Des Deutschen liebste Zuckerschnute soll als neues Werbegesicht das angeschlagene Opel-Image retten.

Rüsselsheim (anu) - "Jeder Popel fährt nen Opel" - Was die Prinzen einst so treffend auf den Punkt brachten, findet nun in der neuen Werbekampagne des Autoherstellers seine Fortsetzung: Eurovision-Siegerin Lena gibt für Opel den deutschen Jedermann. Willkommen in der Opel-Gang!

Konzern heiß auf "Jugendlichkeit und Frische"

Die Jugendlichkeit und Frische des Shooting Stars passe perfekt zu Opel, heißt es unisono aus den Reihen der Autofirma. Zwar fügt es sich nicht ganz so geschmeidig in die Imagepolitur von Opel ein, dass die Grand-Prix-Siegerin ihre Führerscheinprüfung erst im zweiten Anlauf bestanden hat.

Doch Opel und Lena verbindet vielleicht mehr, als man vermuten würde: Beide findet man ja ganz nett und irgendwie sympathisch, aber so richtig ins Schwärmen verfällt man dann doch nie.

Bodenständiger Durchschnitt made in Germany

Und ähnlich wie Lenas Akzent-Mischmasch Idolen à la Kate Nash nacheifert, versucht auch Opel, Anschluss an hippere Vorbilder zu finden. Die Wahl lag also relativ nah: Wie des Deutschen liebste Hupe auf vier Rädern verkörpert des Deutschen liebster Pop-Export-Schlager bodenständigen Durchschnitt.

Warum sollte der Raab-Zögling, nachdem er schon unseren Ruf beim Eurovision Song Contest aus der Kloschüssel gefischt hat, selbiges nicht auch mit der Marke Opel zustande bringen?

Die Toten Hosen für Fielmann?

Lenas Visage nun also für Opel, Alice Cooper neulich für Saturn - was kommt als nächstes? Macht Bushido bald Werbung für Seitenbacher Müsli? Oder preisen Die Toten Hosen die neuen Modelle von Fielmann? Sieht man Tocotronic demnächst im C&A-Hemd? Unsere Wunschkombination: Rammstein röhren für MAN!

Fotos

Lena Meyer-Landrut

Lena Meyer-Landrut,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Lena Meyer-Landrut,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Lena Meyer-Landrut,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Lena Meyer-Landrut,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Lena Meyer-Landrut,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Lena Meyer-Landrut,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Lena Meyer-Landrut,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Lena Meyer-Landrut,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Lena Meyer-Landrut,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Lena Meyer-Landrut,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Lena Meyer-Landrut,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Lena Meyer-Landrut,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Lena Meyer-Landrut,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Lena Meyer-Landrut,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Lena Meyer-Landrut,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Lena Meyer-Landrut,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Lena Meyer-Landrut,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Lena Meyer-Landrut,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Lena Meyer-Landrut,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Lena Meyer-Landrut,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Lena Meyer-Landrut,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Lena Meyer-Landrut,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Lena Meyer-Landrut,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Lena Meyer-Landrut,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Lena Meyer-Landrut,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Lena Meyer-Landrut,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Lena Meyer-Landrut,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Lena Meyer-Landrut,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Lena Meyer-Landrut,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Lena Meyer-Landrut,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Lena Meyer-Landrut,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig)

Weiterlesen

laut.de-Porträt Lena Meyer-Landrut

Am 29. Mai 2010 steht die 18-jährige Lena beim 55. Eurovision Song Contest in Oslo auf der Bühne - vor einem Millionenpublikum. Ihrem Status als Favoritin …

37 Kommentare

  • Vor 10 Jahren

    @Sancho (« @Der Horror (« @Sancho (« Die Vorband fand ich ultrakacke. Das Konzert war mega weil es eigentlich seit 10 Jahren überfällig war. Ich stand auch in der ersten Reihe und direkt beim Wes. Einfach nur geil. Die Tracklist lies eigentlich keine Wünsche offen. »):

    Echt? Die waren doch geil. Ich stand anfangs auch ziemlich nah an der Bühne, aber als es losging gtwurden wir nach hinten gedrängt( scheiße!).
    Was die Tracklist angeht: Ein paar Lieder von The unquestionable Truth wären geil gewesen, wobei ich mit dieser Meinung wohl ziemlich allein stehe. »):

    Sagen wir mal so. Diese Emo-Punk-Attitüde hätten sie sich sparen können. Von der Musik her waren sie ok. Ach doch ein paar Lieder von TheTruth wären nicht verkehrt gewesen. Aber ich fands witzig, das Wes anscheinend nichts von Results May Vary spielen wollte^^. Hey vielleicht haste mich ja gesehen. Ich war der Typ mit dem Antichrist T-Shirt. »):

    Ne ich glaube nicht, dass ich dich gesehen habe.
    Du mich dann wohl auch nicht.
    Was die Attitüde der Vorband angeht, so ist die mir ziemlich egal. Mein "geil" bezog sich auf die Musik. Dass mit den Mittelfingern war ein wenig lächerlich.
    Und auf Results May Vary kann ich verzichten
    (viel zu viele ruhige Lieder, nur build a bridge, phenomenon, eat you alive und gimme the mic sind geil), aber die haben doch behind blue eyes gespielt.

  • Vor 10 Jahren

    @Der Horror (« @Sancho (« @Der Horror (« @Sancho (« Die Vorband fand ich ultrakacke. Das Konzert war mega weil es eigentlich seit 10 Jahren überfällig war. Ich stand auch in der ersten Reihe und direkt beim Wes. Einfach nur geil. Die Tracklist lies eigentlich keine Wünsche offen. »):

    Echt? Die waren doch geil. Ich stand anfangs auch ziemlich nah an der Bühne, aber als es losging gtwurden wir nach hinten gedrängt( scheiße!).
    Was die Tracklist angeht: Ein paar Lieder von The unquestionable Truth wären geil gewesen, wobei ich mit dieser Meinung wohl ziemlich allein stehe. »):

    Sagen wir mal so. Diese Emo-Punk-Attitüde hätten sie sich sparen können. Von der Musik her waren sie ok. Ach doch ein paar Lieder von TheTruth wären nicht verkehrt gewesen. Aber ich fands witzig, das Wes anscheinend nichts von Results May Vary spielen wollte^^. Hey vielleicht haste mich ja gesehen. Ich war der Typ mit dem Antichrist T-Shirt. »):

    Ne ich glaube nicht, dass ich dich gesehen habe.
    Du mich dann wohl auch nicht.
    Was die Attitüde der Vorband angeht, so ist die mir ziemlich egal. Mein "geil" bezog sich auf die Musik. Dass mit den Mittelfingern war ein wenig lächerlich.
    Und auf Results May Vary kann ich verzichten
    (viel zu viele ruhige Lieder, nur build a bridge, phenomenon, eat you alive und gimme the mic sind geil), aber die haben doch behind blue eyes gespielt. »):

    Ja aber da kam die Musik vom Band :D

  • Vor 10 Jahren

    @Sancho (« @Der Horror (« @Sancho (« @Der Horror (« @Sancho (« Die Vorband fand ich ultrakacke. Das Konzert war mega weil es eigentlich seit 10 Jahren überfällig war. Ich stand auch in der ersten Reihe und direkt beim Wes. Einfach nur geil. Die Tracklist lies eigentlich keine Wünsche offen. »):

    Echt? Die waren doch geil. Ich stand anfangs auch ziemlich nah an der Bühne, aber als es losging gtwurden wir nach hinten gedrängt( scheiße!).
    Was die Tracklist angeht: Ein paar Lieder von The unquestionable Truth wären geil gewesen, wobei ich mit dieser Meinung wohl ziemlich allein stehe. »):

    Sagen wir mal so. Diese Emo-Punk-Attitüde hätten sie sich sparen können. Von der Musik her waren sie ok. Ach doch ein paar Lieder von TheTruth wären nicht verkehrt gewesen. Aber ich fands witzig, das Wes anscheinend nichts von Results May Vary spielen wollte^^. Hey vielleicht haste mich ja gesehen. Ich war der Typ mit dem Antichrist T-Shirt. »):

    Ne ich glaube nicht, dass ich dich gesehen habe.
    Du mich dann wohl auch nicht.
    Was die Attitüde der Vorband angeht, so ist die mir ziemlich egal. Mein "geil" bezog sich auf die Musik. Dass mit den Mittelfingern war ein wenig lächerlich.
    Und auf Results May Vary kann ich verzichten
    (viel zu viele ruhige Lieder, nur build a bridge, phenomenon, eat you alive und gimme the mic sind geil), aber die haben doch behind blue eyes gespielt. »):

    Ja aber da kam die Musik vom Band :D »):

    Echt? Oh man.