesen

laut.de-Porträt Aretha Franklin

Queen Of Soul, mit diesem Titel bezeichnet man die am 25. März 1942 in Memphis geborene Sängerin und Pianistin Aretha Franklin. Aufgrund ihrer großen …

laut.de-Porträt Madonna

Am 16. August 1958 wird Madonna Louise Veronica Ciccone in Rochester im US Bundesstaat Michigan geboren. "Little Nonny", wie sie von ihrer italo-amerikanischen …

4 Kommentare mit 3 Antworten