Das Publikum auf dem Lolla hat wenig mit dem biertrinkenden, dreckigen Camper eines Rock am Ring oder Hurricane gemeinsam. Hier macht man sich schick, trägt Glitzer auf und stößt mit einem Longdrink oder Cocktail an. Geschlafen wird natürlich daheim (Camping wird eh nicht angeboten) oder im Hotel.

Zurück zur News
  • Vor 7 Tagen

    Einfach nur schlimm. Ich habe früher eigentlich immer gerne Festivals besucht, aber die Line-Ups und die Leute werden immer beschissener, von der radikalen Profitmaximierung (früher: all inklusive, heute: alles kostet extra, außer die Dixies vllt) mal ganz abgesehen.

    Splash war letztes Jahr ok, davor ging noch Rock'n'Heim 2014, bei dem man ein paar Idole der Jugend abhaken konnte: NIN; SOAD, Enter Shikari, Deftones, Heaven Shall Burn. Seit dem nur Müll in D.

    Das deutsche Radio ist absolut scheiße, was Musik angeht und die Festivals ziehen nach. Wieso nicht mal ein Festival mit Anna von Hausswolff, FKA Twigs, Kelala, Flylo.... einfach nur Kritikerkonsens und gut is, hauptsache nicht diese ganzen Festivalbands, die von Ruhm vergangener Tage leben.