"Also alles, was von unserem Sortiment übrig ist, ist hier im Büro." Sichtlich geschockt zeigte sich das Label Memphis Industries via Twitter. Es ist eines von mehreren Labels, die einen Großteil ihrer Warenbestände bei dem Brand einer Lagerhalle der Sony DADC (Digital Audio Disc Corporation) in …

Zurück zur News
  • Vor 11 Jahren

    Sex Pistols - Anarchy in UK bzw. Kaiser Chiefs - I predict a riot sind wohl die Songs der Stunde.
    Die kriminellen Jugendbanden sind mal los ... ist ja nicht so, dass wir davon in Deutschland gefeit sind.

  • Vor 11 Jahren

    "Sex Pistols - Anarchy in UK bzw. Kaiser Chiefs - I predict a riot sind wohl die Songs der Stunde."
    und auch DevilDriver - Another Night London.

  • Vor 11 Jahren

    Jaja, kriminelle Jugendbanden. Selten so einen Schwachsinn gelesen. Treffen die sich in einer Räuberhöhle und planen sie, Äpfel vom Nachbarn zu stibitzen? Wie organisiert und "banden"artig sollen die bitteschön sein? Ist das hier taktischer Guerillakampf?

    Hohler Nonsens ist dieses Geschwafel. Hier bricht nur die Wut und Hilflosigkeit junger Menschen durch. Zurecht. Der Auslöser war nach wie vor, daß POLIZISTEN kriminell gehandelt hatten. Sie hatten einen jungen Menschen erschossen, ohne daß dieser sich gewehrt hatte. Und das TROTZ ihrer Polizeiausbildung. Dies kommt auch hier häufig vor, in Großbritannien liest man davon aber sehr häufig.
    Wenn das ohnehin als ungerecht erlebte Klassensystem auch noch heuchelt, die Polizei sei für den Schutz aller da, passiert eben so etwas. Polizisten werden als unmoralisch, verantwortungslos, gewalttätig und hörig betrachtet - zurecht. Wie Arno Grün erstklassig analysiert hat, verbirgt sich hinter der Maske des Anstands nichts als Zerstörungsdrang.

    Hinzu kommt mit Sicherheit noch das paranoide Klima in Großbritannien. Seit CCTV werden wöchentlich Überwachungsaufnahmen verschiedenster Klein- bis Großdelikte in den Nachrichten gezeigt. Wie aggressiv Menschen werden, die sich permanent beobachtet fühlen müssen, ist auch längst hinlänglich belegt. Daß so eine große Explosion kommt, war für mich nur eine Frage der Zeit.

  • Vor 11 Jahren

    Nun das es kommt in England ist klar (erinnere da etliche Berichte wie im Weltspiegel). In erster Linie war das nichts Politisches, auch wenn der eine oder andere aus Wut am sozialem Umbruch mitgeschwommen ist. Politische Botschaft Fehlanzeige. Hier mal zu den Absprachen der Kriminellen untereinander: http://www.dailymail.co.uk/news/article-20…
    Man raubt nicht verletzten "Kampfgenossen" auf der Straße aus oder verlangt von ihnen ihre Kleider, wenn es wirklich um einen Aufstand der Armen gegen die Oberen sein soll (siehe andere Artikel in der englischen Presse).

  • Vor 11 Jahren

    Außerdem wird man die Leute dank CCTV schnell ausfindig machen und ihrer Strafe überführen. Überall Kameras und Überwachung - Orwell lässt grüßen.

  • Vor 11 Jahren

    MIA geht mir mit ihrem ewigen 'GEGEN DAS SYSTEM!' Mist langsam auch auf den Sack, einfach mal die Raffel halten wenn man nichts anständiges zu sagen hat.

  • Vor 11 Jahren

    @Ragism (« Jaja, kriminelle Jugendbanden. Selten so einen Schwachsinn gelesen. Treffen die sich in einer Räuberhöhle und planen sie, Äpfel vom Nachbarn zu stibitzen? Wie organisiert und "banden"artig sollen die bitteschön sein? Ist das hier taktischer Guerillakampf?

    Hohler Nonsens ist dieses Geschwafel. Hier bricht nur die Wut und Hilflosigkeit junger Menschen durch. Zurecht. Der Auslöser war nach wie vor, daß POLIZISTEN kriminell gehandelt hatten. Sie hatten einen jungen Menschen erschossen, ohne daß dieser sich gewehrt hatte. Und das TROTZ ihrer Polizeiausbildung. Dies kommt auch hier häufig vor, in Großbritannien liest man davon aber sehr häufig.
    Wenn das ohnehin als ungerecht erlebte Klassensystem auch noch heuchelt, die Polizei sei für den Schutz aller da, passiert eben so etwas. Polizisten werden als unmoralisch, verantwortungslos, gewalttätig und hörig betrachtet - zurecht. Wie Arno Grün erstklassig analysiert hat, verbirgt sich hinter der Maske des Anstands nichts als Zerstörungsdrang.

    Hinzu kommt mit Sicherheit noch das paranoide Klima in Großbritannien. Seit CCTV werden wöchentlich Überwachungsaufnahmen verschiedenster Klein- bis Großdelikte in den Nachrichten gezeigt. Wie aggressiv Menschen werden, die sich permanent beobachtet fühlen müssen, ist auch längst hinlänglich belegt. Daß so eine große Explosion kommt, war für mich nur eine Frage der Zeit. »):

    Ja klar und weil die Polizei schuld ist (der Typ war zwar bewaffnet und hat sich nach Zeugenaussagen gewehrt) zünden wir einfach mal überall in London Häuser an und bedrohen Einwohner. Gott du bist echt so dumm wie ich vermutet habe. Du wartest doch bestimmt nur drauf dass das ganze nach Deutschland überschwappt damit du mit randalieren kannst stimts?

  • Vor 11 Jahren

    ich denke man brauch kein raketenwissenschaftler zu sein um zu verstehen, dass der großteil der jungendlichen diese heikle politische situation ausnutzt um druck abzulassen. viele von denen können in fernsehinterviews noch nicht einmal begründen warum sie wut auf die polizei haben, was ja ihr vorrangiger grund zur randale sei. aber ausgeraubt werden dann hifi läden und autos von bürgern in brand gesetzt.

  • Vor 11 Jahren

    gott ist das peinlich, wenn sich bei jedem aufstand oder aus dem ruder laufender demo immer wieder die gleichen altklugen spacken erheben, die zwar kein plan von der jeweiligen situation und den emotionen, die die beteiligten empfinden, haben, aber trotzdem meinen den kompletten durchblick zu haben und deshalb die beteiligten für das, was sie aus verzweiflung heraus tun zu verurteilen. fickt euch, ihr seid der wahre abschaum.

  • Vor 11 Jahren

    @Antik II (« gott ist das peinlich, wenn sich bei jedem aufstand oder aus dem ruder laufender demo immer wieder die gleichen altklugen spacken erheben, die zwar kein plan von der jeweiligen situation und den emotionen, die die beteiligten empfinden, haben, aber trotzdem meinen den kompletten durchblick zu haben und deshalb die beteiligten für das, was sie aus verzweiflung heraus tun zu verurteilen. fickt euch, ihr seid der wahre abschaum. »):

    Ok wenn du mir einen guten Grund nennst warum es sinnvoll, gerecht oder sonst irgendwie positiv ist das Eigentum und die Existenzen anderer Leute zu zerstören geb ich dir Recht!

  • Vor 11 Jahren

    ok.
    1. verstehe ich es, wenn man es auf den ersten blick für grundlose zerstörung hält.
    2. den leuten da gehts ja nicht erst seit dem bullenmord scheiße, die leben in tottenham seit jahrzehnten in einem der abgefucktesten viertel in uk. klar, dass sich in der langen zeit frustration aufstaut wenn sich die zustände nicht merklich bessern. die leute, die jetzt london auseinandernehmen sehen keinen anderen weg, sich gehör zu verschaffen. kein wunder, wurden sie doch jahrelang von staatlicher seite ignoriert.

    ob man das als legitimation gelten lassen kann, ist vom betrachter abhängig. die wut der leute ist imo allemal verständlich.

  • Vor 11 Jahren

    so beschissen kann es denen garnicht gehen, würde es ihnen beschissen gehen, hätten sie lebensmittelläden geplündert und nicht unterhaltungselektronik!

    nebenbei zünden sie unzählige häuser an und nehmen in kauf das menschen zu schaden kommen/umkommen.

    ich sehe nur einen randalierenden mob der spass an der gewalt hat und sich an belanglosem materiellem kram bedient.

    schade das sich durch solche bilder niemand mehr für die ursachen interessiert - wen wunderts!?

  • Vor 11 Jahren

    wunderschöne pauschalisierung ;)

  • Vor 11 Jahren

    @Antik II (« ok.
    1. verstehe ich es, wenn man es auf den ersten blick für grundlose zerstörung hält.
    2. den leuten da gehts ja nicht erst seit dem bullenmord scheiße, die leben in tottenham seit jahrzehnten in einem der abgefucktesten viertel in uk. klar, dass sich in der langen zeit frustration aufstaut wenn sich die zustände nicht merklich bessern. die leute, die jetzt london auseinandernehmen sehen keinen anderen weg, sich gehör zu verschaffen. kein wunder, wurden sie doch jahrelang von staatlicher seite ignoriert.

    ob man das als legitimation gelten lassen kann, ist vom betrachter abhängig. die wut der leute ist imo allemal verständlich. »):

    Ok dein Argument, dass die Leute Wut haben kann ich verstehen. Aber nach deiner Logik ist für dich auch verständlich wenn jetzt alle, die durch die Krawalle zu Schaden gekommen sind aus Wut ne Knarre schnappen und in den ganzen Armutsvierteln Amok laufen.

  • Vor 11 Jahren

    @Ragism nööööö er hat sich nicht gewehrt.. mit ner pistole auf nen polizisten schießen läuft nicht unter "sich wehren", richtig?

  • Vor 11 Jahren

    btw. der tweet von MIA hat mich entdültig davon überzeugt dass sie einfach nur saublöd ist.