Veganer haben es oft nicht leicht. Das muss dieser Tage auch Lizzy Borden-Klampfer Ira Black erleben. Der Musiker sitzt derzeit aufgrund einer nicht bezahlten Geldstrafe im Los Angeles County-Gefängnis, soll aber noch diesen Monat entlassen werden. Die relativ kurze Inhaftierung ist für Black jedoch …

Zurück zur News
  • Vor 11 Jahren

    @InNo (« @lautuser (« @InNo (« Richtig war es trotzdem, auch wenn er es am Ende mit dem Tod bezahlen mußte »):

    Na, wenn der Schmink-Heini superduper konsequent ist, dann wird er das wohl auch müssen (mit dem Tod bezahlen). »):
    Und was willst du mir damit sagen? Hättest du damals auch geschrien "Geschieht ihm recht, was pocht so ein N****r auf Rechte, die ihm gar nicht zustehen"? »):

    Ne, das natürlich nicht. Ich vergleiche ja auch King nicht mit dem Clown, den Vergleich hat jemand anderes gezogen.

    Aber wenn der Schminkie so ein krasser Hungerstreiker für die Rechte der Veganer ist, dann muss er das auch durcziehen, oder? Wie könnte er jetzt in nen Burger beißen?

  • Vor 11 Jahren

    @guelei1 («
    hab NIE gesagt, dass ich essensvorschriften machen will!!
    fakt ist nun mal, ein gefängnisinsasse hat nun mal ein (mehr oder minder schweres) verbrechen begangen und hat ergo mit den konsequenzen zu rechnen. und zu denen gehört nun mal, dass er NICHT in einem 5 sterne club auf den malediven ist! »):

    das angebot von mehr als einem gericht ist also mit einem 5 sterne club auf den malediven gleichzusetzten? die deutschen gefangen leben also in einem übermaß an luxus oder wie?

  • Vor 11 Jahren

    @videodrone («
    erklär mir doch bitte welche funktion das gefängnis hat und mit welchen mittel das erreicht wird! »):

    Gefängnis dient zur Bestrafung von Menschen die das Gesetz übertreten.

    Klar dient es auch der Resozialisierung, aber dafür muss niemandem der Arsch gepudert werden aka Veganer-Heinis ihr Soja-Süppchen gekocht werden.

    Weil DANN will ich auch meine religiöse Kiff-Meditation durchführen dürfen und zwar 5 mal am Tag. Ey und wenn das nicht geht, dann mach ich Hungerstreik, ist doch voll unmenschlich.

  • Vor 11 Jahren

    @videodrone («
    das angebot von mehr als einem gericht ist also mit einem 5 sterne club auf den malediven gleichzusetzten? die deutschen gefangen leben also in einem übermaß an luxus oder wie? »):

    Ein Gericht reicht. Wenn einem da das Schweinefleisch, Rinderfleisch, Beilage oder das Creme-Törtchen zum Nachtisch nicht passt, dann hat dieser jenige eben PECH gehabt.

  • Vor 11 Jahren

    wie man von einem angemalten,unbekannten klampfer der fleisch nicht mag zur sklaverei kommt ist schon krass.er hat n paar rechnungen nich bezahlt und wird deshalb nich ewig sitzen.. wegen 5-7 schinkenstückchen in seinem fraß son aufriss hier im forum zu machen ist ja mal echt übertrieben.
    Menschenrechte ja,keine frage!aber ich find lautuser hat im großen und ganzen schon recht,auch wenn einiges etwas harsch rüberkommt.
    ich toleriere "pflanzenfresser" genauso wie ich erwarte toleriert zu werden.. aber scheisse man,es ist knast!

  • Vor 11 Jahren

    @videodrone (« @wayfarer («

    Ja ethische und moralische gründe sind reine metaphysik oder kannst du Gleichheit messen?

    Gibt es irgendwo im Universum auch nur ein Atom Gerechtigkeit?

    Am Anfang ist alles nur eine Definitionsfrage am Ende deine Entscheidung.
    Vielleicht hat er Recht vielleicht aber auch nicht.
    Deswegen ist seine Definition, da keine gegenteilige Beweise vorhanden sind nicht Wahrer oder Falscher als irgendeine andere.
    Ich ziehe keinen Trennstrich, bloß die absolute Wahrheit existiert nicht, also auch kein Grund von moralischer Überlegenheit zu sprechen. »):

    ich wollte nur darauf hinaus dass ethische und moralische grundsätze ich völlig aus der luft gegriffen sind. etwas nicht zu kaufen weil es z.b. sweatshops hergestellt wird hat ja auch einen physischen grund, die folge daraus eine bestimmte marke zu boykottieren ist auch "metaphysisch", aber eben durchaus begründet. einfach an einen lila schimpansen im all glauben dagegen nicht. do I get my point across? »):

    Jop,komplett.
    Nur diese ich bin besser Attidüte von Anonymus ging mir aufn Zeiger.
    Das darf nur ich. :p

    Davon ab, wie bereits gesagt.
    Der Zweck eines Gefängnisses ist nicht Strafe!
    In diesen Fall ist es mit den Essen eine, sogar eine unnötige. Weil es rein gar nichts mit den Verbrechen zu tun hat, noch strafbar ist.

  • Vor 11 Jahren

    @wayfarer («
    Davon ab, wie bereits gesagt.
    Der Zweck eines Gefängnisses ist nicht Strafe!
    In diesen Fall ist es mit den Essen eine, sogar eine unnötige. Weil es rein gar nichts mit den Verbrechen zu tun hat, noch strafbar ist. »):

    Nun, ich denke schon, dass der Zweck schon auch Strafe ist.

    Und das Essen sollte die Insassen ernähren. Das möglichst zuverlässig und günstig, bitte. Spielt überhaupt keine Rolle wie gut oder schlecht das schmeckt.

    Hat jemand schonmal einen Ex-Knasti getroffen der meinte "Boah, das Essen im Knast war so lecker!". Is eben nicht, Ende.

  • Vor 11 Jahren

    @Wolfgang Wurm (« wie man von einem angemalten,unbekannten klampfer der fleisch nicht mag zur sklaverei kommt ist schon krass.er hat n paar rechnungen nich bezahlt und wird deshalb nich ewig sitzen.. wegen 5-7 schinkenstückchen in seinem fraß son aufriss hier im forum zu machen ist ja mal echt übertrieben. »):
    Erst lesen, dann klugscheißen!

    Es geht nicht darum, daß er Fleisch nicht mag, sondern darum, daß er aus moralischen Gründen nicht für den Tod anderer Lebewesen verantwortlich sein will, was auf jeden Fall eine begrüßenswerte Einstellung ist, oder?

    Das mit der Sklaverei wurde mit Absicht als krass übertriebenes Beispiel gebracht, um einigen, die das bestehende Recht als das einzig Wahre und Unanfechtbare sehen, mal die Augen zu öffnen

  • Vor 11 Jahren

    @lautuser («
    Ein Gericht reicht. Wenn einem da das Schweinefleisch, Rinderfleisch, Beilage oder das Creme-Törtchen zum Nachtisch nicht passt, dann hat dieser jenige eben PECH gehabt. »):

    jo so wie einer mit laktose intoleranz pech hat oder leute mit allergien etc..
    @guelei1 («
    da muss ich dir mal voll und ganz zustimmen ;)
    natürlich sollte auch je nach schwere der straftat differenziert werden. d.h. ein kinderschänder z.b. bekommt nicht mal einen eintopf - der soll seine eigene scheisse fressen!!!! »):

    gut diskussion für mich beendet, was soll man schon zu so einer gülle sagen.

  • Vor 11 Jahren

    na du musst es ja wissen..
    vielleicht solltest du in geschriebens nicht mehr reininterpretieren als tatsächlich geschrieben wurde

  • Vor 11 Jahren

    meiner meinung nach hat ein heuler der fleisch,ob aus begrüssenswerten umständen oder nicht,kein recht auf sonderwünsche im knast.wenns ihm nich passt popelt er die stückchen raus oder sonst was.
    und sklaverei mit sowas zu vergleichen,ob übertrieben oder nicht gemeint spielt keine rolle,ist fehl am platz.. vielleicht solltest du dein hirn mal einschalten.Sklaverei und fleisch ablehnen sind 2 verschiedene welten ..allein die übertreibung lässt auf keinen großen geist schliessen (dabei mochte ich bis dato deine beiträge)

  • Vor 11 Jahren

    @videodrone («
    jo so wie einer mit laktose intoleranz pech hat oder leute mit allergien etc.. »):

    ne, das ist dann ja medizinisch zu begründen. Wenn schon Aufwand, dann eher für solche Insassen.

    Kein Mensch muss auf Fleisch verzichten. Und bei dem Moral-Argument lach ich mich noch kaputt. Ich finde auch dass zuviele Tiere getötet werden. Das liegt aber eher daran, dass es viel zu viele Menschen auf der Welt gibt und Fleisch viel zu günstig ist. Billigfleisch aus Massenhaltung ess ich eh nicht.

    Wenn doch einer deswegen rummosert hat DER Pech, nicht der Allergiker.

  • Vor 11 Jahren

    @Wolfgang Wurm (« na du musst es ja wissen..
    vielleicht solltest du in geschriebens nicht mehr reininterpretieren als tatsächlich geschrieben wurde »):

    Für den Satz könnte ich Dich knutschen! Das ist nen ganz beliebter Ansatz bei einigen User, schön noch 3 eigene Interpretationen als Vorwurf bringen.

  • Vor 11 Jahren

    @videodrone («
    jo so wie einer mit laktose intoleranz pech hat oder leute mit allergien etc.. »):

    gesundheitsgefahr --> andere liga!

  • Vor 11 Jahren

    @lautuser («
    Ich finde auch dass zuviele Tiere getötet werden. Das liegt aber eher daran, dass es viel zu viele Menschen auf der Welt gibt und Fleisch viel zu günstig ist. Billigfleisch aus Massenhaltung ess ich eh nicht. »):

    ganz großes /sign
    das ist sowas von meiner meinung entsprechend und konsequent mitgedacht...und außerdem halte ich es genauso..aber gut...das hat mit dem fred nun echt nix mehr zu tun :)

  • Vor 11 Jahren

    @Wolfgang Wurm (« (dabei mochte ich bis dato deine beiträge) »):
    Na wenigstens das schmeichelt mir :o

    Nochmal: Es war kein Vergleich! Nur ein Hinweis darauf, daß nicht alles, was im Gesetz steht, auch vollkommen richtig sein muß, weil Nachtwind damit argumentiert hat. Da kann ich doch mal zeigen, wohin diese Argumentation in Vergangenheit geführt hat. Und Übertreibung ist btw ein anerkanntes Stilmittel, zumindest wenn man es sofort als solches ausgibt. Und großer Geist bin tatsächlich nicht, das siehst du richtig. Heißt aber nicht, daß ich nicht hinter meiner Meinung stehen kann...

    Und daß lautuser sich über so etwas wie Moral kaputtlacht... Na ja, bei ihm wundert mich nix mehr

  • Vor 11 Jahren

    Oh Gott ist das pervers hier. Preis für den beeindurckensten Mangel an Differenzierungsfähigkeit und Toleranz geht diesmal an lautuser, der für den größten Haufen reaktionärer Grütze an gueli1. Geht Bildzeitung lesen, ich geh kotzen.

  • Vor 11 Jahren

    Mh, das war wohl anonym ... Naja, @ lautuser: Dann ist das soweit ja ok, ich bin jedenfalls keiner der jemandem zwanghaft seine Prinzipien aufzudrücken versucht! Jedoch finde ich es einfach zum Kotzen wenn jemand von vorneherein so eine Anti-Haltung dem gegenüber einnimmt! Ich meine, das mache ich ja auch nicht den "fiesen Fleischfressern" ;) gegenüber. Mein soziales Umfeld besteht im Grunde nur aus "Fleischfressern", denen kreide ich das nicht an - sofern die das auch nicht tun! Essensgewohnheiten sollte jeder für sich selbst entscheiden können.

  • Vor 11 Jahren

    vergleich hin oder her.. wenn ich jemanden rufe um ein wespennest auf meinem balkon auszuräuchern betreibe ich keinen holocaust.. übertreibungen schön und gut,aber man kann es auch zu weit treiben.
    mir liegt es fern hier irgendwen anzugreifen oder sonstiges.. aber mir ist aufgefallen das leute,die darauf beharren ihre meinung verstanden zu wissen oft genau diejenigen sind,die probs mit anderweitig lautenden meinungen haben.
    an meiner meinung gegenüber menschenrechten halte ich fest,aber wenn ein aufenthalt im knast zu einem wünsch dir was ausartet,muss ich mir zwangsläufig die frage stellen,warum bauen wir nich alle scheisse und wandern in den bau?!ein leben wie man es sich wünscht und das ohne ausgaben.. das geht so nicht.
    mir is jetz auch egal ob ich mich hier bei einigen als diskussionspartner disqualifiziere (zum menschenrecht in unseren landen gilt auch die meinungsfreiheit!).
    und eben genau diese ist meine meinung.. und dieses lautuser (und einige andere) gebashe disqualifiziert hier wohl einige andere.. vor allem jene die ständig "so ein schwachsinn" schreien

  • Vor 11 Jahren

    Na ja, "So ein Schwachsinn" schreie ich ja nicht. Ich habe zumindest immer versucht, meine Meinung zu begründen. Und bzgl. "Wünsch dir was" wiederhole ich mich gern: Es besteht immer noch ein Riesen-Unterschied zwischen materliellen Wünschen (die im Knast selbstverständlich unangebracht sind) und moralischen Vorstellungen, an denen es einfach nichts auszusetzen gibt. Außerdem haben die Pauschalisierungen bei den angeblichen "Aggro-Veganern" angefangen, was der Ausgangspunkt der ganzen Diskussion war