Wie weit verbreitet rechtes Gedankengut noch oder bereits wieder ist, bringt immer wieder die Kampagne Laut Gegen Nazis ans Licht. Ganz offen handelt etwa Amazon neben eindeutig der rechtsextremen Szene zuzuordnender Kleidung und Literatur auch Tonträger von Nazi-Bands.

So lassen sich über den Onlinehändler …

Zurück zur News
  • Vor 10 Jahren

    Wieso darf man die Regierung nicht als rechts bezeichnen? - Weil die Liberalen an der Macht sind? Die müssten sich doch für liberale Meinungsäußerung einsetzen.
    Abgesehen davon sind rechte Gewalttaten zu vernachlässigen, viel kritischer sollten die restlichen rechten Straftaten betrachtet werden deren zahl ein vierfaches ist. Zudem ist ein Versandhandel nicht das Problem, von dort bekommen nicht die meisten rechtsextremistische Musik. Diese wird eher unter der Theke verkauft oder gar im Internet angeboten und das kostenlos, denn Musik ist eine der hauptsächlichen Rekrutierungsmedien der Rechtsextremen. Einen Aufreger darüber ist also nichts weiter als ein Tropfen auf den heißen Stein.

  • Vor 10 Jahren

    Ach und noch ein Beitrag zum Thema Neo-Nazis und intelligenz.........

    http://www.youtube.com/watch?v=VMMtU4qj4j4…

  • Vor 10 Jahren

    @Avegonex (« Ich hätte niemals gedacht, dass ich das schreiben werde, aber irgendwie muss ich Don Altobello zustimmen. Wenn Amazon Nazi-Mucke rausnehmen soll, muss es konsequenterweise auch die homophoben Reggae-Alben rausnehmen. Auch wenn mir von Nosliv keine Battyboy-Tunes bekannt sind, scheint er mir mit seinem Dancehall Hintergrund, irgendwie ungeeignet um sich für ein Musikverbot einzusetzen.
    Naja ...
    Jah bless
    Rastafari »):

    Bist du irgendwie geistig zurückgeblieben?
    1. Von welchen angeblich bei Amazon angebotenen Alben sprichst du genau?
    2. Wo soll Nosliw so was gefordert haben?
    Aha, ich seh schon das du hier neu und damit wahrscheinlich nur so ein beschissener Troll bist.

  • Vor 10 Jahren

    man kann die regierung sehr wohl als rechts bezeichnen, falls du mich meinst, mindbreaker. ich meinte nur, dass mollies auf bullen schmeissen nicht durch den hinweis auf die rechte regierung gerechtfertigt ist.

  • Vor 10 Jahren

    Wenn Nazi-Musik auf Amazon verbieten (Nachdem das Nazi-Definitionsamt jede Neuerscheinung geprüft und evtl. als "Nazi-Musik" gekennzeichnet hat), dann bitte auch Slime, militante Veganer, Atari Teenage Riot, White Metal, Black Metal, Silbermond und überhaupt alles extreme verbieten!

    Ich bin für ein nationales Verbotsamt, welches nach nationalen Gesinnungsvorgaben (Leitkultur) kulturelle Werte, wenn es sein muss eben ganze Internet, Fernseh- oder Radioplattformen klassifiziert, zensiert und bei Bedarf zum Wohle der Gesellschaft verbietet.

    P.S.
    Das war ironisch gemeint.

  • Vor 10 Jahren

    @Ragism (« Wer verbietet und ausschließt, bedient sich genau der Mittel, welche die Nazis am meisten verinnerlicht haben. Solche Aktionen wie "Laut gegen Nazis" sind in erster Linie dafür geeignet, sich in der Öffentlichkeit vom Faschismus zu distanzieren. Besonders intelligente Leute machen da in der Regel nicht mit, höchstens ein paar Schwiegermama-Lieblinge, die Recht ja ach so doof finden.

    Ebenso wenig verstehe ich die Linken-Schelte, welche wohl auf die massive Propaganda aus dem Hause Springer und Konsorten zurückzuführen ist. Was "Linke" möchten, ist in aller Regel ein friedliches, soziales, tolerantes, weltoffenes und gerechtes Zusammenleben. Da wir momentan eine eher rechte Regierung und eine eher intolerante Bevölkerung haben, werden dort aber eher Gewalt, Chaos und Zerstörung hineinprojiziert. Das sieht man schon an der Polizeiarbeit.
    Nach offizieller Definition reicht es nicht aus, wenn mit Hakenkreuzen geschmückte Skins einen Ausländer zusammenschlagen, um von einer Tat mit rechtem Hintergrund auszugehen. Brennt allerdings eine Mülltonne oder wurde ein Schaufenster beschmiert, so ist es direkt eine "linke Straftat". Dazu kommt, daß selten zwischen brutaler rechter und eher auf geringer Sachbeschädigung ausgeleger linker Gewalt differenziert wird. Für den Durchschnittsdeutschen ist es schlimmer, wenn Eigentum beschädigt wird als daß irgend so ein Ausländer von Nazis ins Krankenhaus geprügelt wird. »):

    Die Linken wollen ein friedliches zusammenleben? Ja kann ja sein aber in der Realität sieht das anders aus. Ich mein Kommunismus klingt ja in der Theorie auch sehr verlockend. Und Nazis die einen Ausländer zusammenschlagen, das ist für mich immer ein rechtsextremes Verbrechen. Ich weiß ja nciht in welcher Welt du lebst aber fällt da heisser Schnee nach oben?

  • Vor 10 Jahren

    sowas kann einfach nicht sein. amazon sollte doch als größter versandhändler der welt ein klein wenig moral haben.

    ich habe in dem laden sicher schon mehrere tausend euro gelassen, werde diesen aber ab sofort boykottieren. wobei das bei so einem großen konzern wohl eh egal ist.

    könnte man da keine petition oder sowas in der art starten?

  • Vor 10 Jahren

    @bizarro

    Verzeihung, das war wohl ein Mißverständnis meinerseits. Dieser Aussage stimme ich vollkommen zu.

  • Vor 10 Jahren

    @der stiere (« super, laut.de!
    jetzt weiß endlich auch jeder depp, wo man die schulhof-cd kaufen kann! weiter so! und wo bekommt man so "richtig krassen scheiß"? her mit den tipps! »):

    du dummes arschloch

  • Vor 10 Jahren

    1) Gibt es keine gute oder schlechte Gewalt. Dem Opfer kann es egal sein ob es von einem Nazi , Autonomen Linken oder "unpolitischen" Mafia-Typen etc erschlagen wurde. Wer also nur einseitig gegen Nazis (oder was immer dafür gehalten wird)polemisiert, der kann mir nicht weismachen das er gegen Gewalt und für pure Lebensfreude an sich ist!
    2) Die ach wie großen Kämpen die hier gegen Thor Steinar labern, bemerken garnicht wie sie von den Nazis am Gängelband durch die Manege gezogen werden oder werden könnten , wenn alles "out" ist was Nazis anziehen, benutzen , essen usw - ich trage zwar kein Steinar aber was wenn die Marken die ich im Schrank habe auf einmal auch von Nazis "entdeckt" würden? Schmeis ich alles weg und laufe demnächst nackt? Ich lasse mir doch nicht von Nazis vorschreiben was ich tragen "darf" und was nicht!
    3)Ich kenn weder Endstufe oder Noie Werte, aber die Gefahr geht imho eh nicht von ein paar extremen Dödeln - egal ob nun rechts/links - aus, sondern von der Masse die mal wieder einen Neo-Hitler oder neo-Stalin wählt - so er denn kommt. Ob man diese Masse nun mit Auto abfackeln oder anderen dummen Aktionen gewinnt , darf bezweifelt werden...

  • Vor 10 Jahren

    @Sancho (« Ich versteh auch nciht warum ihr alle denkt dass sobald rechte Musik zu haben ist die Jugend auch direkt anfällig für rechtes Gedankengut wird. Ich wette die meisten von euch sind gegen Indizierung von Filmen und Spielen weil sie denken die Jugend kann schon selber einschätzen was schlimm ist und was nicht. Und im politischen Sektor sind sie eurer Meinung nach Dumm wie Stroh? Und slebst wenn sich jemand mal auf die Seite veriirt bin ich auch der Meinung dass die Bildungsfaust am besten hilft. »):

    Wenn die Menschheit nur durch Verbote irgendwelcher Gruppen und /oder deren Meinungsäußerung zu retten sei, dann wäre es die Welt nicht wert gerettet zu werden!
    Ich möchte jedenfalls nicht in einem Tigerkäfig leben, auch wenn gewisse Gutmenschen die Tiger - oder was sie dafür halten - angekettet haben...
    Wenn diese Welt schon soweit rechts/links oder sonstwie radikal ist, das man in ihr nur leben können soll wenn jeder Furz irgendwelches radikalen Pöbel gleich verboten werden muss, dann ist eh alles zu spät. Man kann zwar CD indizieren, Bücher verbrennen aber nicht die Gedanken darin !
    Gedanken kann man nur durch Überzeugen ändern, ein verbieten heißt ja nichts anderes als unter den Teppich kehren, verdrängen.
    Irgendwann bricht das verbotene und verdrängte wieder hervor, oft noch stärker!

  • Vor 10 Jahren

    @nebel (« @Sancho (« Ich versteh auch nciht warum ihr alle denkt dass sobald rechte Musik zu haben ist die Jugend auch direkt anfällig für rechtes Gedankengut wird. Ich wette die meisten von euch sind gegen Indizierung von Filmen und Spielen weil sie denken die Jugend kann schon selber einschätzen was schlimm ist und was nicht. Und im politischen Sektor sind sie eurer Meinung nach Dumm wie Stroh? Und slebst wenn sich jemand mal auf die Seite veriirt bin ich auch der Meinung dass die Bildungsfaust am besten hilft. »):

    Wenn die Menschheit nur durch Verbote irgendwelcher Gruppen und /oder deren Meinungsäußerung zu retten sei, dann wäre es die Welt nicht wert gerettet zu werden!
    Ich möchte jedenfalls nicht in einem Tigerkäfig leben, auch wenn gewisse Gutmenschen die Tiger - oder was sie dafür halten - angekettet haben...
    Wenn diese Welt schon soweit rechts/links oder sonstwie radikal ist, das man in ihr nur leben können soll wenn jeder Furz irgendwelches radikalen Pöbel gleich verboten werden muss, dann ist eh alles zu spät. Man kann zwar CD indizieren, Bücher verbrennen aber nicht die Gedanken darin !
    Gedanken kann man nur durch Überzeugen ändern, ein verbieten heißt ja nichts anderes als unter den Teppich kehren, verdrängen.
    Irgendwann bricht das verbotene und verdrängte wieder hervor, oft noch stärker! »):

    Das hab ich doch gemeint. Oder wie darf ich deinen Post an mich verstehen?

  • Vor 10 Jahren

    ich kann sancho da eecht nur zustimmen..
    Besonders bei den aussagen von der 12 Jährigen möchtegern zecke prodigger..
    meine fresse lasst Amazon die CDs doch anbieten und wenn sollte amazon auch die linke mucke verbieten. Die Punks sind kein stück besser.

  • Vor 10 Jahren

    Liebes Amazon-Team,

    es ist 1. Mai, die ewig gestrigen gehen heute wieder auf die Straße. Linke, Antifa, etc. tun sich zusammen, um dagegen zu demonstrieren. Und wie es der Zufall will wird auf laut.de ein Artikel publiziert, in dem beklagt wird, dass mein favorite Online-Shop Nazimarken, Naziliteratur und sogar Musik von Nazi-Bands im Sortiment hat.
    Ganz ehrlich: WIe kann das sein, dass in unserer angeblich aufgeklärten Gesellschaft sogar beim weltweit größten Online-Händler, der als solcher auch eine große gesellschaftliche und moralische Verantwortung trägt, absolut veraltetes, menschenunwürdiges und menschenrechtsverletzendes Gedankengut zu Gunsten von Profit eine Plattform findet? Oder sollte ich statt "sogar beim weltweit größten Online-Händler" viel mehr sagen, "besonders beim größten...."?
    Natürlich kann man verstehen, dass sie ein von kommerziellen geleitetes, kapitalistisches Unternehmen sind und sich sämtliches Handeln ihrerseits um Gewinnmaximierung und Besserung der Unternehmenssituation dreht, doch dies enthebt sie nicht von ihrer gesellschaftlichen Pflicht, zu welcher einfach gehört, entschieden gegen eine Ideologie vorzugehen, die sich in der Vergangenheit als absolut fehlgeleitet und wie kaum eine andere menschenfeindlich herausstellte. Ihren Teil könnten sie dazu beitragen, indem sie die entsprechenden Produkte aus ihrem Sortiment nehmen. Ganz ehrlich, arm werden würden sie davon wohl nicht, oder?
    Mit freundlichen Grüßen,
    XY

  • Vor 10 Jahren

    @Sancho (« @nebel (« @Sancho (« Ich versteh auch nciht warum ihr alle denkt dass sobald rechte Musik zu haben ist die Jugend auch direkt anfällig für rechtes Gedankengut wird. Ich wette die meisten von euch sind gegen Indizierung von Filmen und Spielen weil sie denken die Jugend kann schon selber einschätzen was schlimm ist und was nicht. Und im politischen Sektor sind sie eurer Meinung nach Dumm wie Stroh? Und slebst wenn sich jemand mal auf die Seite veriirt bin ich auch der Meinung dass die Bildungsfaust am besten hilft. »):

    Wenn die Menschheit nur durch Verbote irgendwelcher Gruppen und /oder deren Meinungsäußerung zu retten sei, dann wäre es die Welt nicht wert gerettet zu werden!
    Ich möchte jedenfalls nicht in einem Tigerkäfig leben, auch wenn gewisse Gutmenschen die Tiger - oder was sie dafür halten - angekettet haben...
    Wenn diese Welt schon soweit rechts/links oder sonstwie radikal ist, das man in ihr nur leben können soll wenn jeder Furz irgendwelches radikalen Pöbel gleich verboten werden muss, dann ist eh alles zu spät. Man kann zwar CD indizieren, Bücher verbrennen aber nicht die Gedanken darin !
    Gedanken kann man nur durch Überzeugen ändern, ein verbieten heißt ja nichts anderes als unter den Teppich kehren, verdrängen.
    Irgendwann bricht das verbotene und verdrängte wieder hervor, oft noch stärker! »):

    Das hab ich doch gemeint. Oder wie darf ich deinen Post an mich verstehen? »):

    versteh ihn so das ich DIR RECHT GAB... oder hät ichs dazuschreiben sollen...;-)

  • Vor 10 Jahren

    Naja den paar neoliberalen Typen unter euch, die sich nicht so ganz zwischen links und rechts entscheiden können, wird das nicht so gefallen...aber wer etwas an Amazon schreiben will, kann sich ja von meiner Nachricht an die etwas motivieren, inspirieren, was auch immer...lassen.

    Noch was anderes: Ich verstehe sehr, sehr gut wenn jemand nicht nur einen Groll gegen rechte, sondern auch gegen linke Aktivisten hegt. Ich habe Freunde, die schon in der Berliner Linken- und Autonomen-Szene unterwegs waren und habe mich auch mit deren Ideologie beschäftrigt, die sich für mich als fast ebenso verblendet und vor allem utopisch herausgestellt hat (nicht was deren Nazi-Hass angeht, sondern viel mehr die Vorstellungen von einer anarchistischen Welt und "wir müssen alles zterstören, damit es besser wird"-Parolen). Wie gesagt leuchtet mir das sehr ein, wenn sich mancher denken: "Naja die Linken sind im Prinzip wie die Rechten - Parolen brüllend, verfassungsfeindlich, etc. (meine Meinung dazu ist etwas differenzierter, würde aber diesen Rahmen sprengen.
    Was ich aber nicht haben kann, sind Leute, die sich nicht mit der Materie beschäftigen und dann solche Sachen ablassen wie: "Naja ist doch egal, lasst Amazon doch den Scheiß vertreiben".
    Ich habe die Erfahrung gemacht, dass sich solche Leute im seltensten Fall mit der Materie beschäftigt haben und aus lauter Bequemlichkeit nicht mal ne wirkliche Meinung zu etwas in unserer demokratischen Gesellschaft so wichtigem wie diese "Nazi-vs-Linke-Sache" haben, sondern einfach nur darauf losschimpfen und alle verteufeln, die in irgendeiner Form den Mut besitzen ihre Meinung zu einem solch komplexen Thema zu äußern. Das ist Stammtisch-Politik-Style und zeugt von einer mangelnden Fähigkeit sich eine fundierte Meinung zu bilden. Denkt mal drüber nach.

  • Vor 10 Jahren

    @zugehoert (« ich kann sancho da eecht nur zustimmen..
    Besonders bei den aussagen von der 12 Jährigen möchtegern zecke prodigger..
    meine fresse lasst Amazon die CDs doch anbieten und wenn sollte amazon auch die linke mucke verbieten. Die Punks sind kein stück besser. »):

    Stimmt genau - wer WIRKLICH uns ein Leben in Freiheit und Harmonie versprechen will der trage statt die in gewissen Kreisen ach so angesagten Sticker "Gegen Nazis" einfach welche "gegen Gewalt" ! DANN wäre es klar , da wären doch die rechten genauso eingeschlossen, aber eben auch die Gewalt gegen Frauen , Schwule , Kinder und sonstwem!
    So ist für mich diese "Antifa" nur ein Strassenkampftrupp der linke Gewalt installieren will und deshalb aus rein (ideo)logischen Gründen die rechten Schlägertrupps disst und umgekehrt.
    Rechte wie linke (unterscheiden kann man die ja in Auftritt und Mitteln eh kaum noch, wären da nicht verschiedene Sticker etc)sind weder für Freiheit und per se gegen Gewalt - beide wollen uns nur Ihre Lebensauffassungen überstülpen.
    Ich bin auch gegen rot lakierte Faschisten, und gegen dumme revoluzzende Pennäler und/oder Gutmenschen, die weils ja zuweilen so "gut ankommt" auf dem linken Auge Blind sind, weil - ich eben gegen Gewalt an sich bin!

  • Vor 10 Jahren

    Ach, das kommt immer so gut daher, wenn man rechts=links behauptet. Da kommt man sich dann so richtig schön aufgeklärt vor, weil man ja nicht der Leitkultur folgt, sondern voll den Durchblick hat. Kommt am Stammtisch gut an, vor allem weil man so ja die rechtsoffenen Kumpels nicht vergrault

    @heißeblonde, zugehoert, usw.
    Punks nicht besser als Nazis? dass bei deren Mucke auch so einiges an Stumpfsinn dabei ist, ist klar. Sie deshalb mit Menschen gleichzusetzen, die andere aufgrund deren Hautfarbe, Volkszugehörigkeit, ... tot prügeln, zeigt nur, dass man von der ganzen Materie NULL Ahnung hat

  • Vor 10 Jahren

    Ich könnte kotzen, wenn ich lesen, wie Nazis von einigen hier regelrecht verharmlost werden.
    Gleichzeitig mit Punks gleichgestellt werden.
    Ein einfaches, allüberfassendes "gegen Gewalt" gefordert wird.
    "Gegen Gewalt" ist nett, eine tolle Sache, aber doch viel zu Weitläufig.
    Mit "Gegen Nazis" distanziere ich mich klar von rechtem Gedankengut.
    Schwach ist, wenn hinter solchen Stickern nichts steht. Sie fast zur Modeerscheinung verkommen.

    Wir können es uns auch verdammt einfach machen, und die Front gleich freimachen und Ihnen alles überlassen. Sollen sie doch. Wird ja dann viel untinterresanter, wenn sie plötzlich dürfen. Jesses. :hangover:

    Wer so Sachen schreibt, hat mit rechtem Gedankengut und rechter Gewalt bisher scheinbar null Erfahurng gemacht. Und hat keine Ahnung, wie sehr sich das Problem in unserem Land bereits ausgebreitet hat.

    Wer das ganze ingnoriert, unterstützt die Scheiße gerade mit. Ein Hauptproblem Deutschlands im zweiten Weltkrieg. Zu viele Mitläufer. Zu viele denen es "egal" war.

    Auf diese Stufe mag ich mich zumindest niemals stellen.
    Nazis stinken nach Maggi!

    Was dagegen linke Gewalt bringt, hat man ja in den Jahren 1968 - 1998 bereits gesehen.

  • Vor 10 Jahren

    Nebenbei: Mag wer 'nen McFlurry?