Bereits letzte Woche veröffentlichten Kvelertak einen Clip zu "1985", nun folgt der zweite Vorgeschmack auf "Nattesferd".

Stavanger (mam) - Mit "Meir" konnten Kvelertak die Spitze der norwegischen Charts ergattern und sich auch international einen guten Ruf erspielen. Das Album wurde mit dem norwegischen Pendant zum Grammy - dem Spellemannprisen - in der Kategorie Metal ausgezeichnet.

Spätestens seitdem befindet sich die Welt im Würgegriff von Kvelertak. Ihre letzte Platte konnte bereits allgemein überzeugen, nun folgt der langersehnte Nachfolger. Der neueste Song heißt "Berserkr" und vereint - wie für die Band üblich - melodische mit harten Thrash-Prog-Passagen.

Der erster Clip von "Nattesferd" trägt den Titel "1985". Die vergleichsweise soften und ungewohnt unmelodischen Töne sorgten für einen Zwiespalt in der Fangemeinde.

Regisseur Fredrik S. Hana über die Dreharbeiten: "Bei meiner dritten Zusammenarbeit mit Kvelertak wollte ich ein Musikvideo drehen, bei der die Geschichte und die Charaktere im Mittelpunkt stehen. Das Video dreht sich um eine Mikrogesellschaft, einen Viermann-Kult, wo sich eine tiefe und verflochtene Freundschaft um alles rankt. Sie sehen sich nicht als Teil einer normalen Gesellschaft und beschließen, ihre anderen Ansichtsweisen in einer einzigartigen Gemeinschaft zu pflegen."

Die Norwegische Band produzierte ihr neues Album komplett selbst. Am 13. Mai steht "Nattesferd" in den Läden.

Fotos

Kvelertak

Kvelertak,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Kvelertak,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Kvelertak,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Kvelertak,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Kvelertak,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Kvelertak,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Kvelertak,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Kvelertak,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger)

Weiterlesen

laut.de-Porträt Kvelertak

Kvelertak ist Norwegisch und heißt übersetzt "Würgegriff". Einen besseren Namen konnten die sechs Jungs aus Stavanger für ihre Band nicht finden.

1 Kommentar mit einer Antwort

  • Vor 3 Jahren

    In einem Youtube-Kommentar zu 1985 heißt es: "I wasn't really impressed from 1985 song because it was very soft and not so melodic as older Kvelertak songs […]"

    Das habt ihr dann übersetzt:

    "soften und ungewohnt unmelodischen Töne"

    Was aber trotzdem keinen Sinn macht, soft und nicht melodisch? Versteh ich nicht.