"Hate is just a four letter word." Hass. Ein großes Wort. Eine starke Emotion. Hass geht über bloße Abneigung weit hinaus und zeigt selbst der puren Antipathie nurmehr schemenhaft die Rücklichter. Auch im Musik-Business ziehen bestimmte Figuren den Hass magisch an. Sie polarisieren aus den unterschiedlichsten …

Zurück zur News
  • Vor 7 Jahren

    Jonchino
    alter, hör halt kein Radio, dann überhörst Du Dir solche Traum-Songs wie den von Adele auch nicht. Format-Radio geht gar nicht, Heavy-Rotation saugt Schwänze in der Hölle!
    JaDaVin
    Danke, Allah, schöne Tüten! Aber nix Samenstau, sowas kennt argi nicht. :)
    Jenzo
    Wo sind Nirvana denn unbeliebt? Wäre mir neu. Wer Nirvana hatet ist einfach zu kühl für die Schule und nen Furz.

  • Vor 7 Jahren

    @Jonchino (« So ziemlich alles was im Radio läuft ist bei mir verhasst. Ganz an der Spitze ist Adele! Einer ihrer Songs (Someone Like You) wurde vom Radio bis zum geht nicht mehr gespielt und ich musste das Gejaule auf der Arbeit 3-4 am Tag ertragen. Dann natürlich noch dieses "I Follow You" Gedöns von wem auch immer... Grauenvoll! »):

    aye. Dieses Lied ist schrecklich. Adele hat sonst eine Bombenstimme, das muss ich ihr zugestehen. Aber dieser Song ist einfach viel zu schnell viel zu ausgenudelt.
    @Argi
    Radio auf der Arbeit. Da muss Formatradio und besser als nix. Glaub mir, wenn ich könnte würd ich den ganzen Tag Meshuggah auflegen. Aber damit würde ich meine Mitarbeiter allesamt in den Wahnsinn treiben.

  • Vor 7 Jahren

    30 seconds to mars gehören jetzt wirklich nicht in diese Liste. Wegen Selbstverliebtheit von Jared Leto? Welcher einigermassen prominente Artist ist schon kein Narzist?

  • Vor 7 Jahren

    Mann war ich enttäuscht als ich sah wie weit hinten der Wendler platziert ist. Aber zum Glück habt ihr eine würdige Nummer 1 gefunden. Anis F. ist einfach die größte Witzfigur des deutschen Musikbusiness.
    Aber was machen Leute wie Pink oder Katy Perry in der Liste? Klar, die haben die Popmusik jetzt nicht neu erfunden, aber den Großteil ihrer Songs kann man gut hören ohne Ohrenkrebs zu bekommen. Und auch Linkin Park finde ich (wohl als einziger) erst richtig authentisch und gut seit sie aufgehört haben diesen aufgesetzten Nu Metal Quatsch zu fabrizieren. Ich liebe Metal und genau deshalb musste ich sie bis vor zwei Jahren hassen. Seit sie Electro-Zeugs machen gehen sie in Ordnung.
    Ansonsten vermisse ich Lykke Li in der Liste. "I follow Rivers" ist mein persönlicher Hass-Song des Jahres. Und die Chili Peppers sind auch nicht mehr das was sie mal waren.
    Nächstes Mal aber bitte die krassen Beleidigungen lassen. Musik ist immer Geschmackssache und man muss nicht jeden lustigen Diss veröffentlichen. Außer er geht gegen Anis oder Paul Würdig. Der Wendler ist außer Konkurrenz.