In Hamburg findet am 1. August eine Kundgebung gegen Rechtsextremismus statt. Prominente Künstler setzen ein Zeichen gegen rechte Gewalt und Alltagsrassismus.

Hamburg (vog) - Unter dem Kampagnenmotto "Laut gegen Nazis" setzen Musiker wie Sebastian Krumbiegel (Die Prinzen), Rolf Stahlhofen (Söhne Mannheims) oder Afrob am 1. August mitten im Herzen von St. Pauli ein Zeichen gegen "Rassismus, Antisemitismus, Homophobie und Nazigedankengut".

Die Veranstaltung in Hamburg startet mit einer Demo um 13 Uhr. Ab 15 Uhr folgen dann auf dem Spielbudenplatz Musik, Kurzlesungen und Redebeiträge.

Gegen Alltagsrassismus und rechte Gewalt

Neben dem fünfjährigen Kampagnen-Jubiläum stellen die Veranstalter dabei Themen wie Alltagsrassismus, die hohe Zahl rechtsextrem motivierter Straftaten und die stets große Präsenz bei Nazikundgebungen in den Mittelpunkt.

"Diejenigen, die ihre Freiheit und den Rahmen unserer Demokratie lieben", sollten an der Kundgebung teilnehmen. Seit 2004 setzt man sich mit Unterstützung "prominenter Persönlichkeiten aus Kultur, Musik und Gesellschaft" u.a. gegen Rechtsextremismus ein.

Weiterlesen

Fanta Vier Laut gegen doofe Nazis

Smudo stellte am Samstag auf einer Pressekonferenz in Leipzig die Kampagne 'Laut Gegen Nazis' vor, an der sich - neben anderen Musikern - auch die Fantastischen Vier beteiligen.

Oceana Mit Smudo gegen Rechts

Der Bundesverband der Musikindustrie unterstützt gemeinsam mit Prominenz aus Musik und Politik eine Initiative gegen Rechts. An das Projekt ist ein Band-Wettbewerb angeschlossen.

Soundwahl Eure Songs gegen Rechts

Der Verein Kreuzberger Musikalische Aktion ruft Musiker und Bands aus Brandenburg und Berlin dazu auf, Songs gegen Rechtsextremismus zu schreiben.

laut.de-Porträt Afrob

Er war 1999 der Shootingstar der deutschen Hip Hop-Szene schlechthin. Die erste Auskopplung aus seinem Debütalbum "Reimemonster", eine Kollaboration …

laut.de-Porträt Söhne Mannheims

Die Söhne Mannheims sind ein Künstler-Kollektiv aus ursprünglich 17 Musikern. Angeführt von Xavier Naidoo (Gesang) und Michael Herberger (Keyboards) …

laut.de-Porträt Die Prinzen

Bei 14 goldenen Schallplatten, sechs Platinauszeichnungen und bereits über fünf Millionen verkauften Tonträgern (Stand: 2001) steht fest: Die Prinzen …

21 Kommentare

  • Vor 11 Jahren

    @Catch Thirtythree (« @Trigger («

    Nur viele der grössten Musiker hatten Gott, bzw Religion als Thema von manchen ihrer Songs, vor Allem in Amerika.

    Ich kann mir nicht vorstellen, dass du die alle nicht magst?! »):

    Gott zum Thema ist ja was Anderes als Gott preisen. Es gibt ja tatsächlich Künstler, die sich "Mission" auf die Fahne geschrieben haben, sowas endet imo aber meistens lächerlich. »):

    Ja OK, ich sehe was du meinst. Hast Recht!

  • Vor 11 Jahren

    so ein käse, wann genau tritt denn afrob auf? das geht aus den tollen flyern nicht hevor.ansonsten interssiert mich diese veranstaltung nämlich nicht die bohne, aber afrob für lau würde ich mir schon angucken.